Tag Archiv: Müllverladestation

© News5 / Fricke

Großalarm in Kulmbach: Müll-Container brennt auf einem Bahnwaggon

UPDATE (11:39 Uhr):

Das Löschen des Brandes gestaltete sich am Morgen für die Feuerwehrkräfte schwierig. Aufgrund der dichten Rauchwolken, die aus dem Container drangen, war zum einen an ein Ablöschen des Brandguts nicht zu denken. Zum anderen blieb die Frage, wo der Container entleert werden sollte, um den Inhalt abzulöschen. "Das ist kein Routineeinsatz“, so Stadtbrandrat Michael Weich.Die Feuerwehr kühlte zuerst den Container von außen. Lediglich die Rauchentwicklung ließ sich eindämmen, damit der Rauch sich nicht in der Stadt ausbreitete. „Diesbezüglich ist auch die Bevölkerung durch entsprechende Rundfunkdurchsagen gewarnt worden“, teilte Volker Büttner von der Polizeiinspektion Kulmbach mit. Der Schaden wird sich laut Polizeiaussage wohl im fünfstelligen Bereich bewegen.

Feueralarm in Kulmbach: Müllcontainer brennt auf einem Bahnwaggon!
(unkommentiertes Video)
Aktuell-Bericht vom Mittwoch (04. Juli 2018)
Müllverladestation Kulmbach: Brand eines Abfallcontainers sorgt für stundenlangen Einsatz
Statements von Feuerwehr & Polizei zu den schwierigen Löscharbeiten
Müllpresscontainer brennt in Kulmbach: Schwierige Löscharbeiten
Kulmbach: Bahnwaggon mit Müllpresscontainer brennt seit Stunden
Bilder vom Brandort
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

ERSTMELDUNG (09:29 Uhr):

Seit etwa 05:00 Uhr am heutigen Mittwochmorgen (04. Juli) brennt auf der Müllverladestation in der Von-Linde-Straße in Kulmbach ein Güterbahnwaggon. Dieser ist beladen mit einem Müllpresscontainer und beschäftigt seit Stunden die Einsatzkräfte. Aus dem Container dringt dichter Rauch, weshalb Anwohner gebeten werden ihre Fenster und Türen geschlossen zu halten. Zahlreiche Feuerwehrkräfte sind vor Ort. Die Löscharbeiten gestalten sich jedoch schwierig. Die Brandursache ist noch völlig unklar. Der Einsatz wird noch mehrere Stunden am heutigen Tag andauern.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke