Tag Archiv: Landkreis Kronach

© TVO / Symbolbild / Archiv

Ludwigsstadt: E-Biker liegt schwer verletzt auf der Straße

Am Samstagabend (12. September) wurde durch Zeugen ein schwerverletzter 53-Jähriger in der Gräfenthaler Straße des Ortsteils Lauenstein von Ludwigsstadt (KC) auf der Straße aufgefunden. Offensichtlich war dieser laut Polizeiangaben mit seinem E-Bike ohne Fremdbeteiligung aus bislang ungeklärter Ursache gestützt.

Weiterlesen

© PI Kronach

Wallenfels: Kleintransporter brennt auf der B173 aus

Am Freitagnachmittag (11. September) brannte ein Kleintransporter auf der Bundesstraße B173 zwischen Naila (HO) und Kronach vollständig aus. Dies führte über mehrere Stunden zu Verkehrsbehinderungen in diesem Streckenabschnitt. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.

Erst platze der Reifen, dann stand der Transporter in Brand

Kurz vor der Einmündung nach Wallenfels (KC) platzte während der Fahrt der linke Vorderreifen. Als der 47-jährige Fahrer anhielt, um den Reifen zu wechseln, brach plötzlich im vorderen Bereich des Transporters ein Feuer aus. Hilflos musste der Fahrer ansehen, wie innerhalb kürzester Zeit das Feuer auf das gesamte Fahrzeug übergriff und der Transporter vollkommen ausbrannte. Auch der Straßenbelag und die Straßenbegrenzung wurden durch die Flammen in Mitleidenschaft gezogen. Die alarmierte Feuerwehr aus Wallenfels konnte nur noch Schadensbegrenzung betreiben und das Feuer ablöschen. Verletzte Personen waren nicht zu beklagen.

Bundesstraße mehrere Stunden gesperrt

Aufgrund des Brandes und durch ausgelaufene Betriebsstoffe musste die Bundesstraße für die Dauer der Bergung und der Reinigung der Straße für mehrere Stunden gesperrt werden. Erst gegen 18:30 Uhr wurde die B173 wieder für den Verkehr freigegeben. Bis dahin musste der Verkehr über Wallenfels umgeleitet werden. An der Brandstelle waren über 20 Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei, Straßenmeisterei und vom Landratsamt Kronach im Einsatz.

Bilder vom Brandort auf der B173
© PI Kronach
© PI Kronach
© Shutterstock

Landkreis Kronach: Freiwillige Coronatests bald möglich

Der Landkreis Kronach richtet ein Testzentrum ein, das am 31. August in Betrieb geht. Dort darf sich jeder Bürger und jede Bürgerin kostenlos auf das Coronavirus testen lassen. Das teilte am Mittwoch (26. August) das Landratsamt Kronach mit. Weiterlesen
© Heinz Glas

Kleintettau: Führungswechsel bei Heinz Glas

Führungswechsel beim Unternehmen Heinz Glas in Kleintettau im Landkreis Kronach. Carletta Heinz übernahm die CEO-Funktion der Unternehmensgruppe von Vater Carl-August Heinz und führt nun das Familienunternehmen in der 13. Generation fort. Weiterlesen
© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Teuschnitz: Paketdienst stürzt Böschung hinab und überschlägt sich

Zu einem schweren Unfall kam es am Donnerstagmorgen (16. Juli) auf der Kreisstraße KC8 bei Teuschnitz (KC). Zwischen Reichenbach und Haßlach kam der 31-jährige Fahrer eines Paketdienstes mit seinem Lieferwagen in einer leichten Linkskurve in das rechte Bankett.

Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Teuschnitz: Waffe, Munition und Sprengstoff im Gemüsebeet gefunden

Bereits am Donnerstagnachmittag (16. Juli) machte ein 35-jähriger Mann beim Umgraben seines Gemüsebeetes in Teuschnitz (KC) eine wundersame Entdeckung, als er urplötzlich auf zwei amerikanische Munitionsboxen stieß. Zur Sicherheit informierte er die Polizei über den Fund. Weiterlesen
© Pixabay

Teuschnitz: Kindergarten nach Coronafall geschlossen

Nach einem Coronafall bei einem Kind wurde der Kindergarten Teuschnitz (KC) als Präventionsmaßnahme vorläufig geschlossen. Laut Landratsamt Kronach ergab ein Coronatest einen „schwach positiven Befund“ bei dem betroffenen Kind. Da kein eindeutiger Beleg für eine Infektion bestand, eine Erkrankung aber nicht vollständig ausgeschlossen werden konnte, veranlasste das Gesundheitsamt am Freitag (17. Juli) einen zweiten Test. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Tettau: Werkzeughersteller Zitzmann meldet Insolvenz an

Der Formen- und Werkzeughersteller Zitzmann aus Tettau (KC) bangt um seine Zukunft. Wie die Coburger Anwaltskanzlei Linse und Ehrlicher TVO mitteilte, stellte die Firma einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beim Amtsgericht Coburg. Geschäftsführer Matthias Zitzmann begründete den Schritt mit der aktuell wirtschaftlichen Lage.  
Die wirtschaftliche Situation war in den letzten Jahren nicht einfach, aber in den letzten Wochen ist der Auftragseingang dramatisch eingebrochen. Obwohl mir dieser Schritt sehr schwer gefallen ist, musste ich meinen gesetzlichen Verpflichtungen als Geschäftsführer nachkommen und Insolvenzantrag stellen. (Matthias Zitzmann, Geschäftsführer der Zitzmann GmbH & Co. KG)
  Löhne und Gehälter für drei Monate gesichert Mit dem nun getätigten Schritt hofft man, den Geschäftsbetrieb weiterführen zu können. So sind unter anderem auch die Löhne und Gehälter der circa 80 Arbeitnehmer für die kommenden drei Monate gesichert. Der Insolvenzverwalter ist bemüht, das Unternehmen mit Hilfe von Investoren zu sanieren, und dabei viele Arbeitsplätze zu erhalten. Seit 1935 produziert Zitzmann hochwertige Formen und Werkzeuge für die Glasindustrie. Die Produkte der Firma werden weltweit vertrieben.
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Wallenfels: Mountainbikerin bei Unfall schwer verletzt

In einem Waldgebiet nördlich von Schnappenhammer, einem Ortsteil von Wallenfels (Landkreis Kronach), kam es am Montagmittag (04. Mai) zu einem Radunfall. Hierbei wurde eine Mountainbikerin schwer verletzt.

Weiterlesen
© News5 / Merzbach

Tettau: Lagerhalle einer Firma in Brand geraten!

UPDATE (16:43 Uhr)

Ein Brand in einer Firma im Tettauer Ortsteil Alexanderhütte (Landkreis Kronach) sorgt seit dem frühen Dienstagnachmittag (14. April) für einen großen Feuerwehreinsatz und hohen Sachschaden. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen zur noch unklaren Ursache des Feuers aufgenommen.

Mitarbeiter entdecken Lagerhallen-Brand

Gegen 12:45 Uhr entdeckte ein Mitarbeiter der Firma den Brand in der Lagerhalle und wählte den Notruf. Sogleich eilten rund 250 Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei zur Einsatzstelle. Aufgrund der starken Rauchentwicklung sind die Anwohner angehalten Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Mitarbeiter der Firma wurden rechtzeitig evakuiert und es erlitt niemand Verletzungen. Den zahlreichen Feuerwehrkräften aus dem Landkreis Kronach und dem benachbarten thüringischen Landkreis gelang es, dass Feuer unter Kontrolle zu bringen. Derzeit (Stand 15.40 Uhr) dauern die Löscharbeiten noch an. Hierfür sind die Zufahrtsstraßen zur Einsatzörtlichkeit weiträumig gesperrt. Der Sachschaden dürfte nach ersten Schätzungen im sechsstelligen Eurobereich liegen. Beamte des Fachkommissariats der Kripo Coburg nahmen vor Ort die Ermittlungen zur bislang unbekannten Brandursache auf.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
Weiterführende Informationen zum Brand:
Tettau: Lagerhalle gerät in Brand

UPDATE (15:19 Uhr):

Wie die Polizei am Dienstagnachmittag (14. April) mitteilte, kam es in der Lagerhalle einer Firma im Tettauer Ortsteil Alexanderhütte im Landkreis Kronach zu einem Brand. Nach ersten Aussagen der Beamten wären keine Personen durch das Feuer verletzt worden.

Brandursache sei unklar

Einer Nachrichtenagentur zufolge kämpfe ein Großaufgebot an Einsatzkräften seit 12:45 Uhr gegen den Brand. Das Feuer sei inzwischen (Stand: 15:19 Uhr) unter Kontrolle gebracht worden. Wie lange sich die Löscharbeiten noch hinziehen würden, wäre bislang noch unklar. Genauso unklar wäre auch die Brandursache. Bei dem Brand kam es im Ortsteil von Tettau zu einer starken Rauchentwicklung.

EILMELDUNG (13:30 Uhr):

Die Lagerhalle einer Firma geriet am Dienstagnachmittag (14. April) im Tettauer Ortsteil Alexanderhütte im Landkreis Kronach in Brand. Dies teilte soeben die Polizei mit. Ersten Angaben zufolge sollen keine Personen verletzt sein. Durch das Feuer kommt es aktuell zu einer starken Rauchentwicklung. Bitte halten Sie Fenster und Türen geschlossen. Zahlreiche Rettungskräfte sind derzeit am Einsatzort. 

 

  • Weitere Informationen werden folgen

Mutmacher Oberfranken: Hilfsangebote & Projekte aus dem Landkreis Kronach

Unterstützt durch die  Oberfrankenstiftung und die Entwicklungsagentur Oberfranken Offensiv starten wir von TV Oberfranken zusammen mit unseren Kollegen aus den anderen Medienhäusern in Oberfranken, eine gemeinsame Kooperation für alle Oberfranken. Wir Oberfranken schaffen es nur gemeinsam durch die Corona-Krise. Deshalb bieten wir eine Plattform für Hilfsangebote, neue Geschäftsmodelle, digitale Lösungen, medizinische Angebote und soziales Engagement aus der Region. Wir berichten über Mut machende neue Projekte, von Pegnitz bis Lauenstein, von Schlüsselfeld bis Marktredwitz. 

  • Werdet auch Mutmacher und schreibt uns eine E-Mail an mutmacher@tvo.de! 
Mutmacher-Videos aus dem Landkreis Kronach
Mutmacher-Projekte aus dem Landkreis Kronach
12345