Tag Archiv: Merkendorf

© TVO

Memmelsdorf: Gefährliche Körperverletzung bei Bockbieranstich

Am Rande eines Bockbieranstiches im Memmelsdorfer Ortsteil Merkendorf (Landkreis Bamberg) gerieten am Freitagabend (15. November), kurz vor Mitternacht, zwei junge Männer aneinander. Der Streit eskalierte und ein 19-jähriger Schüler schlug seinem Kontrahenten (24) mit einem Bierkrug gegen den Kopf.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Merkendorf: Treibt ein unbekannter Hundehasser sein Unwesen?

Ein verdächtiges Stück Wurst entdeckte Donnerstagnacht (10. Januar) eine Hundebesitzerin auf ihrem Grundstück in Merkendorf (Landkreis Bamberg), nachdem sie mit ihrem Vierbeiner im Garten spazierte. Seit einiger Zeit kämpfe der Hund schon mit gesundheitlichen Problemen. Ob es einen Zusammenhang mit dem auf dem Rasen gefundenen Wurststück gibt, überprüft derzeit die Polizei. Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Memmelsdorf: Autodiebe schlagen dreimal in einer Nacht zu

Bislang unbekannte Täter schlugen in der Nacht zum Freitag (05. Mai) im Gemeindebereich Memmelsdorf (Landkreis Bamberg) zu und stahlen drei Pkw der Marke Audi. Im Zuge der Ermittlungen bittet die Kriminalpolizei Bamberg um Hinweise aus der Bevölkerung.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Memmelsdorf: Betrunken Unfall verursacht und geflüchtet

Einen Unfall mit rund 1.200 Euro Schaden verursachte am Donnerstagnachmittag ein 72-jähriger Autofahrer, der sich alkoholisiert hinter das Steuer seines Pkw setzte. Gegen 16:00 Uhr überfuhr der Golf-Fahrer an der Autobahnauffahrt eine Verkehrsinsel und beschädigte dabei auch ein Verkehrszeichen. Ohne sich um den Schaden zu kümmern und die Polizei zu verständigen, flüchtete der Unfallverursacher.

Senior zu Hause angetroffen 

Eine aufmerksame Zeugin, die auf der Strecke von Merkendorf in Richtung Bamberg bereits hinter dem VW-Golf herfuhr, berichtete der Polizei über die sehr unsichere Fahrweise des 72-Jährigen. Teilweise soll der Autofahrer sogar auf die Gegenfahrbahn geraten sein. Der Senior wurde zu Hause angetroffen und gab zu, den Unfall verursacht zu haben. Ein durchgeführter Alkotest ergab 0,40 Promille. Nach Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

Zeugen gesucht

Verkehrsteilnehmer, die am Donnerstagnachmittag auf dem Weg von Merkendorf über Memmelsdorf nach Bamberg  durch den silberfarbenen VW Golf gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Telefon 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

© Polizeipräsidium Oberfranken

Merkendorf: Vermisster 44-Jähriger tot aufgefunden

Der seit Mitte August 2016 vermisste 44-jährige Mann aus dem Memmelsdorfer Ortsteil Merkendorf (Landkreis Bamberg) wurde am Montag (29. August) tot aufgefunden. Das meldete die Polizei am Dienstagvormittag.

Suche über zwei Wochen

Seit der Vermisstenmeldung am 15. August 2016 durch Angehörige wurde nach dem 44 Jahre alten Mann in der Folgezeit umfangreich gesucht. Zahlreiche Polizeibeamte waren im Einsatz und erhielten Unterstützung von Einsatzkräften der Rettungshundestaffel Forchheim, von mehreren Diensthunden der Polizei sowie einem Polizeihubschrauber.

Keine Hinweise auf Fremdeinwirkung

Am Montagnachmittag wurde der Gesuchte im Bereich Merkendorf leblos aufgefunden. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Kriminalpolizei Bamberg liegen keine Hinweise auf Fremdeinwirkung vor.

© Polizeipräsidium Oberfranken

Merkendorf: Vermisstenfahndung nach 44-Jährigen

Update (30. August 2016):
Der seit Mitte August 2016 vermisste 44-jährige Mann aus dem Memmelsdorfer Ortsteil Merkendorf (Landkreis Bamberg) wurde am Montag (29. August) tot aufgefunden. Das meldete die Polizei am Dienstagvormittag.

Seit vergangenem Montag (15. August) wird der 44-Jährige Udo L. aus dem Memmelsdorfer OrtsteilMerkendorf (Landkreis Bamberg) vermisst. Der Vermisste war zuletzt im Verlaufe des Nachmittags im Ortsbereich von Merkendorf unterwegs und ist seitdem verschwunden.

Unglücksfall kann nicht ausgeschlossen werden

Die bisher durchgeführten Ermittlungen der Polizeiinspektion Bamberg-Land führten zu keinerlei Hinweisen auf den momentanen Aufenthaltsort. Aufgrund der bei der Polizei geschilderten Umstände kann ein Unglücksfall nicht mehr ausgeschlossen werden.

Merkendorf (Lkr. Fo): Neuer Solarpark am Netz

Auf  Merkendorfer Stadtgebiet, entlang der Zugtrasse zwischen Gunzenhausen und Ansbach, nahm die Forchheimer NATURSTROM AG heute einen neuen Solarpark in Betrieb. Der durchschnittliche Jahresertrag des Sonnenkraftwerks wird voraussichtlich bei rund 5,8 Mio. Kilowattstunden liegen. Das ist genug sauberer Strom für ca. 1.800 Haushalte und dürfte somit rein rechnerisch
ausreichen, um den Strombedarf von ganz Merkendorf mit seinen knapp 3.000 Einwohnern zu decken.

Der Bürgermeister freut sich

Merkendorfs Erster Bürgermeister Hans Popp freut sich nicht nur auf die zusätzlichen  Gewerbesteuereinnahmen, die künftig  in die Stadtkasse fließen. Er begrüßt besonders, dass  sich interessierte Merkendorfer Bürger an dem Photovoltaik-Kraftwerk beteiligen können: „Die Philosophie der NATURSTROM AG, die sehr stark auf Bürgerbeteiligung setzt, stimmt hier perfekt mit dem Interesse der Stadt überein. Denn uns war von Anfang an wichtig, dass auch die Einwohner von den Erträgen des Stromverkaufs profitieren können.“

Parkbetreiber hofft auf Bürgerbeteiligung

Dr. Thomas E. Banning, Vorstandsvorsitzender der NATURSTROM AG,  hofft auf reges Interesse  der Bürger. „Ein großer Vorteil für  Interessenten  ist, dass sie  in  eine  Anlage investieren  können, die fertig und im Betrieb ist. Es besteht also kein Genehmigungs-  und Baurisiko.  Zudem ist NATURSTROM selbst an der Betrei-bergesellschaft beteiligt und gewährleistet somit Stabilität.“
Das Sonnenkraftwerk verfügt über eine installierte Leistung von fast 5,8 Megawatt und erstreckt sich inner-halb eines 110 Meter-Korridors entlang der Schienenstrecke. Auf jeden Einwohner Merkendorfs kommen fast neun Solarmodule. Mehr als 23.000 Panele mit einer Modulfläche von über 38.000 Quaradtmeter wurden installiert.