Tag Archiv: Misshandlung

© TVO / Symbolbild

Beziehungsdrama in Coburg: 37-Jähriger verprügelt eigene Ehefrau

Mitten auf dem Parkplatz eines Fast-Food-Restaurants schlug ein 37 Jahre alter Mann am Mittwochmittag (01. August) auf seine eigene Ehefrau ein. Die Kripo Coburg ermittelt nun gegen den Mann wegen gefährlicher Köperverletzung

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Kulmbach: Zwei Männer foltern einen 18-jährigen Obdachlosen

Massiv misshandelten zwei Männer in der Nacht zum Sonntag (07. Juli) einen Mitbewohner in einem Obdachlosenheim im Kulmbacher Stadtteil Blaich. Das 18-jährige Opfer erlitt schwere Verletzungen. Der junge Mann musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Ein 28-jähriger Tatverdächtiger sitzt inzwischen im Gefängnis. Ein Mittäter (19) muss sich ebenfalls strafrechtlich verantworten. 

Anwohner teilt Streit der Polizei mit

Ein Anwohner wählte am gestrigen Sonntag, kurz nach Mitternacht, den Notruf und teilte eine Auseinandersetzung in dem Wohnkomplex mit. Beim Eintreffen der Polizei entdeckten die Beamten den schwerverletzten 18-Jährigen, der nach einer Erstversorgung mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert wurde.

18-Jähriger unter anderem durch Schläge und Tritte misshandelt

Nach bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei gerieten der 28-Jährige, sein Bekannter (19) und das Opfer gegen 22:15 Uhr in der Obdachlosenunterkunft in Streit. In der Folge malträtierten die beiden Männer den 18-Jährigen mit Schlägen und Fußtritten und misshandelten ihn zudem mit verschiedenen Gegenständen. Anschließend flüchteten die Tatverdächtigen, kamen aber nicht weit. Kurze Zeit später wurden die beiden Männer festgenommen.

Haftbefehl gegen den Haupttäter

Am Montagnachmittag (08. Januar) erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth der Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung, Nötigung und Beleidigung gegen den 28-jährigen Beschuldigten. Für diese Delikte muss sich auch der 19 Jahre alte Mittäter zur Verantwortung verantworten. Die Ermittlungen der Kripo Bayreuth dauern an.

Aktuell-Bericht vom Dienstag (09. Januar 2018)
Obdachlosenunterkunft in Kulmbach: 18-Jähriger wurde misshandelt
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Coburg: Mutmaßliche Kindesmisshandlungen in einer Kita

Gegen die Leiterin einer Coburger Kindertagesstätte sowie eine Mitarbeiterin der gleichen Einrichtung wurde am Mittwoch (08. März) der Prozess am Amtsgericht Coburg eröffnet. Beiden Frauen wird vorgeworfen, in insgesamt mindestens 15 Fällen Kleinkinder misshandelt zu haben.

Weiterlesen

© Bundespolizei / Archiv / Symbolfoto

Schreckenstat in Hof: Gelähmter Mann wurde misshandelt & beraubt

In Hof wurde am Montag (15. August) ein körperlich schwer behinderter Mann (63) in seiner Wohnung das Opfer eines Räubers. Der Täter misshandelte den älteren Mann und beraubte ihn. Die Hofer Polizei konnte wenig später den Tatverdächtigen ermitteln. Der 26-jährige Iraker wurde festgenommen.

63-Jähriger erwartete den Pflegedienst

Gegen 5:00 Uhr am Montagmorgen stellte der fast vollständig gelähmte Mann die Wohnungstür in dem Anwesens in der Straße „Alsenberg“ so ein, dass sie im geschlossenen Zustand von außen aufgedrückt werden konnte. Somit war es dem erwarteten Mitarbeiter eines Pflegedienstes möglich, in die Wohnung zu gelangen.

Einbrecher schlägt mit Faust und Besenstiel zu

Als der 63-Jährige wenig später wieder im Bett lag, betrat jedoch ein Unbekannter die Zimmer. Der Mann fragte nach Bier und schlug dem wehrlosen Opfer mit der Faust ins Gesicht. Weiterhin zerbrach der Einbrecher einen Besenstiel und schlug damit mehrmals auf den behinderten Mann ein. Schlussendlich forderte der Täter Whisky, holte eine Flasche aus der Küche und verschwand danach aus der Wohnung.

Postbote findet den verletzten 63-Jährigen

Gegen 8.30 Uhr fand der Postbote den hilflos am Boden liegenden Mann und rief die Polizei. Der 63-Jährige erlitt bei dem Vorfall im Rückenbereich und an einem Arm zahlreiche Hämatome.

Täter auf anschließender Diebestour in einem Supermarkt

Gegen 9.15 Uhr wollte der zu dieser Zeit noch Unbekannte in einem Supermarkt in der Kornbergstraße mehrere Flaschen Bier stehlen. Hier wurde der Mann vom Personal dabei beobachtet und angesprochen. Daraufhin verhielt sich der Täter sehr aggressiv, griff die Angestellten an und spuckte einer Verkäuferin ins Gesicht. Auf die alarmierte Streifenbesatzung ging der Mann mit einer brennenden Zigarette los. Trotz heftiger Gegenwehr durch Tritte und Spuckattacken gelang seine Festnahme.

Umfangreiche Ermittlungen der Polizei

Nach ersten Ermittlungen der Hofer Polizisten und aufgrund der Personenbeschreibung des verletzten 63-Jährigen, rückte der aggressive Ladendieb als Tatverdächtiger des Raubes in das Visier der Beamten. Zudem fanden sie die Flasche Whisky aus der Wohnung des 63-Jährigen bei ihm auf. Die Kripo Hof übernahm die weiteren Ermittlungen und stellte die Identität des Tatverdächtigen fest.

Haftbefehl erlassen

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof erging am Dienstagnachmittag (16. August) der Haftbefehl wegen Raubes, Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, versuchter Körperverletzung und versuchten Ladendiebstahls gegen den 26-jährigen aus dem Irak.

© TVO / Symbolbild

Hof: 39-Jähriger misshandelt seine Ehefrau

Zu einer heftigen Auseinandersetzung kam es am Mittwochnachmittag (25. Mai) zwischen einem Ehepaar in einer Wohnung in der Hofer Jahnstraße. Der Ehemann trat dabei unter anderem mit Stiefeln gegen den Kopf seiner Frau.

Weiterlesen

Kronach: Mann misshandelt Freundin mit Gegenstand

 In der Nacht zum Donnerstag misshandelte ein 22 Jahre alter Kronacher seine Freundin körperlich und mit einem Gegenstand. Da er in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen Gewaltdelikten in Erscheinung getreten war, kam er dafür jetzt in Untersuchungshaft. Nach bisherigen Erkenntnissen kam es kurz nach Mitternacht zu einer Auseinandersetzung zwischen dem 22-Jährigen und der 21 Jahre alten Frau. Dabei verletzte der Mann seine Freundin mit einem spitzen Gegenstand sowie mit körperlicher Gewalt und sperrte sie längere Zeit in einem Zimmer ein. Die Kripo Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und nahmen den Mann am Donnerstag vorläufig fest. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Coburg erfolgte am Freitag die Vorführung des Tatverdächtigen bei dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Kronach. Dieser erließ gegen den bereits vorbestraften Mann Haftbefehl. Er wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

 


 

Hof: Freundin auf offener Straße geschlagen und getreten

Eine junge Frau in Hof ist auf offener Straße von ihrem Freund misshandelt worden. Der 28-jährige und seine 23 Jahre alte Freundin sind in der Sophienstraße einer Streifenbesatzung aufgefallen. Als sie die junge Frau ansprachen, gab diese zunächst an, dass alles in Ordnung sei. Zwei Frauen aber hatte beoachtet, wie der Mann die junge Frau geschlagen hatte.

Die 23-jährige hatte zunächst aus Angst nichts gesagt und berichtete anschließend den Beamten, dass ihr Freund sie zuerst an den Haaren auf den Boden gezogen hat. Dies wiederholte er nochmals nachdem sie wieder aufgestanden war. Als sie nun auf dem Boden lag, trat er ihr  mit dem Fuß  gegen den Oberkörper und Oberschenkel .Danach schlug er ihren Kopf noch mehrmals gegen eine Hauswand, als sie sich  auf einen Kellerfenster-Sims gesetzt hatte. Dem rabiaten Freund sprachen die Beamten ein Kontaktverbot aus. Ihn  erwartet eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.