Tag Archiv: Meldestufe

© TVO

Sturmtief Nils bringt Dauerregen: Hochwassergefahr in Oberfranken

Nach dem Dauerregen der letzten Tage spitzt sich die Hochwasserlage an mehrere Flüssen in Oberfranken am Dienstag (1. Dezember) zu. Mehrere Flüsse sind über die Ufer getreten. Die Informationen zu den Wasserständen gibt der Hochwassermeldedienst des Bayerischen Landesamtes für Umwelt heraus.

Weiterlesen

Bamberg / Oberfranken: Hochwasserlage droht eine Verschärfung!

Ergiebige Regenfälle können in den nächsten Tagen die Hochwasserlage in Oberfranken verschärfen. Das Wasserwirtschaftsamt Kronach hat erneut eine entsprechende Hochwasserwarnung „vor einer Überschwemmungsgefahr für bebaute Gebiete“ für Stadt und Landkreis Bamberg herausgegeben. Die Warnung ist gültig seit Mittwochmittag bis Freitag (31. Mai 2013) um 10.00 Uhr. Laut den Behörden sind die Abflüsse und Wasserstände der Gewässer aufgrund der gefallenen Niederschläge noch deutlich erhöht.

Starkregen wird erwartet – Pegel steigen

Die Pegel Kemmern/Main und Vorra/Rauhe Ebrach haben mittelerweile ihre Hochwasserscheitel erreicht und bewegen sich in der Meldestufe 2. Der Deutsche Wetterdienst prognostiziert auch für die kommenden Tage schauerartige, teils ergiebige Niederschläge. Diese können am Ende der Woche zu einem Wiederanstieg der Pegel im Regnitz- und Maineinzugsgebiet bis in die Meldestufen 2 und 3 führen.  Die Hochwassersituation bleibt laut dem Wasserwirtschaftsamt „angespannt“. Es kann noch keine Entwarnung gegeben werden.

Infos zur aktuellen Hochwasserlage gibt es beim Hochwassernachrichtendienst unter der Adresse: http://www.hnd.bayern.de/

Zudem haben die Meteorologen von www.unwetterzentrale.de eine Vorwarnung vor Starkregen für Oberfranken herausgegeben. Diese gilt von Donnerstag, 30. Mai 2013, 14.00 Uhr bis: Freitag, 31. Mai 2013, 08.00 Uhr. Regenmengen von lokal 60 Liter auf dem Quadratmeter sind hierbei möglich.