Tag Archiv: Landkreis Wunsiedel

Selb (Lkr. Wunsiedel): 16-Jähriger bei Mofa-Unfall verletzt

Am Abend des gestrigen Sonntags wollte in Selb im Landkreis Wunsiedel ein 16-Jähriger auf regennasser Fahrbahn sein Mofa an einer Kreuzung abbremsen. Dabei rutschte das Zweirad jedoch in den Bereich der Kreuzung und kollidierte dort mit einem vorfahrtsberechtigten Pkw. Der junge Mofafahrer stürzte und verletzte sich an der Hand, zudem entstand ein Sachschaden von etwa 2.350 Euro.

 


 

 

A93 / Höchstädt (Lkr. Wunsiedel): 27-Jähriger stirbt bei schwerem Unfall

Update, 18:10 Uhr:

Hier die unkommentierten Bilder des Unfalls bei Höchstädt im Fichtelgebirge (Landkreis Wunsiedel):

 

 

Update, 12:20 Uhr:

Ein tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich am Freitagmorgen, kurz nach 8:00 Uhr auf der A93 im Landkreis Wunsiedel. An der Anschlussstelle Höchstädt im Fichtelgebirge (Landkreis Wunsiedel) kam ein 27-jähriger Autofahrer aus Sachsen ums Leben. Es war bereits der dritte tödliche Verkehrsunfall in Oberfranken in dieser Woche.

Der BMW-Fahrer war mit seinem Fahrzeug in Richtung Weiden unterwegs. Auf der linken Spur geriet sein Auto in einer langgezogenen Linkskurve auf der feuchten Fahrbahn nach rechts von der Straße ab. Er überfuhr den Grünbereich der Anschlussstelle Höchstädt sowie die Einfahrtsspur. Im Anschluß prallte der 1er BMW in eine Böschung. Hier überschlug sich das Fahrzeug mehrfach und bliebt auf dem Dach liegen. Der Fahrer wurde in seinem Pkw eingeklemmt und erlitt tödliche Verletzungen.

Zur Klärung des Unfalls zog die Staatsanwaltschaft einen Sachverständigen hinzu. Am BMW entstand Totalschaden. Mehr ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 

 

Eilmeldung, 10:06 Uhr:

Am heutigen Freitagvormittag (18. Oktober 20139 kam es kurz vor 9:00 Uhr auf der A93, unweit der Anschlussstelle Höchstädt im Fichtelgebirge (Landkreis Wunsiedel), zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Nach einer ersten Meldung der Polizei kam in Fahrtrichtung Regensburg ein PKW von der Autobahn ab. Ein Insasse verstarb an der Unfallstelle. Rettungskräfte sind vor Ort. Später mehr.

 


 

 

Selb (Lkr. Wunsiedel): Folgenschwere Geschwindigkeitskontrolle

Am Abend des gestrigen Mittwochs (09. Oktober) überprüfte in Selb im Landkreis Wunsiedel ein 22-Jähriger stadtauswärts fahrend auf seinem Tacho seine Geschwindigkeit. Dieser Moment der Ablenkung hatte schlimme Folgen, denn dadurch übersah der junge Mann, dass seine Fahrspur endete und mit Warnbaken abgesperrt war. In der Folge prallte er frontal auf einen hinter den Absperrungen abgestellten Bagger und schleuderte über die Straße. Dabei zog sich der junge Selber schwere Verletzungen zu, der Sachschaden an Pkw und Bagger beläuft sich auf insgesamt etwa 30.000 Euro.

 


 

 

Selb: Brandstifter legt zwei Mal Feuer

Gleich zwei mal hat in der Nacht von Freitag auf Samstag ein Brandstifter in Selb im Landkreis Wunsiedel zugeschlagen.

Gegen 22 Uhr zündete er am Festgelände des Goldberges ein Zelt des Bayerischen Roten Kreuzes an. Obwohl das Feuer schnell bemerkt wurde, brannte es total ab. Der Schaden liegt bei etwa 4000 bis 5000 Euro.

Gegen 3 Uhr morgens hörten Bewohner des Anwesens Sommermühlweg 44 einen lauten Schlag -ähnlich einer Explosion- und vernahmen anschließend ein Knistern. Als sie im Hausflur nachsahen, bemerkten sie eine starke Rauchentwicklung. Geistesgegenwärtig verständigen sie alle Bewohner des Hauses, so dass alle rechtzeitig das Anwesen verlassen konnten und niemand zu Schaden kam. Die Feuerwehr verhinderte ein weiteres Ausbreiten des Brandes im Dachgeschoß. Trotzdem entstand ein Schaden von rund 50.000 Euro.

Die Kriminalpolizei Hof ermittelt und bittet um Hinweise unter 09281/ 70 40.

 

Selb: Richtfest für Dispersionszentrum

In Selb (Landkreis Wunsiedel) entsteht seit April das „Europäische Zentrum für Dispersionstechnologien“. Hinter diesem Projekt steht das größte deutsche Kunststoffinstitut – das SKZ in Würzburg. Der Bau wird in enger Zusammenarbeit mit dem Freistaat Bayern realisiert. 5,2 Millionen Euro an Fördergelder fließen in das deutschlandweit einmalige Projekt. Zum Richtfest am Vormittag kamen unter anderem der Bayerische Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) nach Selb. Einzelheiten ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Selb (Landkreis Wunsiedel): Einbrecher schlugen in der Nacht zu

Ein unbekannter Einbrecher entkam in der Nacht zum Donnerstag mit Bargeld aus einem Wohnhaus im Plößberger Weg in Selb (Landkreis Wunsiedel). Der Unbekannte verschaffte sich in der Zeit von 23.00 Uhr bis 7.00 Uhr einen gewaltsamen Zugang zu dem Anwesen. Im Erdgeschoss des Hauses öffnete der Einbrecher Behälter und suchte nach Wertgegenständen. Letztendlich fand der Unbekannte in einer Handtasche Bargeld und flüchtete damit. Die Bewohnerin schlief und bemerkte die Tat nicht.

Hinweise nimmt die Polizei Selb unter der Tel.-Nr. 09287/99140 entgegen.

 

 


 

 

Weißenstadt: Zukunftsideen für das Fichtelgebirge

Im Fichtelgebirge wird über die Zukunftschancen der Region diskutiert. Im Rahmen der Sommerlounge in Weißenstadt (Landkreis Wunsiedel) präsentieren sich Initiativen und Projekte. Ziel ist es, den Menschen vor Ort bewusst zu machen, welches Potenzial und Kreativität im Fichtelgebirge vorhanden sind. Mehr dazu ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Weißenstadt (Landkreis Wunsiedel): Maschinenhalle brennt ab

Der Brand einer Maschinenhalle löste in der Montagnacht einen Großeinsatz der Rettungskräfte von Weißenstadt (Landkreis Wunsiedel) und Umgebung aus. Gegen 21.00 Uhr bemerkte der Feriengast eines Bauernhofes im Ortsteil Weiherhöfen (Landkreis Wunsiedel) Rauch aus Richtung einer Maschinenhalle. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand die Halle bereits vollständig in Brand. Aus der Halle konnte der Bauer seine Maschinen noch in Sicherheit bringen. Ein Mähdrescher wurde allerdings Opfer der Flammen. Insgesamt standen 140 Einsatzkräfte bereit. Die Feuerwehr konnte die Flammen schnell unter Kontrolle bringen. Dennoch entstand ein Schaden von rund 20.000 Euro. Verletzte waren nicht zu beklagen.

 

Die Kriminalpolizei Hof hat noch in der Nacht die Brandermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe:

  • Wer hat am Montagabend gegen 21 Uhr Wahrnehmungen im Bereich der Maschinenhalle in Weiherhöfen gemacht?
  • Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen?
  • Wer kann sonst Hinweise geben, die im Zusammenhang mit dem Feuer stehen könnten?

 

Zeugen setzen sich bitte mit der Kripo Hof, Tel.-Nr. 09281/704-0, in Verbindung.

 

 


 

 

Selb (Landkreis Wunsiedel): Einbruch in Wohnung, Einfamilienhaus & Firma

In Selb

Einbruch in Einfamilienhaus:

Unbekannte Einbrecher trieben in der Zeit von Samstagmittag bis Montagmorgen ihr Unwesen in einem Einfamilienhaus in der Straße „Bei der Linde“ in Selb (Landkreis Wunsiedel). Sie konnten mit Wertsachen im fünfstelligen Eurobereich unerkannt entkommen.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Hof unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 entgegen.

 

 

Einbruch in Wohnung:

Vermutlich zweimal suchten seit Donnerstagabend bislang Unbekannte eine Wohnung im „Schmiedbergl“ in Selb (Landkreis Wunsiedel) heim. Die Einbrecher entkamen unerkannt. In der Nacht zum Freitag (9. August) verschafften sich die Einbrecher gewaltsam Zutritt zu der Wohnung. In verschiedenen Zimmern öffneten die Täter Schränke  und durchsuchten sie nach Wertgegenständen. In der darauffolgenden Nacht drangen vermutlich die selben Einbrecher erneut in die Wohnung ein. Die Höhe des Entwendungsschadens konnte bislang nicht beziffert werden. Der Sachschaden dürfte im unteren vierstelligen Bereich liegen.

Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Mithilfe:

  • Wer hat in der Nacht zum Freitag und in der Nacht zum Samstag am Schmiedbergl verdächtige Personen und / oder Fahrzeuge wahrgenommen?
  • Wer kann sonst Angaben zu den Einbrüchen machen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Hof unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 entgegen.

 

 

Einbruch in Firma:

Mit Elektronikartikeln und Bargeld im fünfstelligen Eurobereich flüchteten Einbrecher am Wochenende aus einem Gebäude am Philip-Rosenthal-Platz. Sie entkamen zudem unerkannt mit einem dort gestohlenen VW Caddy mit den Kennzeichen WUN-ZE 579. Die Unbekannten drangen gewaltsam in einen Raum im Erdgeschoss des Firmengebäudes ein und durchsuchten eine große Anzahl von Büros in dem mehrstöckigen Haus. In den Räumlichkeiten brachen sie zudem mehrere Schränke und Schreibtische auf und stahlen Hardware, Digitalkameras und mehrere hundert Euro Bargeld. Auch vor einer Waschhalle und einem weiteren Büro machen die Einbrecher nicht Halt und erbeuteten dort den Autoschlüssel für einen roten VW Caddy. Mit ihrer Beute und dem neuwertigen Wagen verschwanden die Täter unbehelligt. Sie hinterließen einen Sachschaden von zirka 5.000 Euro.

Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe:

  • Wer hat im Bereich des Firmengebäudes am Philip-Rosenthal-Platz, in der Zeit von Samstag, 19.30 Uhr, bis Montag, 5.45 Uhr, Wahrnehmungen gemacht?
  • Wem sind dort verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen?
  • Wer hat den roten VW Caddy mit den Kennzeichen WUN-ZE 579 nach Samstagabend noch gesehen?
  • Wer kann sonst Hinweise geben, die im Zusammenhang mit dem Einbruch stehen können?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Hof unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 entgegen.

 


 

 

Marktredwitz (Lkr. Wunsiedel): Zwei Schwerverletzte nach Wohnungsbrand

Am Montagnachmittag geriet aus bislang noch ungeklärter Ursache die Wohnung eines 31-jährigen Mannes, in der Ludwig-Thoma-Straße von Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) in Brand. Das Feuer war von einem Nachbarn entdeckt worden. Dieser informierte umgehend die Rettungsleitstelle. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand die Küche der Dachgeschosswohnung bereits in Flammen. Der Wohnungsinhaber konnte sich aus eigener Kraft nicht mehr retten und wurde durch die  Feuerwehr ins Freie gebracht. Die Großmutter des Verletzten wohnt eine Etage tiefer und wollte ihrem Enkel wahrscheinlich zu Hilfe kommen. Beide erlitten schwere Rauchvergiftungen und wurden zur stationären Behandlung in Kliniken gebracht. Der Sachschaden wird von den Gutachtern auf rund 35.000 Euro geschätzt. Zur Feststellung der Brandursache hat die Polizeiinspektion Marktredwitz die Ermittlungen aufgenommen.

 


 

 

Jagdfieber: Tausende suchen beim Porzellanflohmarkt in Selb nach Schätzen

Mittlerweile ist er ein fester Bestandteil im Eventkalender von Selb. Jedes Jahr, am ersten Wochenende im August, reisen Porzellanbegeisterte aus Deutschland, ja sogar ganz  Europa in die Stadt im Landkreis Wunsiedel. Ihr Ziel: der große Porzellanflohmarkt.

 

 

 

Weißenstadt (Lkr. Wun): Greifvogel verletzt Jogger

Am Mittwochnachmittag war ein 38-jähriger Weißenstädter am sog. Galgenberg beim Joggen. Dort wurde er von einem großen Greifvogel angegriffen und am Kopf verletzt. Er begab sich in ärztliche Behandlung. Bekannt ist, dass seit einigen Jahren ein Bussard immer wieder über Jogger hinwegfliegt, wenn diese durch sein Gebiet laufen. Bislang kam es allerdings nie zu Attacken, bei denen Menschen verletzt worden sind. Nach Auskunft der Landesjagdschule, Herrn Wejbora, ist das Verhalten des Greifvogel nicht ungewöhnlich. Elternvögel schützen zu dieser Jahreszeit mitunter ihr Gelege ziemlich aggressiv, insbesondere, wenn das Nest sich in Bodennähe, unterhalb von 25 Metern, befindet. Ein durchaus temporäres Ereignis, weil die Eltern derartige Angriffe bzw.in der Regel Scheinangriffe unterlassen, sobald die Jungtiere ihr Nest eigenständig verlassen. Dies am Ende dieses Monats der Fall.

 


 

 

B303/Schirnding: Drogenschmuggler geschnappt

Marktredwitzer Fahnder nahmen am Freitagabend zwei 20-Jährige Männer, die zuvor aus Tschechien nach Bayern eingereist waren, im Landkreis Wunsiedel näher unter die Lupe. Bei einem der beiden Autoinsassen fanden die Polizisten Crystal im zweistelligen Grammbereich. Er sitzt inzwischen in Untersuchungshaft. Kurz vor 19 Uhr kontrollierten die Beamten auf der Bundesstraße 303 das Fahrzeug mit den aus Tschechien eingereisten Männern. Hierbei stießen die Schleierfahnder auf das Crystal, das einer der beiden in seiner Kleidung versteckt hatte. Die Polizisten zogen die Drogen ein und nahmen Ermittlungen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen die zwei Unterfranken auf. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof erließ ein Ermittlungsrichter Haftbefehl gegen einen der 20-Jährigen, der anschließend in eine Justizvollzugsanstalt gebracht wurde.

 


 

 

Tröstau (Lkr. Wunsiedel): Kradfahrerin bei Unfall schwer verletzt

Am Sonntagnachmittag befuhr ein 45-jähriger Marktredwitzer mit seinem Pkw die Straße von Tröstau in Richtung Meierhof (Landkreis Wunsiedel). Am Ortsende von Vordorf wollte er nach links abbiegen, deshalb blinkte er und ordnete sich nach links ein. Eine nachfolgende 24-jährige Krad-Fahrerin aus dem Landkreis Hof nahm dies zu spät wahr. Sie bremste zwar ihr Krad noch ab, stieß jedoch relativ heftig gegen das Heck des Marktredwitzers. Die Krad-Fahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt und wurde mit dem BRK ins Krankenhaus Marktredwitz verbracht. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von rund 11.000 Euro. Der Pkw-Fahrer wurde nicht verletzt.

 


 

 

Marktleuthen (Lkr. Wunsiedel): Hoher Schaden bei Unfall mit 2 Pkw

Eine 56-jährige Helmbrechtserin fuhr am Dienstagabend von Hebanz kommend in Richtung Marktleuthen (Landkreis Wunsiedel). Aufgrund des Regens bremste sie ihren Pkw ab und wollte somit die Geschwindigkeit den Straßenverhältnissen anpassen. Ein hinter ihr fahrender 18-Jähriger aus Marktleuthen (Landkreis Wunsiedel) erkannte dies zu spät und fuhr aus Unachtsamkeit auf den vorausfahrenden Pkw auf. Am Pkw des Marktleutheners entstand ein Totalschaden in Höhe von ca. 800 Euro. Am Pkw der Helmbrechtserin ein Schaden von rund 7.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der junge Mann wurde bei den Unfall leicht verletzt.

 


 

 

33 34 35 36 37