Tag Archiv: Lebensgefahr

© TVO

Bahnhof Hof: 15.000 Volt – Stromschlag setzt 21-Jährigen in Brand

Schwerste Verletzungen zog sich am Mittwochabend (5. April) ein 21-jähriger Mann zu, der am Hofer Güterbahnhof verbotenerweise auf einen Wagon eines mit Panzern beladenen Zuges stieg und dort einen Stromschlag erhielt. Der Mann wird derzeit in einer Spezialklinik behandelt.

21-Jähriger klettert auf Panzer

Laut Polizeibericht vom Donnerstagmorgen hielt sich der 21-jährige Hofer gegen 21:45 Uhr mit einem Bekannten auf dem Gelände des Güterbahnhofs auf. Dort bestieg er einen Güterzug, auf mit Panzern der amerikanischen Streitkräfte beladen war. Laut den Ermittlungen der Polizei kletterte der Mann auf einen Panzer und richtete sich dann auf dem Militärfahrzeug auf.

15.000 Volt treffen den Kletterer

Hierbei kam es offenbar zu einem Stromschlag von der darüber führenden 15.000 Volt Oberleitung. Dadurch geriet der 21-Jährige in Sekundenschnelle in Brand. Sein Bekannter erstickte die Flammen und zog ihn von dem Güterwagon.

© Louis E. via fb.com/fb.tvo

Lebensbedrohliche Verletzungen

Mit schwersten Brandverletzungen wurde der Hofer durch die alarmierten Rettungskräfte in eine Spezialklinik verlegt. Der Gesundheitszustand des Mannes ist lebensbedrohlich. Die Ermittlungen zu dem Vorfall hat die Kriminalpolizei Hof übernommen.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang eindringlich

  • Der Zutritt zum Gleisbereich ist außerhalb der zugelassenen Wege, wie Bahnsteig und Bahnhof, absolut verboten – für Kinder, Jugendliche wie für Heranwachsende und Erwachsene!
  • Die Gefahren, die von Bahn-Oberleitungen ausgehen, sind nicht sichtbar!
  • Eine Annäherung bedeutet, mit seinem Leben zu spielen!
  • Bereits die Nähe zu einer Bahn-Oberleitung genügt für einen Stromüberschlag!

Schwerer Unfall bei Pegnitz: BMW prallt auf der A9 in einen Lkw

Eine schwere Kopfverletzung erlitt ein Pkw-Beifahrer (60) aus Mittelfranken bei einem Unfall am Samstagnachmittag (14. Januar) auf der Autobahn A9 bei Pegnitz (Landkreis Bayreuth) in Fahrtrichtung München. Kurz vor der Ausfahrt Pegnitz kam ein BMW-Fahrer (43) auf einer mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn ins Schleudern und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Weiterlesen

Coburg: Syrer prügelt mit Glaskrug auf seine Frau ein

Mit einem Glaskrug schlug ein Syrer am Montagvormittag (21. November) seiner Ehefrau mehrfach gegen den Kopf. Die 41-Jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Gegen den Tatverdächtigen (48) erging ein Haftbefehl wegen versuchten Totschlags.

Ehemann tritt Frau in das Genick

In einer Asylbewerberunterkunft im Stadtgebiet kam es am Montag zum Streit zwischen dem Ehepaar. Im Verlauf der Auseinandersetzung nahm der Mann einen großen Glaskrug und schlug damit mehrfach auf sein Opfer ein. Anschließend trat er der Frau in das Genick.

Ehefrau wurde notärztlich versorgt

Dadurch erlitt die 41-Jährige lebensgefährliche Verletzungen. Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt kam sie mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus.

Ehemann stellt sich nach kurzer Flucht

Der Mann flüchtete zunächst nach seinem brutalen Übergriff. Kurze Zeit später stellte er sich aber bei der Polizei Coburg, die bereits mit zahlreichen Beamten nach ihm fahndete. Staatsanwaltschaft und Kripo Coburg ermitteln nun wegen versuchten Totschlags. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft sitzt der Syrer seit Dienstag in Untersuchungshaft.

© TVO / Symbolbild

Messerattacke in Marktredwitz: 28-Jähriger lebensgefährlich verletzt!

In den Morgenstunden des Sonntags (17. April) stach ein 28-Jähriger in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) auf seinen gleichaltrigen Konkurrenten ein und verletzte diesen lebensgefährlich. Der Täter wurde festgenommen und muss sich jetzt wegen versuchten Totschlags verantworten.

Weiterlesen

© feuerwehr-steinbach-wald.de

Steinbach am Wald: 20-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Lebensgefährliche Kopfverletzungen zog sich am Donnerstagabend (25. Februar) ein 20-jähriger Audi-Fahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße KC8 zwischen Steinbach am Wald und Haßlach bei Teuschnitz (Landkreis Kronach) zu. Ein Rettungshubschrauber verbrachte den Verletzten in eine Klinik.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

B4 / Untersiemau: Ein Schwerverletzter nach mehrmaligen Überschlag

Am Donnerstagabend (14. Januar) ereignete sich auf der Bundesstraße B4 bei Untersiemau (Landkreis Coburg) ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde der 25-jährige Fahrer lebensgefährlich verletzt. Ursächlich für den Crash könnte Alkohol gewesen sein.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Schirnding: Lebensgefahr! Coburger überquerte Gleise als Zug ankam

Durch sein lebensgefährliches Verhalten hat ein Mann aus Coburg am Donnerstagvormittag (12. November) dem Zugführer der Oberpfalzbahn zwischen Schirnding und Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) einen gehörigen Schrecken eingejagt. Auch der Cobruger war nach dem Vorfall sichtlich geschockt.

Weiterlesen

Neunkirchen am Brand (Lkr. Forchheim): Senior überrollt Bekannte beim Umkehren

Ein tragischer Unfall hat sich am späten Abend des gestrigen Pfingstsonntags (24. Mai 2015) in Neunkirchen am Brand (Landkreis Forchheim) ereignet. Dabei hat ein 88-jähriger Senior seine 90-jährige Bekannte überrollt und lebensgefährlich verletzt. Die beiden kamen offenbar von einem gemeinsamen Tagesausflug zurück.

Weiterlesen

© Reporter24

Selb: Spraydosen explodiert – 2 Mädchen schwer verletzt!

Am Dienstagnachmittag (13. Januar) wurden zwei junge Mädchen in Selb (Landkreis Wunsiedel) schwer verletzt als in einem Toilettengebäude mehrere Spraydosen explodierten! Ein Mädchen schwebt nach Polizeiangaben in Lebensgefahr! Die Kripo Hof ermittelt. Weiterlesen

Weißenbrunn (Lkr. Kronach): Drei schwerstverletzte Motorradfahrer

Auf der Bundesstrasse 85 hat sich am späten Sonntagnachmittag (30.03.2014) zwischen Rücksmühle und Weißenbrunn ein schwerer Motorradunfall ereignet, bei dem drei Personen zum Teil lebensgefährlich verletzt wurden. Nach Angaben der Polizei kam ein Motorradfahrer zu weit nach links und erwischte ein ihm entgegenfahrendes Motorrad mit einen verheirateten Pärchen. Drei Rettungshubschrauber waren im Einsatz, außerdem Feuerwehr, BRK und THW. Zur genauen Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Die B85 musste zeitweise voll gesperrt werden.

 

 


 

Bad Staffelstein (Lkr. LIF): Streufahrzeug-Fahrer bei Unglück schwerst verletzt

Am Morgen des gestrigen Freitags (24. Januar) verunglückte zwischen Bad Staffelstein und Unnersdorf (Landkreis Lichtenfels) ein 20-Jähriger mit einem Streufahrzeug. Der junge Mann kam mit dem schweren Fahrzeug aus bislang ungeklärter Ursache ins rechte Bankett und prallte dort gegen einen Wasserdurchlass. Sein Fahrzeug kippte dadurch zur Seite und der Fahrer wurde in seiner Kabine eingeklemmt. Dabei erlitt der 20-Jährige lebensgefährliche Verletzungen und musste durch Einsatzkräfte mehrerer Feuerwehren geborgen werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro.

 


 

 

Sparneck (Lkr. Hof): Autofahrerin lebensgefährlich verletzt

Am Vormittag des gestrigen Donnerstags kam es in Sparneck im Landkreis Hof zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem eine Autofahrerin lebensgefährliche Verletzungen davontrug. Die Frau war mit ihrem PKW zwischen Zell und Münchberg in einer langgezogenen Linkskurve ins Bankett geraten, woraufhin sich das Fahrzeug quer stellte und in den Graben schleuderte, wo es einen Baum touchierte. Daraufhin überschlug sich das Auto – zum Liegen kam es letztlich auf dem Dach auf der Straße zwischen Stockenroth und Münchberg. Die Fahrerin erlitt schwerste Verletzungen, sie musste durch die Feuerwehr mit einer Rettungsschere aus ihrem Fahrzeug befreit und mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Bayreuth geflogen werden. An dem Wagen entstand Totalschaden ind Höhe von etwa 5.000 Euro.

 

(Foto: Archiv)

 


 

 

12