Tag Archiv: Notarzt

© Pixabay / Symbolbild

Diebstahl in Bamberg aufgeflogen: Dieb alarmiert Notarzt wegen Herzproblemen

Einen Tresor wollten zwei Männer in der Nacht zum Freitag (18. September) aus einem Krankenhaus in Bamberg entwenden. Nachdem einer der beiden dabei Herzprobleme erlitten hatte, scheiterte der Diebstahl und endete mit zwei Festnahmen. Gegen einen 56-Jährigen erging am Samstagnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg Haftbefehl.

Weiterlesen

© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Auf die Straße geschleudert: Zwölfjähriger wird in Bamberg angefahren

Ein Zwölfjähriger wurde am Dienstag (14. Juli) in der Zollnerstraße in Bamberg von einem Auto angefahren. Eine Autofahrerin (66) erkannte das Kind, das die Straße überquerte zu spät. Das Kind kam verletzt in eine Klinik. Weiterlesen

© Pixabay / Symbolbild

Corona-Todesfall in Hof: 21-Jährige stirbt zu Hause durch Infektion

Eine 21-Jährige aus der Stadt Hof starb am 28. März bei sich zu Hause durch eine Corona-Infektion. Seit Dienstagabend (21. April) liegen die Obduktionsergebnisse vor, die Gewissheit geben. Hofer Landrat Oliver Bär gab am Mittwochvormittag (22. April) in einer Pressekonferenz bekannt, dass die junge Frau an einer chronischen Vorerkrankung litt.

Obduktionsergebnisse zeigen schwere Schädigungen am Lungengewebe

Der Notarzt konnte nur noch den Tod der 21-Jährigen feststellen. Es wurde daraufhin ein Abstrich angeordnet, da die Angehörigen berichteten, dass die Hoferin seit Tagen an Husten und Fieber litt. Die umfangreichen Obduktionsergebnisse zeigten schwere Schädigungen am Lungengewebe der 21-Jährigen. Weitere Details zur Vorerkrankung der 21-Jährigen liegen derzeit nicht vor.

 

Corona-Krise: 21-Jährige aus Hof stirbt an Covid19
© TVO / Symbolbild

Geroldsgrün: Quadfahrer tödlich verunglückt

Am Montagvormittag (13. April) fand ein Passant an einem Feldweg bei Langenbach, einem Ortsteil von Geroldsgrün (HO), einen tödlich verletzten Quadfahrer. Ein alarrmierter Notarzt konnte nur noch den Tod des verunglückten 23-Jährigen feststellen.

Weiterlesen
© Pixabay

Bluttat in Hof: 26-Jähriger sticht & schlägt auf Freundin ein

Am frühen Dienstagmorgen (12. November) eskalierte ein Beziehungsstreit in Hof zwischen einem 26-Jährigen und seiner Freundin (23). Im Verlauf der Auseinandersetzung verletzte der Mann seine Freundin lebensgefährlich, unter anderem mit Stichverletzungen. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Angriff auf Polizei & Sanitärer in Weismain: Patientin will sich nicht helfen lassen

Die Besatzung eines Rettungswagens in Weismain (Landkreis Lichtenfels) bat am Montagnachmittag (30. September) die Polizei um Hilfe, da sich eine Patientin (38) massiv gegen ihre erforderliche Behandlung wehrte. Auch ihr Lebensgefährte (34) attackierte die Retter. Beide Personen standen nach Polizeiangaben erheblich unter Drogeneinfluss. Weiterlesen
© News5 / Merzbach

SEK-Einsatz in Lisberg: Betrunkener droht sich zu erschießen!

Ein 38-jähriger Betrunkener löste am Donnerstagvormittag (19. September) im Lisberger Ortsteil Trabelsdorf im Landkreis Bamberg einen Großeinsatz der Polizei aus, da dieser in seiner Wohnung Zugriff auf Schusswaffen hatte und sich drohte etwas anzutun. Der Mann verhielt sich nach einem vorangegangenen Streit äußerst aggressiv.

38-Jähriger zerstört seine Wohnungseinrichtung

Gegen 9:15 Uhr verständigten Angehörige die Polizei, nachdem der 38-Jährige die eigene Wohnungseinrichtung zerstörte. Zudem drohte er die Schusswaffe gegen sich selbst zu richten. Mehrere Streifenbesatzungen fuhren zu dem Anwesen und sperrten weiträumig den Bereich ab. Unter anderem war auch das Spezialeinsatzkommando vor Ort.

38-Jähriger wird wegen seiner Psyche in eine Klinik gebracht

Kurz nach 11:30 Uhr nahm ihn das SEK an seiner Haustür widerstandslos fest. Ein Notarzt versorgte die leichten Verletzungen des 38-Jährigen, die er sich offenbar im Vorfeld selbst zugefügt haben muss. Die Polizei Bamberg-Land führt aktuell weitere Überprüfungen und Ermittlungen bei dem 38-Jährigen, unter anderem zu dem Besitz von Schusswaffen, durch. Aufgrund seines psychischen Zustands wird er in ein Krankenhaus eingeliefert.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
Weiterführende Informationen zum SEK-Einsatz in Lisberg:
SEK-Einsatz in Lisberg: "(...) es wurde mit Schusswaffen gedroht"
© News5 / Ittig

Horrorunfall bei Meeder: Biker (50) stirbt nach Kollision mit einem Auto

Auf der Kreisstraße CO17 spielten sich am Vormittag des gestrigen Vatertags (30. Mai) dramatische Szenen ab. Ein 50-Jähriger Motorrad-Fahrer erlag nach einem Zusammenstoß mit einem nach links abbiegenden Auto seinen schweren Verletzungen.

Kurz nach 10:00 Uhr befuhr ein 47-jähriger mit seinem VW die Kreisstraße von Meeder kommend und wollte an der Einmündung in Richtung Drossenhausen nach links abbiegen. Dabei kam es zur Kollision mit dem aus Beuerfeld entgegenkommenden Motorrad-Fahrer, bei der sich der Honda-Fahrer schwere Verletzungen zuzog. Die von Ersthelfern sofort eingeleitete Reanimation übernahm der kurze Zeit später eintreffende Notarzt. Letztlich verstarb der 50-Jährige jedoch vor Ort. Zur Klärung der Unfallursache ordnete die Staatsanwaltschaft Coburg die Hinzuziehung eines Sachverständigen an, der die Beamten bei der Unfallaufnahme unterstützte. Der Autofahrer erlitt leichte Verletzungen. Insgesamt entstand ein Schaden von etwa 20.000 Euro. Die Kreisstraße war während der Unfallaufnahmearbeiten für rund drei Stunden komplett gesperrt.

© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig
Bericht aus Oberfranken Aktuell
Coburg: Ein tödlicher Unfall & ein Wohnungsbrand halten die Einsatzkräfte in Atem
© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Hochstadt am Main: Autofahrer stirbt nach schwerem Unfall auf der B173

Nach einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw in der Ortsmitte von Hochstadt am Main (Landkreis Lichtenfels) verstarb wenig später einer der beiden Unfallbeteiligten im Alter von 52 Jahren in einem Krankenhaus. Weiterlesen
© TVO / Fricke

B2 / Pegnitz: Trucker verstirbt hinter seinem Steuer!

Hinter dem Steuer seines Lkw starb am Mittwochvormittag (12. Dezember) Trucker auf der Bundesstraße B2 bei Pegnitz (Landkreis Bayreuth). Der 59-Jährige hatte zuvor offenbar aufgrund von gesundheitlichen Problemen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Unfall zwischen Pegnitz und Creußen

Der Lastwagenfahrer war gegen 10:45 Uhr auf der Bundesstraße zwischen Pegnitz und Creußen unterwegs. Auf Höhe der Guyancourt Brücke kam er nach rechts in das Bankett und streifte die Leitplanke entlang. Beim Eintreffen des Notarztes war der 59-Jährige aus Mittelfranken bereits nicht mehr ansprechbar. Der alarmierte Rettungsdienst brachte den Verunfallten in ein Krankenhaus. Dort starb der Mann trotz aller Bemühungen am frühen Mittwochnachmittag.

10.000 Euro Schaden

Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Lkw-Bergung war die B2 in diesem Bereich bis circa 14:00 Uhr komplett gesperrt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Bilder von der Unfallstelle
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Bayreuth: Rentner fällt vom Rad und stirbt

Ein 72-jähriger Radfahrer, der am späten Freitagabend (12. Oktober) in Bayreuth leblos neben seinem Fahrrad gefunden wurde, verstarb trotz der sofort eingeleiteten Wiederbelebungsversuche am Unfallort. Vermutlich, so die Polizei, führten gesundheitliche Probleme zum Tod des Mannes.

Weiterlesen

12345