Tag Archiv: Messer

© TVO / Symbolbild

Polizeieinsatz in Coburg: Frau verbarrikadiert & bewaffnet sich

Am Mittwochmorgen (20. Januar) kam es zu einem Polizeieinsatz in einem Mehrfamilienhaus im Hahnweg in Coburg. Eigentlich begeleitete die Polizei nur einen Gerichtsvollzieher, doch dann drohte die Situation zu eskalieren.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Mit einem Messer bewaffnet: Mann droht Polizisten in Wunsiedel mit dem Tod

Am Freitagnachmittag (8. Januar) wurden Polizeibeamte in der Egerstraße von einem vorbeilaufenden 31-jährigen amtsbekannten Herren grundlos und plötzlich auf offener Straße beleidigt und mit dem Tode bedroht.

Mann attackiert Polizisten

Bei der anschließenden Kontrolle des Mannes, wurde dieser weiter ausfällig und sehr aggressiv. Er drohte einem Polizisten ihn umzubringen und hatte ein Messer dabei. Der Mann wurde zur weiteren Sachbehandlung mit zur Polizeidienstelle Wunsiedel verbracht. Es wurde glücklicherweise niemand verletzt. Den 31-Jährigen erwarten nun diverse Strafanzeigen wegen Bedrohung und Beleidigung.

© Pixabay / Symbolbild

Tankstellenüberfall in Bamberg missglückt: 38-Jähriger der Polizei bekannt

Wie die Polizei am Montag (28. Dezember) bekannt gab, wurde gegen einen 38 Jahre alten Mann ein Unterbringungsbefehl erlassen, da dieser am vergangenen Mittwoch versuchte, eine Tankstelle in Bamberg zu überfallen. Eine Angestellte (37) konnte gemeinsam mit Kunden den Täter, der mit einem Messer bewaffnet war, überwältigen. Der Mann war der Polizei zuvor mehrmals in Erscheinung getreten. Weiterlesen

© Pixabay / Symbolbild

Versuchte Tötung in Coburg: 61-Jähriger attackiert Nachbarn mit Messer

Wie die Polizei am Donnerstag (24. Dezember) mitteilte, geriet ein Streit zwischen zwei Nachbarn im Coburger Stadtgebiet außer Kontrolle, sodass ein 61 Jahre alter Mann mit einem Messer seinen Hausmitbewohner (52) attackierte und verletzte. Die Polizei ermittelt nun gegen den Angreifer wegen versuchter Tötung. Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Streit in Bad Rodach eskaliert: 26-Jähriger bedroht Jugendliche mit Messer

Ein 26 Jahre alter Mann geriet in Bad Rodach (Landkreis Coburg) mit einer Gruppe Jugendlicher in Streit. In dessen Verlauf wurden zwei Personen verletzt. Hierbei soll ein 17-Jähriger seinem Kontrahenten (26) gegen den Kopf getreten haben. Die Kripo Coburg ermittelt unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung. Weiterlesen

© Bundespolizei

B303 / Schirnding: Verbotene Waffen und Feuerwerkskörper im Kofferraum versteckt

Die Bundespolizei entdeckte im Kofferraum eines Pkw auf der B303 bei Schirnding (Landkreis Wunsiedel) verbotene Waffen sowie mehrere Feuerwerkskörper. Das teilte die Polizei am Montag (16. November) mit. Die beiden Insassen aus Schleswig-Holstein müssen sich nun strafrechtlich verantworten. Weiterlesen

© Polizei / Symbolbild / Archiv

Polizeieinsatz in Bamberg: Mann läuft im Kampfanzug und mit Messern bewaffnet durch die Innenstadt!

In Bamberg kam es am Dienstagmittag (03. November) zu einem größeren Polizeieinsatz der Polizei. Hierbei nahmen die alarmierten Einsatzkräfte einen 58-jährigen Mann fest, der mit einem Kampfanzug durch die Innenstadt lief und mit zwei Messern bewaffnet war.

Weiterlesen

Polizisten in Bamberg verletzt: Betrunkener bedroht junges Paar mit Messer

Ein 38 Jahre alter Mann bedrohte am Samstag (24. Oktober) am Bamberger Bahnhof ein junges Paar mit einem Messer. Während des Einsatzes wurden zwei Polizeibeamte verletzt. Der Mann muss sich nun wegen mehreren Delikten strafrechtlich verantworten. Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Weil er seinen Hund retten wollte: Radfahrer sticht in Forchheim auf Schäferhund ein

Zweimal stach am Sonntagabend (27. September) ein 54 Jahre alter Mann mit einem Messer in Forchheim auf einen Schäferhund ein. Der Vierbeiner attackierte zuvor den Labrador des Mannes. Laut Polizei wollte der Mann mit der Messerattacke seinem eigenen Hund helfen. Der Schäferhund musste notoperiert werden. Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Versuchte Tötung in Marktredwitz: 27-Jähriger sticht mit 17 Zentimeter langem Messer zu

Bei einer Auseinandersetzung am frühen Samstagmorgen (12. September) wurde ein 23-jähriger Mann in Marktredwitz (WUN) schwer verletzt. Gegen den mutmaßlichen Täter (27) ermitteln die Behörden wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Der 27-Jährige sitzt in Untersuchungshaft.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Bayreuth: 19-Jährigen mit Messer bedroht & ausgeraubt

Ein Unbekannter erpresste im Kasernenviertel am frühen Samstagmorgen (05. September) von einem 19-Jährigen die Geldbörse und entkam unerkannt. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen.

Räuber fordert Geld

Gegen 1:00 Uhr war der 19-Jährige in der Robert-Koch-Straße unterwegs, als der Täter ihn an der Straßenkreuzung zur Leuschnerstraße ansprach. Unter Vorhalt eines Messers forderte der Räuber Bargeld. Daraufhin übergab der Bedrohte sein Portmonee mit einem dreistelligen Bargeldbetrag darin. Der Täter flüchtete danach unerkannt in Richtung des Rückertwegs. Mehrere Streifen der Polizei Bayreuth und der Bereitschaftspolizei fahndeten im Anschluss nach dem Täter.

Beschreibung des Täters

Laut Beschreibung des 19-Jährigen, war der Täter zirka 20 Jahre alt und etwa 180 Zentimeter groß. Zudem sprach der Räuber hochdeutsch und trug bei der Tat eine dunkle Winterjacke mit Pelzkragen.

Kripo Bayreuth hofft auf Hinweise

  • Wer hat zur Tatzeit die beschriebene Person im Bereich Leuschnerstraße oder Umgebung  beobachtet?
  • Wer kennt den Mann oder kann Hinweise auf seinen Aufenthaltsort geben?

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Bayreuth unter der Telefonnummer 0921/506-0, zu melden.

© TVO / Symbolbild

Coburg: Ehestreit endet mit Messerstich in das Gesäß

Am frühen Mittwochabend (02. September) kam es im Steinweg von Coburg zu einem größeren Polizeieinsatz. Eine Anwohnerin fand dort einen Mann mit einer Stichverletzung auf. Die alarmierte Polizei kam daraufhin mit einem Großaufgebot von Einsatzkräften an den Tatort.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Fichtelberg: 84 Jahre alter Mann tötet Schwiegersohn (65)

UPDATE (29. August) 

Nachdem ein 84 Jahre alter Mann am Freitagabend (28. August) in Fichtelberg (Landkreis Bayreuth) seinen Schwiegersohn (65) mit einem Messerstich tödlich verletzte, erging nach Ermittlungen der Kripo Bayreuth und der Staatsanwaltschaft Bayreuth am Samstagmittag (29. August) Unterbringungsbefehl gegen den Beschuldigten.

65-Jähriger bekommt Messerstich in die Brust und stirbt

Gegen 20:45 Uhr gerieten die Familienmitglieder in einem Wohnhaus in Fichtelberg in einen verbalen Streit. In dessen Verlauf stach der 84 Jahre alte Mann mit einem Messer in die Brust seines Schwiegersohnes und verletzte ihn lebensgefährlich. Für den 65-Jährigen kam jede Hilfe zu spät.

84-Jähriger kommt in ein Bezirkskrankenhaus

Polizisten nahmen den 84-Jährigen vorläufig fest. Die Kripo führte vor Ort Spurensicherungsmaßnahmen durch. Auf Anordnung der Oberstaatsanwaltschaft wurde ein Rechtsmediziner hinzugezogen. Ein Kriseninterventionsteam kümmerte sich um die Familienangehörigen. Nach ärztlicher Begutachtung des 84-Jährigen wurde der Mann in ein Bezirkskrankenhaus gebracht.

Ein Familienstreit eskalierte am Freitagabend (28. August) in Fichtelberg (Landkreis Bayreuth), in dessen Verlauf ein 84 Jahre alter Mann den Schwiegersohn mit einem Messer lebensgefährlich verletzte. Der Tatverdächtige (84) wurde vorläufig festgenommen.

Notarzt kann 55-Jährigen nicht mehr helfen

Gegen 20:45 Uhr kam es in einem Mehrfamilienhaus zunächst zu einem verbalen Streit. Im Verlauf der Auseinandersetzung verletzte der 84-Jährige seinen 55 Jahre alten Schwiegersohn tödlich mit einem Messer. Trotz aller Bemühungen konnte der verständigte Notarzt dem 55-Jährigen nicht mehr helfen. Der 84-Jährige wurde von der Polizei vorläufig festgenommen. Die Kripo Bayreuth übernahm die Ermittlungen.

Passantin hört aus Streitgespräch Drogenbesitz raus: Polizei durchsucht Wohnung in Coburg

Die Polizei stellte in der Nacht zum Montag (10. August) Drogen und ein verbotenes Messer in einer Wohnung in Coburg sicher. Eine Passantin hörte aus einem lautstarken Streitgespräch zwischen einem Paar den Besitz von Drogen raus und informierte die Polizei. Weiterlesen
© Pixabay

Versuchte Tötung in Hof: 26-Jähriger sticht auf eigenen Bruder ein

Mit einem Messer stach ein junger Mann am Montagabend (10. August) in einer Wohnung in Hof auf seinen jüngeren Bruder ein. Die Polizei ermittelt wegen eines versuchten  Tötungsdeliktes. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erging Haftbefehl gegen den 26-Jährigen.

Weiterlesen
12345