Tag Archiv: Nötigung

© TVO / Symbolbild

Sexuelle Belästigung in Bamberg: Mutmaßlicher Täter gefasst

Bereits am Donnerstag (07. Juni) vergangene Woche soll sich eine schreckliche Tat in Bamberg zugetragen haben, wie die Polizei nun mitteilte. Ein 14 Jahre altes Mädchen soll von einem Mann sexuell belästigt worden sein. Am heutigen Freitag (15. Juni) wurde gegen einen 21-Jährigen Haftbefehl erlassen. Die Kriminalpolizei Bamberg führt in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft die Ermittlungen fort und sucht weiterhin Zeugen, insbesondere ein älteres Ehepaar.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Coburg: Streitsüchtiger Radfahrer blockiert Fahrbahn

Mitten in der Straße fuhr am Dienstag (22. Mai), um 15:00 Uhr ein bislang unbekannter Radfahrer im Kalenderweg in Coburg und behinderte dabei bewusst einen Coburger, der mit seinem Pkw den Radler überholen wollte. Der Autofahrer war dadurch gezwungen in Schrittgeschwindigkeit über mehrere hundert Meter dem Radler hinterher zu fahren. Der Radfahrer selbst zeigte dabei dem Autofahrer mehrfach den Mittelfinger und beschimpfte ihn mit übelsten Kraftausdrücken. Die Polizei ermittelt.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Sexueller Übergriff in Kronach: Wichtiger Zeuge gesucht!

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Coburg nach einem sexuellen Übergriff auf eine 16-Jährige am vergangenen Freitag (11. Mai) laufen auf Hochtouren. (Wir berichteten.)  In diesem Zusammenhang hat sich für die Ermittler ein Passant als äußerst wichtiger Zeuge herauskristallisiert. Die Kriminalbeamten bitten erneut, dass sich dieser Mann, von dem es jetzt eine Beschreibung gibt, und auch weitere Zeugen des Vorfalls melden. 

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Forchheim: Schlägerei zwischen mehreren Männern am Vatertag

Zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren jungen Männern im Alter von 18 bis 31 Jahren kam es am Donnerstagabend (10. Mai) in der Bamberger Straße von Forchheim, auf Höhe des Parkhauses Kronengarten. Dort verließen mehrere Männer eine Lokalität und wurde dabei von einer anderen Gruppe in provokanter Weise angegangen.

Weiterlesen

© Polizei / Symbolbild

Festnahme in Bad Staffelstein: Rentner (76) entblößte sich mehrmals vor Kindern!

Die Polizei nahm bereits am Freitag (20. Oktober) in Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels) einen 76-jährigen Mann fest. Ihm wird vorgeworfen, sich mehrfach vor Kindern entblößt zu haben. Nach weitreichenden Ermittlungen der Kripo Coburg wird der Beschuldigte nun zur Verantwortung gezogen. 

Weiterlesen

© Polizei / Symbolbild

Sex-Gangster in Haft: Polizei fasst den Coburger Grapscher!

Nach langwierigen Ermittlungen stellte die Coburger Polizei jetzt einen dringend tatverdächtigen Sexualstraftäter, der in der Vestestadt seit März 2016 sein Unwesen trieb. Der 34-jährige Türke wurde festgenommen und sitzt in Untersuchungshaft.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Sexuelle Nötigung in Bamberg: Polizei nimmt 17-Jährigen fest

Eine Reihe von sexuellen Übergriffen in Bamberg klärten Kripobeamte am Dienstag (2. Mai) mit der Festnahme eines Teenagers (17). Der mutmaßliche Täter wurde nach einem erneuten Vorfall am Regnitzufer im Bereich des Erba-Geländes festgenommen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Bayreuth: Versuchte Vergewaltigung auf Gaststättentoilette

Ein bislang Unbekannter bedrängte am Dienstagabend (18. April) massiv eine junge Frau auf einer Gaststättentoilette in der Hindenburgstraße in Bayreuth. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen wegen sexueller Nötigung aufgenommen und bittet auch die Bevölkerung um Mithilfe.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Meeder: Verkehrsrowdy nötigt Autofahrer

Ein bislang unbekannter Autofahrer gefährdete mit seiner rabiaten Fahrweise am Montag (10. April) bei Meeder (Landkreis Coburg) mehrfach einen BMW-Fahrer. Die Polizei hat nun ein Ermittlungsverfahren wegen Nötigung im Straßenverkehr eingeleitet.

Weiterlesen

Zuckender Mittelfinger: 27-Jähriger beleidigt Coburger Polizisten

Grundlos beleidigt wurden kurz nach Mitternacht (1. Dezember) zwei Polizeibeamte während einer Personenkontrolle in der Coburger Schützenstraße von einem 27-Jährigen. Der völlig unbeteiligte Mann gesellte sich hinzu und beschwerte sich zuerst darüber, dass der Streifenwagen nicht ordnungsgemäß am Straßenrand geparkt sei. Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Horror-WG in Hof: Fünf Frauen vergewaltigen Opfer mit einer Gurke

Die Anklageschrift liest sich wie das Skript eines grausamen Thrillers. Fünf junge Frauen im Alter von 18 bis 21 Jahren sollen über Monate eine sechste junge Frau geschlagen, beschimpft, geschubst und erniedrigt haben. Am Abend des 24. August 2015 kommt es dann zum Eklat. Das Opfer wird von ihren Peinigerinnen mit einer Salatgurke vergewaltigt. Am Dienstag (22. November) war der erste Prozesstag am Amtsgericht Hof. Die Täterinnen sind angeklagt wegen gemeinschaftlicher Vergewaltigung, gefährlicher Körperverletzung und Nötigung.

Mit Essen beschmiert und aus Dusche gezogen

Was sich am Abend des 24. August 2015 in einer Wohnung in Hof abgespielt hat, lässt einen fassungslos zurück. Eine junge Frau wird zuerst von ihrer Mitbewohnerin mit ihrem eigenen Essen beschmiert. Dann geben ihr die beiden Mitbewohnerinnen und drei Freundinnen, welche zu Besuch waren, kaum Zeit um sich zu duschen.

Gurke gewaltsam in Vagina eingeführt

Als wäre diese Tat nicht schon schlimm genug, gipfelt der Abend in einem wirklich abscheulichen Verbrechen. Dem Opfer wird - so ist es in der Anklageschrift zu lesen - gegen seinen Willen die Hose runter gezogen und eine Salatgurke brutal in ihre Vagina eingeführt. Anschließend sollen die Frauen von ihrem Opfer verlangt haben den Flur zu putzen. Doch damit nicht genug. Die fünf Freundinnen schubsten ihr junges Opfer durch den Flur, wobei sie sich mehrfach an Wänden und Möbeln stieß.

Horror-WG in Hof: Fünf Frauen vergewaltigen ihr Opfer mit einer Salatgurke
(Aktuell-Bericht vom 22.11.16)

Massives Mobbing der Mitbewohnerinnen

Das weibliche Opfer lebte seit Juli 2015 mit zwei ihrer Peinigerinnen in einer Wohngemeinschaft in Hof. Bereits nach kurzer Zeit begann das massive Mobbing gegen die junge Frau. Da die Angeklagten wussten, dass das Opfer sehr introvertiert ist und sich nur schwer zur Wehr setzte, musste die Frau den Großteil des Haushaltes erledigen und häufig das Kleinkind einer der Täterinnen versorgen. Allerdings konnte sie diese Aufgaben wohl nie zur Zufriedenheit ihrer Mitbewohnerinnen erledigen, weshalb sie mehrfach geschlagen, getreten und gedemütigt wurde. Weiterhin, so ließt man es fassungslos auf den mehreren Seiten der Anklage, wurde ihr sogar Katzenkot ins Gesicht gehalten und der Inhalt des Katzenklos auf ihrem Bett verteilt.

Erster Prozesstag

Die Stimmung beim ersten Prozesstag am Amtsgericht in Hof war sehr angespannt. Die fünf Täterinnen wichen intimen Fragen des Richters aus und grinsten hin und wieder. Pikant ist, dass sich die jetzigen Aussagen der angeklagten Frauen nicht mehr mit ihren eigenen Auskünften decken, welche sie vor einem Jahr tätigten. Da die fünf Frauen noch sehr jung sind, könnten sie per Jugendstrafrecht verurteilt werden.

  • TVO wird über den Prozess weiter berichten!
© TVO / Symbolbild

Coburg: 27-Jähriger springt auf fahrendes Auto auf

Am Sonntagnachmittag (20. November) eskalierte die Situation zwischen drei Autofahrern vor einer Spielothek im Postweg in Coburg. Ein Skodafahrer reagierte enorm aggressiv, nachdem dieser zwei nebeneinander parkende Pkw umfahren musste. Daraufhin fuhr er einen Mann sogar leicht an. Der Geschädigte reagierte allerdings auch nicht sehr viel schlauer und hängte sich leichtsinnig an den fahrenden Skoda ran. Glücklicherweise wurde er bei der Aktion nicht verletzt.

Weiterlesen

Coburg: 17-Jähriger verbreitet Schrecken mit Hockeymaske

Mit einer über das Gesicht gezogenen Hockeymaske erschreckte am Montag (14. November) in den Abendstunden ein 17-jähriger Seßlacher (Landkreis Coburg) mehrere Verkehrsteilnehmer im Coburger Stadtgebiet. Der junge Mann wollte damit anscheinend seinen Freunden imponieren. Allerdings ging der Schuss nach hinten los, denn gegen ihn wird nun wegen Nötigung im Straßenverkehr ermittelt.

Weiterlesen

© Polizei

Coburg: Autofahrer (57) bremst Polizeistreife aus!

So etwas hatten die Coburger Beamten wohl auch noch nicht erlebt. Sie selbst wurden mit ihrem Streifenwagen ausgebremst und zum Anhalten gezwungen. Dafür verantwortlich zeigte sich ein 57-jähriger Audi-Fahrer, der mit einer simplen Frage als Erklärung für sein Verhalten aufwartete.

Weiterlesen

© Deutsche Bahn / Wolfgang Klee

Bahnhof Bamberg: Frau belästigt – Polizei stellt Täter!

Kripo und Staatsanwaltschaft Bamberg konnten im Fall der sexuellen Nötigung einer 25-jährigen Frau im Bamberger Bahnhof zügig den Täter ermitteln und verhaften. Es handelt sich laut Polizeibericht um einen 31-jährigen Bosnier. Gegen den Mann erging heute (10. März) ein Haftbefehl.

Weiterlesen

123