Tag Archiv: Landkreis Wunsiedel

© TVO / Symbolbild

Arzberg: Gefährliche Körperverletzung trotz 2,8 Promille!

Am frühen Dienstagmorgen (12. November) wurde die Polizei zu einer Asylunterkunft in die Bahnhofstraße nach Arzberg (Landkreis Wunsiedel) gerufen. Dort gerieten zwei Bewohner des Hauses im Alter von 35 und 51 Jahren in Streit. Im Verlauf der Auseinandersetzung soll laut Polizeibericht auch ein Messer im Spiel gewesen sein.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken / Symbolbild

Schirnding: Schleierfahnder decken Crystal-Schmuggel auf

Im Rahmen der Schleierfahndung deckten am Freitagnachmittag (08. November) in Schirnding (Landkreis Wunsiedel) Beamte der Grenzpolizei Selb den Schmuggel von mehreren Gramm der Todesdroge Crystal Meth auf. Ein 46 Jahre alter Mann und seine Begleiterin (27) müssen sich nun strafrechtlich verantworten. Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Messer-Attacke in Selb: 48-Jähriger sticht unvermittelt auf Passanten ein!

Eine Stichverletzung erlitt am Mittwochnachmittag (06. November) ein 34 Jahre alter Mann in Selb (Landkreis Wunsiedel), nachdem er von einem 48-jährigen Selber mit einem Messer attackiert wurde. Der mutmaßliche Täter muss sich nun strafrechtlich verantworten!

Weiterlesen

© Bundespolizei / Symbolfoto

Falsche Identitäten: Bundespolizei stoppt sieben Männer bei Marktredwitz

Bei einer Kontrolle am B303-Parkplatz Brand bei Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) kontrollierte die Bundespolizei am gestrigen Mittwoch (06. November) ein Fahrzeug mit Nürnberger Kennzeichen. Neben dem Fahrer befanden sich sieben männliche Personen in dem Pkw. Diese wiesen sich mit griechischen Pässen aus.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Drogen, Waffen, Feuerwerk: Grenzpolizei stoppt vier Thüringer bei Schirnding

Vier Thüringer aus Erfurt sind nach einer Polizeikontrolle auf der Bundesstraße B303 bei Schirnding (Landkreis Wunsiedel) am Donnerstag (31. Oktober) in das Visier der Kriminalpolizei Hof geraten. Die Beamten ermitteln nun wegen mehrerer Straftaten gegen das Quartett.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Spritztour in Marktredwitz: 13-Jähriger schnappt sich das Auto seines Vaters!

So eine Spritztour dürfte es wohl auch nicht alle Tage geben: Ein 13-jähriger Junge schnappte sich am Sonntag (03. November) in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) mal eben das Auto seines Vaters. Anschließend fuhr er drei weitere Kinder spazieren. Als ein Zeuge den Jungen auf sein Fehlverhalten aufmerksam machte, bekam dieser eine pampige Antwort zurück. Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Marktredwitz: Straßensperrungen aufgrund von Dreharbeiten

Wegen der Dreharbeiten zum internationalen Kinofilm „PLAN A“ wird die Dörflaser Hauptstraße in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) zwischen der Kreuzung Dörflaser Hauptstraße / Hohe Gasse und der Kreuzung Dörflaser Hauptstraße / Webergasse vom kommenden Montag (28. Oktober / 7:00 Uhr) bis Dienstag (05. November) für den Gesamtverkehr gesperrt. Dies teilte am heutigen Morgen die Stadtverwaltung mit.

Ortskundige sollen den Bereich weiträumig umfahren

Die Umleitung ist ausgeschildert und führt über den Zipprothplatz in die Ottostraße, weiter über die Leopoldstraße, Waldershofer Straße, Rößlermühlstraße und endet in der Friedenfelser Straße. Die Stadtverwaltung rät ortskundigen Verkehrsteilnehmer, den Bereich möglichst weiträumig zu umfahren.

Aktuell-Bericht zu den Dreiharbeiten (21. Oktober 2019)
Marktredwitz: Dreharbeiten für einen Spielfilm
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Marktredwitz: Huskys töten zehn Schafe und zwei Ziegen

Zehn tote Schafe fand am Mittwochmorgen (23. Oktober) ein Mitarbeiter einer heilpädagogischen Einrichtung auf einer Weide am nördlichen Stadtrand von Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel). Die erste Vermutung, Wölfe hätten die Tiere gerissen, wurde entkräftet. Die Tiere wurden laut Polizei durch zwei streunende Huskys gerissen. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Versuchter Totschlag: Messerstecher in Arzberg festgenommen!

Mit einem Messerstich endete am späten Donnerstagabend (17. Oktober) ein Streit zwischen zwei Polen in Arzberg (Landkreis Wunsiedel). Die Polizei konnte den geflüchteten, mutmaßlichen Täter kurze Zeit später festnehmen. Am Freitag (18. Oktober) erging gegen den 31 Jahre alten Beschuldigten ein Haftbefehl. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Marktredwitz: A93 nach Crash am Donnerstagabend mehrere Stunden gesperrt!

Am Donnerstagabend (19. September) ereignete sich auf der Autobahn A93 in Fahrtrichtung Norden, im Bereich der Baustelle bei Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel), ein Verkehrsunfall. Hierbei kollidierte ein Pkw mit der Betonleitwand. Aufgrund dessen musste die Autobahn für mehrere Stunden in beiden Richtungen gesperrt werden. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bauarbeiten auf der A93: Anschlussstelle Marktredwitz-Süd gesperrt

Im Zuge der bereits laufenden Fahrbahnerneuerung und der Instandsetzung der vor Ort befindlichen Bauwerke auf der Autobahn A93 –  zwischen den Anschlussstellen Wunsiedel und Pechbrunn – wird eine Sperrung der Anschlussstelle Marktredwitz-Süd in Fahrtrichtung Hof nötig. Weiterlesen
© News5 / Fricke

Gattendorf / Arzberg: Mehrere Polizeikontrollen auf der A93 & B303!

Am Donnerstag (12. September) führte die Polizei mit Unterstützung des Zolls, Kontrollen auf dem Parkplatz Bärenholz Ost bei Gattendorf (Landkreis Hof) und auf einem Parkplatz an der B303 auf Höhe Arzberg (Landkreis Wunsiedel) durch. Trauriger Spitzenreiter war an diesem Tag ein tschechischer Pkw-Fahrer, der mit 41 km/h über dem Tempolimit lag.

Lenk- und Ruhezeiten bei 15 Lkw-Fahrern nicht eingehalten

Insgesamt wurden 102 Fahrzeuge einer Kontrolle unterzogen, wobei 34 Verstöße festgestellt wurden. Bei 15 Lkw- Fahrern wurde festgestellt, dass sie sich nicht an die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten gehalten hatten. Wegen Ladungssicherung wurden zwei Lkws beanstandet. Zweimal musste die Weiterfahrt unterbunden werden.

Tschechischer Pkw mit 141 km/h statt 100 km/h

Auf  der B303 bei Arzberg führte die Polizei Geschwindigkeitsmessungen durch. Im Messzeitraum von sechs Stunden wurden insgesamt 28 Fahrzeugführer beanstandet, auf die teils ein empfindliches Bußgeld wartet. Tagesschnellster war ein tschechischer Pkw mit 141 km/h  bei erlaubten 100 km/h. Ein Elektroschocker wurde im Rucksack eines 40 Jahre alten Mannes aus Rumänien aufgefunden und beschlagnahmt. Auf den Fahrer eines Klein- Lkws wartet nun eine Anzeige nach dem Waffengesetz.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

41-Jähriger mit gefälschtem Führerschein unterwegs

Bei der Kontrolle eines 41 Jahre alten Mannes aus Bulgarien wurde festgestellt, dass es sich bei seinem internationalen Führerschein um eine Totalfälschung handelt. Die Weiterfahrt mit seinem Pkw Opel wurde ihm daher untersagt. Sein 31 Jahre alter Beifahrer aus Rumänien konnte die Fahrt ebenso nicht fortsetzen, da er ebenfalls nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Auf den Bulgaren warten nun Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung.

Strullendorf: 17-Jährige ist wieder nach Hause zurückgekehrt!

UPDATE (11. September, 8:50 Uhr):

Am heutigen Mittwochmorgen (11. September) teilte die Polizei mit, dass die vermisste 17-Jährige aus Strullendorf im Landkreis Bamberg wieder zur ihrer Familie zurückgekehrt ist. Die Jugendliche galt seit Sonntagabend (08. September) als vermisst. Sie sei nach einem Familienbesuch nicht wie geplant in eine Jugendhilfeeinrichtung in Selb (Landkreis Wunsiedel) zurückgekehrt. Eine Straftat soll laut Polizei nicht vorliegen. Die Fahndungsmaßnahme wurde daher eingestellt.

Seit Sonntagabend (08. September) wird eine 17-jährige in Selb (Landkreis Wunsiedel) vermisst. Sie kehrte nach einem Familienbesuch in Strullendorf (Landkreis Bamberg) nicht wie geplant in eine Jugendhilfeeinrichtung nach Selb zurück. Die Polizei bittet nun um Mithilfe bei der Öffentlichkeitsfahndung.

17-Jährige kommt nicht in Marktredwitz an

Die 17-Jährige stieg laut Polizei nach der Feier am späten Sonntagnachmittag in einen Zug ein, kam jedoch nicht wie vereinbart am Bahnhof in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) an.

Beschreibung der 17-Jährigen

17 Jahre alt, circa 1,62 Meter groß, hat eine normale Figur und ihre Haare in den Farben grün / blau / blond gefärbt. Sie trägt eine Undercut-Frisur. Zuletzt war sie bekleidet mit einer schwarzen Leggins, einer schwarzen Netzstrumpfhose, weißen Nike-Sportschuhen und einer College-Jacke. Sie führt einen grau-weißen Reise-Trolley, sowie einen schwarzen Rucksack mit sich.

Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung

Wer hat die 17-Jährige gesehen oder kann Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen? Hinweise nehmen die Polizeiinspektionen Bamberg-Land (0951 / 9129 - 310) beziehungsweise Marktredwitz (09231 / 96 760) entgegen.

© Bundespolizei

B303 / Schirnding: Schleierfahnder beenden Drogenfahrt

Den richtigen Riecher bewiesen Schleierfahnder der Grenzpolizei aus Selb bei der Pkw-Kontrolle auf der Bundesstraße B303 am Sonntagmittag (08. September) bei Schirnding (Landkreis Wunsiedel). Die Beamten stellten Drogen und Medikamente sicher. Zwei Staatsangehörige aus der Schweiz müssen sich nun strafrechtlich verantworten.

Weiterlesen
1 2 3 4 5