Tag Archiv: Minderjährige

© Polizeipräsidium Oberfranken

In Wiesenttal verhaftet: Dealer (24) soll Drogen an Jugendliche verkauft haben

Wie die Polizei am heutigen Montagmorgen (22. Juli) mitteilte, wurde bereits am Freitagmorgen (19. Juli) ein Rauschgifthändler in Wiesenttal (Landkreis Forchheim) festgenommen. Der Mann soll Drogen an Minderjährige verkauft haben. Zwischenzeitlich erging Haftbefehl gegen den 24-jährigen Iraner.

Intensive Zusammenarbeit führt zu Erfolg

Ermittlungen der Polizeiinspektion Ebermannstadt und der Kriminalpolizei Bamberg führten in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Bamberg zu dem Erfolg. Laut Anagben der Polizei verdichteten sich die Hinweise, dass der Mann Betäubungsmittel an Minderjährige verkauft hat. Bei der Festnahme und der anschließenden Wohnungsdurchsuchung gelang es den Einsatzkräften rund 300 Gramm Marihuana zu beschlagnahmen.

Iraner sitzt jetzt in Untersuchungshaft

Der junge Mann wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg noch am gleichen Tag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl, weshalb die Polizisten den Iraner in eine Justizvollzugsanstalt einlieferten. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Bamberg gegen den Tatverdächtigen dauern an.

© TVO / Symbolbild

Arzberg: Mädchen (12) von 29-Jährigem begrapscht

Wie die Polizei mitteilte, informierte am Sonntagnachmittag (09. Juni) eine 12-Jährige aus Arzberg im Landkreis Wunsiedel ihre Eltern, dass sie am dortigen Busbahnhof kurz zuvor von einem Mann über der Kleidung unsittlich berührt worden war. Gemeinsam mit der sofort verständigten Polizei kehrte die Familie anschließend zum Tatort zurück.

29-jähriger Inder tatverdächtig

Dort konnte der Tatverdächtige schnell gefunden und festgenommen werden. Es handelte sich um einen 29-jährigen geduldeten Asylbewerber aus Indien. Nachdem seine Identität festgestellt worden war, wurde der Beschuldigte wieder auf freien Fuß gesetzt. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung.

© Polizeipräsidium Oberfranken

Bamberg: Syrer gibt Drogen an 13- und 14-Jährige weiter!

Nach Ermittlungen der Kriminalpolizei Bamberg muss sich jetzt ein 23-jähriger Syrer wegen der Weitergabe von Drogen an ein Kind (13) und drei Jugendliche im Alter von 14 Jahren verantworten. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft Bamberg am Montagnachmittag (25. Februar) mitteilten, wurde der Mann bereits am Freitag (22. Februar) festgenommen. Er sitzt in Untersuchungshaft.

Weiterlesen

© TVO

Bamberg: Minderjährige mehrmals missbraucht – Haft für 41-Jährigen

Das Landgericht Bamberg verurteilte am gestrigen Dienstag (27. November) einen 41-Jährigen aus dem Landkreis Bamberg zu sechs Jahren Haft. Das Gericht sah es in seinem Urteil als erwiesen an, dass der Mann eine 12-Jährige sexuell missbrauchte und vergewaltigte. Der Anwalt des 41-Jährigen forderte in seinem Plädoyer einen Freispruch für seinen Mandanten. Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Kronach: Verkauf von Drogen an Minderjährige

Wegen der Einfuhr von mehreren hundert Gramm Marihuana sowie dem Verkauf der Drogen, auch an Minderjährige, muss sich nun ein 21-Jähriger aus dem Landkreis Kronach verantworten. Nach Ermittlungen der Kripo und Staatsanwaltschaft Coburg wurde der Tatverdächtige am Sonntag (04. Dezember) vorläufig festgenommen und sitzt in Untersuchungshaft.

Weiterlesen

Hof: 11-Jähriger verursacht Wohnungsbrand in der Königstraße!

Brandfahnder der Kriminalpolizei haben den Wohnungsbrand in der Hofer Königstraße vom 5. März geklärt, bei dem eine 74-Jährige ums Leben kam sowie unter anderem eine Frau und ihr Sohn spektakulär von dem Polizeibeamten Mattias Geier und dem Lkw-Fahrer Alexander Reuß gerettet wurden. (TVO berichtete!) Zwei Minderjährige wurden als Verursacher des tödlichen Feuers ausgemacht.

11-Jähriger gesteht

Die Beamten sicherten ein Foto, auf dem unmittelbar vor Brandausbruch zwei Kinderfahrräder an dem Haus in der Königsstraße zu sehen waren. Die Öffentlichkeitsfahndung nach den Eigentümern zeigte am Sonntag (16. März) Erfolg: Die Räder werden von einem Zeugen im Hofer Stadtgebiet wiedererkannt. Der verständigt sofort die Polizei – der elf Jahre alte Junge und ein weiterer 14-Jähriger werden schnell als Besitzer identifiziert. Der Elfjährge gesteht schließlich, das Feuer im Hinterhof des Mehrfamilienhauses gelegt zu haben. Wie genau – dieses will die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekannt geben. Die beiden jungen Brandstifter können strafrechtlich für ihre Tat nicht belangt werden. Was zivilrechtlich auf die Familien in Sachen Schadensersatz oder Einsatzkosten zukommen könnte hängt von den Versicherungen ab.

Weitere Brände geklärt

Im Rahmen der Ermittlungsarbeit zu dem Brand in der Königstraße gelang es den Polizisten auch weitere Kinder ausfindig zu machen, die sich für kleinere Brandlegungen in den vergangenen Wochen im Hofer Stadtgebiet verantwortlich zeichneten. Der genaue Umfang dieser Brände sowie die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dazu dauern noch an.