Tag Archiv: Loewe

Loewe: Internationale Ausrichtung auf der Agenda

Der angeschlagene TV-Hersteller Loewe will seine Produkte für jüngere Käufer interessanter machen und den Blick auf die Märkte in Russland, China und Indien richten. „Wir müssen internationaler werden. Wir sehen große Chancen, mit Premiumprodukten Marktanteile zu gewinnen“, sagte Finanzvorstand Rolf Rickmeyer am Donnerstag in München bei der Bilanz-Pressekonferenz. In Europa sind Deutschland, Österreich, Schweiz und die Benelux-Staaten die einzigen Länder in Europa, in der Loewe noch performen kann. der Markt in Südeuropa ist hingegen eingebrochen. Im vergangenen Jahr steckte Loewe tief in den roten Zahlen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag bei minus 29 Millionen Euro. Vorstandschef Matthias Harsch sagte: „Wir versuchen, die Marke zu verjüngen. „In der Sparte Audiosystem beispielsweise liege man „gut im Trend“ und könne ein jüngeres Publikum ansprechen.

 

Loewe: Rainer Hecker legt Aufsichtsratsvorsitz nieder

Dr. Rainer Hecker hat sein Amt als Mitglied und Vorsitzender des Aufsichtsrats der Loewe AG mit Ablauf der heutigen ordentlichen Aufsichtsratssitzung niedergelegt. „Ich habe Loewe über viele Jahre verantwortungsvoll geführt und in den letzten Monaten besonders bei der strategischen Neuausrichtung aktiv beraten. Mit den verabschiedeten  Maßnahmen beginnt für das Unternehmen ein neuer Abschnitt der Unternehmensgeschichte. Dazu will ich den Weg frei machen und den Vorsitz im Aufsichtsrat der Loewe AG in andere Hände geben“, betonte Dr. Hecker. Das börsennotierte Unternehmen aus Kronach bedankte sich für das Engagement von Dr. Rainer Hecker.

Michael Balz übernimmt vorläufig das Amt

Auf der heutigen Sitzung des Aufsichtsrats wurde Michael Blatz, langjähriger Partner der Unternehmensberatung Roland Berger,  bis zur Beendigung der nächsten ordentlichen Hauptversammlung am 11. Juni 2013 zum Vorsitzenden des Aufsichtsrat bestimmt.

 

(Bild: Dr. Rainer Hecker)

Loewe: Restrukturierung beschlossen – 180 Jobs fallen weg!

Die Loewe AG hat heute erste umfangreiche Restrukturierungsmaßnahmen beschlossen. So fallen zum 01. April 2014 180 Stellen weg, allein 130 Jobs sind in der Produktion betroffen. Das börsennotierte Unternehmen gründet eine Transfergesellschaft, um den Personalabbau sozialverträglich zu gestalten.  Mit Finanzierungspartnern wurde zudem vereinbart, die Kreditlinien bis zum 31. März 2014 zu verlängern. Ein aufgelegter Sanierungstarifvertrag gilt sogar bis Ende 2014. Dieser besagt, dass unter anderem eine Reduzierung des Monatsgehaltes um bis zu 10 Prozent festgelegt ist. Die Aktie der Loewe AG reagierte bis zum frühen Nachmittag mit einem Kursplus von rund 2,5 Prozent. Wir berichten ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“ darüber.

1234