Tag Archiv: Landkreis Kronach

© News5 / Merzbach

Kronach / Hummendorf: Wasserleiche am Montagmorgen entdeckt!

Der unbekannte Mann, der in der Nacht zum Samstag (16. März) in der Innenstadt von Kronach in den Fluss fiel, ist tot. Der Kronacher wurde bei Suchmaßnahmen am Montagmorgen (18. März) im Uferbereich der Rodach bei Hummendorf, einem Ortsteil von Weißenbrunn (Landkreis Kronach), gefunden. Die Kripo Coburg ermittelt.

 

Fußgänger können den Mann nicht aus dem Wasser ziehen

Wie berichtet, hatten zwei Fußgänger gegen 1:00 Uhr am Samstagmorgen die Rettungskräfte verständigt, weil sie im Fluss Kronach einen Mann entdeckten, der sich nicht mehr allein aus dem Wasser befreien konnte. Die beiden Zeugen versuchten noch, den Unbekannten aus dem Wasser zu ziehen, was allerdings misslang.

Umfangreiche Suchmaßnahmen bleiben am Wochenende ohne Erfolg

Anschließend liefen umfangreiche Suchmaßnahmen durch Kräfte der Wasserwacht, der DLRG, der Feuerwehren und der Polizei. Seit Samstagmittag waren außerdem Personensuchhunde und ein Polizeihubschrauber an der Suche beteiligt. Der Einsatz von Polizeitauchern oder Schlauchbooten war aufgrund des hohen Wasserstandes und der Fließgeschwindigkeit nicht möglich.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

Vermisstenmeldung nach einem 57-Jährigen

Am Samstagabend ging bei der Polizei eine Vermisstenmeldung für einen 57-Jährigen Kronacher ein. Hierbei ergaben sich Hinweise, dass es sich bei dem von der Strömung mitgerissenen Mann um den 57-Jährigen handelte. Die weiteren Suchmaßnahmen am Samstag und Sonntag blieben allerdings ohne Erfolg.

Leiche bei Hummendorf entdeckt

Am Montagmorgen teilte gegen 06:15 ein Rettungsdienstmitarbeiter mit, dass er im Uferbewuchs der Rodach bei Hummendorf eine leblose Person entdeckte. Die alarmierten Rettungskräfte konnten den Mann allerdings nur noch tot bergen. Wie die Polizei zwischenzeitlich bestätigte, handelt es sich bei dem Leichnam um den vermissten Kronacher. Die weiteren Ermittlungen in dem Fall übernahm die Kriminalpolizei Coburg.

Kronach: Unbekannter wird bei Hochwasser von der Flut mitgerissen
(Unkommentiertes Video)
Aktuell-Bericht vom Montag (18. März 2019)
Kronach: Vermisster Mann wurde tot in der Rodach aufgefunden!
© TVO / Symbolbild

Steigende Flusspegel: Hochwasserwarnung für Oberfranken

UPDATE (Sonntag, 11:30 Uhr):

Folgende Flüsse haben die Meldestufe 1 überschritten:

  • Unterstein. / Unt. Steinach (KU): 199 cm / Mst. 2 ab 230 cm
  • Neukenroth / Haßlach (KC): 228 cm / Mst. 2 ab 250 cm
  • Schwürbitz / Main (LIF): 385 cm / Mst. 2 ab 400 cm
  • Laufermühle / Aisch (FO): 422 cm / Mst. 2 ab 430 cm
  • Kemmern / Main (BA): 450 cm / Mst. 2 ab 480 cm

Folgende Flüsse haben die Meldestufe 2 überschritten:

  • Mainleus / Main (KU): 302 cm / Mst. 3 ab 3200 cm

Folgende Flüsse haben die Meldestufe 3 überschritten:

  • Fürth am Berg / Steinach (CO): 251 cm / Mst. 4 ab 310 cm

(Fotos: Hochwasser im Bereich Heinersreuth bei Bayreuth)

© Marco B. via Facebook© Marco B. via Facebook

UPDATE (Samstag, 21:20 Uhr):

Folgende Flüsse haben die Meldestufe 1 überschritten:

  • Unterstein. / Unt. Steinach (KU): 202 cm / Mst. 2 ab 230 cm
  • Neukenroth / Haßlach (KC): 238 cm / Mst. 2 ab 250 cm
  • Bad Berneck / Weißer Main (BT): 161 cm / Mst. 2 ab 180 cm
  • Steinberg / Kronach (KC): 215 cm / Mst. 2 ab 240 cm
  • Bayreuth / Roter Main (BT): 205 cm / Mst. 2 ab 220 cm
  • Arzberg / Röslau (WUN): 266 cm / Mst. 2 ab 270 cm
  • Mainleus / Main (KU): 272 cm / Mst. 2 ab 290 cm
  • Muggendorf / Wiesent (FO): 225 cm / Mst. 2 ab 290 cm
  • Unterlangenstadt / Rodach (LIF): 329 cm / Mst. 2 ab 350 cm
© Tatjana F. via Facebook© Tatjana F. via Facebook© Tatjana F. via Facebook© Tatjana F. via Facebook
  • Schwürbitz / Main (LIF): 388 cm / Mst. 2 ab 400 cm
  • Erlabrück / Rodach (KC): 228 cm / Mst. 2 ab 240 cm
  • Laufermühle / Aisch (FO): 427 cm / Mst. 2 ab 430 cm

Folgende Flüsse haben die Meldestufe 2 überschritten:

  • Ködnitz / Weißer Main (KU): 332 cm / Mst. 3 ab 350 cm
  • Schenkenau / Itz (CO): 376 cm / Mst. 3 ab 410 cm

Folgende Flüsse haben die Meldestufe 3 überschritten:

  • Fürth am Berg / Steinach (CO): 263 cm / Mst. 4 ab 310 cm

 

(Fotos: Hochwasser im Bereich Arzberg / Schirnding)

© Tatjana F. via Facebook© Tatjana F. via Facebook© Tatjana F. via Facebook© Tatjana F. via Facebook

UPDATE (Samstag, 16:00 Uhr):

Folgende Flüsse haben die Meldestufe 1 überschritten:

  • Unterstein. / Unt. Steinach (KU): 202 cm / Mst. 2 ab 230 cm
  • Neukenroth / Haßlach (KC): 245 cm / Mst. 2 ab 250 cm
  • Bad Berneck / Weißer Main (BT): 167 cm / Mst. 2 ab 180 cm
  • Steinberg / Kronach (KC): 219 cm / Mst. 2 ab 240 cm
  • Bayreuth / Roter Main (BT): 209 cm / Mst. 2 ab 220 cm
  • Gampelmühle / Ölschnitz (BT): 291 cm / Mst. 2 ab 325 cm
  • Mainleus / Main (KU): 266 cm / Mst. 2 ab 290 cm
  • Muggendorf / Wiesent (FO): 223 cm / Mst. 2 ab 290 cm
  • Unterlangenstadt / Rodach (LIF): 334 cm / Mst. 2 ab 350 cm
© Sandra S. via Facebook
Fürth am Berg (Steinach)
  • Schwürbitz / Main (LIF): 376 cm / Mst. 2 ab 400 cm
  • Erlabrück / Rodach (KC): 236 cm / Mst. 2 ab 240 cm

Folgende Flüsse haben die Meldestufe 2 überschritten:

  • Arzberg / Röslau (WUN): 278 cm / Mst. 3 ab 335 cm
  • Ködnitz / Weißer Main (KU): 328 cm / Mst. 3 ab 350 cm
  • Schenkenau / Itz (CO): 376 cm / Mst. 3 ab 410 cm

Folgende Flüsse haben die Meldestufe 3 überschritten:

  • Fürth am Berg / Steinach (CO): 268 cm / Mst. 4 ab 310 cm
© Sandra S. via Facebook
Fürth am Berg (Steinach)

UPDATE (Samstag, 11:00 Uhr):

Folgende Flüsse haben die Meldestufe 1 überschritten:

  • Unterstein. / Unt. Steinach (KU): 201 cm / Mst. 2 ab 230 cm
  • Neukenroth / Haßlach (KC): 243 cm / Mst. 2 ab 250 cm
  • Bad Berneck / Weißer Main (BT): 167 cm / Mst. 2 ab 180 cm
  • Steinberg / Kronach (KC): 219 cm / Mst. 2 ab 240 cm
  • Bayreuth / Roter Main (BT): 204 cm / Mst. 2 ab 220 cm
  • Gampelmühle / Ölschnitz (BT): 282 cm / Mst. 2 ab 325 cm
  • Mainleus / Main (KU): 257 cm / Mst. 2 ab 290 cm
  • Muggendorf / Wiesent (FO): 257 cm / Mst. 2 ab 290 cm
  • Unterlangenstadt / Rodach (LIF): 330 cm / Mst. 2 ab 350 cm
© Daniel F. via Facebook
Fotos aus Arzberg (Röslau)
  • Schwürbitz / Main (LIF): 363 cm / Mst. 2 ab 400 cm
  • Schenkenau / Itz (CO): 353 cm / Mst. 2 ab 370 cm
  • Erlabrück / Rodach (KC): 232 cm / Mst. 2 ab 240 cm

Folgende Flüsse haben die Meldestufe 2 überschritten:

  • Arzberg / Röslau (WUN): 280 cm / Mst. 3 ab 335 cm
  • Ködnitz / Weißer Main (KU): 324 cm / Mst. 3 ab 350 cm

Folgende Flüsse haben die Meldestufe 3 überschritten:

  • Fürth am Berg / Steinach (CO): 267 cm / Mst. 4 ab 310 cm
© Daniel F. via Facebook© Daniel F. via Facebook© Daniel F. via Facebook

UPDATE (Freitag, 22:40 Uhr):

Folgende Flüsse haben die Meldestufe 1 am Freitagabend überschritten:

  • Untersteinach / Untere Steinach (KU): 196 cm / Mst. 2 ab 230 cm
  • Neukenroth / Haßlach (KC): 236 cm / Mst. 2 ab 250 cm
  • Bad Berneck / Weißer Main (BT): 161 cm / Mst. 2 ab 180 cm
  • Steinberg / Kronach (KC): 212 cm / Mst. 2 ab 240 cm

Folgende Flüsse haben die Meldestufe 2 am Freitagabend überschritten:

  • Fürth am Berg / Steinach (CO): 236 cm / Mst. 3 ab 250 cm

UPDATE (Freitag, 16:35 Uhr):

Folgende Flüsse haben die Meldestufe 1 am Freitagnachmittag überschritten:

  • Untersteinach / Untere Steinach (KU): 191 cm / Mst. 2 ab 230 cm
  • Neukenroth / Haßlach (KC): 229 cm / Mst. 2 ab 250 cm
  • Fürth am Berg / Steinach (CO): 224 cm / Mst. 2 ab 230 cm

UPDATE (Freitag, 12:57 Uhr):

Das Wasserwirtschaftsamt Kronach hat seine Hochwasserwarnung des gestrigen Tages auf den Landkreis Bamberg ausgeweitet. Zudem warnt das Wasserwirtschaftsamt Hof vor Ausuferungen und Überschwemmungen in den Landkreisen Bayreuth, Kulmbach und Wunsiedel.

Nach Vorhersagen des Deutschen Wetterdienstes gelangt mit einem weiteren Tiefdruckgebiet niederschlagsreiche Luft nach Oberfranken. Dabei werden in den fränkischen Mittelgebirgen stellenweise Niederschläge um 30 Liter pro Quadratmeter innerhalb von 24 Stunden erwartet. Dadurch kommt es im Tagesverlauf und in der Nacht auf Samstag zu ansteigenden Wasserständen an den Gewässern.

 

Bereiche Bayreuth / Kulmbach / Wunsiedel

Nach den aktuellen Hochwasservorhersagen kann an den folgenden Pegeln die Meldestufe 1 erreicht beziehungsweise überschritten werden:

  • Bad Berneck (Weißer Main)
  • Untersteinach (Untere Steinach)
  • Bayreuth (Roter Main)
  • Arzberg (Röslau)
  • Auch weitere kleinere Gewässer ohne Warnpegel können über die Ufer treten.

An folgenden Pegeln kann die Meldestufe 2 erreicht beziehungsweise überschritten werden:

  • Mainleus (Main)
  • Ködnitz (Weißer Main)

Die Warnung des Wasserwirtschaftsamt Hof für die Landkreise Bayreuth, Kulmbach und Wunsiedel ist aktiv bis zum Sonntag (17. März) um 08:00 Uhr.

 

Bereiche Bamberg / Coburg / Kronach / Lichtenfels

  • Der Pegel Schwürbitz (Main) überschreitet in der Nacht zum Samstag die Meldestufe 1.
  • Der Pegel Kemmern (Main) wird voraussichtlich Sonntagvormittag die Meldestufe 1 erreichen.
  • Der Pegel Fürth am Berg (Steinach) erreicht in den nächsten Stunden die Meldestufe 1 und kann im Laufe des Wochenendes die Meldestufe 2 überschreiten.
  • Der Pegel Neukenroth/Haßlach überschreitet voraussichtlich die Meldestufe 1.
  • Auch weitere kleinere Gewässer ohne Warnpegel können über die Ufer treten.

Die Warnung des Wasserwirtschaftsamt Kronach für die Landkreise Bamberg, Coburg, Kronach und Lichtenfels besteht bis zum Montag (18. März) um 11:00 Uhr.


ERSTMELDUNG (Donnerstag, 15:58 Uhr):

Aufgrund der bereits gefallenen Niederschläge sind die Pegel im Obermaingebiet angestiegen. Weitere Regenfälle werden am heutigen Tag und in der Nacht für den Bereich prognostiziert. Das Wasserwirtschaftsamt Kronach hat deshalb für die Landkreis Coburg, Kronach und Lichtenfels eine Hochwasserwarnung vor Ausuferungen und Überschwemmungen herausgegeben. Die Hochwasserwarnung ist bereits aktiv und bis zum Freitag (15. März) gültig.

Steigende Pegel von Steinach & Haßlach erwartet

Laut den Prognosen des Wasserwirtschaftsamtes wird der Pegel Fürth am Berg (Steinach) in der Nacht zum Freitag die Meldestufe 1 erreichen beziehungsweise anhaltend überschreiten. Auch der Pegel Neukenroth (Haßlach) zeigt aktuell eine steigende Tendenz und bewegt sich in Richtung der Meldestufe 1. Auch kleinere Gewässer ohne Warnpegel können in den kommenden 24 Stunden im Obermain-Gebiet über die Ufer treten.


Eure Hochwasserbilder- und videos könnt Ihr uns schicken via

 

(FORTLAUFENDE AKTUALISIERUNGEN: Hochwassernachrichtendienst Bayern)

 

*Informationen der Wasserwirtschaftsämter

  • Meldestufe 1: Stellenweise kleinere Ausuferungen
  • Meldestufe 2: Land- und forstwirtschaftliche Flächen überflutet oder leichte Verkehrsbehinderungen auf Hauptverkehrs- und Gemeindestraßen
  • Meldestufe 3: Einzelne bebaute Grundstücke oder Keller überflutet oder Sperrung überörtlicher Verkehrsverbindungen oder vereinzelter Einsatz der Wasser- oder Dammwehr erforderlich
  • Meldestufe 4: Bebaute Gebiete in größerem Umfang überflutet oder Einsatz der Wasser- oder Dammwehr in großem Umfang erforderlich

Aktueller Wetterbericht
Die Wetteraussichten vom 15. März 2019
© News5 / Ittig

Tettau: Pkw landet auf der Leitplanke!

ERSTMELDUNG (11:55 Uhr):

Zu einem Verkehrsunfall bedingt durch die winterlichen Straßenverhältnisse kam es am heutigen Montagmorgen (11. März) zwischen Tettau (Landkreis Kronach) in Fahrtrichtung Neuenbau (Landkreis Sonneberg). Laut News5 hatte der Fahrer Glück im Unglück und kam unverletzt davon.

Pkw-Fahrer gerät durch unangepasste Geschwindigkeit ins Schleudern

Laut Informationen von News5 verlor der Autofahrer bei einer Rechtskurve, aufgrund hoher Geschwindigkeit, auf der schneebedeckten Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug. Im Anschluss landete er mit seinem Opel auf der Leitplanke.

 

  • Eine offizielle Polizeimeldung steht derzeit noch aus!
© News5 / Ittig © News5 / Ittig © News 5 / Ittig © News5 / Ittig
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Küps: 25-Jährige bei Reitunfall schwer verletzt

Eine junge Frau zog sich bei einem Reitunfall am Sonntagvormittag (24. Februar) bei Küps (Landkreis Kronach) schwere Verletzungen zu. Die 25-Jährige befand sich auf einem Ausritt im Bereich Hain, als ihr Pferd in einem Waldstück plötzlich durchging.

Weiterlesen

Auf dem Radar – Der TVO-Blitzdienst für die 9. Woche

Die überhöhte Geschwindigkeit stellt nach wie vor eine der Hauptunfallursachen dar. Die Polizei Oberfranken und TVO wollen das Geschwindigkeitsverhalten der Kraftfahrer präventiv positiv beeinflussen. Deshalb werden unter tvo.de wöchentlich mehrere Kontrollpunkte der Polizei veröffentlicht*.

Kontrollen im Raum Bamberg / Forchheim
  • Montag (25.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A70 im Bamberger Ortsteil Kramersfeld
  • Dienstag (26.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A73 zwischen Bamberg & Coburg
Kontrollen im Raum Bayreuth / Kulmbach
  • Montag (25.02.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Gefrees & Hormersdorf
  • Dienstag (26.02.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet Bayreuth
  • Donnerstag (28.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A9 zwischen Gefrees & Hormersdorf
Kontrollen im Bereich von Coburg / Kronach / Lichtenfels
  • Montag (25.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B4 zwischen Coburg & Bamberg
  • Dienstag (26.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B85 Kronach & Kulmbach
  • Mittwoch (27.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B303 Kronach & Stadtsteinach 
  • Donnerstag (28.02.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet Coburg
Kontrollen im Bereich Hof / Wunsiedel
  • Montag (25.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B2 zwischen Hof & Töpen
  • Dienstag (26.02.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Gefrees & Landesgrenze Thüringen
  • Mittwoch (27.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf B289 zwischen Rehau & Kulmbach

 

FAHRT VORSICHTIG UND KOMMT SICHER ANS ZIEL!!!

 

*Die Messstellen werden weder in der Örtlichkeit genau bestimmt, noch sind es die gesamten Kontrollmaßnahmen der oberfränkischen Polizei an dem jeweiligen Tag!

© TVO / Symbolbild

Kollision bei Küps: Frau wird im Auto eingeklemmt!

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen kam es am Montagabend (18. Februar) auf Höhe des Sportplatzes Schmölz im Landkreis Kronach. Eine 20-Jährige übersah den vorfahrtsberechtigten 22-Jährigen, woraufhin es zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Weiterlesen

Vier Verletzte in Tettau: 100.000 Euro Schaden nach Wohnhausbrand!

Zu einem Wohnhausbrand kam es am heutigen Freitagvormittag (15. Februar) in Tettau im Landkreis Kronach, bei der insgesamt vier Personen verletzt wurden. Ein Tier starb bei dem Feuer. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Weiterlesen

Stockheim / Pressig: Drei Verletzte nach Crash auf der B85!

Zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen kam es am Donnerstagabend (14. Februar) auf der Bundesstraße B85 zwischen Stockheim und Pressig im Landkreis Kronach. Bei dem Unfall wurden drei Personen verletzt. Die B85 musste während den Bergungsarbeiten für kurze Zeit komplett gesperrt werden. Weiterlesen
© News5 / Fricke

Wallenfels: Brand in einem Sägewerk verursacht sechsstelligen Schaden

UPDATE (08:40 Uhr):

Ein Feuer in einem Sägewerk in Wallenfels (Landkreis Kronach) sorgte in der Nacht zum Samstag für den Einsatz zahlreicher Feuerwehr- und Rettungskräfte. Personen wurden nicht verletzt. Nach ersten Schätzungen der Polizei beläuft sich der Sachschaden auf über 200.000 Euro.

Brand im Bereich einer Heizungsanlage ausgebrochen

Kurz nach 23.00 Uhr bemerkte am späten Freitagabend eine Nachbarin Flammen aus einer Halle des Sägewerkes. Feuerwehren aus Wallenfels und den benachbarten Ortschaften bekämpften den Brand in der Folge erfolgreich.

Halle wird stark in Mitleidenschaft gezogen

Trotzdem wurde die Halle stark beschädigt. Das Feuer dürfte nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei Coburg im Bereich einer Heizungsanlage ausgebrochen sein. Die dortige Hackschnitzel-Heizung versorgt auch umliegende Gebäude mit Wärme.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

Mehr als 100 Einsatzkräfte vor Ort

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Ein technischer Defekt wird nicht ausgeschlossen. Der Einsatz der rund 100 Feuerwehrkräfte dauerte bis in die Morgenstunden. Das technische Hilfswerk, die Wasserwacht sowie ein Rettungsdient mit Notarzt waren ebenfalls eingesetzt.

EILMELDUNG (23:31 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, brennt derzeit in Wallenfels (Landkreis Kronach) ein Sägewerk. Die Feuerwehr sowie weitere Rettungskräfte sind am späten Freitagabend (1. Februar) vor Ort in der Schützenstraße im Einsatz. Derzeit laufen die Löscharbeiten. Über verletzte Personen oder die Ursache des Feuers liegen derzeit keine Informationen vor.

Statement der Feuerwehr zum Einsatz in der Nacht
Brand in einem Sägewerk in Wallenfels: Wetterbedingungen erschweren den Löscheinsatz!
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Tettau: Hund stirbt bei Unfall – Täter flüchtet davon!

Zu einem Unfall mit einem Hund kam es am gestrigen Montagmorgen (21. Januar) in Tettau im Landkreis Kronach. Das Tier wurde dabei tödlich verletzt. Die Polizei Ludwigsstadt sucht nun zur Ermittlung der Unfallflucht Zeugen. Weiterlesen
© Polizeipräsidium Oberfranken

Landkreis Kronach: Crystal-Dealer festgenommen

Wie die Polizei am Freitagnachmittag (18. Januar) mitteilte, nahmen Beamte am gestrigen Tag (17. Januar) einen 29 Jahre alten, mutmaßlichen Drogendealer aus dem Landkreis Kronach fest. Nach umfassenden Ermittlungen stellten sie bei ihm eine größere Menge Rauchgift sicher. Der Mann sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

Verdächtiger wird observiert

Bereits Ende November 2018 geriet der 29-Jährige in den Fokus der Kriminalpolizei. In der Folgezeit gelang es, die kriminellen Machenschaften des Oberfranken aufzudecken. Die Polizisten observierten den Verdächtigen. So entging ihnen auch nicht, dass er in Tschechien die Todesdroge Crystal kaufte und dann nach Oberfranken schmuggelte.

© Polizeipräsidium Oberfranken

Bei Wohnungsdurchsuchung zahlreiche Drogen sichergestellt

Daraufhin erwirkten die Beamten einen Durchsuchungsbeschluss gegen ihn. Im Anschluss wurden seine Wohnräume, das Auto und weitere Gebäude unter die Lupe genommen. Teilweise geschickt versteckt, entdeckten die Einsatzkräfte rund 21 Gramm Crystal und annähernd 120 Gramm Marihuana. In einer Werkstatt betrieb der Dealer außerdem zwei professionelle Aufzuchtanlagen mit mehreren Hanfpflanzen. Die Beamten stellten alle Beweise sowie mehrere hundert Euro Bargeld.

29-Jähriger in Haft

Aufgrund der vorliegenden Beweismittel erging am Freitagvormittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg der Haftbefehl gegen den 29-Jährigen wegen Einfuhr und Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Anschließend wurde er in ein Gefängnis eingeliefert. Die Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft in diesem Fall dauern an.

Wilhelmsthal: Eingeklemmte Person nach Frontal-Crash!

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am gestrigen Montagnachmittag (14. Januar) auf der Staatsstraße St2200 zwischen Steinberg und Wilhelmsthal im Landkreis Kronach. Hierbei ereignete sich ein Zusammenstoß zweier Pkw, da aus bislang noch ungeklärter Ursache eine 57-Jährige auf die Gegenfahrbahn geriet. Laut Polizei entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Weiterlesen

Steinbach am Wald: Zulieferverkehr sorgt für massive Verkehrsprobleme!

Wie die Polizei Ludwigsstadt am Mittwochnachmittag (9. Januar) mitteilte, kommt es seit den Morgenstunden aufgrund eines erhöhtem Zulieferverkehr für eine Firma zu massiven Behinderungen im Bereich der Rennsteigstraße in Steinbach am Wald (Landkreis Kronach). Laut Polizei dürften die Behinderungen bis in die Abendstunden andauern. Weiterlesen
© News5 / Fricke

120.000 Euro Schaden: Wintereinbruch sorgt in Oberfranken für zahlreiche Unfälle

Innerhalb von drei Stunden kam es am Samstagmorgen (05. Januar) in Oberfranken durch starke Schneefälle zu mehreren Unfällen. Dabei wurden drei Personen verletzt. Es entstand zudem ein immenser Sachschaden von 120.000 Euro. Betroffen waren größtenteils die Autobahn A9 und die Bundesstraße B173 und B303. Zwischen 6:00 Uhr bis 9:00 Uhr zählte die Polizei 24 Verkehrsunfälle, die auf die winterlichen Straßenverhältnisse zurückzuführen waren.

Weiterlesen

Kirchleus: Drei Verletzte nach schwerem Unfall auf der B85

Drei Verletzte und ein Gesamtschaden in Höhe von rund 40.000 Euro waren die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls am Donnerstagmittag (3. Januar) auf der Bundesstraße B85 zwischen dem Kulmbacher Ortsteil Kirchleus und Weißenbrunn (Landkreis Kronach). Weiterlesen
1 2 3 4 5