Tag Archiv: Münzbehälter

Landkreis Hof: Seriendiebstahl in Auto-Waschparks

 Gleich drei Mal schlugen unbekannte Diebe am Wochenende in Selbstbedienungs-Autowaschanlagen in Hof, Helmbrechts und Naila zu und entwendeten Münzgeld aus Geldautomaten und Sammelbehältern. Der zurückgelassene Sachschaden überwog in jedem der Fälle deutlich den erzielten Beutewert. Die Kripo Hof sucht nun mögliche Zeugen.

 Geringe Beute in Hof und Helmbrechts

Die unbekannten Täter drangen in der Nacht zum Sonntag zunächst auf das Gelände der Waschparks in der Hofecker Straße in Hof und der Frankenstraße in Helmbrechts ein und brachen die Türe zu den Technikräumen auf. Dort gelang es ihnen, die vorhandenen Geldwechselautomaten und Münzsammelbehälter gewaltsam zu öffnen und den Inhalt zu entnehmen. Beide Automaten waren von den Betreibern allerdings am Vorabend routinemäßig geleert worden, sodass der Wert der Beute eher gering war. Der angerichtete Sachschaden lag dagegen bei mehr als 7.000 Euro.

 Einbrüche auch in Naila und Forchheim

In der Nacht zum Montag gingen die Kriminellen auf dem Gelände eines eines Waschparks in der Kronacher Straße in Naila auf die gleiche Weise vor. Auch dort hinterließen sie mit rund 2.000 Euro einen deutlich höheren Sachschaden als den Beuteschaden, der in diesem Fall im unteren dreistelligen Eurobereich lag.  Zudem fand im gleichen Zeitraum in Forchheim ein Einbruch in einen Waschpark statt, bei dem die Täter ebenfalls unerkannt entkommen konnten. Die zuständigen Kriminalpolizeien prüfen derzeit, ob ein Tatzusammenhang besteht.

 

Zur Aufklärung der Diebstähle bittet die Kripo Hof um Mithilfe aus der Bevölkerung:

 

  • Wem sind im genannten Zeitraum Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Autowasch-Center in Hof, Helmbrechts oder Naila in verdächtiger Weise aufgefallen?
  • Wer hat sonstige Wahrnehmungen gemacht, die mit den Vorfällen in Zusammenhang stehen könnten?

 

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Hof unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 entgegen.

 


 

Forchheim: Münzbehälter aufgebrochen – Zeugen gesucht!

Im Zeitraum von Samstagmorgen bis Montagmorgen konnten bislang unbekannte Täter nach einem Einbruch in einer Selbstbedienungs-Autowaschanlage mit Münzen im Wert von mehreren Hundert Euro flüchten. Die Täter hinterließen allerdings einen Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Sehr wahrscheinlich nutzten die Einbrecher den Schutz der Dunkelheit um sich gewaltsam Zugang zum Inneren des Technikraumes zu verschaffen. Dort brachen sie einen Münzsammelbehälter auf und entnahmen das Geld. Zuvor hatten sie ihr Glück bereits an einem Geldwechselautomaten auf dem selben Betriebsgelände versucht. Dieser war jedoch vorübergehend außer Betrieb und enthielt deshalb kein Bargeld. Der angerichtete Sachschaden dürfte bei rund 3.000 Euro liegen. Die Ermittler der Kriminalpolizei Bamberg prüfen einen möglichen Tatzusammenhang mit einem Einbruch in einen Discounter in Hausen, der ebenfalls am Wochenende stattfand.

 

Zur Aufklärung des Diebstahls bittet die Kripo Bamberg um Mithilfe aus der Bevölkerung:

 

  • Wem sind im genannten Zeitraum Personen oder Fahrzeuge auf dem Gelände des Autowasch-Centers in der Daimlerstraße in verdächtiger Weise aufgefallen?
  • Wer hat sonstige Wahrnehmungen gemacht, die mit dem Vorfall in Zusammenhang stehen könnten?

 

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.