Tag Archiv: Martin Schöffel

Oberfranken: Melanie Huml & Dorothee Bär – neue stellvertretende CSU-Chefinnen

Glückwunsch an Melanie Huml und Dorothee Bär. Die beiden Politikerinnen sind auf dem CSU-Parteitag in Nürnberg zu den fünf Stellvertretern von Parteichef Horst Seehofer gewählt worden.

Frauenpower an der CSU-Spitze

Gesundheitsministerin Melanie Huml erzielt dabei das Zweitbeste der fünf Ergebnisse. Sie wird mit 87,6 Prozent der Stimmen gewählt. Eine Wahl, die sie stolz macht und sie gestärkt in ihre neuen Aufgaben gehen lässt. Auch Dorothee Bär, Ehefrau des Hofer Landrates Oliver Bär wird viel Vertrauen entgegengebracht. Mit 79,2 Prozent der Delegierten-Stimmen wird sie ebenfalls zur stellvertretenden CSU-Chefin gewählt.

 Martin Schöffel ebenfalls im Parteivorstand

Außerdem neu in den Parteivorstand gewählt worden ist der Wunsiedler Landtagsabgeordneter Martin Schöffel. Er kommt zu den bisherigen Vertretern, die bestätigt worden sind noch hinzu. Das sind die Kulmbacher Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner, die Bayreuther-Bundestagsabgeordnete Silke Launert und Bezirksvorsitzender Hans-Peter Friedrich.

Interview mit Melanie Huml zur Wahl als CSU-Vize
© IHK für Oberfranken Bayreuth

Bayreuth: IHK begrüßt Einsetzung der Enquête Kommission

Als kluge Entscheidung wertet die IHK für Oberfranken Bayreuth den einstimmigen Beschluss des Bayerischen Landtags, eine Enquête Kommission einzusetzen, die sich mit der Stärkung des ländlichen Raums befassen soll. Weiterlesen

Mainleus (Lkr. Kulmbach): Hohe Summe für die Förderung neuer Krippenplätze

Seit dem 1. August letzten Jahres haben Eltern ein Anspruch auf einen Kita- oder Krippenplatz für Kinder ab dem Alter von einem Jahr. Doch das Angebot wird der Nachfrage nicht gerecht und freie Krippenplätze sind noch kaum vorhanden. Doch der Markt Mainleus macht es vor und richtet in der Kindertageseinrichtung Rothwind sechs neue Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren. Der Freistaat Bayern unterstützt dies mit einer Förderung von 169.400 Euro aus dem Programm „Aufbruch Bayern“, wie Staatsministerin Emilia Müller auf Anfrage des Abgeordneten Martin Schöffel mitteilte.

Familienfreundlichkeit – darauf setzten die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister in Bayern. Und für die Kinderbetreuung sind in Bayern die Kommunen zuständig. Sie ermitteln regelmäßig, wie viele Familien in welchem Umfang Kinderbetreuung in Anspruch nehmen wollen und schaffen ein bedarfsgerechtes Angebot an Betreuungsplätzen. So geschehen auch in Mainleus.

Martin Schöffel, Landtagsabgeordneter freut sich über Zusage der Fördermittel: „Im Dezember 2013 hatte der Marktgemeinderat von Mainleus die Erweiterung beschlossen und die Förderung beantragt, heute liegt bereits die Förderzusage des Freistaates vor!“

 


 

 

Selb (Lkr. Wunsiedel): Verstaatlichung des Porzellanikons beschlossene Sache

„Die Verstaatlichung des Porzellanikons ist endgültig in trockenen Tüchern“ so Landtagsabgeordneter Martin Schöffel nach einer Sitzung des Haushaltsausschusses in dieser Woche. „Der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtages hat am Dienstag (10. Dezember) mit großer Mehrheit der Übernahme ab dem 1. Januar 2014 zugestimmt. Neben dem Personal und dem Sammlungsbestand übernimmt der Freistaat auch die Immobilien des Porzellanikons mit allen Gefahren, Rechten und Pflichten. Damit sind der Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge sowie die Städte Selb und Hohenberg endgültig von durchschnittlichen Betriebskosten von 3,3 Millionen Euro jährlich entlastet. Die Summe in den Jahren 2000 bis 2012 vom Zweckverband für den Museumsbetrieb aufgebracht. „Der Freistaat Bayern leistet damit einen großen Beitrag zum Erhalt einer bedeutenden Kultureinrichtung und zur finanziellen Besserstellung unserer Kommunen“, so Martin Schöffel.

Museum ist ein „kultureller Leuchtturm Oberfrankens“

In konstruktiven Verhandlungen konnten Landrat Dr. Karl Döhler und MdL Martin Schöffel auch erreichen, dass der Zweckverband keine Kostenübernahmeverpflichtung für die Beseitigung von Altlasten in der Zukunft unterschreiben muss. „Mit dieser Entscheidung ist die Sicherung und der weitere Ausbau des Porzellanikons an den Standorten Hohenberg an der Eger und Selb nicht nur gesichert. Mit dem neuen Eigentümer und dem Titel „Landesmuseum“ hat das Haus die Chance, noch stärker als kultureller Leuchtturm Oberfrankens zu strahlen und noch mehr Besucher in unsere Region zu locken“, so Martin Schöffel abschließend.

 



 

 

Bayerischer Landtag: Huml & Schöffel mit Ministerposten?

Melanie Huml (CSU) ist seit Dienstag (08. Oktober) die neue Sprecherin der oberfränkischen CSU-Abgeordneten im Landtag. Da könnte aber noch etwas dazukommen. Die Staatssekretärin im Umwelt- und Gesundheitsministerium wird als mögliche Ministerin in Seehofers Kabinett gehandelt. Auch Martin Schöffels Name fällt im Zusammenhang mit der neuen Staatsregierung immer wieder. Einzig Ministerpräsident Horst Seehofer kennt das Geheimnis – am Mittwochnachmittag will er das Geheimnis lüften. Mehr dazu ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 



 

 

Melanie Huml wird Sprecherin der oberfränkischen CSU-Landtagsabgeordneten

Die 38-jährige Staatssekretärin Melanie Huml aus Bamberg wurde von den oberfränkischen CSU-Landtagsabgeordneten einstimmig zu ihrer Sprecherin gewählt. „Das ist ein toller Vertrauensbeweis und ein klares Zeichen unserer gemeinsamen Überzeugung, dass wir Oberfranken weiter voranbringen wollen und geschlossen mehr erreichen können“, so Huml. Der bisherige Sprecher Heinrich Rudrof kandidierte nicht mehr für das Amt. Zu Humls Stellvertreter wurde Martin Schöffel aus Wunsiedel gewählt. Er möchte, gemeinsam mit Melanie Huml, Oberfranken auch in Zukunft eine starke Stimme im Bayerischen Landtag verleihen.

Die Region Oberfranken ist insgesamt mit neun CSU-Abgeordneten im Bayerischen Landtag vertreten. An der Seite von Melanie Huml und Martin Schöffel stehen damit außerdem Gudrun Brendel-Fischer, Jüger Baumgärtner, Jürgen W. Heike, Michael Hofmann, Alexander König, Luwig Freiherr von Lerchenfeld und Heinrich Rudrof. Sie vereinbarten sich regelmäßig zu treffen und zukunftsweisende Projekt gemeinsam voranzubringen.

 


 

 

Zu Gast: Oberfränkische CSU-Landtagsmitglieder bei TVO

   

 

Redaktionsgespräch bei TV Oberfranken am heutigen Freitagvormittag: Die oberfränkischen CSU-Landtagsabgeordneten Jürgen W. Heike, Martin Schöffel, Heinrich Rudrof und Alexander König (v.l.n.r. zusammen mit TVO-Geschäftsführer Norbert Kießling, mitte) sind aktuell zu Gast im Medienhaus in Hof. Die Politiker blicken bei uns hinter die Kulissen und begleiten uns Medienschaffende am Vormittag bei der Arbeit.

 

   

Themen der Gesprächsrunde mit den CSU-Politikern und TVO-Geschäftsführer Norbert Kießling sowie TVO-Redaktionsleiter Frank Ebert sind unter anderem die TVO-Präsenz über Satellit seit Dezember 2012 und das Zukunftsthema „Lokale Medien in der digitalen Welt“.

Einen O-Ton von CSU MdL Heinrich Rudrof gibt es auf unserer Facebook-Seite.