Tag Archiv: nackter Mann

© Pixabay / CC0 Public Domain / (Collage)

Bamberg: Der „nackte Spanier“ bewirft Gäste mit Kot!

Am Dienstagabend (7. August) sorgte der bereits bekannte „nackte Spanier“ von Bamberg erneut für unschöne Überraschungen. Dieses Mal agierte er auf dem Jazz-Festival in Bamberg. Hier attackierte er die Gäste mit mitgebrachten Exkrementen. Nach der Attacke kam der Mann in eine Nervenklinik. Weiterlesen

© Bundespolizei

Neustadt bei Coburg: Was macht der Nackte auf der Straße?

In der Nacht zum Samstag (28. April) wurde die Polizei in Neustadt bei Coburg über einen nackten Mann informiert, der in der Bahnhofstraße herum laufen soll. Vor Ort konnte kurze Zeit später ein 54-Jähriger aufgegriffen werden, der lediglich mit einem Tanga bekleidet war.

Weiterlesen

Bad Staffelstein: Exhibitionist auf dem Staffelberg

Weder die Tatsache, dass er eine Straftat begeht, noch die eisigen Temperaturen konnten am Donnerstag (02. November) einen Mann auf dem Staffelberg bei Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels) davon abhalten die Hüllen fallen zu lassen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

A73 / Zapfendorf: Pudelnackt am Pendler-Parkplatz

Ein Exhibitionist war in den frühen Morgenstunden des Donnerstags (1. Juni) auf einem Pendler-Parkplatz an der Kreisstraße BA1, unweit der Auffahrt zur A73, unterwegs. Verkehrsteilnehmer teilten der Polizei gegen 05:00 Uhr den nackten Mann mit.

Weiterlesen

© Polizeiinspektion Coburg

Coburg: Nackter Mann auf der Rücksitzbank der Polizei

Die bereits am Dienstagabend (14. Februar) vor dem Treppenaufgang der Polizeiinspektion Coburg aufgefundene Schaufensterpuppe konnte bis dato keinem Besitzer zugeordnet werden. Wir berichteten. Die sichergestellte Puppe, die bei der Polizei als Fundgegenstand behandelt wird, wurde nun zum Fundamt der Stadt Coburg transportiert.

Zurückgelassene Puppe geht auf Reisen

Eine Polizeistreife entdeckte die nackte männliche Puppe vor dem Coburger Polizeigebäude, trotz intensiver Suche, konnte der Besitzer allerdings noch nicht ausfindig gemacht werden. Nun musste der ungewöhnliche Fundgegenstand sicher in das Fundamt Coburg gebracht werden. Ein Transport im Streifenwagen war dabei für den Sachbearbeiter die praktikabelste Lösung. Auch die Puppe wurde beim Transport ordnungsgemäß gesichert.

Einige Interessenten vorhanden

Beim Fundamt war das Interesse für die aufgefundene Schaufensterpuppe bereits groß. Gleich mehrere Interessenten fragten bereits bei der Stadt Coburg nach, ob sie denn die Schaufensterpuppe erstehen können, falls denn kein Besitzer ermittelt wird.

© Polizeiinspektion Coburg© Polizeiinspektion Coburg© Polizeiinspektion Coburg