Tag Archiv: Lichterprozession

© News5 / Merzbach

Corona-Pandemie: Lichterprozession in Pottenstein für 2021 abgesagt!

Die Corona-Krise reißt weitere Lücken in den oberfränkischen Veranstaltungskalender. Nach der Absage von ersten Weihnachtsmärkten (Wir berichteten!) trifft es nun auch die traditionellen Lichterprozessionen in der Fränkischen Schweiz. So zog man jetzt in Pottenstein (BT) die Reißleine!

Kein traditionelles Abbrennen der Bergfeuer am 06. Januar 2021

Die Stadt Pottenstein und die katholische Pfarrei St. Bartholomäus Pottenstein entschieden nach einer intensiven Abwägung, auf das traditionelle Lichterfest zu Beginn des Jahres zu verzichten. Als Grund für die Absage der Ewigen Anbetung und des Abbrennens der Bergfeuer am 06. Januar 2021 wurde die aktuelle Corona-Situation angegeben. Bei dem zu erwartenden Besucheraufkommen könnten die Vorgaben und Regeln zur Eindämmung der COVID19-Pandemie nicht eingehalten werden, hieß es aus dem Pottensteiner Rathaus. Der Jahrhunderte alte Brauch soll aber 2022 wieder fortgesetzt werden. Die Ewige Anbetung 2021 - also das Gebet vor dem Allerheiligsten - wird durch die Pfarrei Pottenstein an einem alternativen Termin gepflegt.

Absage in Nankendorf / Entscheidungen in anderen Gemeinden stehen aus

Abgesagt wurde - ebenfalls mit dem Verweis auf die Corona-Pandemie - das Lichterfest in Nankendorf (BT). In Oberailsfeld (Ahorntal), Obertrubach (FO) und Gößweinstein (FO) stehen dagegen die Entscheidungen noch aus, ob die Lichterprozessionen wie geplant durchgeführt werden können.

Bilder der Lichterprozession 2020 in Pottenstein
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
© News5 / Merzbach

Lichterprozession in der Fränkischen Schweiz: Meer aus Flammen rund um Pottenstein

Es ist eines der Highlights für Besucher, Touristen und Einheimische in der Fränkischen Schweiz zu Beginn eines neuen Jahres: Am Dreikönigstag (06. Januar) verwandelt sich die Felsenlandschaft rund um Pottenstein (Landkreis Bayreuth) in ein Meer aus Flammen. Über 20.000 Besucher waren am gestrigen Montag zur Lichterprozession vor Ort.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

Die "Ewige Anbetung" ist ein kirchliches Fest, welches im 18. Jahrhundert im Erzbistum Bamberg beschlossen wurde. Im Jahr 1759 ordnete Fürstbischof Adam Friedrich von Seinsheim an, dass jeden Tag in jeweils einer der Kirchengemeinden des Bistums gemeinsam gebetet werden solle. So entstand die "Ewige Anbetung", die sich im 19. Jahrhundert zu einer Tradition der Lichterfest entwickelte, wie auch in Pottenstein.

Bei Einbruch der Dunkelheit (gegen 17:00 Uhr) begann sich der große Prozessionszug durch die geschmückten Straßen der historischen Altstadt vzu schlängeln. Währenddessen loderten auf den Felsen über 1.000 Feuer. Zudem begleiteten zahlreiche Kerzen und Lichter den Prozessionszug. Insgesamt brannten die Bergfeuer etwa eine Stunde lang.

Drohnenaufnahmen aus Pottenstein
Feuerspektakel in der Fränkischen Schweiz: Meer aus Flammen rund um Pottenstein
News-Flash vom Dienstag (07. Januar 2020)
Pottenstein: Lichterprozession erhellt Nachthimmel