Tag Archiv: Landkreis Lichtenfels

© TVO

Bad Staffelstein: Aufhebung der Abkochanordnung

Das Landratsamt Lichtenfels teilte am Dienstagmittag (22. September) die Aufhebung der Abkochanordnung für die zentrale Trinkwasserversorgung Horsdorf und Stublang (Stadt Bad Staffelstein) mit. Diese galt seit 10. September. Bei der routinemäßig vorgenommenen Trinkwasseruntersuchung wurden damals im Trinkwasser bakteriologische Verunreinigungen festgestellt.

Weiterlesen

© Pixabay

Schulzentrum Burgkunstadt: Drei Schüler an COVID-19 erkrankt

Laut dem Landratsamt Lichtenfels sind zwei Schüler/innen am Gymnasium Burgkunstadt (LIF) der Jahrgangsstufe Q11 und ein Schüler/in einer zehnten Klasse der Realschule Burgkunstadt an COVID-19 erkrankt. Dies gab die Behörde am Montagvormittag (14. September) bekannt. Die drei erkrankten Schülerinnen und Schüler nahmen am 14. September an einer Geburtstagsparty teil.

Weiterlesen

© TVO

Bad Staffelstein: Abkochanordnung für zwei Stadtteile

Bei der routinemäßig vorgenommenen Trinkwasseruntersuchung für die Bad Staffelsteiner Stadtteile Horsdorf und Stublang wurden im Trinkwasser bakteriologische Verunreinigungen festgestellt. Dies teilte das Landratsamt Lichtenfels am Donnerstag (10. September) mit.

Weiterlesen

© nordbayern-aktuell / Symbolbild / Archiv

Horb am Main: Brandursache des Wohnhausbrand steht fest

Nach einem Wohnhausbrand am Montagabend (07. September) im Marktzeulner Gemeindeteil Horb am Main (LIF) steht die Brandursache jetzt fest. Die Coburger Kriminalpolizei hatte noch in den Abendstunden die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Weiterlesen

© nordbayern-aktuell / Symbolbild / Archiv

Horb am Main: Dachstuhlbrand verursacht über 100.000 Euro Schaden

Am späten Montagnachmittag (07. September) kam es zu einem Dachstuhlbrand eines Mehrfamilienhauses im Marktzeulner Ortsteil Horb am Main (Landkreis Lichtenfels). Die Bewohner konnten sich rechtzeitig aus dem Haus retten und blieben unverletzt. Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Burgkunstadt: Fahranfängerin überschlägt sich mehrfach auf einem Feldweg

Rund 15.000 Euro Sachschaden und zwei Verletzte waren die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagabend (06. September) auf einem Feldweg in der Verlängerung der Rosengasse im Burgkunstadter Ortsteil Gärtenroth (LIDF) ereignete. Ursächlich für den Unfall war laut Polizei die überhöhte Geschwindigkeit der 18-jährigen Fahranfängerin.

Weiterlesen

A73 / Bad Staffelstein: Mit fast zwei Promille auf der Autobahn unterwegs!

Die Alkoholfahrt eines 47-jährigen Autofahrers hat für den Mann aus dem Landkreis Lichtenfels jetzt drastische Folgen. So kommt er nicht um ein Strafverfahren und eine Wegnahme des Führerscheins herum.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Bad Staffelstein: Heu-Lagergebäude brennt nieder

UPDATE (13:21 Uhr):

Bei einem Brand einer landwirtschaftlichen Stallung am späten Samstagabend (27. Juni) entstand ein Schaden von etwa 20.000 Euro. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Brand gegen 21:00 Uhr entdeckt

Gegen 21:00 Uhr nahm ein Zeuge zunächst einen lauten Knall aus Richtung der Scheune "Am Säuleinsgraben" in Bad Staffelstein war und bemerkte kurz danach Flammen und eine Rauchsäule. Als die alarmierten Rettungskräfte eintrafen, stand der Stall bereits komplett in Flammen. Die Feuerwehr verhinderte ein Ausbreiten des Feuers und löschte den Brand.

Bad Staffelstein: Stallanlage in Brand geraten

Tiere werden nicht verletzt

Die in der Scheune befindlichen Tieren wurden nicht verletzt. An dem Gebäude selbst entstand jedoch ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich. 

Zeugen gesucht

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Brand machen können, werden gebeten, sich bei der Kripo Coburg unter der Rufnummer 09561 / 645-0 zu melden.

Bilder vom Brandort
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

ERSTMELDUNG (10:10 Uhr):

In Bad Staffelstein (LIF) brannte es am Samstagabend (27. Juni) auf einem Gelände, direkt neben der örtlichen Kläranlage. In einem Carport ähnlichen Gebäude, unter welchem Heu gelagert war, kam es zu einem Brand. Warum das Feuer ausbrach, ist bislang noch unbekannt. Die Einsatzkräfte hatten laut News5 die Flammen schnell unter Kontrolle und konnten so Schlimmeres verhindern.

© Landratsamt Lichtenfels / Heidi Bauer

Lichtenfels: Landratsamt signalisiert grünes Licht für Neubau des Bezirksklinikums Kutzenberg

Der Lichtenfelser Landrat Christian Meißner hat in dieser Woche den Vorbescheid für den Neubau der Bauabschnitte 1 und 2 des Bezirksklinikums Kutzenberg an den oberfränkischen Bezirkstagspräsidenten Henry Schramm übergeben. Damit signalisierte das Landratsamt grünes Licht für das Vorhaben und die spätere Baugenehmigung. Weiterlesen
© News5 / Merzbach

Redwitz an der Rodach: Biker bei Unfall auf der B173 schwerst verletzt

Am späten Dienstagabend (23. Juni) ereignete sich auf der Bundesstraße B173 bei Redwitz an der Rodach (LIF) ein folgenschwerer Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Motorradfahrer. Hierbei wurde der Biker (50) schwerst verletzt.

Frontalzusammenstoß beim Überholen

Gegen 23.00 Uhr befuhr ein Autofahrer (48) die B173, von Kronach kommend, in Richtung Lichtenfels. Auf Höhe Redwitz an der Rodach überholte der BMW-Fahrer ein anderes Auto. Hierbei stieß er mit einem entgegenkommenden Motorradfahrer frontal zusammen. Der 50-jährige Biker zog sich durch die Kollision schwerste Verletzungen zu. Per Rettungshubschrauber wurde er in eine Spezialklinik geflogen. Der Unfallverursacher erlitt einen Schock.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

25.000 Euro Unfallschaden

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter hinzugezogen, der die Polizei bei der Unfallaufnahme unterstützte. Die beiden beteiligten Fahrzeuge wurden sichergestellt. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die B173 in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Der Unfallschaden summierte sich laut Polizeimeldung auf 25.000 Euro.

Statement der Polizei zum Unfallgeschehen
B173 / Redwitz an der Rodach: Biker nach Frontalcrash schwerst verletzt

Lichtenfels / Bad Staffelstein: 21-jähriger spurlos verschwunden

UPDATE (23. April)

Der seit 06. April 2020 vermisste, 21-jährige Lichtenfelser konnte am Mittwochnachmittag (22. April) nur noch leblos aus dem Main bei Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels) geborgen werden. Ein Angler fand den jungen Mann.  Die Kripo Coburg ermittelt in dem Fall. Mehr Informationen auf der Newsseite.

ERSTMELDUNG

Bereits seit Montagabend (06. April) wird der 21-Jährige vermisst. Am Sonntagabend (05. April) verabschiedete er sich von seiner Mutter und machte sich zu Fuß auf, um eine Nacht in der Natur zu verbringen. Im Laufe des Montags riss der Telefonkontakt zu Familie und Freunden ab. Das Handy ist seitdem ausgeschaltet.

Unglücksfall wird nicht ausgeschlossen

Konkrete Hinweise auf eine Straftat oder Suizidabsichten liegen der Polizei nicht vor. Jedoch sei das Verhalten laut den Beamten außergewöhnlich. Ein Unglücksfall kann deshalb nicht ausgeschlossen werden. Umfangreiche Suchmaßnahmen verliefen bislang ergebnislos.

Personen, die Hinweise zum Aufenthaltsort oder sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Lichtenfels unter der Rufnummer 09571 / 95 200 in Verbindung zu setzen.

12345