Tag Archiv: Münchberg

© TVO / Symbolbild

Helmbrechts: Streit unter Teenies endet in Schlägerei der Eltern!

Zu einem Streit zwischen sechs Jugendlichen im Alter von 16 und 17 Jahren kam es am Montagabend (15. April) im Siedlungsweg in Helmbrechts (Landkreis Hof). Die Auseinandersetzung auf dem nahe gelegenen Spielplatz eskalierte schließlich völlig, nachdem sich drei Erwachsene einmischten, die sich nun strafrechtlich verantworten müssen. Weiterlesen

© Verkehrspolizei Hof

Zwischen Hof & Münchberg: Schwerer Auffahrunfall auf der A9!

UPDATE (11:52 Uhr):

Einen Schutzengel hatte ein 54-jähriger BMW-Fahrer am heutigen Dienstagmorgen (02. April) bei einem Unfall auf der Autobahn A9 auf seinem Beifahrerplatz sitzen. Der Pkw-Fahrer kollidierte in Richtung München zwischen den Anschlussstellen Hof-West und Münchberg-Nord mit einem Lkw. Hierbei kam der Verunfallte fast nur mit dem Schrecken davon.

Autofahrer kommt mit einer Schnittwunde davon

Der 54-Jährige scherte gerade zum Überholen aus, als er im letzten Moment ein sich schnell näherndes Auto im Spiegel erkannte und sein Überholmanöver abbrach. Der Autofahrer zog ruckartig auf die rechte Spur, wo sich allerdings ein Sattelzug befand, der dort mit circa 85 km/h unterwegs war. Der BMW-Fahrer fuhr in das Heck des 40-Tonners, sodass der Pkw bis zur Hälfte unter den Anhänger gedrückt wurde. Wie durch ein Wunder konnte der 54-Jährige mit nur einer leichten Schnittwunde das Unfall-Wrack selbständig verlassen. 

© Verkehrspolizei Hof

Nach zwei Stunden rollte der Verkehr wieder

Die Feuerwehren aus Selbitz und Lipperts waren mit 22 Mann vor Ort tätig. Weiterhin waren Kräfte des BRK inklusive Notarzt sowie mehrere Polizeistreifen im Einsatz. Die Bergungs- und Reinigungsmaßnahmen gestalteten sich recht zügig. Nach einer halbseitigen Sperre konnte nach rund zwei Stunden schließlich auch der rechte Fahrstreifen wieder für den Verkehr freigegeben werden. Die Polizei schätzte den Gesamtschaden auf rund 50.000 Euro.

ERSTMELDUNG (8:50 Uhr):

Die Polizei teilte am heutigen Dienstagmorgen (2. April) mit, dass es auf der Autobahn A9 an der Anschlussstelle Hof-West in Fahrtrichtung München zu einem schweren Verkehrsunfall kam. Laut den ersten Angaben der Polizei ist ein Pkw auf einen Lastwagen aufgefahren. Weitere Informationen sind zum jetzigen Zeitpunkt (Stand: 8:50 Uhr) nicht bekannt. Zahlreiche Rettungskräfte sind aktuell am Einsatzort. Bitte bilden Sie eine Rettungsgasse. In diesem Bereich kommt es zu Verkehrsbehinderungen.

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Hoher Schaden in Münchberg: Diebe stehlen Werkzeugmaschinen

Werkzeugmaschinen im Gesamtwert eines fünfstelligen Eurobetrags entwendeten Einbrecher von einer Baustelle im Münchberger Ortsteil Mechlenreuth (Landkreis Hof). Die Kripo Hof sucht Zeugen des Diebstahls. Weiterlesen

Betrüger schlagen erneut zu: Falsche Polizeibeamte rufen Senioren in Münchberg an!

Wie es bereits in Berg (Landkreis Hof) und in Bamberg der Fall war, bekamen auch am Donnerstagabend (28. März) in Münchberg (Landkreis Hof) Senioren vermehrt Anrufe von Betrügern, die sich als vermeintliche Münchberger Polizeibeamte ausgaben. Die Beamten warnen vor dieser Masche. Weiterlesen

Münchberg: Zwei Verletzte nach Reifenplatzer auf der A9!

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Donnerstagmittag (21. März) auf der Autobahn A9 auf der Höhe bei Münchberg im Landkreis Hof. Ein 59-Jähriger verlor die Kontrolle über seinen Kleintransporter und verursachte im Anschluss eine Kollision. Die Polizei bezifferte den Gesamtschaden des Unfalls auf mehrere Tausend Euro. Verletzt wurden zwei Personen. Weiterlesen

Oberfranken: Danhauser-Gruppe trennt sich von Baumärkten

Die Danhauser-Gruppe mit Sitz in Amberg trennt sich von 14 Baumärkten in Oberfranken und der Oberpfalz. In Oberfranken sind davon die Hagebaumärkte in Bayreuth, Marktredwitz und Münchberg, sowie die BHG-Bauzentren in Bayreuth und Kulmbach betroffen. Weiterlesen

A9 / Helmbrechts: 40.000 Euro Schaden nach Unfall!

Die Kontrolle über seinen Wagen verlor am Montagmorgen (18. März) ein Pkw-Fahrer auf der schneeglatten Fahrbahn der Autobahn A9 auf Höhe des Helmbrechtser Ortsteil Almbranz im Landkreis Hof. Laut Polizeimeldung entstand ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Euro. Weiterlesen
© Bundespolizei

Helmbrechts: 25.000 Euro Schaden nach Kollision zweier Pkw!

Zu einem Zusammenstoß mit zwei Fahrzeugen kam es am Mittwochmorgen (13. März) auf der Staatsstraße von Münchberg in Richtung Helmbrechts (Landkreis Hof). Ein Pkw-Fahrer (26) übersah hierbei ein entgegenkommendes Auto. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich. Weiterlesen

A9 / Münchberg: Sturm weht Kleinwagen von der Autobahn

Eine 21-jährige Studentin aus der Oberpfalz befuhr am Samstagabend (9. März) mit ihrem Opel Adam die Autobahn A9 in Richtung Norden. Zwischen den Anschlussstellen Gefrees (Landkreis Bayreuth) und Münchberg-Süd (Landkreis Hof) wurde sie von einem Unwetter samt Hagelschauer und Sturmböen überrascht. Die junge Frau verlor daraufhin die Kontrolle über den Kleinwagen und geriet ins Schleudern. Weiterlesen
© Bundespolizei

A9 / Münchberg: Polizei schnappt Mann mit Haftbefehl!

Donnerstagnacht (7. März) nahm die Polizei Selb während einer Buskontrolle am Autohof Münchberg (Landkreis Hof) an der Autobahn A9 einen 45-Jährigen fest, der bereits per Haftbefehl von der Staatsanwaltschaft München wegen einem Diebstahldeliktes gesucht wurde. Da der Mann seine Geldstrafe nicht begleichen konnte endete seine Reise schließlich hinter Gitter. Weiterlesen
© News5 / Fricke

Beiß-Attacke in Münchberg: Vater & Kinder (3 & 5 Jahre) schwer verletzt!

Von drei Hunden wurden ein Familienvater (27) und seine beiden Töchter (3 und 5 Jahre) am Donnerstagnachmittag (14. Februar) in einem Privatanwesen in Münchberg (Landkreis Hof) attackiert. Sowohl der Vater als auch seine beiden Töchter wurden durch die Vierbeiner schwer verletzt. Die Polizei Hof ermittelt gegen den Hundehalter.

Die Schäferhunde waren nicht angeleint

Gegen 15:00 Uhr befand sich die Familie im Garten eines Wohnanwesens, als der ebenfalls im Haus wohnende Hundehalter (53) mit seinen drei Schäferhunden das Gebäude verlassen wollte. Die Hunde, die nicht angeleint waren, entwischten dem 53-Jährigen durch eine nicht geschlossene Tür und rannten in Richtung Garten.

Vater flüchtet mit dreijähriger Tochter

Im Garten attackierten die Vierbeiner die Familie. Der Vater und zwei Kinder erlitten Bisswunden. Ein weiteres Kind blieb zum Glück unverletzt. Der 27-Jährige Vater schaffte es mit seiner dreijährigen Tochter aus dem Anwesen zu flüchten. Aufmerksame Nachbarn verständigten daraufhin die Rettungskräfte.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

Polizei rettet fünfjährige vor den Hunden

Die Polizei Münchberg rettete nach Eintreffen die fünfjährige Tochter, die sich zu diesem Zeitpunkt noch im Garten befand, vor weiteren Hundeattacken. Der Vater wurde mit seinen beiden Töchtern in ein Krankenhaus gebracht, wo sie sich aktuell in stationärer Behandlung befinden.

Hundehalter muss sich verantworten

Beamte der Operativen Ergänzungsdienste aus Hof übernahmen die weiteren Ermittlungen gegen den 53-jährigen Hundehalter wegen fahrlässiger Körperverletzung.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Münchberg: Vorsicht vor falschen Polizeianrufen!

In den vergangenen Tagen sind im Raum Münchberg und Helmbrechts (Landkreis Hof) offenbar vermehrt Betrüger aktiv. Sie geben sich am Telefon als Polizisten aus und erkundigen sich bei Senioren nach Wertvollem und Bargeld. Die Kripo Hof ermittelt. Viele Anrufe bei Senioren Bei der Polizeiinspektion Münchberg gingen zuletzt etliche Anrufe von älteren Menschen ein. Sie alle berichteten von falschen Polizeianrufen. Heißt: Der Anrufer gab sich als Beamter der Polizei aus und fragte nach Bargeld und Wertgegenständen des Haushalts. Solche Anrufe sind aber nicht echt. Die Polizeiinspektion Münchberg hat sie definitiv nicht getätigt. Vermutlich sind hier Trickbetrüger am Werk. Keine Angaben über Vermögensverhältnisse machen Zum Glück kam es in keinem der Fälle zu einer Übergabe von Wertsachen. Die Polizei warnt eindringlich davor, zu leichtgläubig zu sein und Auskünfte über Vermögensverhältnisse am Telefon zu geben. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen aufgenommen.

Münchberg / Stammbach: Zwei Glätteunfälle auf der A9

Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf schneebedeckter und glatter Fahrbahn kam es am späten Montagnachmittag (11. Februar) im Zeitraum zwischen 17:15 Uhr und 17:50 Uhr zu zwei Unfällen auf der Autobahn A9 im Bereich von Münchberg und Stammbach (Landkreis Hof). Beide Vorfälle ereigneten sich in Fahrtrichtung Berlin. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Messerattacke in Münchberg: Autoschlitzer richtet 14.200 Euro Schaden an

Am Dienstagnachmittag (5. Februar) war ein Autoschlitzer in der Münchberger Innenstadt unterwegs. Mit einem Jagdmesser beschädigte der Mann fünf Fahrzeuge. Der Polizei gegenüber zeigte er sich äußerst aggressiv und legte das Messer erst nieder als die Beamten drohten ihre Schusswaffe einzusetzen. Zeugen melden bei der Polizei einen Autoschlitzer Am Nachmittag gingen bei der Polizei mehrere Hinweise ein, dass eine dunkel gekleidete Person mit einem Messer umherlaufe und geparkte Autos zerkratzen würde. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung mit mehreren Streifenfahrzeugen konnte besagte Person schließlich in der Bahnhofstraße angetroffen werden. Auf Ansprache zeigte sich der 39-Jährige sehr aggressiv. Das Messer hielt er zunächst in der rechten Hand im Jackenärmel verborgen. Messer erst nach Androhung des Schusswaffengebrauches niedergelegt Der mehrfachen Aufforderung stehen zu bleiben und das Messer wegzulegen kam er nicht nach. Auch durch den Einsatz des zuvor angedrohten Pfeffersprays zeigte er keinerlei Reaktion. Erst durch die mündliche Androhung des Schusswaffengebrauches ließ der Mann sein Jagdmesser, welches er mittlerweile aus dem Jackenärmel gezogen hatte, auf den Boden fallen und konnte widerstandslos festgenommen werden. Der Schaden an den fünf Fahrzeugen beläuft sich auf 14.200 Euro Bei dem Täter handelt es sich um einen 39-jährigen Mann ohne festen Wohnsitz. Insgesamt zerkratzte er fünf Fahrzeuge. Der Gesamtschaden wird laut Angaben der Polizei mit etwa 14.200 Euro beziffert. Der Mann kommt auch für eine Sachbeschädigung in einer Kirche in der Kulmbacher Straße in Frage. Dort wurde Inventar im Wert von rund 500 Euro beschädigt. Ferner wurde festgestellt, dass der Mann mit einem Haftbefehl und mehreren Ermittlungen zu seinem Aufenthaltsort zur Fahndung ausgeschrieben war. Er wurde noch am gleichen Abend in die Justizvollzugsanstalt Hof eingeliefert.
56789