Tag Archiv: Michelau

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Michelau: Hund tötet anderen Vierbeiner und verletzt einen Mann

Wie die Polizeiinspektion Lichtenfels am heutigen Sonntag mitteilte, kam es bereits am Donnerstagabend (06. Juni) in Michelau (Landkreis Lichtenfels) zu einem Vorfall mit einem Boxermischling. Der Hund drehte buchstäblich durch, biss einen anderen Hund tot und verletzte zudem noch einen Mann.

Weiterlesen

© SMIA

Michelau: SMIA plant Stellenabbau

Der in Michelau (Landkreis Lichtenfels) ansässige Automobilzulieferer Samvardhana Motherson Innovative Autosystems plant ab Juni 2019 einen Stellenabbau im indirekten Bereich. Gründe für den Abbau sind laut Pressemeldung die erheblich eingetrübten Marktbedingungen, mit deutlich reduzierten Kundenabrufen gegenüber der Planung und der Verlust von einigen wichtigen Folgeaufträgen im Rahmen der zurückliegenden Insolvenz. Weiterhin, so SMIA, sind in verschiedenen Bereichen Restrukturierungen notwendig, um das Unternehmen zur Sicherung der verbleibenden Arbeitsplätze für die Zukunft wettbewerbsfähig aufzustellen.

Weiterlesen

+ EILMELDUNG + Michelau: Ein Verletzter nach Unfall!

EILMELDUNG (15:30 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, kam es am Freitagnachmittag (29. März) in der Marktzeulnerstraße im Michelauer Ortsteil Schwürbitz im Landkreis Lichtenfels zu einem Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen. Nach den ersten Angaben der Polizei ist eine Person leicht verletzt. Aktuell sind zahlreiche Einsatzkräfte vor Ort. Die Straße ist in diesem Bereich komplett gesperrt.

 

  • Weitere Informationen folgen!
© TVO / Symbolbild

Michelau: Streit unter Mitbewohnern eskaliert in der Küche

in Streit innerhalb einer Wohngemeinschaft in Michelau (Landkreis Lichtenfels) eskalierte am Freitagnachmittag (14. September) und zog einen Rettungsdienst- als auch Polizeieinsatz nach sich. Nach derzeitigen  Ermittlungen griff ein 22-Jähriger seinen 21-Jährigen Mitbewohner mit einem Küchenmesser an und verletzte diesen leicht am Oberschenkel und an der Hand.

Weiterlesen

© News5 / Merbach

Michelau: Achtjähriges Kind bei Unfall mit Lkw getötet

UPDATE (13:10 Uhr):

Ein achtjähriger Junge, der am Donnerstagvormittag (23. Donnerstag) mit seinem Fahrrad in Michelau (Landkreis Lichtenfels) unterwegs war, wurde bei einem Unfall mit einem Lkw getötet. Das Kind erlag seinen schwersten Verletzungen noch an der Unfallstelle.

Achtjähriger gerät unter Lkw

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei befuhr der Junge gegen 11:30 Uhr mit seinem Fahrrad den linken Gehweg in der Neuenseer Straße in Michelau. Ihm entgegen kam ein Lkw-Fahrer (56), der mit einem Lastzug ortsauswärts unterwegs war. Aus noch unklaren Gründen geriet der Junge mit seinem Fahrrad unter den Lkw und erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen.

Tragödie in Michelau: Junge (8) stirbt bei Unfall am Vormittag

Notarztteam kann nicht mehr helfen

Trotz aller Bemühungen eines alarmierten Notarztteams, erlag der Achtjährige noch an der Unfallstelle seinen schwersten Verletzungen. Der Lkw-Fahrer erlitt einen Schock. Ein Team von Notfallseelsorgern kümmerte sich um die anwesenden Eltern des Jungen. Zur Klärung des genauen Unfallherganges beauftragte die Staatsanwaltschaft Coburg einen Sachverständigen, der die Beamten der Polizeiinspektion Lichtenfels bei der Aufnahme des Verkehrsunfalls unterstützte.

ERSTMELDUNG (12:10 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, ereignete sich auf der Neuenseer Straße von Michelau (Landkreis Lichtenfels) ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei soll es laut der Polizei zu einem Zusammenstoß zwischen einem Radfahrer und einem Lkw gekommen sein. Der Radfahrer erlitt dadurch schwere Verletzungen.

Mehrere Rettungskräfte sind aktuell am Einsatzort. Die Straße ist derzeit gesperrt. Es kommt in diesem Bereich zu Verkehrsbehinderungen.

© News5 / Merzbach © News 5 / Merzbach © News5 / Merzbach

Michelau: Waldbrand sorgt für Großeinsatz der Feuerwehr

Ein Feuer in einem Waldgebiet nahe dem Michelauer Ortsteil Lettenreuth (Landkreis Lichtenfels) sorgte am Sonntagabend (01. Juli) für einen Einsatz der örtlichen Feuerwehren. Die Coburger Kripo hat die Ermittlungen zur bislang unbekannten Brandursache übernommen.

Mehrere hundert Quadratmeter in Flammen

Gegen 19:15 Uhr bemerkte ein Zeuge die Flammen in dem Waldstück „Großer Wildhügel“, unweit der Staatsstraße 2191. Rund 100 alarmierte Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren und des Technischen Hilfswerks hatten das Feuer auf einer Fläche von einigen hundert Quadratmetern in der Folge zügig unter Kontrolle und konnten es löschen. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Bilder vom Einsatz am Sonntag
© News5 / Merzbach

Unfall bei Michelau: Motorradfahrer schwer verletzt

Bei einer Kollision mit einem Pkw wurde ein 28 Jahre alter Motorradfahrer am Dienstagabend bei Michelau (Landkreis Lichtenfels) schwer verletzt. Laut Auskunft der Ärzte besteht keine Lebensgefahr. An den am Unfall beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 15.000 Euro.

Verkehrssituation zu spät wahrgenommen

Der Unfall ereignete sich kurz nach 18:00 Uhr auf der Ortsverbindungsstraße von Schwürbitz nach Michelau. Hier bog ein Skoda-Fahrer (65) nach rechts in einen Feldweg ab. Während ein dahinter fahrender Autofahrer bremste, bemerkte dies der Biker zu spät. Beim Ausweichversuch fuhr er über den Grünstreifen und den angrenzenden Fahrradweg. Abschließend prallte er in die Fahrerseite des abgebogenen Skodas.

Verletzter wird in das Krankenhaus geflogen

Ein alarmierter Notarzt versorgte den 28-Jährigen an der Unfallstelle. Ein Rettungshubschrauber brachte den Biker anschließend mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Michelau: Spanner macht Bilder in der Umkleidekabine

Es ist wahrscheinlich der Alptraum einer jeden Frau: In Michelau (Landkreis Lichtenfels) wurde jetzt eine 35-Jährige in einer Umkleidekabine im Schwimmbad heimlich von einem 32 Jahre alten Mann beim Umziehen fotografiert.

Weiterlesen

© Freiwillige Feuerwehr Michelau i. Ofr.

Michelau: Unbekannter verunreinigt Mühlbach

Zeugen teilten der Gemeinde Michelau (Landkreis Lichtenfels) am Mittwochmorgen (07. März) eine Verunreinigung des Mühlbachs im Bereich der Oberen Mühlenstraße durch Diesel oder Heizöl mit. Durch die Freiwillige Feuerwehr Michelau wurden umgehend drei Ölsperren errichtet.

Verunreinigung über einen öffentlichen Kanal

Am Nachmittag tauschten die Kräfte der Feuerwehr das Bindemittel nochmals aus. Weiterhin wurden noch letzte Ölreste im Dickicht vom Bach abgebunden und aufgenommen. Laut dem örtlichen Bauhof kam die Verunreinigung über einen öffentlichen Kanal in den Bach. Über den Abwasserzweckverband konnte in Erfahrung gebracht werden, dass die Straßen Alte Poststraße, Hüllreuthstraße, Obere Mühlenstraße und Bachstraße an diesen Kanal angeschlossen sind.

© Freiwillige Feuerwehr Michelau i. Ofr.
© Freiwillige Feuerwehr Michelau i. Ofr.
© Freiwillige Feuerwehr Michelau i. Ofr.

Bislang kein Fischsterben

Die Einleitung der Verunreinigung dürfte somit in diesem Bereich zu suchen sein. Zu einem Fischsterben kam es laut der Polizeiinspektion Lichtenfels bislang nicht.

Zeugen gesucht

Die Beamten bitten unter der Telefonnummer 09571 / 9520-0 um Hinweise, ob in diesem Bereich jemand mit Diesel oder Heizöl hantierte.

© News5 / Merzbach

Michelau: Schulbus-Unfall mit vier verletzten Insassen

UPDATE (11:45 Uhr):

Schulbus rollte in die Böschung

Laut der offiziellen Polizeimitteilung vom Mittwochmittag wurden bei dem Schulbusunfall in der Maintalstraße am Ortseingang von Michelau (Landkreis Lichtenfels) am Morgen der Busfahrer und drei Schulkinder leicht verletzt. Auf der Fahrt von Neuensee nach Michelau fiel der Busfahrer aus bislang unbekannter Ursache plötzlich vom Fahrersitz und kam auf dem Boden vor der Einstiegstür zum Liegen. Der mit 19 Schulkindern und einer Lehrkraft besetzte und rollende Bus überquerte die Gegenfahrbahn und kam nach wenigen Metern auf der angrenzenden Böschung zum Stehen.

Statement von Ralf Fenderl, Leiter Einsatz bei der Polizeiinspektion Lichtenfels

Drei Kinder verletzt

Den Insassen gelang es eigenständig aus dem Bus zu gelangen, um auf die Rettungskräfte zu warten. Drei Kinder wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Zwei von ihnen wurden vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert. Auch der Schulbusfahrer kam in ein Klinikum. Am Bus entstand ein hoher Sachschaden. Das Fahrzeug musste per Abschlepper aufwendig geborgen werden. Einsatzkräfte der Lichtenfelser Polizei sowie der Feuerwehren aus Michelau, Schney und Neuensee sperrten die Unfallstelle in der Früh ab und leiteten den Verkehr weiträumig um.

ERSTMELDUNG (10:01 Uhr):

Kurz vor dem Ortseingang von Michelau in Oberfranken (Landkreis Lichtenfels) verunfallte am Mittwochmorgen (06. Dezember) ein mit 19 Kindern und einer Lehrerin besetzter Schulbus. Dieser war laut Polizeiangaben von Neuensee nach Michelau unterwegs.

Möglicherweise aufgrund gesundheitlicher Probleme verlor der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug. Laut News5-Angaben kam der Bus zunächst nach rechts von der Straße abkam, ehe er in einer leichten Rechtskurve links in eine Böschung fuhr. Nach ersten Angaben von vor Ort zogen sich drei Kinder leichte Verletzungen zu. Auch der Fahrer des Busses kam in ein Krankenhaus. Zu seinem Gesundheitszustand liegen derzeit keine Informationen vor. Wie bei Unfällen mit Kindern üblich, kam ein Gutachter im Auftrag der Staatsanwaltschaft vor Ort, um den Hergang zu ermitteln. Die Neuenseer Straße war am Morgen für den Verkehr komplett gesperrt.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Michelau: Sieben Verletzte nach Verkehrsunfall

Rund 20.000 Euro Sachschaden und sieben Verletzte waren die Bilanz eines Unfalls, der sich am späten Sonntagnachmittag (15. Oktober) in Michelau (Landkreis Lichtenfels ereignete). Die Polizei sucht zu dem Vorfall Unfallzeugen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Michelau: Hoher Schaden – Diebe stehlen Schmuck & Bargeld

Auf Bargeld und Schmuck hatten es Diebe abgesehen, die im Verlauf des Mittwochs (20. September) in ein Wohnhaus im Ortsteil Schwürbitz von Michelau (Landkreis Lichtenfels) einbrachen. Die Kripo Coburg ermittelt und sucht Zeugen.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Michelau: Rennradfahrer auf der Flucht

Drei Fahrradfahrer kamen sich am Dienstag (29. August) in Michelau (Landkreis Lichtenfels) in die Quere. Bei dem Zusammenstoß wurden zwei Frauen verletzt. Der dritte Unfallbeteiligte entfernte sich ohne seine Personalien zu hinterlassen. Die Polizei sucht nun nach dem flüchtigen Radfahrer.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Coburg / Lichtenfels: Über ein Kilo Marihuana sichergestellt

Langwierige Ermittlungen des Fachkommissariats für Rauschgiftdelikte der Kripo Coburg führten am Mittwochnachmittag (12. April) zur vorläufigen Festnahme von vier Männern und zur Sicherstellung einer größeren Menge Rauschgift. Gegen den Haupttäter erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg Haftbefehl.

Weiterlesen

1 2 3 4