Tag Archiv: Landkreis Kulmbach

© TVO / Symbolbild

Trebgast / Harsdorf: 50.000 Euro Schaden nach zwei Unfällen!

Gleich zweimal rückten am Mittwochnachmittag (17. April) die Einsatzkräfte zum gleichen Unfallort an. Auf der Staatsstraße 2183 kam es zu zwei Zusammenstößen zwischen Trebgast und Harsdorf auf Höhe des Bahnübergangs bei Heidelmühle im Landkreis Kulmbach. Dabei wurden drei Personen verletzt. Zudem entstand ein Gesamtschaden von mehreren Zehntausend Euro. Weiterlesen

Harsdorf: 65.000 Euro Schaden nach missglücktem Überholmanöver!

Ein 80-Jähriger war am Mittwochnachmittag (10. April) von Trebgast in Richtung Harsdorf (Landkreis Kulmbach) unterwegs, als er auf der Höhe Unterlaitsch (Landkreis Kulmbach) zum Überholen ansetzte, zwei Verkehrsteilnehmer gefährdete und einen Unfall verursachte. Nach seiner Unfallflucht fuhr der Rentner dann doch wieder an die Unfallstelle zurück. Dennoch muss er sich nun strafrechtlich verantworten. Weiterlesen

© News5 / Merzbach

A70 / Neudrossenfeld: Autofahrer (60) stirbt nach schwerem Unfall

UPDATE (19:52 Uhr):

Autofahrer kollidiert mit Lkw

Wie die Polizei am Abend mitteilte, fuhr der 60-Jährige gegen 15:25 Uhr auf der linken Fahrspur der A70 in Richtung Bayreuth. Bei der Anschlussstelle Neudrossenfeld kam es aus bislang ungeklärten Gründen zu einer Berührung des Renaults mit einem auf der rechten Fahrbahn befindlichen Lastwagen. Der 60-jährige Autofahrer kollidierte daraufhin mit der Leitplanke und erlitt schwere Verletzungen. Ein alarmierter Notarzt übernahm die ärztliche Versorgung. Nach dem Transport mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus, verstarb der aus Forchheim stammende Mann. Der Lastwagenfahrer (59) blieb bei dem Unfall unverletzt.

15.000 Euro Schaden

Ein Vertreter der Staatsanwaltschaft Bayreuth und ein Sachverständiger unterstützten die Beamten der Verkehrspolizei Bayreuth vor Ort bei der Klärung der Unfallursache. Die Autobahn war für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge rund vier Stunden teils gesperrt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 15.000 Euro. Zur Klärung der Unfallursache sucht die Verkehrspolizei Bayreuth Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Hinweise nimmt die Verkehrspolizei Bayreuth unter der Rufnummer 0921 / 50 62 33-0 entgegen.

Videos von der Unfallstelle
Neudrossenfeld: Tödlicher Unfall auf der Autobahn A70
Statement von Werner Weismeier (Verkehrspolizeiinspektion Bayreuth)
A70 bei Neudrossenfeld: Pkw-Fahrer (60) stirbt nach schwerem Unfall
(Unkommentiertes Video)

ERSTMELDUNG (18:40 Uhr):

Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn A70 bei Neudrossenfeld (Landkreis Kulmbach) wurde ein Autofahrer tödlich verletzt. Der 60-jährige Fahrer touchierte mit seinem Pkw laut Polizeiangaben auf Höhe der Anschlussstelle Kulmbach / Neudrossenfeld zuerst einen Lkw und prallte dann mehrmals in die dortigen Leitplanken. Der Autofahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Hier starb der Verunfallte wenig später. Aufgrund des Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen, der die Polizei vor Ort bei der Findung der Unfallursache unterstützte. In dem Bereich der A70 kommt es gegenwärtig zu Verkehrsbehinderungen mit einer Staulänge von rund fünf Kilometern.

Newsflash vom Donnerstag (04. April 2019)
A70 / Staatsstraße 2189: Tödliche Unfälle auf den Straßen im Landkreis Kulmbach
© TVO / Symbolbild

Lanzendorf: Zwei Schwerverletzte nach Frontal-Crash!

Zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Kleintransporter und einem Pkw kam es am Mittwochmittag (27. März) bei Lanzendorf (Landkreis Kulmbach). Der Fahrer des Kleintransporters geriet aus Unachtsamkeit auf die Gegenfahrbahn und verursachte einen Zusammenstoß. Hierbei wurden zwei Personen verletzt. Weiterlesen
© Polizeipräsidium Oberfranken / Symbolbild

Himmelkron: Drogendealerin mit mehreren hundert Gramm Crystal erwischt!

Durch einen anonymen Hinweis ermittelte seit Wochen die Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft Bamberg gegen eine 37-Jährige, die die Droge Crystal aus Tschechien nach Deutschland geschmuggelt haben soll. Am letzten Donnerstag (14. März) entdeckte die Polizei auf einem Rastplatz bei Himmelkron (Landkreis Kulmbach) im Auto der Tatverdächtigen mehrere hundert Gramm Crystal. Die Frau kam daraufhin in Haft. Weiterlesen
© News5 / Merzbach

Horror-Crash bei Thurnau: Gegen Baum geprallt – Autofahrer verstirbt an der Unfallstelle

UPDATE (20:22 Uhr):

Notarzt kann nur noch den Tod des Fahrers feststellen

Tödliche Verletzungen erlitt am Montagnachmittag (11. März) ein Autofahrer, der auf der Kreisstraße KU7 bei Thurnau (Landkreis Kulmbach) gegen einen Baum fuhr. Wie die Polizei am Abend bestätigte, kam der Pkw-Fahrer gegen 16:30 Uhr zwischen Limmersdorf und Tannfeld ohne Fremdbeteiligung von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen massiven Baum. Bei der Kollision wurde der Fahrer, der sich allein im Fahrzeug befand, eingeklemmt. Andere Verkehrsteilnehmer alarmierten die Rettungskräfte und agierten als Ersthelfer an der Unfallstelle. Ein Notarzt konnte allerdings nur noch den Tod des eingeklemmten Fahrers feststellen.

Tödlicher Unfall bei Thurnau: Autofahrer kollidiert mit einem Baum!

Unfallopfer noch nicht identifiziert

Die Staatsanwaltschaft Bayreuth ordnete die Hinzuziehung eines Gutachters und die Sicherstellung des Fahrzeuges an. Zwischenzeitlich barg die Feuerwehr das Unfallopfer aus dem völlig zerstörten Wagen. Der Mann konnte allerdings noch nicht identifiziert werden.

Unfallursache ebenso noch nicht geklärt

Zur genauen Unfallursache liegen der Polizei derzeit noch keine abschließenden Erkenntnisse vor. Während der Unfallaufnahme und der Bergung war die Kreisstraße zwischenzeitlich voll gesperrt. Am Abend konnte die Sperrung wieder aufgehoben werden.


UPDATE (19:03 Uhr):

Zu einem tödlichen Verkehrsunfall kam es am späten Montagnachmittag (11. März) auf der Kreisstraße KU7 zwischen den Thurnauer Ortsteilen Tannefeld und Kleetzhöfe im Landkreis Kulmbach. Laut ersten Polizeiangaben kam aus bisher ungeklärten Gründen ein Autofahrer nach rechts von der Fahrbahn ab. Im Anschluss prallte das Auto gegen einen Baum. Für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät. Er erlag vor Ort seinen Verletzungen.

Nach Aufprall: Auto biegt sich im 90-Grad-Winkel

Nachdem der Fahrer von der Straße abkam, prallte er gegen einen circa 30 Zentimeter dicken Baumstamm und rutschte anschließend einen Hang hinab. Hier prallte er mit dem Dach voran gegen einen weiteren Baum. Durch die Wucht des Aufpralls drückte sich das Wagendach laut News5-Angaben bis zum Bodenblech durch und bog das Auto in einem 90-Grad-Winkel.

Fahrer stirbt noch am Unfallort

Laut den Berichten von der Unfallstelle kam für den Fahrer jede Hilfe zu spät. Die eintreffenden Rettungskräfte - samt eines alarmierten Notarztes - konnten nur noch den Tod des Fahrers feststellen. Die Polizei bestätigte gegenüber TVO, dass im Fahrzeug keine weiteren Insassen vorhanden waren und der Unfall wohl alleinbeteiligt passierte. Die Bergungsarbeiten dauern aktuell noch an. Die KU7 ist am Unfallort derzeit komplett gesperrt (Stand: 19:03 Uhr). Die Staatsanwaltschaft Bayreuth bestellte einen Sachverständigen an die Unfallstelle. Dieser unterstützte die Polizei bei der Klärung der Unfallursache.


EILMELDUNG (17:11 Uhr):

Am Montagnachmittag (11. März) hat sich bei Thurnau (Landkreis Kulmbach) ein schwerer Unfall ereignet. Laut einer ersten Information der Polizei prallte ein Pkw-Fahrer mit seinem Auto zwischen Kleetzhöfe und Tannfeld gegen einen Baum. Hierbei wurde der Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Rettungskräfte sind an der Unfallstelle bereits im Einsatz. In dem Bereich kommt es aktuell zu Verkehrsbehinderungen. 

© News5 / Fricke

A9 / Marktschorgast: Schwerer Auffahrunfall zweier Lkw

UPDATE (13:30 Uhr):

Ein 64-jähriger Trucker aus Polen fuhr am Mittwochvormittag (6. März) 09.40 Uhr ungebremst in ein Stauende zwischen den A9-Anschlussstellen Gefrees und Marktschorgast. Hierbei wurde der 64-Jährige schwer verletzt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von 150.000 Euro. Die Autobahn war in dem Bereich am Vormittag voll gesperrt.

Trucker prallt ungebremst in vorausfahrenden Sattelzug

Durch die Baustelle an der Lanzendorfer Talbrücke kam es zu einem Rückstau Richtung München, welcher sich bis zur Anschlussstelle Gefrees aufbaute. Den mit Warnschildern angekündigten Stau übersah der Trucker offensichtlich und stieß mit hoher Geschwindigkeit frontal in einen langsam vorausfahrenden Sattelzug.

Schwierige Befreiung aus dem Führerhaus

Durch die Wucht des Aufpralls erlitt der Unfallverursacher schwere Verletzungen im Bereich der Beine und der Arme und war im deformierten Führerhaus eingeklemmt. Passanten vor Ort leisteten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte vorbildlich eine Erste-Hilfe-Arbeit. Der schwerverletzte Lkw-Fahrer wurde nach seiner aufwendigen Befreiung aus dem Führerhaus mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der andere beteiligte Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Der Verkehr in Richtung Süden war für eine Stunde komplett gesperrt. Es kam hierdurch zu größeren Verkehrsbehinderungen.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

UPDATE (11:50 Uhr):

Jede Menge Zivilcourage zeigte ein Ersthelfer am Mittwochvormittag auf der Autobahn A9 nach einem Unfall zwischen den Anschlussstellen Gefrees und Marktschorgast. Zuvor kollidierten zwei Lkw, die in Richtung Süden unterwegs waren. Der Aufprall war derartig heftig, dass das Führerhaus des auffahrenden Trucks völlig eingedrückt wurde. Der Ersthelfer versorgte den verletzten Fahrer in seinem demolierten Führerhaus bis zum Eintreffen von Feuerwehr und Rettungsdienst.

Trucker erleidet schwere Verletzungen

Feuerwehrkräfte befreiten den Lkw-Fahrer anschließend mit schwerem Gerät aus dem Führerhaus. Nach ersten Meldungen erlitt der Trucker schwere Verletzungen. Nach seiner Erstversorgung kam er in ein Krankenhaus. Der zweite beteiligte Trucker kam mit dem Schrecken davon.

Marktschorgast: Ersthelfer versorgt schwerverletzten Trucker!
"Er hat überall heraus geblutet" - Statement von Karl-Heinz B.

Statements von der Unfallstelle
A9 bei Marktschorgast: Schwerer Lkw-Unfall am Stauende am Mittwochvormittag
Statement von Günter Schönfelder, Verkehrspolizei Bayreuth
Lkw-Unfall auf der A9 bei Marktschorgast: Feuerwehr befreit verletzten Trucker
Statement von Christian Heidenreich, KBM für Bad Berneck / Gefrees

EILMELDUNG (10:15 Uhr):

Die Autobahn A9 ist aktuell in Fahrtrichtung München zwischen Gefrees (Landkreis Bayreuth) und Marktschorgast (Landkreis Kulmbach) voll gesperrt. Grund ist ein Auffahrunfall zweier Lkw am Mittwochvormittag (6. März). Laut einer ersten Meldung der Polizei wurde ein Trucker bei der Kollision verletzt. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen. Bitte halten Sie eine Rettungsgasse für die Einsatzkräfte offen.

 

© News5 / Fricke © News5 / Fricke© News5 / Fricke
© TVO / Symbolbild

Unfall in Untersteinach: Autofahrerin übersieht Lkw

Am gestrigen Montagmittag (04. März) kam es in Untersteinach (Landkreis Kulmbach) zu einem Unfall mit Personen- und Sachschaden. Hier wollte eine 72-jährige Frau mit ihrem Pkw aus einer Grundstückseinfahrt auf die Bundesstraße B289 einfahren. Hierbei übersah sie einen von links kommenden Lkw. Weiterlesen

Auf dem Radar – Der TVO-Blitzdienst für die 9. Woche

Die überhöhte Geschwindigkeit stellt nach wie vor eine der Hauptunfallursachen dar. Die Polizei Oberfranken und TVO wollen das Geschwindigkeitsverhalten der Kraftfahrer präventiv positiv beeinflussen. Deshalb werden unter tvo.de wöchentlich mehrere Kontrollpunkte der Polizei veröffentlicht*.

Kontrollen im Raum Bamberg / Forchheim
  • Montag (25.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A70 im Bamberger Ortsteil Kramersfeld
  • Dienstag (26.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A73 zwischen Bamberg & Coburg
Kontrollen im Raum Bayreuth / Kulmbach
  • Montag (25.02.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Gefrees & Hormersdorf
  • Dienstag (26.02.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet Bayreuth
  • Donnerstag (28.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A9 zwischen Gefrees & Hormersdorf
Kontrollen im Bereich von Coburg / Kronach / Lichtenfels
  • Montag (25.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B4 zwischen Coburg & Bamberg
  • Dienstag (26.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B85 Kronach & Kulmbach
  • Mittwoch (27.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B303 Kronach & Stadtsteinach 
  • Donnerstag (28.02.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet Coburg
Kontrollen im Bereich Hof / Wunsiedel
  • Montag (25.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B2 zwischen Hof & Töpen
  • Dienstag (26.02.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Gefrees & Landesgrenze Thüringen
  • Mittwoch (27.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf B289 zwischen Rehau & Kulmbach

 

FAHRT VORSICHTIG UND KOMMT SICHER ANS ZIEL!!!

 

*Die Messstellen werden weder in der Örtlichkeit genau bestimmt, noch sind es die gesamten Kontrollmaßnahmen der oberfränkischen Polizei an dem jeweiligen Tag!

© News5 / Merzbach

Kasendorf: 25-Jähriger bei Unfall eingeklemmt & schwer verletzt

Auf der Staatsstraße 2189 auf Höhe der Ortschaft Welschenkahl (Landkreis Kulmbach) kam es am Dienstagabend (19. Februar) zu einem heftigen Unfall. Zwei Fahrzeuge prallten frontal ineinander. Ein 25-Jähriger wurde dabei eingeklemmt und schwer verletzt.

Unfallursache derzeit noch unklar

Aus noch ungeklärter Ursache stießen laut Angaben von News5 ein Chevorlet Cruze und ein VW Tiguan frontal zusammen. Dabei wurde der circa 25 Jahre alte Fahrer der amerikanischen Limousine hinter seinem Steuer eingeklemmt. Die Feuerwehr musste den jungen Mann befreien.

Ein Schwerverletzter und zwei Leichtverletzte

Mit schweren Verletzungen kam der 25-Jährige ins Klinikum. Die beiden Insassen des Volkswagens wurden bei dem Zusammenstoss leicht verletzt. Die Staatsstraße musste für die Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt werden. An beiden Autos entstand Totalschaden.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
Videos von der Unfallstelle
Kasendorf: Feuerwehr schneidet 25-Jährigen nach Crash aus Fahrzeug
Frontalcrash bei Kasendorf: 25-Jähriger eingeklemmt & schwer verletzt

Lanzendorf: Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen auf der A9!

Zu einem Verkehrsunfall mit vier Fahrzeugen kam es am Montagmorgen (18. Februar) auf der Autobahn A9 im Baustellenbereich bei Lanzendorf im Landkreis Kulmbach. Zunächst verursachte ein 38-jähriger Pkw-Fahrer einen Auffahrunfall mit insgesamt drei Fahrzeugen. Der nächste Zusammenstoß folgte, nachdem ein 18-Jähriger die Verkehrssituation zu spät erkannte. Weiterlesen

Auf dem Radar – Der TVO-Blitzdienst für die 8. Woche

Die überhöhte Geschwindigkeit stellt nach wie vor eine der Hauptunfallursachen dar. Die Polizei Oberfranken und TVO wollen das Geschwindigkeitsverhalten der Kraftfahrer präventiv positiv beeinflussen. Deshalb werden unter tvo.de wöchentlich mehrere Kontrollpunkte der Polizei veröffentlicht*.

Kontrollen im Raum Bamberg / Forchheim
  • Montag (18.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B505 in Pettstadt
  • Dienstag (19.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der auf der A73 zwischen Bamberg-Süd & Ast S-M
Kontrollen im Raum Bayreuth / Kulmbach
  • Dienstag (19.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A9 zwischen Gefrees und Hormersdorf
  • Mittwoch (20.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A70 zwischen Bayreuth & Bamberg
  • Donnerstag (21.02): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet Bayreuth
Kontrollen im Bereich von Coburg / Kronach / Lichtenfels
  • Montag (18.02.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet Coburg
  • Dienstag (19.02.): Geschwindigkeitskontrollen im Gemeindegebiet Itzgrund
  • Mittwoch (20.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B303 zwischen Coburg & Schweinfurt
  • Donnerstag (21.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A73 zwischen Coburg & Bamberg
Kontrollen im Bereich Hof / Wunsiedel
  • Montag (18.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B289 zwischen Rehau & Münchberg
  • Dienstag (19.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Hof & Kronach

 

FAHRT VORSICHTIG UND KOMMT SICHER ANS ZIEL!!!

 

*Die Messstellen werden weder in der Örtlichkeit genau bestimmt, noch sind es die gesamten Kontrollmaßnahmen der oberfränkischen Polizei an dem jeweiligen Tag!

© Polizei

A9 / Himmelkron: Reifen im Wert von 45.000 Euro gestohlen – 22-Jähriger sitzt in Haft!

Vergeblich versuchte in den frühen Morgenstunden des Dienstags (12. Februar) ein 22-jähriger Kleintransportfahrer der Polizeikontrolle auf der Autobahn A9 an der Anschlussstelle Himmekron (Landkreis Kulmbach) zu entgehen. Die Beamten stellten fest, dass der junge Mann gestohlene Reifensätze im Wert von mehreren Zehntausend Euro transportierte. Zudem stand der Mann unter Drogeneinfluss. Weiterlesen
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Mainleus: Unbekannte stehlen hochwertige Baumaschinen

Auf professionelle Baumaschinen einer Zimmerei hatten es Unbekannte in der Nacht zum Samstag (9. Februar) bei einem Einbruch in eine Lagerhalle im Mainleuser Ortsteil Schimmendorf (Landkreis Kulmbach) abgesehen. Die Kripo Bayreuth ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

B303 / Rugendorf: Autofahrer prallt volltrunken gegen einen Baum

Auf der Bundesstraße B303 bei Rugendorf (Landkreis Kulmbach) kam es am Montagabend (4. Februar) zu einem Verkehrsunfall. Gegen 20:30 Uhr bemerkten Verkehrsteilnehmer einen BMW, der von der Fahrbahn abgekommen war und mit seinem Heck an einem Baum stand. Der Unfall-Fahrer befand sich noch an seinem Fahrzeug und war unverletzt. Die Zeugen verständigten daraufhin die Polizei. Weiterlesen
1 2 3 4 5