Tag Archiv: Notfall

© News5 / Merzbach

Endstation Hausmauer: Chaosfahrt in einer Bamberger 30er Zone

UPDATE (Donnerstag, 13. Februar / 12:07 Uhr):

Die Bamberger Polizei fasste am Donnerstagvormittag das gestrige Unfallgeschehen der Chaosfahrt in Bamberg zusammen. Gegen 11:00 Uhr kam der Golf-Fahrer in der Kapuzinerstraße ohne Fremdbeteiligung von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen geparkten Renault. Dieser wurde gegen einen ebenfalls geparkten Lkw geschoben. Nachdem noch ein Parkscheinautomat und ein Fahrrad touchiert wurden, endete die Fahrt für den Unfallfahrer an einer Hausmauer.

Unfallschaden in vierstelliger Höhe

Zum Unfallzeitpunkt befanden sich glücklicherweise keine Passanten in diesem Bereich. Somit wurden keine Fußgänger oder Radfahrer verletzt. Der Sachschaden wurde auf etwa 7.500 Euro geschätzt. Zwei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Autofahrer mit medizinischem Notfall

Ursächlich für den Unfall waren laut Polizei medizinische Probleme beim 66-jährigen Autofahrer, der von Ersthelfern aus seinem Fahrzeug befreit und versorgt wurde, bis der Notarzt eintraf. Der Mann kam anschließend in ein Krankenhaus. Laut einer aktuellen Meldung der Polizei ist er auf dem Weg der Besserung.


ERSTMELDUNG (Mittwoch , 12. Februar / 14:55 Uhr):

Ein Golf-Fahrer hinterließ am Mittwoch (12. Februar) ein chaotisches Bild im Stadtgebiet von Bamberg. Laut ersten Informationen von News5 verlor der ältere Fahrzeuglenker - vermutlich aufgrund eines medizinischen Notfalls - die Kontrolle über den Volkswagen. In einer 30er Zone kam der Wagen nach links von der Fahrbahn ab, stieß gegen ein parkendes Auto und schob dieses auf einen stehenden Lastwagen.

Unfallfahrer kommt ins Krankenhaus

Die Irrfahrt des Golfs vollzog sich anschließend auf einem Fußgänger- und Radweg weiter. Das Fahrzeug rammte einen Parkautomaten und prallte gegen eine Hauswand. Hier endete schlussendlich die Fahrt. Glücklicherweise befanden sich zu dem Zeitpunkt keine Radfahrer oder Fußgänger auf der Straße. Der Fahrer wurde vor Ort durch den alarmierten Notarzt versorgt und kam kurze Zeit später mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Der Mann soll sich laut Agenturangaben nicht in Lebensgefahr befinden. Eine erste Schadensschätzung liegt bei 30.000 Euro.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
© TVO / Symbolbild

Schlechter Scherz in Kösten: Mann missbraucht Notruf

Am Donnerstagabend (06. Juli) gegen 18:15 Uhr, teilte eine bisher unbekannte männliche Person der Polizeiinspektion Lichtenfels telefonisch mit, dass im Matthäus-Kraus-See in Kösten ein Kind ertrinken würde. Sofort wurde eine Rettungseinsatz ausgelöst, mit dessen Ende keiner gerechnet hätte.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Coburg-Cortendorf: Polizei sprengt Drogenparty!

Am Montagabend (03. April) wurde der Rettungsdienst in einem Mehrfamilienhaus im Coburger Stadteil Cortendorf gerufen. Eine Person wies eine Drogen- und Alkoholvergiftung auf. Daraufhin wurde auch die Polizei eingeschaltet. Die Anwesenheit der hinzugerufenen Beamten spornte den Notfall-Patienten dann zu sportlichen Höchstleistungen an.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Hallstadt: 63-Jähriger verstirbt am Steuer seines Autos

Ein medizinischer Notfall war am Dienstagmorgen (10. Januar) vermutlich ausschlaggeben für einen Unfall in der Bamberger Straße von Hallstadt (Landkreis Bamberg). Hierbei verstarb ein 63-jähriger Autofahrer.

Autofahrer prallt gegen Hauswand

Kurz nach 9:00 Uhr war der 63-Jährige mit seinem Opel unterwegs und geriet auf der Bamberger Straße plötzlich nach rechts von der Fahrbahn ab. Sein Wagen prallte gegen eine Hauswand und kam hier zum Stehen.

Untersuchungen der Polizei dauern an

Ein alarmierter Notarzt konnte nur noch den Tod des Fahrers feststellen. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen der Polizei dürfte der Mann nicht an den Verletzungen des Unfalls gestorben sein. Die Beamten der Polizeiinspektion Bamberg-Land prüfen derzeit, ob gesundheitliche Probleme des 63-Jährigen zu dem Verkehrsunfall führten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro.

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: Zivilpolizisten als Lebensretter im Einsatz

Während einer Fahndung nach einem flüchtigen Autodieb leisteten Bayreuther Polizisten am späten Dienstagnachmittag (2. Januar) bei einem leblosen Mann Erste Hilfe. Damit retteten sie ihm sein Leben.

Weiterlesen

Ebola: Keine Notfall-Pläne für oberfränkische Kliniken

Das Ebola-Virus beschäftigt zurzeit die ganze Welt. Und auch in Oberfranken macht man sich Gedanken. Dr. Klaus von Stetten vom Gesundheitsamt in Bayreuth hält eine mögliche Übertragung der Epidemie nach Franken für unwahrscheinlich, weshalb es auch in Oberfrankens Kliniken noch keinen Notfallplan für eine mögliche Infektion gäbe. Weiterlesen

Sirenengeheul: Probealarm am Mittwoch in ganz Bayern

Am morgigen Donnerstag (17. April) heulen in ganz Bayern die Sirenen. Getestet wird der auf- und abklingende Heulton von 1 Minute Dauer. Der Heulton soll die Bevölkerung bei schwerwiegenden Gefahren für die öffentliche Sicherheit veranlassen, ihre Rundfunkgeräte einzuschalten und auf Durchsagen zu achten. Der Test wird in ganz Bayern durchgeführt und beginnt um 11.00 Uhr. Den Heulton können sie bereits heute HIER anhören:   DER SIGNALTON!!!   Mehr Informationen auch auf der Seite des Bayerischen Staatsministeriums des Innern.