Tag Archiv: Landkreis Wunsiedel

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Mehr als 30 Räder in Selb gestohlen: Fingerabdrücke überführen 37-Jährigen

Zahlreiche hochwertige Fahrräder wurden Ende Oktober 2019 aus einem Fachgeschäft in Selb (Landkreis Wunsiedel) gestohlen. Die Kripo Hof konnte nun einen 37-jährigen Verdächtigen ermitteln. Der mutmaßliche Täter ist polizeibekannt und wohnsitzlos.

Weiterlesen

© Polizei

A93 / Selb: Polizei blitzt 370 Raser in wenigen Stunden

Die Hofer Verkehrspolizei führte am Freitag (17. Januar) eine mehrstündige Geschwindigkeitskontrolle auf der Autobahn A93 bei Selb (Landkreis Wunsiedel) durch. Dabei durchfuhren knapp 8.000 Fahrzeuge die Messstelle in dem auf 100 km/h beschränkten Abschnitt.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken / Symbolbild

Festnahme in Schirnding: Über 70 Gramm Crystal im Körper geschmuggelt

Schleierfahnder der Grenzpolizei Selb nahmen am Sonntagvormittag (12. Januar) zwei Männer in Schirnding (Landkreis Wunsiedel) fest. Wie sich der der Kontrolle der beiden Oberpfälzer herausstellte, schmuggelte einer von ihnen über 70 Gramm Crystal im Körper nach Deutschland.

Weiterlesen

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Selb: Grenzpolizisten retten hilflosen Senior!

Fahnder der Grenzpolizei aus Selb halfen am Montag (13. Januar) einem 70 Jahre alten Senior aus einer hilflosen Lage. Der Mann war in seiner Wohnung zu Sturz gekommen und konnte sich nicht mehr allein aus der misslichen Lage helfen.

Weiterlesen

© TVO

Marktredwitz / Selb / Thiersheim: Mehrere Unfälle durch Straßenglätte

Aufgrund von glatten Straßen ereigneten sich am Sonntagmorgen (12. Januar) drei Unfälle im Landkreis Wunsiedel. Verletzt wurde bei den Glätteunfällen niemand. Der Gesamtschaden der Vorfälle betrug mehrere zehntausend Euro. Weiterlesen

© PI Marktredwitz

Thiersheim: Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

Am Donnerstagmorgen (09. Januar) kam es im Bereich des A93-Autohofes Thiersheim (Landkreis Wunsiedel) zu einem Unfall mit einem hohen Sachschaden. Hier stießen ein Kleintransporter und ein Lkw zusammen. Ein Unfallbeteiligter erlitt leichte Verletzungen.

Transporter-Fahrer wird leicht verletzt

Gegen 07:15 Uhr wollte ein Trucker (62) mit seinem Sattelzug, vom Autohof Thiersheim kommend, auf die Autobahn A93 in Richtung Hof auffahren. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden, VW-Kleintransporter. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die Zugmaschine des Sattelzugs wurde dabei im Frontbereich stark beschädigt. Am VW entstand laut Polizeibericht ein Totalschaden. Der Gesamtsachschaden wurde auf circa 50.000 Euro geschätzt. Der 60-jährige Fahrer des Kleintransporters wurde leicht verletzt. Der Trucker kam ohne Verletzungen davon.

Sperre wegen Ölspur

Nachdem sich durch die Kollision eine Ölspur im Bereich der Unfallstelle ausgebreitet hatte, wurden die Autobahnmeisterei Rehau und die Straßenmeisterei Wunsiedel verständigt, um die Fahrbahn zu reinigen. Für diese Maßnahme musste die Unfallstelle kurzfristig komplett gesperrt werden.

Bilder von der Unfallstelle
© PI Marktredwitz
© PI Marktredwitz
© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Thiersheim: Radfahrer stürzt und verstirbt am Unfallort

Ein 52-jähriger Familienvater aus Wunsiedel stürzte am Samstagmittag (28. Dezember) mit seinem Fahrrad im Bereich des Thiersheimer Ortsteils Steinhäuser (Landkreis Wunsiedel) aus noch ungeklärter Ursache. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsversuchen verstarb der Mann laut der Polizeimeldung noch am Unfallort.

Weiterlesen
© News5 / Bauernfeind

B303: Tödlicher Unfall zwischen Bad Alexandersbad & Tröstau

UPDATE (19:02 Uhr):

Nach einem schweren Verkehrsunfall am Samstagnachmittag (28. Dezember) erlag ein Autofahrer auf der Bundesstraße B303 zwischen Bad Alexandersbad und Tröstau (Landkreis Wunsiedel) an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Zwei Frauen und ein Kind wurden mit teils schweren Verletzungen in Krankenhäuser eingeliefert.

Frontalzusammenstoß endet tödlich

Gegen 14:00 Uhr war der 33-jährige Autofahrer mit seinem Fahrzeug auf der B303 in Richtung Marktredwitz unterwegs. In seinem Nissan befanden sich neben dem in Österreich wohnhaften Fahrer auch dessen Frau (31) und ein Kleinkind. Aus bislang noch ungeklärter Ursache kam das Auto zwischen Tröstau und Bad Alexandersbad auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden VW. Der 33-Jährige erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Drei Schwerverletzte in Krankenhäuser eingeliefert

Die 58-jährige VW-Fahrerin aus der Oberpfalz erlitt durch den Zusammenstoß schwere Verletzungen. Die ebenso schwerverletzte 31-Jährige und das Kind mussten ebenfalls ärztlich versorgt werden. Alle drei Verunfallten kamen zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser.

B303 über Stunden gesperrt

An der Unfallstelle waren neben mehreren Rettungskräften auch zwei Rettungshubschrauber im Einsatz. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Hof kam ein Sachverständiger an die Unfallstelle und unterstützte die Beamten der Polizei Wunsiedel vor bei der Klärung der Unfallursache. Die B303 war bis 19:00 Uhr für die Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge gesperrt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 50.000 Euro.

EILMELDUNG (15:23 Uhr):

Auf der Bundesstraße B303 ereignete sich zwischen Bad Alexandersbad und Tröstau (Landkreis Wunsiedel) am Samstagnachmittag ein schwerer Unfall zwischen zwei Fahrzeugen. Wie die Polizei vermeldete, verstarb eine Person an der Unfallstelle. Ob es weitere Verletzte gibt, ist derzeit nicht bekannt. Die Bundesstraße ist in diesem Bereich derzeit für den Verkehr gesperrt. Rettungskräfte sind vor Ort an der Einsatzstelle tätigt. Die Staatsanwaltschaft bestellte einen Sachverständigen an die Unfallstelle, der die Polizei bei der Unfallaufnahme und Klärung der Unfallursache unterstützen soll.

© News5 / Bauernfeind© News5 / Bauernfeind
© Bundespolizei

Hohenberg an der Eger: Grenzpolizei beschlagnahmt über 1.100 illegale Böller

Beamte der Grenzpolizei Selb kontrollierten am Freitagabend (27. Dezember) im Bereich Hohenberg an der Eger (Landkreis Wunsiedel) einen Pkw aus Hessen. Bei der Durchsuchung des Wagens fanden die Fahnder gleich an mehreren Stellen illegale Böller und Pyrotechnik aus Tschechien.

Weiterlesen
© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Schwerer Unfall Thiersheim: Rentner (79) übersieht Gegenverkehr

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitag (20. Dezember) in Grafenreuth, einem Ortsteil von Thiersheim (Landkreis Wunsiedel). Dabei übersah ein 79-jähriger Rentner ein vorfahrtsberechtigtes Auto. Weiterlesen
© Bundespolizeiinspektion Selb

Schirnding: Bundespolizei beschlagnahmt 16 Kilogramm verbotene Böller

Zwei Männer aus Nordrheinwestfalen gerieten am Mittwochabend (18. Dezember) auf der B 303 bei Schirnding (Landkreis Wunsiedel) in eine Kontrolle der Bundespolizei. Es stellte sich heraus, dass die zwei Männer fast 16 Kilogramm gefährliche Böller und drei verbotene Messer mitführten. Weiterlesen
© Bundespolizei

Marktredwitz: Pkw-Kollision endet mit Totalschaden von 25.000 Euro

Am Montag (16. Dezember) kam es in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) zu einem Unfall zwischen zwei Pkw. Für die Gesundheit der beteiligten 18- und 21-Fahrer ging der Vorfall noch relativ glimpflich aus, deren Fahrzeuge sind jedoch nun Totalschaden. Weiterlesen
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Marktredwitz: Einbrecher zugange in mehreren Gaststätten

In der Nacht von Donnerstag (12. Dezember) auf Freitag (13. Dezember) kam es zu einem Einbruch und drei Einbruchsversuchen in Gaststätten im Stadtgebiet Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel). Die Polizei ist derzeit auf der Suche nach den Tätern. Weiterlesen
© TVO

Wölsau: Halbseitige Sperrung der Kreisstraße

Im Zuge des geplanten Ausbaues der Kreisstraße WUN18 zwischen Wölsau (Landkreis Wunsiedel) und der Staatsstraße 2456 bei Seußen sind vom kommenden Mittwoch (11. Dezember / 7:30 Uhr) bis Freitag (13. Dezember / 16:00 Uhr) unter anderem Baugrunduntersuchungen im Fahrbahnbereich der Straße erforderlich. Hierzu wird eine halbseitige Sperrung eingerichtet. Weiterlesen
© Polizeipräsidium Oberfranken

Marktredwitz: 29-Jähriger nach tätlichem Angriff auf Polizisten in Haft

Vorsätzliche Körperverletzung, Beleidigung sowie ein tätlicher Angriff auf Polizisten. Dafür verantwortlich zeigte sich am Montagabend (25. November) ein 29-Jähriger aus Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel). Weiterlesen
1 2 3 4 5