Tag Archiv: Neunkirchen am Brand

© News5 / Merzbach

Zwei Schwerverletzte: Segelflugzeug stürzt bei Neunkirchen am Brand in Obstplantage

Am Freitagabend (21. Juni) stürzte ein Segelflugzeug, besetzt mit zwei Männern, unweit des Flugplatzes Hetzleser Berg bei Neunkirchen am Brand (Landkreis Forchheim) ab. Die beiden Insassen erlitten bei dem Absturz schwere Verletzungen. An dem Flugzeug entstand ein Totalschaden in Höhe von mindestens 50.000 Euro.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
Fluglehrer und sein Schüler stürzen ab
 
Das zweisitzige Segelflugzeug vom Typ Twin Astir III startete gegen 17:45 Uhr am Flugplatz Hetzleser Berg zu einem Übungsflug. Insassen waren ein 63-jähriger Fluglehrer und sein Flugschüler (56). Kurz nach dem Start bekam die Aufsicht im Flugverkehrskontrollturm mit, wie das Flugzeug offensichtlich abstürzte. Sofort wurden die Einsatzkräfte von Rettungsdienst, Feuerwehr und der Polizei Forchheim alarmiert.
 

Absturz aus rund 30 Metern

Nach bisherigen Erkenntnissen stürzte das Segelflugzeug aus noch ungeklärter Ursache aus einer Höhe von rund 30 Metern in eine Kirschbaumplantage, prallte erst gegen die dortigen Bäume und zerschellte dann am Boden. Beide Insassen wurden in dem Segelflugzeug eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Mit dem Rettungshubschrauber kamen die Schwerverletzten anschließend in Krankenhäuser. Ein Sachbearbeiter für Luftfahrtunfälle der Oberfränkischen Polizei übernahm noch am gestrigen Abend die Ermittlungen zu dem Absturz.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
Statements von Feuerwehr & Polizei an der Absturzstelle
Neunkirchen am Brand: Zwei Schwerverletzte bei Absturz eines Segelflugzeuges
Neunkirchen am Brand: Segelflugzeug stürzt aus rund 30 Metern ab
Unkommentierte Aufnahmen vom Absturzort
Neunkirchen am Brand: Segelflieger stürzt in Obstplantage
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Landkreis Forchheim: Sperrzone aufgrund der Blauzungenkrankheit eingerichtet

Die Ortschaften Hallerndorf, Heroldsbach, Hausen, Forchheim, Poxdorf, Effeltrich, Langensendelbach, Hetzles, Neunkirchen am Brand, Dormitz und Kleinsendelbach im Landkreis Forchheim wurden mit Wirkung vom heutigen Mittwoch (27. Februar) zur Sperrzone aufgrund der Blauzungenkrankheit erklärt. Dies teilte das Landratsamt Forchheim am Nachmittag mit. Grund für die Errichtung der Sperrzone ist die Feststellung der Seuche in einem Rinderbestand im Rems-Murr-Kreis in Baden Württemberg. Weiterlesen
© Bundespolizei

Neunkirchen am Brand: Jeep überschlägt sich auf abschüssiger Strecke

Ein 57-jähriger Jeep-Fahrer, der zusammen mit seiner Ehefrau (54) am gestrigen Sonntagnachmittag (3. Februar) unterwegs war, kam auf der abschüssigen Strecke zwischen den Ortsteilen Rödlas und Großenbuch von Neunkirchen am Brand (Landkreis Forchheim) aufgrund von Straßenglätte ins Rutschen. Sein Fahrzeug kam zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine dort beginnende Leitplanke. Weiterlesen
© Polizeiliche Kriminalprävention

Neunkirchen am Brand: Einbruch in Einfamilienhaus

Ein bislang Unbekannter drang am Samstagnachmittag (12.01.19) in ein Einfamilienhaus in Neunkirchen am Brand (Landkreis Forchheim) ein und entwendete Schmuck und weitere Wertgegenstände. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Hirschaid / Neunkirchen am Brand: Drei Einbrüche in Einfamilienhäuser

Die Kripo Bamberg sucht nach den Tätern von drei Einbrüchen in Einfamilienhäuser am Mittwoch (09. Januar). Zwei davon in Neunkirchen am Brand, dort erbeuteten die Einbrecher Geld und Wertsachen in Höhe von über 15.000 Euro. Bei einem versuchten Einbruch in Hirschaid blieb es bei einem Sachschaden. Zwei Einbrüche in Neunkirchen am Brand (Landkreis Forchheim) Gleich zwei Mal schlugen Diebe in Neunkirchen am Brand zu, die Ermittler gehen in diesen Fällen von zwei Tätern aus. Ziele waren immer Einfamilienhäuser am Ortsrand. Um Zugang zu bekommen, schlugen die Einbrecher jeweils Scheiben ein.
  • Einfamilienhaus im Klosteräckerweg 
Bei einem Haus im Klosteräckerweg war es die Scheibe der Terrassentür. Die Einbrecher durchwühlten Schubladen und Schränke in allen Etagen und klauten Bargeld sowie Schmuck. Die Tatzeit war um etwa 19:15 Uhr.
  • Einfamilienhaus am Galgenanger
In der Straße Am Galgenanger gelangten die Täter, vermutlich zwischen 16:30 und 17:15 Uhr, durch eine eingeschlagene Fensterscheibe des Wohnzimmers ins Haus. Auch hier durchwühlten sie die Schränke und nahmen Bargeld mit. Ein versuchter Einbruch in Hirschaid (Landkreis Bamberg) Vergleichsweise glimpflich verlief ein versuchter Einbruch in Hirschaid. Hier wurde in der Wiesenstraße zwischen 17:45 und 18:30 Uhr die Scheibe eines Wintergartens eingeschlagen. Dort war aber Schluss, der Zutritt zum Wohnhaus gelang dem oder den Tätern nicht. Der Sachschaden beträgt etwa 300 Euro. Polizei hofft auf Mithilfe Die Kriminalpolizei Bamberg bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung
  • Wer hat in Neunkirchen am Brand oder Hirschaid am Mittwoch (09. Januar) in der Dämmerungs- und Abendzeit verdächtige Wahrnehmungen gemacht?
  • Wer hat vor allem ungewöhnliche Geräusche gehört?

Zeugen, die Hinweise auf die Täter oder zu den Einbrüchen geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Bamberg unter der Telefonnummer 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.

© TVO / Symbolbild

Unfall bei Neunkirchen am Brand: Zwei Schwerverletzte am Sonntagabend

Zwei Schwerverletzte und ein Sachschaden von 25.000 Euro waren die Bilanz eines Unfalls, der sich am Sonntagabend (09. Dezember) auf der Kreisstraße FO28 bei Neunkirchen am Brand (Landkreis Forchheim) ereignete. Der Unfallwagen blieb glücklicherweise auf der Leitplanke hängen, kurz vor einer tiefen Böschung. Weiterlesen
© News5 / Herse

Neunkirchen am Brand: Feuer in der Nacht verursacht hohen Schaden

Großeinsatz am späten Montagabend (28. Mai) in Neunkirchen am Brand (Landkreis Forchheim): In einem noch nicht fertiggestelltem Verwaltungsgebäude brach ein Feuer aus. Die Flammen richteten einen großen Schaden an. 

Brand im Dachgeschoss

Gegen 23:30 Uhr bemerkte eine Polizeistreife die Rauchentwicklung an dem Rohbau einer Baustelle in der Weyhausenstraße in Neunkirchen am Brand. Als die alarmierten Feuerwehrkräfte eintrafen, brannte es bereits lichterloh im Dachgeschoss des noch nicht fertiggestellten Gebäudes.

Kripo ermittelt zur Brandursache

Durch das zügige Eingreifen konnte die Feuerwehr die Flammen schnell löschen. Dennoch entstand ein Sachschaden von etwa 50.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Nach den ersten Maßnahmen der Forchheimer Polizei übernahm die Kripo Bamberg die weiteren Ermittlungen. Demnach wurden wenige Stunden zuvor Schweißarbeiten an dem Rohbau durchgeführt. Diese könnten in der Folge das Feuer verursacht haben. Die Ermittlungen dauern an.

© News5 / Herse
© News5 / Herse
© TVO / Symbolbild

Neunkirchen am Brand: Zehn Mann überfallen eine Arbeiterunterkunft

Zu einer gefährlichen Körperverletzung kam es in der Nacht zum Donnerstag (10. Mai) in einer Arbeiterunterkunft am Inneren Markt in Neunkirchen am Brand (Landkreis Forchheim). Laut Polizeibericht sollen zehn bislang unbekannte Täter die Unterkunft aufgesucht und drei Bewohner mit Schlägen und Tritten tätlich angegriffen haben.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Neunkirchen am Brand: 100.000 Euro-Audi gestohlen

Einen roten Audi A6 Avant erbeuteten Diene in der Nacht zum Montag (7. Mai) in der Eggenweiherstraße von Neunkirchen am Brand (Landkreis Forchheim). An dem Wagen waren die Kennzeichen „LAU – JE 980“ angebracht. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und bittet um Mithilfe.

Weiterlesen

© nordbayern-aktuell / Symbolbild / Archiv

Neunkirchen am Brand: Brand im Erdgeschoss eines Hauses

Am Dienstagnachmittag (1. Mai) brach in der Dr.-Alex-Röder-Straße in Neunkirchen am Brand (Landkreis Forchheim) ein Feuer aus. Ein technischer Defekt löste offenbar den Brand im Erdgeschoss des Anwesens aus.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Neunkirchen am Brand: Anhalter bedroht Autofahrer mit Eisenstange

Ein 35-jähriger Anhalter bedrohte am späten Mittwochabend (25. April) in der Glasergasse von Neunkirchen am Brand (Landkreis Forchheim) einen Autofahrer mit einer Eisenstange. Der Tramper war zuvor von dem Autofahrer mitgenommen.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Neunkirchen am Brand: Bagger beschädigte Gasleitung

Bei Baggerarbeiten wurde auf einer Baustelle zwischen der Von-Pechmann- Straße und der Bahnhofstraße in Neunkirchen am Brand (Landkreis Forchheim) am Donnerstag (12. Oktober) eine Gasleitung beschädigt. In Folge des ausströmenden Erdgases kam es zu einem Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei.

Weiterlesen

1 2