Tag Archiv: Motorradsaison

© Polizei

Zum Start der Motorrad-Saison: Großkontrolle der Polizei in der Fränkischen Schweiz

Zum Start der diesjährigen Motorrad-Saison führte die Polizei am Sonntag (25. April) bei idealem Biker-Wetter in der Fränkischen Schweiz bei Ebermannstadt (Landkreis Forchheim) eine Großkontrolle der Zweiradfahrer durch. Die Bilanz der rund vierstündigen Kontrollaktion war aus Sicht der Polizei erfreulich: Bis auf wenige Ausnahmen hielt sich der Großteil der Motorradfahrer an das Tempolimit.

Kontrolle an beliebter Bergstrecke zur Burg Feuerstein

Zwischen 10:00 Uhr und 14:00 Uhr wurde die Kontrollstelle an der bei Motorradfahrern beliebten Bergstrecke zur Burg Feuerstein eingerichtet. Unterstützt wurden die örtlichen Beamten von Spezialisten der oberfränkischen Motorradkontrollgruppe und Beamten der Verkehrspolizei Bamberg. Insbesondere hatte man es auf die Biker abgesehen, die durch eine rasante Fahrweise und illegale Umbauten an den Maschinen auffallen.

Raser auf unfallträchtiger Strecke im Visier

Mit den Messgeräten hatten die Ordnungshüter besonders die Raser im Visier, die auf der engen und kurvenreichen Strecke an ihre fahrerischen Grenzen gingen und das Tempolimit ignorierten. In den beiden vergangenen Jahren ereigneten sich auf dieser Strecke 23 Verkehrsunfälle mit Motorradfahrern. Dabei kam 2019 ein junger Biker ums Leben. Insgesamt wurden 22 Personen zum Teil schwer verletzt. Elf Fahrer hielten sich während der Kontrolle über vier Stunden nicht an das Tempolimit. Den Höchstwert erreichte ein Motorradfahrer, der mit 95 km/h bei erlaubten 70 Stundenkilometern unterwegs war. Ihn erwarten 70 Euro Bußgeld und ein Punkt im Verkehrszentralregister.

Spezialisten der Motorradkontrollgruppe im Einsatz

Unabhängig von den Temposündern konzentrierten sich die Experten der Motorradkontrollgruppe auf technische Veränderungen an den Maschinen. Durch verstärktes Hin- und Herfahren und Veränderungen an der Auspuffanlage kommt es zum Leid vieler Anwohner immer wieder zu immensen Lärmbelästigungen. Deshalb mussten Biker, deren Motorräder nicht den gesetzlichen Vorschriften entsprachen, ein Verwarnung- oder Bußgeld begleichen und die festgestellten Mängel entweder an Ort und Stelle beheben oder ihr Zweirad zeitnah in einer Werkstatt reparieren lassen. Ein Fahrer hatte die Auspuffanlage seiner Maschine derart verändert, dass er sein Motorrad an Ort und Stelle abstellen musste. Ihn erwartet ein hohes Bußgeld. Die Beamten stellten bei insgesamt 14 Motorrädern technische Mängel fest.

Weitere Kontrollen im Sommer

Die oberfränkische Polizei plant in den kommenden Sommermonaten weitere mobile Zweiradkontrollen, die gezielt im gesamten Regierungsbezirk durchgeführt werden.

Bilder von der Kontrollstelle
© Polizei© Polizei© Polizei© Polizei

Oberfranken: Motorradsaison startet mit Verspätung

Lange haben Motorradbegeisterte in Bayern diesen Tag herbeigesehnt. Das Ende der Ausgangsbeschränkungen läutet mit etwas Verzögerung, aber passend zum schönen Frühlingswetter die Motorradsaison 2020 ein. Die Oberfränkische Polizei weiß natürlich, wie sehr sich ein jeder Motorradfahrer auf diesen Tag gefreut hat, doch appelliert sie an jeden Biker, sich mit besonderer Umsicht im Verkehr zu bewegen. Neben den Gefahren, die das Hobby naturgemäß mit sich bringt, gilt es, weiterhin die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Weiterlesen