Tag Archiv: Laster

© News5/Ittig

Neustadt bei Coburg: Hase ausgewichen – Kieslaster kippt um

UPDATE (14:20 Uhr)

Weil er einem Hasen ausweichen wollte brachte ein 53-Jähriger seinen Sattelzug bei Neustadt bei Coburg zum Umkippen. Bei dem missglückten Ausweichmanöver am Freitagmorgen (05. Juni) entstand ein hoher Sachschaden. Zudem musste die Straße stundenlang gesperrt werden.

Ausweichmanöver sorgt für hohen Sachschaden

Ein 53-Jährige war kurz vor 10:00 Uhr mit seinem mit 23 Tonnen Kies beladenen Sattelzug auf der Staatsstraße 2708 zwischen Neustadt bei Coburg und Fürth am Berg unterwegs, als er nach eigenen Angaben einem Hasen ausweichen musste. Hierdurch schaukelte sich der Anhänger auf und in Folge kippte der Sattelzug um. Für die anschließende Bergung und Säuberung der Fahrbahn musste die Staatsstraße gesperrt werden. Die hinzugerufene Feuerwehr Neustadt unterstützte die Polizei, sicherte die Unfallstelle ab und leitete den Verkehr um. Die Straßensperre dauert zum jetzigen Zeitpunkt noch an (Stand: 14:20 Uhr). Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 125.000 Euro. 

Bilder von der Unfallstelle:
© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig

EILMELDUNG (05. Juni, 10:15 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, kippte am Freitagvormittag (05. Juni) ein Kieslaster auf der Staatsstraße 2708 zwischen Horb und Siemenskreisel in Neustadt bei Coburg um. Laut Polizei ist die gesamte Ladung des Lasters auf der Straße verteilt. Derzeit kommt es an der Unfallstelle zu Verkehrsbehinderungen. Über Verletzte ist bislang noch nichts bekannt.

 

  • Weitere Informationen folgen

Töpen: Sattelzug voller Schnaps und Wein brennt auf B2 ab

Am Dienstagabend (5. März) brannte auf der B2 zwischen Töpen und dem thüringischen Gefell ein Sattelzug. Der Fahrer konnte sich glücklicherweise retten. Es entstand ein Schaden von rund 40.000 Euro. Feuer bricht offenbar wegen technischem Defekt aus Etwa einem Kilometer nach der Landesgrenze zu Thüringen geriet die Sattelzugmaschine des 38-Jährigen Fahrers in Brand. Laut Angaben der Polizei ist offenbar ein technischer Defekt für das Feuer verantwortlich. Innerhalb kurzer Zeit brannte der Lastwagen lichterloh. Auflieger samt Wein und Schnaps abgebrannt Auch der Auflieger, der mit Wein und Spirituosen beladen war, wurde komplett zerstört. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro. Der Fahrer blieb bei dem Feuer unverletzt. Die B2 musste bis in die frühen Morgenstunden zeitweise komplett gesperrt werden.

Bad Steben (Lkr. Hof): Lkw streift Bäckereiverkaufswagen

Gegen Mittag am gestrigen Mittwoch passierte in Bad Steben (Landkreis Hof) ein Lkw einen Bäckereiverkaufswagen und streifte diesen dabei. Dadurch wurde die mobile Verkaufsstation schwer beschädigt und um 45 Grad gedreht, die im Wagen stehende Verkäuferin wurde dabei glücklicherweise nur leicht verletzt, der Fahrer des Lastkraftwagens blieb unverletzt. Das Protokoll der Polizei beziffert den entstandenen Gesamtschaden mit 5.000 Euro.