Tag Archiv: Niederfüllbach

© Polizei

Coburg / Kronach: Polizei verhaftet Baustellen-Einbrecher auf frischer Tat

Bereits in der Nacht zum Mittwoch (24. März) nahm die Coburger Polizei einen 36-Jährigen aus Thüringen nach einem Einbruchsversuch auf einer Baustelle im Landkreis Coburg fest. Gegen den Mann sowie dessen Komplizen wird nun wegen einer Vielzahl von Baustelleneinbrüchen in den Landkreisen Coburg und Kronach ermittelt. Die Verdächtigen sitzen in Untersuchungshaft.

Baumaschinen und Baumaterialien gestohlen

Wie die Polizei am Montag (29. März) berichtete, werden dem Thüringer mindestens zehn Einbrüche auf verschiedenen Baustellen in Coburg, Kronach und Neustadt bei Coburg zur Last gelegt. Der im Raum stehende Entwendungsschaden liegt im mittleren fünfstelligen Euro-Bereich. An den Objekten zudem ein Gesamtschaden von rund 1.000 Euro. Von den Baustellen entwendeten die Einbrecher hochpreisige Baumaschinen und Baumaterialien. Von einer Baustelle in Niederfüllbach (Landkreis Coburg) stahlen die Diebe sogar eine komplette Gasbrennwerttherme im Wert von 6.000 Euro.

Festnahme nach Einbruchsversuch in Niederfüllbach

Die Festnahme glückte den Coburger Polizisten am Mittwochmorgen um 3.20 Uhr im südlichen Landkreis Coburg. Während eines Einbruchsversuchs auf einer Baustelle in Niederfüllbach wurden der 36-Jährige und der gleichaltrige Mittäter von einem Anwohner bemerkt, der die Polizei verständigte. Den Einbrechern gelang zunächst die Flucht. Sie konnten aber wenig später im Bereich des Tatorts festgenommen werden. Im Fahrzeug der Männer entdeckten die Polizisten das Aufbruchswerkzeug. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Der Fahrer stand während der Fahrt zudem unter Drogeneinfluss und war nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Drogen und Waffen bei Hausdurchsuchung entdeckt

Bei einer Durchsuchung des Wohnanwesens des 36-Jährigen im Landkreis Sonneberg entdeckten die Ermittler aus Bayern und Thüringen neben einem Teil des Diebesguts eine größere Menge Rauschgift sowie mehrere scharfe Schusswaffen und eine Mörsergranate.

Haftbefehle erlassen

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg wurde der 36-jährige am Donnerstag (25. März) dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Kronach vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl gegen den Thüringer. Der Mann sitzt nun in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen wegen gewerbsmäßigem Einbruchdiebstahl dauern an.

Bilder des sichergestellten Diebesgutes
© Polizei© Polizei© Polizei
© News5/Merzbach

Heftige Kollision in Niederfüllbach: Fünfjähriger schwer verletzt

UPDATE (23. Februar)

Ein Nissan stieß am frühen Montagabend (22. Februar) frontal mit einem entgegenkommenden Renault in Niederfüllbach (Landkreis Coburg) zusammen. Der Unfallverursacher sowie zwei Fahrzeuginsassen im entgegenkommenden Fahrzeug, darunter auch ein Kleinkind, erlitten teils schwere Verletzungen durch den Zusammenstoß.

Rettungshubschrauber bringt Kind in Klinik

Um 17:00 Uhr befuhr ein 54-Jähriger aus dem Landkreis Coburg die Carl-Brandt-Straße in Niederfüllbach und stieß, nachdem er in die Gegenfahrspur kam, frontal mit einem entgegenkommenden Renault eines 40-Jährigen zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls zogen sich alle Unfallbeteiligten Verletzungen zu. Der Beifahrer im Renault des 40-Jährigen, ein fünfjähriger Junge, verletzte sich bei dem Unfall schwer und wurde von einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum gebracht.

Sachverständiger soll genauen Unfallhergang klären

Der Grund für das Abkommen des Nissan-Fahrers in den Gegenverkehr ist aktuell Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Auf Anordnung der Coburger Staatsanwaltschaft wurde zur Klärung des Unfallhergangs ein Sachverständiger hinzugezogen. Alle Unfallbeteiligten wurden ärztlich betreut. Die beiden am Unfall beteiligten Fahrzeuge haben nur noch Schrottwert. Der Sachschaden liegt bei mindestens 30.000 Euro. Die Unfallfahrzeuge stellten die Beamten als Beweismittel zunächst sicher.

Zahlreiche Einsatzkräfte vor Ort

Am Montagabend waren Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei mit einem Großaufgebot zur Bergung, Rettung und die Unfallaufnahme vor Ort. Die Coburger Polizei ermittelt gegen den Unfallverursacher wegen Straßenverkehrsgefährdung sowie fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr.

Niederfüllbach: 5-Jähriger bei Unfall schwer verletzt
Bilder von der Unfallstelle:
© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach

ERSTMELDUNG (18:55 Uhr)

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am frühen Montagabend (22. Februar)) in Niederfüllbach im Landkreis Coburg gekommen. Nach ersten Informationen war der Fahrer eines schwarzen Nissan auf der Carl-Brandt-Straße unterwegs, als er offenbar das Bewusstsein hinter dem Steuer verlor. Das Fahrzeug geriet in der Folge auf Höhe eines dortigen Supermarktes auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Renault. Bei dem heftigen Frontalzusammenstoß wurde der Fahrer des Renault leichter und sein ebenfalls im Wagen befindlicher kleinerSohn schwer verletzt. Der Unfallverursacher wurde ebenfalls schwer verletzt.

 

  • Eine offizielle Pressemitteilung der Polizei steht noch aus!

 

EILMELDUNG (17:24 Uhr)

Am heutigen Montagnachmittag (22. Februar) ereignete sich in Niederfüllbach im Landkreis Coburg ein schwerer Verkehrsunfall. In der Carl-Brandt-Straße sind laut ersten Informationen der Polizei zwei Pkw miteinander kollidiert. Eine Person soll eingeklemmt und schwerstverletzt sein. Die genaue Unfallursache ist noch unklar.

 

  • Mehr Informationen folgen!
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Niederfüllbach: Unbekannte entwenden Firmenfahrzeug

UPDATE (31. Dezember / 16:19 Uhr):

Ein Mann entdeckte den in der Nacht zum Dienstag (29. Dezember) in der Uferstraße von Niederfüllbach gestohlenen Opel Zafira in Triebsdorf, einem Ortsteil von Ahorn (Landkreis Coburg). Am Mittwoch informierte er die Polizei, dass der entwendete Wagen bereits seit Dienstagmorgen vor einer Gaststätte in Triebsdorf steht. Wer das Fahrzeug dort abstellte, ist unbekannt. Die Beamten der Kripo Coburg suchen weiterhin Zeugen des Diebstahls. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 09561 / 645-0 entgegen.

 

ERSTMELDUNG (30. Dezember / 11:18 Uhr):

Bislang Unbekannte entwendeten in der Nacht zum Dienstag (29. Dezember) das Firmenfahrzeug einer Gaststätte in Niederfüllbach im Landkreis Coburg. Die Kripo Coburg bittet in diesem Fall um Hinweise aus der Bevölkerung. Täter gelangen an den Fahrzeugschlüssel, der an der Rezeption des Gasthauses verwahrt war In der Zeit von Montagabend (28. Dezember, 18 Uhr) bis Dienstagfrüh (5 Uhr) entkamen die Täter mit dem Opel Zafira. Das Auto war neben dem Haupteingang der Gaststätte geparkt. Um den Wagen starten zu können, verwendeten die Unbekannten den Fahrzeugschlüssel, der an der Rezeption des Gasthauses und Beherbergungsbetriebs verwahrt war. Wie sie an den Schlüssel gelangen konnten, wird derzeit ermittelt. Das Auto besitzt das Kennzeichen CO-OL 398. Kripo bitte um Zeugenhinweise Der entwendete Opel hat einen Zeitwert von 2.000 Euro. Eine polizeiliche Fahndung nach dem Fahrzeug blieb bislang erfolgslos. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo Coburg unter der Telefonnummer 09561 / 64 50 entgegen.
© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Untersiemau: Verletzter & immenser Schaden bei Crash mit zwei Pkw

Zwei Fahrzeuge kollidierten am späten Dienstagnachmittag (06. Oktober) zwischen Niederfüllbach und Meschenbach (Ortsteil Untersiemau) im Landkreis Coburg. Ein 83 Jahre alter Mann übersah hierbei einen vorfahrtsberechtigten Pkw. Eine Person wurde verletzt. Der entstandene Schaden lag im hohen fünfstelligen Bereich. Weiterlesen
© News5 / Ittig

Niederfüllbach / Creidlitz: Lkw-Fahrer übersieht auf der B4 Auto

ERSTMELDUNG (20. Juli, 15:19 Uhr)

Aus bislang unklarer Ursache ereignete sich am Montagnachmittag (20. Juli) auf der B4 zwischen Niederfüllbach und Creidlitz (Landkreis Coburg) ein Unfall. News5 zufolge soll ein Lkw-Fahrer ein Auto übersehen haben. Durch den Unfall kommt es derzeit (Stand: 15:19 Uhr) zu Verkehrsbehinderungen an der Unfallstelle. Ein Fahrstreifen wäre laut News5 derzeit blockiert. Weitere Informationen sind aktuell noch nicht bekannt.

  • Eine offizielle Polizeimeldung steht noch aus

 

Erste Bilder von der Unfallstelle:
© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig
© PI Coburg

B303 / Niederfüllbach: Zwei Verletzte nach Kollision zweier Pkw

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen kam es am Donnerstagmorgen (18. Juni) auf der B303 bei Niederfüllbach im Landkreis Coburg. Zwei Personen wurden verletzt.

Beide Fahrer prallen im Kreuzungsbereich zusammen

Gegen 8:15 Uhr befuhr die 57-Jährige mit ihrem Skoda die B303 von Grub am Forst kommend in Richtung Coburg. Beim Abbiegen nach links in Richtung Niederfüllbach, stieß die 57-Jährige mit dem entgegenkommenden 54-jährigen Opel-Fahrer zusammen. Beide Fahrer erlitten leichte Verletzungen und kamen in die Klinik.

Beide Pkw massiv beschädigt

Beide Fahrzeuge wurden im Frontbereich massiv beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Die Polizei Coburg ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie Verstößen nach der Straßenverkehrsordnung. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von 10.000 Euro.

© PI Coburg
© nordbayern-aktuell / Symbolbild / Archiv

Niederfüllbach: Anbau eines Wohnhauses wird ein Raub der Flammen

Ein Sachschaden von mindestens 10.000 Euro entstand am Mittwochabend (27. November) bei dem Brand eines Hausanbaus in der Von-Scheffel-Straße in Niederfüllbach (Landkreis Coburg). Drei Hausbewohner kamen vorsorglich in ein Krankenhaus. Die Brandursache ist noch nicht abschließnd geklärt. Die Polizei ermittelt.

Weiterlesen
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Firmen-Einbrüche in Niederfüllbach: Täter entwenden Bargeld und Wertgegenstände!

Noch bislang unbekannte Täter brachen in der Nacht zum Freitag (22. Februar) in Niederfüllbach (Landkreis Coburg) in zwei Firmen ein und erbeuteten Bargeld sowie Wertgegenstände. Die Kriminalpolizei Coburg nahm hierzu die Ermittlungen auf und bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Einbruchserie im Landkreis Coburg: Geringe Beute, aber hoher Schaden!

Acht Einbrüche verzeichnete die Polizei im Landkreis Coburg am vergangenen Wochenende (10./11. November). Die Täter stiegen in verschiedene Einrichtungen, ein Hotel und ein Sportheim in Ebersdorf bei Coburg, Grub am Forst und Niederfüllbach ein. Neben einem VW, der inzwischen wieder aufgefunden wurde, erbeuteten die Unbekannten einige hundert Euro Bargeld sowie Zigaretten. Der angerichtete Sachschaden betrug mehrere tausend Euro.

Ebersdorf bei Coburg – Sozialstation 

In die Sozialstation in der Garnstadter Straße in Ebersdorf bei Coburg brachen die Täter im Zeitraum von Samstag (20:00 Uhr) bis Sonntag (5:45 Uhr) über ein gewaltsam geöffnetes Fenster ein. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 100 Euro. Die Unbekannten durchsuchten die Büroräume im Erd- und Obergeschoss und nahmen nach bisherigen Erkenntnissen zwei Mobiltelefone mit.

Ebersdorf bei Coburg – Evangelisches Jugendzentrum 

In der Zeit von 3:00 Uhr bis 7:00 Uhr drangen Unbekannte am Sonntagmorgen über ein gewaltsam geöffnetes Fenster in das Evangelische Jugendzentrum in der Straße „Am Lindlein“ in Ebersdorf bei Coburg ein. In den Räumen durchsuchten die Unbekannten Schränke und Schreibtische. Mit einem Tresor flüchteten sie. Ein Zeuge fand den Safe gegen 7:15 Uhr an der Zufahrt zur Skaterbahn im Bereich der Abfahrt der Bundesstraße B303 und verständigte die Polizei. Die Einbrecher hatten den Tresor nicht öffnen können. Insgesamt richteten die Unbekannten einen Sachschaden von rund 1.000 Euro an.

Grub am Forst – Sozialstation, Kindergarten, Kinderkrippe

Bei drei Einbruchsversuchen blieb es in Grub am Forst, wo die Täter in der Nacht zum Montag (12. November) ihr Unwesen trieben. Von Sonntag (17:30 Uhr) bis zum Montagmorgen stiegen die Unbekannten über aufgebrochene Fenster in die Sozialstation in der Bahnhofstraße ein und durchsuchten die Räume. In etwa dem gleichen Zeitraum waren sie zudem in derselben Straße in einem Kindergarten aktiv. In beiden Fällen verursachten sie einen Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Weder in diesen beiden Einrichtungen, noch in einer Kinderkrippe im Postweg, in der der Unbekannten ebenso in der Nacht zum Montag einbrachen, erbeuteten sie Geld oder Wertsachen. Bei dem Einbruch in die Kinderkrippe hinterließen sie allerdings einen Gesamtschaden von mehreren tausend Euro.

Niederfüllbach – Sportheim

Das Sportheim in der Schloßstraße von stand im Zeitraum von Sonntag (20:30 Uhr) bis Montag (6:45 Uhr) ebenfalls im Fokus der Einbrecher. Nachdem sie über ein gewaltsam geöffnetes Fenster in die Räume gelangt waren, brachen sie dort noch mehrere Türen auf. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Die Unbekannten flüchteten, ohne etwas mitzunehmen.

Niederfüllbach – Gasthof mit Hotel

Ebenso in der Nacht zum Montag verschafften sich Einbrecher den Zutritt zu dem Hotel und Gasthof in der Uferstraße in Niederfüllbach und erbeuteten im Bereich der Rezeption Bargeld im dreistelligen Bereich. Hier entwendeten sie einen im Bereich der Gaststätte befindlichen Zigarettenautomaten, der bei einem nahegelegenen Spielplatz aufgebrochen aufgefunden wurde. Die Täter dürften hierbei eine größere Anzahl Zigarettenschachteln mitgenommen haben. Der Aufbruchsschaden lag hier bei 150 Euro.

Niederfüllbach – Werkstatt für Menschen mit Behinderung

Auch in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung in der Rother Straße in Niederfüllbach schlugen die Täter zu. In der Zeit von Freitagnachmittag (9. November) bis Montag (7:00 Uhr) stiegen sie über die Fenster in die Büroräume ein. Hier erbeuteten sie einen höheren Bargeldbetrag aus einer Geldkassette. Mit einem älteren, lind-grünen VW T5 mit Coburger Kennzeichen, der vor dem Gebäude geparkt war, verschwanden die Täter anschließend. Polizisten entdeckten den gestohlenen Bus am Montagnachmittag in Grub am Forst auf einem Fußweg an der Coburger Straße, nahe einer dortigen Fleischerei.

Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise

Die Polizei geht derzeit von einem Zusammenhang zwischen den Einbrüchen aus und führt umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen an den Tatorten durch. Die Beamten fragen hierzu:

  • Wer hat über das Wochenende Beobachtungen bei oben genannten Örtlichkeiten in Ebersdorf bei Coburg, Grub am Forst sowie Niederfüllbach gemacht?
  • Wer hat bei der Behindertenwerkstatt in der Rother Straße in Niederfüllbach verdächtige Personen festgestellt?
  • Wem ist der ältere, lindgrüne VW T5 mit den Coburger Kennzeichen in der Rother Straße in Niederfüllbach oder in der Zeit bis Montagnachmittag in Grub am Forst auf dem Fußweg bei der Coburger Straße nahe der dortigen Fleischerei aufgefallen?
  • Wer hat nahe des Abstellortes des VW Busses an der Coburger Straße Personen, möglicherweise mit einer Tasche oder Tüte, gesehen?
  • Wer hat beobachtet, dass dort Personen in ein Fahrzeug gestiegen sind?
  • Wer kann sonst Angaben machen, die im Zusammenhang mit den Einbrüchen stehen könnten?

Sachdienliche Hinweise nehmen die Kripo und die Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561/645-0 entgegen.

© Pixabay / Symbolbild

Niederfüllbach: Fahrgäste prügeln auf Taxifahrer ein

Zwei bislang unbekannte junge Männer schlugen am frühen Sonntagmorgen (22. Juli) in der Coburger Straße in Niederfüllbach (Landkreis Coburg) gemeinsam auf einen Taxifahrer ein, nachdem sie die Fahrtkosten nicht bezahlen wollten. Die Polizei fahndet nach den Schlägern und sucht nach Zeugen.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

B303 / Grub am Forst: Biker kollidiert mit einem Reh

Ein schwerer Verkehrsunfall mit einem Motorradfahrer, einem Autofahrer und einem Reh ereignete sich am späten Montagabend (02. Juli) auf der B303 bei Grub am Forst (Landkreis Coburg). Glücklicherweise wurde keiner der Beteiligten schwerer verletzt.

Weiterlesen

12