Tag Archiv: Neudrossenfeld

A70/Neudrossenfeld (Lkr. Kulmbach): Zu schnell unterwegs bei Nässe

Wegen nicht angepasster Geschwindigkeit in der Autobahneinfahrt Neudrossenfeld im Landkreis Kulmbach gerät ein 52-jähriger Brandenburger auf die Gegenfahrbahn und stößt frontal gegen ein dort fahrendes Fahrzeug. In der starken Rechtskurve rutscht der VW beim Einfahren auf die Autobahn auf nasser Fahrbahn geradeaus. Ein entgegenkommender 72-jähriger Unterfranke kann nicht mehr ausweichen und stößt mit ihm zusammen. Beide Autofahrer werden leicht verletzt. Die Fahrzeuge werden total beschädigt und abgeschleppt. Der Gesamtschaden beträgt 12.000 Euro.

 


 

 

Neudrossenfeld (Lkr. Kulmbach): Schwere Verletzungen nach Garagenbrand

Am späten Abend des gestrigen Montags (25. November) informierte eine Nachbarin die Einsatzzentrale der Polizei über Rauchentwicklung in der Garage eines Anwesens in Neudrossenfeld (Landkreis Kulmbach). Rund 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten an und konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen, so dass dieses nicht auf das angrenzende Wohnhaus übergreifen konnte. Ein 39-jähriger sowie eine 29-jährige Bewohnerin des Hauses befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes in der Garage, sie erlitten schwere Verletzungen und wurden umgehend in Spezialkliniken gebracht. Weiterhin war eine 92-Jährige anwesend, auch sie wurde vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der Sachschaden an der Garage beläuft sich auf etwa 10.000 Euro, die Brandursache wird nun von den Brandfahndern der Kriminalpolizei Bayreuth sowie vom Kriminaldauerdienst ermittelt.

 


 

 

Großbaustelle A70: 1. Abschnitt wird für den Verkehr freigegeben

Ab heute (18. November) wird es für Autofahrer an der Großbaustelle der A70 zwischen dem Autobahnkreuz Bayreuth/Kulmbach und der Anschlussstelle Neudrossenfeld stressfreier. Der erste Bauabschnitt der Grunderneuerung der Trasse zwischen diesem Abschnitt ist abgeschlossen. Die neue Fahrbahn in Richtung Bamberg wird am Nachmittag freigegeben und ist zweispurig befahrbar.  Damit auch die Fahrbahn in Richtung Bayreuth wieder zweispurig zu befahren ist, muss die dortige Verkehrsführung zurückgebaut werden. Hierfür wird der Bereich von der Anschlussstelle Neudrossenfeld bis zum Autobahnkreuz Bayreuth/Kulmbach in den drei Nächten von Montag (18. November) bis Donnerstag (21. November) von 18:30 Uhr bis 06:00 Uhr voll gesperrt. Mehr ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 

 


 

 

Tröstau (Lkr. Wunsiedel): 30.000 Euro Sachschaden bei Verkehrsunfall

Ein 54-jähriger Mann aus Neudrossenfeld war am Freitagmorgen mit seinem Pkw auf der Kreisstraße von Wunsiedel in Richtung Vordorf unterwegs. Er wollte einen Lkw überholen und versuchte deshalb link an ihm vorbeizuschauen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Auto einer 46-jährigen Einheimischen, die nach Wunsiedel fuhr. Die Frau erlitt bei dem Unfall Schnittverletzungen im Gesicht sowie am Oberkörper und prellte sich den linken Arm. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 30.000 Euro.

 

 


 

 

A70: Blick hinter die MEGA-Baustelle bei Neudrossenfeld (Lkr. Kulmbach)

Es ist die aktuell größte Straßen-Baustelle in Oberfranken. Sie ist acht Kilometer lang, kostet 50 Millionen Euro und dauert seit April 2013 an. Die Autobahnbaustelle auf der Autobahn A70 zwischen Neudrossenfeld und dem Autobahnkreuz Bayreuth-Kulmbach ist ein Mammut-Projekt. Nicht bloß allein die Fahrbahndecke wird hier erneuert. Andreas Heuberger hat sich auf der baustelle umgesehen und berichtet ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“ vom Baufortschritt.

 


 

 

A70 / Neudrossenfeld (Landkreis Kulmbach): Brennender LKW auf der Autobahn

Am heutigen frühen Montagmorgen (01.30 Uhr) brannte im Baustellenbereich der Autobahn A70 zwischen der Anschlussstelle Neudrossenfeld (Landkreis Kulmbach) und dem Autobahndreieck Bayreuth/Kulmbach ein Lkw. Der Truck, beladen mit Lebensmitteln, stand beim Eintreffen der Rettungskräfte komplett in Brand. Ein heiß gelaufener Reifen ist nach ersten Erkenntnissen die Ursache für den Brand. Fahrer und Beifahrer konnten rechtzeitig den brennenden Lkw verlassen und blieben unverletzt. Der Sachschaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt. Für die Bergung des Brummis mussten im Baustellenbereich beide Fahrtrichtungen für den Verkehr gesperrt werden.

Fotos gibt auf der Facebook-Seite der FFW Neudrossenfeld!

 

 


 

 

Neudrossenfeld (Lkr. Kulmbach): Geländewagen brennt aus

Auf der Bundesstraße 85 bei Neudrossenfeld (Landkreis Kulmbach) brannte am Montagabend ein Geländewagen aus. Der 72-jährige Fahrer des Autos kam mit dem Schrecken davon. Der Mann befuhr die B85 von Kulmbach kommend in Richtung Neudrossenfeld (Landkreis Kulmbach). Kurz nach der Kreuzung Hornungsreuth bemerkte der Fahrer, dass aus dem Armaturenbrett starker Qualm aufstieg. Der Mann hielt beherzt an und stellte sein Fahrzeug am Straßenrand ab. Kurz nachdem der Lenker des indischen Fahrzeugs ausgestiegen war, stand der Wagen bereits in Vollbrand. Den Feuerwehren aus Altenplos und Neudrossenfeld blieb nur noch das Ablöschen des total zerstörten Geländewagens. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von geschätzten 12.000 Euro.

Polizei nimmt Ermittlungen auf

Ermittlungen der Kulmbacher Polizei hinsichtlich der Brandursache dauern noch an, wobei ein technischer Defekt am wahrscheinlichsten ist. Die B85 musste während der Löscharbeiten komplett gesperrt werden, während die eingesetzten Feuerwehren den Verkehr umleiteten. Durch die starke Hitzeentwicklung entstand auch an der Teerdecke erheblicher Sachschaden.

(Foto: Polizei)

 


 

 

A70/Neudrossenfeld: Kleintransporter kippt um

Auf der Seite kam ein Kleintransporter nach einem Unfall zum Liegen. Mit nichtangepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn geriet der Mercedes-Sprinter am Mittwochnachmittag auf der Autobahn bei Neudrossenfeld ins Schleudern. Nachdem er in die Mittelschutzplanke gekracht war, kippte das Fahrzeug um und blieb stark beschädigt auf dem rechten Fahrstreifen liegen. Der 20 Jahre alte Fahrer aus dem Landkreis Bayreuth blieb unverletzt, der Schaden am Fahrzeug und der Schutzplanke summiert sich auf 12.000 Euro. Den 20-Jährigen erwartet ein Bußgeldbescheid mit Punkten.

 


 

 

Neudrossenfeld: Alte Brauerei wird wiederbelebt

Die Genussregion Oberfranken bekommt Zuwachs. Das alte Brauereigelände in Neudrossenfeld wird wiederbelebt. Nach der Sanierung wird die Bräuwerck AG als Privatunternehmen den Gasthof bewirtschaften, einen Ausschank betreiben und vor Ort Veranstaltungen organisieren. Aus dem anfänglich gegründeten Verein soll die „Drossenfelder Bräuwerck AG“ entstehen. Aktien dafür kann man zeichnen. Mehr ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

(Foto: Informationsbroschüre / braeuwerck.de)

 


 

 

12345