Tag Archiv: Landkreis Wunsiedel

© ADAC / Symbolbild

Schwerer Unfall bei Röslau: Rettungshubschrauber bringt Biker in Klinik

Am Dienstagnachmittag (28. Mai) prallten ein 66-jähriger Motorrad-Fahrer und ein 86-jähriger Pkw-Fahrer bei einem missglückten Überholmanöver aufeinander. Der Biker wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus geflogen.

Weiterlesen

© Bundespolizei

A93 / Selb: Pole mit 168 km/h in der 100er Zone erwischt!

Am Freitag (24. Mai) führte die Verkehrspolizei Hof Geschwindigkeitskontrollen auf der Autobahn A93 bei Selb (Landkreis Wunsiedel) durch. Spitzenreiter unter den Geschwindigkeitssündern war ein Pole, der mit 168 km/h deutlich über den erlaubten 100 km/h lag.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Thiersheim: Grenzpolizei beschlagnahmt Dopingmittel

Verschiedene Dopingmittel stellten Fahnder der Grenzpolizei Selb bereits am Sonntagabend (19. Mai) bei zwei polnischen Reisenden sicher. Die Kriminalpolizei Hof übernahm in diesem Fall jetzt die weiteren Ermittlungen.

Weiterlesen

© News5

Unwetter im Landkreis Wunsiedel: Trichterwolke bei Schirnding gesichtet!

Oberfranken blieb zu Beginn der Woche von starken Gewittern und Starkregenfällen größtenteils verschont. Eine aktuelle Unwetterwarnung vor ergiebigen Starkregen ist derzeit weiterhin aktiv und betrifft vor allem den Westen von Oberfranken. Bis zum Mittwochmorgen können in der Summe 40 bis 60 Liter Regen pro Quadratmeter zusammenkommen. Das Wasserwirtschaftsamt Kronach warnt aus diesem Grund auch vor steigenden Flusspegeln im westlichen Teil von Oberfranken.

Trichterwolke bei Schirnding am Montagnachmittag gesichtet

Trichterwolke bei Schirnding gesichtet

Das ausgeprägte Tiefdruckgebiet mit Zentrum über Tschechien war am gestrigen späten Montagnachmittag (20. Mai) für eine massive Wolkenfront im Landkreis Wunsiedel verantwortlich. Im Bereich Schirnding wurde hierbei eine sogenannte Trichterwolke bei ihrer Entstehung gefilmt.

Experten von tornadoliste.de prüfen den Vorfall

Ob dieser Wirbel von der Wolkenunterseite auch kurzfristig bis zum Erdboden reichte, ist allerdings aktuell nicht bekannt. Auch über mögliche Schäden liegen derzeit keine Berichte vor. Die Experten von tornaloliste.de prüfen derzeit das Wetterphänomen von Schirnding. Erst dann kann gegebenenfalls Klarheit geschaffen werden, ob es sich wirklich um einen Tornado handelte!

Unwetter-Alarm: Trichterwolke bei Schirnding gesichtet
(Bildquelle: News5)
Immer wieder Trichterwolken & mögliche Tornados im Landkreis Wunsiedel

Im Landkreis Wunsiedel und in der angrenzenden Oberpfalz kam es in den letzten Jahren immer zu Sichtungen von Trichterwolken ("Funnelcloud") oder sogar möglicher Tornados. Hier ein paar Beispiele aus den letzten Jahren:

Trichterwolke über Marktredwitz

So zeigte sich am 25. Juni 2014 ein derartiges Wetterphänomen am Himmel über Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel). Diese Trichterwolke wurde vor rund fünf Jahren an einem Vormittag fotografiert. Es war nicht die einzige Sichtung an diesem besagten Tag. Weitere Fotos wurden damals auf unserer Facebook-Seite gepostet. Hier der Link! Hier gab es auch Kommentare, dass sich dieses Wetterphänomen am Himmel von Oberfranken zuvor noch größer zeigte. Ob dieser Wirbel von der Wolkenunterseite auch kurzfristig bis zum Erdboden reichte, konnte von den Experten von tornadoliste.de nicht vollständig geklärt werden.

© Facebook / Privat

Oberfränkische Sturmjäger sichten Tornado

Am 29. Mai 2015 traf eine schwere Gewitterfront die Ortschaft Freystadt im Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz. Oberfränkische Sturmjäger waren an diesem Tag direkt vor Ort und sichteten dabei einen Tornado! Gegen 18:30 Uhr fegte durch den Ortsteil Ohausen nach Angaben der Bewohner für „circa fünf Sekunden eine starke Windhose“. Durch den Sturm wurden damals Gebäude beschädigt und Bäume entwurzelt. Der Sachschaden belief sich auf mehrere hunderttausend Euro.

Die oberfränkischen Sturmjäger der Gruppe „Stromchasing Oberfranken – Dem Unwetter auf der Spur“ stießen auf eine Superzelle, aus der sich ein Tornado bildete. Nach ihren Auswertungen hatte dieser Tornado eine Stärke von F1/T3.

Möglicher Tornado im Bereich Selb

Am 7. Juli 2015 überquerte eine Unwetterfront Oberfranken und traf dabei auch den Landkreis Wunsiedel. Wir berichteten umfassend darüber! Zu über 60 Einsätzen rückten die Rettungskräfte in der Nacht aus. Ein besonderer Schwerpunkt der Unwetter lag im Bereich von Selb sowie im Fichtelgebirge. Hier wurden neben Sturmböen und Starkregen, Blitz und Donner auch Hagelkörner in der Größe von Tischtennisbällen registriert.

Superzelle über Selb

Hierzu gab es auch Videos. So filmte unter anderem Tobias Oeslner aus Selb das Unwetter kurz vor 23:00 Uhr. Beim Blick in Richtung Pfaffenleite nahm er dabei möglicherweise sogar einen Tornado auf. (Video 1) Auch dieser Vorfall wurde auf der Seite tornadoliste.de gelistet, wie auch im Tornadoforum von Skywarn e.V. Wir haben das Video zum besseren Anschauen bearbeitet, damit man den möglichen Tornado besser sehen kann.

Selb (Lkr. Wunsiedel): Möglicher Tornado in der Nacht!
Möglicher Tornado bei Selb: Zweites Video aufgetaucht
© Polizei

Geparkte Pkw in Selb gerammt: Autofahrer hatte 4,74 Promille intus!

Am frühen Dienstagabend (07. Mai) touchierte ein Pkw-Fahrer (50) mit seinem Ford Mondeo drei am Straßenrand der Hohenberger Straße in Selb (Landkreis Wunsiedel) geparkte Autos. Das Fahrzeug des Unfallverursachers wurde kurze Zeit später durch Beamte der Polizei Marktredwitz – mit frischen Unfallschäden – parkend vor der Wohnung des 50-Jährigen gesichtet. Weiterlesen
© Bundespolizei

Schirnding: Verwirrte Person mit Crystal unterwegs

Am Montag (6. Mai) stellte die Polizei bei einem Mann in einem Supermarkt in Schirnding (Landkreis Wunsiedel) die Droge Crystal sicher. Anschließend wurde der 32-Jährige aufgrund seines Gesundheitszustands in ein Krankenhaus gebracht.

Weiterlesen
© Lucas Drechsel / Symbolbild

Großeinsatz in Röslau: Brand in einer Fabrik und Lagerhalle!

UPDATE (25. April / 12:00 Uhr):

Gebrannt hat es am Mittwochnachmittag (24. April) in der Bahnhofstraße in einem Fabrikgebäude auf dem Gelände einer ehemaligen Porzellanfabrik in Röslau (Landkreis Wunsiedel). Glücklicherweise erlitt bei dem Brand niemand Verletzungen.

Mehrstöckige Fabrik und Lagerhalle brennen

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte, gegen 16:15 Uhr, brannte es sowohl im Inneren der mehrstöckigen Fabrik, als auch in der angebauten Lagerhalle. Der Feuerwehr gelang es dennoch den Brand schnell unter Kontrolle zu bringen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden die Anwohner aufgefordert ihre Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Über 200 Einsatzkräfte bekämpfen den Brand

Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Die Kriminalpolizei Hof übernahm hierzu die weiteren Ermittlungen. Der Sachschaden kann laut Polizei derzeit noch nicht abgeschätzt werden. Bei der Bekämpfung des Brandes waren über 200 Einsatzkräfte vor Ort.

EILMELDUNG (17:00 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, kam es am heutigen späten Mittwochnachmittag (24. April) in der Bahnhofstraße in Röslau (Landkreis Wunsiedel) zu einem Brand. Dort soll laut der ersten Polizeimeldung der Dachstuhl einer Lagerhalle bei einer Porzellanfabrik Feuer gefangen haben. Nach aktuellem Stand (17:00 Uhr) wurde niemand verletzt. Zahlreiche Rettungskräfte sind derzeit im Einsatz.

© Bundespolizei

Marktredwitz: Vier Verletzte nach Unfall mit zwei Pkw!

UPDATE (25. April / 12:50 Uhr):

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei Pkw kam es am Mittwochmittag (24. April) in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel). Hierbei kollidierten zwei Fahrzeuge miteinander, woraufhin eines der beiden Unfallautos zur Seite umkippte. Vier Personen wurden verletzt.

58-Jährige misslingt das Ausweichmanöver

Der 62-Jährige befuhr gegen 13:45 Uhr die Böttgerstraße und wollte offensichtlich wenden. Trotz versuchtem Ausweichmanöver der 58-Jährigen kollidierte sie mit ihrem Citroen mit dem 62-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls kippte das Auto der Frau auf die linke Fahrzeugseite um. 

Alle drei Frauen werden im Auto eingeklemmt

Mit im Auto der 58-Jährigen befanden sich noch zwei weitere Frauen (79- und 35 Jahre). Die drei Insassen wurden im Fahrzeug eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehr befreit werden. Alle Unfallbeteiligten erlitten Verletzungen und wurden in das Klinikum Marktredwitz gebracht.

Auffahrt B303 und Böttgerstraße wird gesperrt

Während den Bergungsarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die Auffahrt zur B303 und die Böttgerstraße kurzzeitig ab. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von 20.000 Euro. 

EILMELDUNG (14:15 Uhr):

Wie die Polizei am heutigen Mittwochnachmittag (24. April) mitteilte, kam es in der Böttgerstraße in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) zu einem Verkehrsunfall mit zwei Pkw. Nach ersten Angaben der Polizei sei dabei ein Auto umgekippt. Aktuell sind vier Personen verletzt. Neben zahlreichen Rettungskräften ist derzeit auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Weitere Informationen sind nach aktuellem Stand (14:15 Uhr) noch nicht bekannt. In diesen Bereich kommt es zu Verkehrsbehinderungen.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Fünfstelliger Schaden in Selb: Unbekannte brechen in einen Autohandel ein

Auf Autoräder hatten es Diebe abgesehen, die in der Nacht zum Dienstag (16. April) in einen Autohandel im Westen von Selb (Landkreis Wunsiedel) einbrachen. Die Kripo Hof hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise. Weiterlesen

Marktredwitz: 20.000 Euro Schaden nach Crash mit zwei Pkw!

Eine verletzte Person und ein Sachschaden im hohen fünfstelligen Bereich war die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Montagnachmittag (15. April) auf der Bundesstraße B303 in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel). Eine 19-Jährige missachtete hierbei die Vorfahrt eines 55-Jährigen. Weiterlesen
© Bundespolizei

B303 / Marktredwitz: 37-Jähriger fährt sechs Jahre schwarz!

Für einen 37-Jährigen aus dem Landkreis Wunsiedel endete nun am Donnerstagnachmittag (11. April) seine mehrjährige Schwarzfahrt, nachdem er auf der Bundesstraße B303 bei Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) von der Grenzpolizei Selb und der Bereitschaftspolizei einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Nicht nur der 37-Jährige, sondern auch sein Vater müssen sich nun strafrechtlich verantworten. Weiterlesen

Marktredwitz: 50.000 Euro Schaden nach Garagenbrand!

Zu einem Garagenbrand kam es am heutigen Donnerstagmorgen (11. April) in einem Mehrfamilienhaus im Norden von Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel). Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Drei Personen kamen in ein Krankenhaus. Bei dem Feuer entstand ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Euro. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

B303 / Marktredwitz: Plötzlich rieselt Crystal aus dem Autofenster!

Am Dienstagmorgen (9. April) zog die Grenzpolizei Selb auf der Bundesstraße B303, kurz nach der tschechischen Grenze bei Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel), ein Auto zur Kontrolle aus dem Verkehr. Die Polizei staunte nicht schlecht, als während der Fahrt sich das Fenster des Beifahrers öffnete und die Droge Crystal auf die Fahrbahn rieselte. Zwei Männer müssen sich nun strafrechtlich verantworten. Weiterlesen
3 4 5 6 7