Tag Archiv: Motorradfahrer

A70 / Stadelhofen: Motorradfahrer tödlich verunglückt!

Ein tödlicher Motorradunfall ereignete sich am Freitagabend gegen 19:00 Uhr auf der Autobahn A70 zwischen den Anschlussstellen Roßdorf am Berg und Stadelhofen (Landkreis Bamberg). Der Mann aus dem Main-Tauber-Kreis erkannte eine abgesicherte Unfallstelle zu spät, stürzte und prallte gegen die Mittelleitplanke.

Der 47-Jährige fuhr mit seiner Yamaha bei leichtem Regen auf der A70 in Richtung Bayreuth. Er und sein vor ihm fahrender Bruder näherten sich vor dem Parkplatz Paradiestal einer auf der linken Spur abgesicherten Unfallstelle. Während der vorausfahrende Bruder mit seinem Motorrad die Gefahrenstelle rechtzeitig erkannte und abbremste, verlor sein 47-jähriger Bruder hinter ihm auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über seine Maschine. Er kam zum Sturz und prallte gegen die Leitplanke, wo er sich schwerste Verletzungen zuzog. Der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Der Bruder erlitt einen Schock und musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

 



 

© Polizeipräsidium Oberfranken

Ahorn (Lkr. Coburg): Motorradfahrer stirbt nach Unfall

Tödlich endete am Sonntagnachmittag (11. August) ein Unfall zwischen einem Motorradfahrer aus Coburg und einer 52-jährigen Autofahrerin auf der Bundesstraße B303 bei Ahorn (Landkreis Coburg). Der Motorradfahrer erlag seinen schweren Verletzungen im Krankenhaus.

Weiterlesen

© Uli Faber, TVO

Drosendorf (Lkr. Bamberg): Motorradfahrer tödlich verunglückt

Ein schwerer Unfall auf der Verbindungsstraße zwischen Straßgiech und Drosendorf (Landkreis Bamberg) kostete einem 16-jährigen Motorradfahrer am späten Donnerstagnachmittag (31. Juli) das Leben. Der Teenager stieß frontal mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen.

Weiterlesen

Scheßlitz (Lkr. Bamberg): Motorradfahrer nach Unfall verstorben

Der bei einem Verkehrsunfall am Freitagmorgen (11. Juli) auf der Staatsstraße 2190 bei Straßgiech (Landkreis Bamberg) schwerverletzte 17-jährige Motorradfahrer ist am Mittwoch (16. Juli) in einem Krankenhaus an den Folgen seiner Verletzungen verstorben. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit. Wir berichteten.

Weiterlesen

Scheßlitz (Lkr. Bamberg): Motorradfahrer wird bei Unfall schwer verletzt

Am Freitagmorgen (11. Juli) kam es auf der Staatsstraße 2190 bei Straßgiech (Landkreis Bamberg) zu einem schwerer Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge, bei dem sich ein 17-Jähriger Motorradfahrer schwere Verletzungen zuzog.

Weiterlesen

Gößweinstein (Lkr. Forchheim): Motorradfahrer schwer verletzt

Am Sonntagnachmittag (6. Juli) kam es zwischen Behringersmühle und Oberailsfeld (Landkreis Forchheim) zu einem schweren Verkehrsunfall. Auf der Staatsstraße kam ein Motorradfahrer nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr gegen die Leitplanke und stürzte anschließend die Böschung hinab.

Weiterlesen

Pettstadt (Lkr. Bamberg): Radfahrer muß nach Unfall reanimiert werden

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag (24. April) auf der Bamberger Kreisstraße BA29, zwischen Bamberg-Bug und Pettstadt, kurz vor der Stadtgrenze Bamberg. Hierbei stießen ein Radfahrer und ein Motorradfahrer zusammen. Der 41-jährige Radfahrer fuhr verbotswidrig auf der Kreistrasse. Als ein 50-jähriger Motorradfahrer diesen überholen wollte, bog der Radler ohne Ankündigung nach links ab. Hierbei kam es zum Zusammenprall zwischen den beiden.

Ersthelfer reanimiert Radfahrer

Der Radfahrer wurde schwer verletzt, verlor kurzzeitig das Bewusstsein und wurde von einem Ersthelfer reanimiert. Nach der Erstbehandlung im Krankenhaus befindet sich der Radfahrer nicht mehr in Lebensgefahr. Der Motorradfahrer stürzte ebenfalls und verletzte sich schwer. Die Staatsanwaltschaft prüft und ermittelt nun den Unfallhergang. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 3.500 Euro.

 


 

 

Wirsberg (Lkr. Kulmbach): Motorradfahrer schwerst verletzt

Schwerste Verletzungen zog sich ein 47-jähriger Mofafahrer am Samstagmittag (19.04.) bei einem Verkehrsunfall in Wirsberg (Landkreis Kulmbach) zu. Der 47-Jährige hatte beim  Linksabbiegen in eine Grundstückseinfahrt einen vorbeifahrenden Mercedes übersehen und war mit diesem kollidiert. Er stürzte so unglücklich, dass sich sein Helm löste und er bewusstlos auf der Straße liegen blieb. Ein Notarzt und alarmierte Rettungskräfte führten noch vor Ort Reanimationsmaßnahmen durch. Im Anschluss musste der Mann mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden.

 


 

 

Leupoldsgrün (Lkr. Hof): Motorradfahrer schwer verletzt

Am Dienstagnachmittag ist ein 48-jähriger Motorradfahrer in Leupoldsgrün mit einem Fiat Punto zusammengestoßen und erlitt dabei schwere Verletzungen. Die 20-jährige Autofahrerin wurde leicht verletzt. Es entstand Sachschaden von etwa 16.000 Euro. Kurz nach 16 Uhr kam es auf der Kreisstraße zwischen Konradsreuth und Leupoldsgrün zu dem folgenschweren Zusammenstoß. Die 20-Jährige fuhr mit ihrem Fahrzeug von Konradsreuth kommend in Richtung Leupoldsgrün. Vor ihr befand sich ein Traktor. An der Einmündung zur Konradreuther Straße bog die junge Frau mit ihrem Fahrzeug nach links ab und übersah hierbei den entgegenkommenden 48-jährigen Motorradfahrer. Durch den Zusammenstoß zog sich der Zweiradfahrer schwere, allerdings keine lebensgefährlichen Verletzungen zu. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Die 20-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Eine Hofer Staatsanwältin kam an die Unfallstelle und machte sich vor Ort ein Bild über die Geschehnisse. Während der Unfallaufnahme musste die Kreisstraße gesperrt werden.

 

 


 

Hiltpoltstein (Lkr. Forchheim): Motorradfahrer schwer verletzt

Ein 51-jähriger Motorradfahrer fuhr am Sonntagnachmittag (09. März) von Erlstrut kommend in Richtung Lilling. Aufgrund der tiefstehenden Sonne, kam der Mann von der Fahrbahn nach rechts ab, durchbrach den Zaun einer Christbaumplantage und blieb schließlich zwischen den Bäumen liegen. Der Motorradfahrer wurde dabei schwer verletzt und musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 3.400 Euro.

 


 
12345678