Tag Archiv: Oberfranken

© Bundespolizei

Betrugsmasche in Hirschaid: Kriminelles Paar will Spenden erschleichen

Ein Betrüger-Pärchen geriet am Samstagmittag (20. Oktober) auf dem Edeka-Parkplatz in Hirschaid (Landkreis Bamberg) wohl genau an den „Falschen“. Das Paar gab vor gehörlos zu sein und wollte Spenden sammeln, dies wurde jedoch von einem tatsächlich gehörlosen Mann sofort entlarvt. Die Betrüger konnten entkommen. Die Polizei ermittelt. 

Weiterlesen

© Polizei / Symbolbild / Archiv

Münchberg: Polizei stellt Marihuana bei Busreisenden sicher

Mit Marihuana im zweistelligen Gramm-Bereich flog am frühen Montagmorgen (22. Oktober) ein Busreisender auf, als ihn Beamte der Bundespolizeiinspektion Selb kontrollierten. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei Hof.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Ebermannstadt: Bergwacht muss Klettersportler retten

Nachdem sich ein 29 Jahre alter Mann beim Klettern verletzte, musste er am Sonntag (21. Oktober) in der Nähe von Ebermannstadt (Landkreis Forchheim), von der Bergwacht aus rund zehn Metern Höhe gerettet werden. 

Weiterlesen

© News5

+ EILMELDUNG + Alarm in Pegnitz: Ammoniak-Austritt im Hallenbad!

ERSTMELDUNG (15:55 Uhr)

Wie die Nachrichtenagentur News5 am heutigen Montagnachmittag (22. Oktober) mitteilte, findet aktuell ein Großeinsatz am Hallenbad in Pegnitz im Landkreis Bayreuth statt. In dem Hallenbad soll Ammoniak aus einer Gasflasche ausgetreten sein. Sowohl das Gebäude, als auch der Bereich um das Hallenbad, wurden evakuiert. Laut ersten Informationen von News5 wurden fünf Personen verletzt. Allerdings ist nicht bekannt, um welche Art von Verletzungen es sich dabei handelt. Der Einsatz läuft aktuell noch. 

 

  • Mehr Informationen folgen!
Bilder von der Einsatzstelle
© News5© News5© News5© News5© News5© News5
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Coburg: Unbekannter legt mehrere Feuer am Waldrand

Im Coburger Stadtteil Scheuerfeld legte ein Unbekannter am vergangenen Wochenende (20./21. Oktober) mehrere Feuer. Zum Glück gelang es aufmerksamen Anwohnern die Brände zu löschen. Die Polizei sucht nun nach dem Täter und hofft auf Zeugenhinweise.

Brandstifter am Waldrand in der Straße Steinmitzig unterwegs

Am Rande eines Waldes in der Straße Steinmitzig brannt es am Wochenende gleich mehrere Male. Aufmerksame Anwohner der angrenzenden Straße löschten glücklicherweise die Feuer schnell und verständigten sofort die Feuerwehr und die Polizei. Noch in den frühen Abendstunden fahndeten die Beamten zu Fuß und mit Hilfe eines Hubschraubers mit Wärmebildkamera im Waldgebiet nach dem möglichen Brandstifter.

Fahndung nach dem Täter bislang ohne Erfolg

Die Absuche der Polizisten endete allerdings ergebnislos. Da es nach aktuellem Ermittlungsstand in der Vergangenheit jedoch vermehrt zu gelegten Feuern am Ortsrand von Scheuerfeld und dem dortigen Waldrand kam, bittet die Coburger Polizei um Mithilfe. Zeugen, die Wahrnehmungen gemacht haben, sollen sich unter der Rufnummer 09561-645 209 mit den Beamten in Verbindung zu setzen.

Hirschaid: Fünfjähriger Knirps mit seinem Roller auf der Flucht!

Ein fünfjähriger Junge beschäftigte am Sonntagnachmittag (21. Oktober) die Polizei in und um Hirschaid (Landkreis Bamberg). Nach Differenzen mit seiner Oma, die ihn beaufsichtigte, setzte sich der Junge heimlich ab und begab sich mit seinem City-Roller auf den Heimweg zu seiner Mama.

Weiterlesen

© Polizei

Große Aufregung in Hollfeld: Polizei nimmt Randalierer fest!

Am Freitagabend (19. Oktober) kam es in Hollfeld (Landkreis Bayreuth) zu einem größeren Einsatz von Polizei und BRK. Alle verfügbaren Streifen sowie wie der Rettungsdienst wurden alarmiert, da per Notruf mehrere Verletzte und ein randalierender Messerstecher den Einsatzkräften gemeldet wurde. So dramatisch stellte sich die Lage dann glücklicherweise nicht dar.

Weiterlesen

© Polizei

Rollende Zeitbomben in Oberfranken: Zahlreiche Mängel bei Truck-Kontrollen festgestellt!

Zahlreiche Einsatzkräfte der Oberfränkischen Polizei beteiligten sich am letzten Donnerstag (18. Oktober) an der bundesweiten Kontrollaktion „Gewerblicher Personen- und Güterverkehr". Wie die Polizei am Montag (22. Oktober) veröffentlichte, wurden an den 297 überprüften Fahrzeugen 155 Mängel oder Übertretungen festgestellt.

Mehrere Kontrollstellen eingerichtet

Am letzten Donnerstag richtige die Polizei mehrere Kontrollstellen für den Schwerlastverkehr ein. Hauptpunkte waren Autobahnen und stark frequentierte Bundes- und Staatsstraßen. Zwei Drittel der beanstandenden Fahrzeuge waren Lkw mit einer zulässigen Gesamtmasse von über zwölf Tonnen.

Lenk- und Ruhezeiten überschritten

In 116 Fällen hielten die Trucker die Lenk- und Ruhezeiten nicht ein. Daraus ergaben sich Verstöße mit erheblichen Buß- sowie Verwarnungsgeldern. Zudem wurden die Fahrzeuge ins Visier genommen. Hierbei kamen unter anderem mangelhafte Reifen und Bremsen sowie defekte Beleuchtungseinrichtungen ans Tageslicht. Auch mit Gefahrgut beladene Fahrzeuge fielen ins Raster der Kontrollkräfte. In vier Fällen stellten die Polizisten Verstöße gegen die entsprechenden Verordnungen fest.

Bilder der Schwerlastkontrolle
© Polizei
© Polizei
© Polizei

Gefälschte Dokumente aufgedeckt

Bei einer Kontrolle auf der Bundesstraße B173 stellten die Polizisten bei seinem Trucker die Fälschung seines Führerscheins sowie des Ausweises fest.

Kontrollen mit tragischen Hintergründen

Im Jahr 2017 registrierte die Polizei in Oberfranken 1.852 Verkehrsunfälle mit der Beteiligung des Schwerlastverkehrs. Hierbei kamen 30 Menschen ums Leben. Davon 18 Personen bei dem Busunfall im Juli 2017 auf der Autobahn A9 bei Münchberg. 491 Personen wurden bei den Unfällen verletzt. Als Unfallverursacher stand in 1.430 Fällen der Fahrer des Schwerverkehrs fest.

© News5 / Merzbach

Unfall bei Bischofsgrün: Motorradfahrer (57) erleidet schwere Verletzungen

ERSTMELDUNG (10:01 Uhr):

Zu einem schweren Unfall kam es am Sonntagnachmittag (21. Oktober) bei Bischofsgrün (Landkreis Bayreuth). Auf der Kreisstraße BT13, in Richtung Weißenstadt (Landkreis Wunsiedel), fuhr ein Motorradfahrer (57) hinter zwei Fahrzeugen her.  In einem Waldstück setzte der 57-Jährige plötzlich zum Überholen an. Nachdem der Biker den ersten Wagen überholte, übersah er offenbar, dass der davor fahrende VW Bus laut Zeugenaussagen seinen Blinker gesetzt hatte und nach links auf einen Feldweg abbog. Somit prallte der Motorradfahrer prallte in die Seite des VW. Bei dem Zusammenstoß erlitt der Motorradfahrer schwere Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber brachte den Mann in ein Krankenhaus. Zur genaueren Klärung des Unfallhergangs wurde ein Gutachter zur Unfallstelle angefordert. Es entstand ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro.

Bilder von der Unfallstelle
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Kulmbach: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Staatsstraße 2190, verunglückte am Sonntagnachmittag (21. Oktober) ein Motorradfahrer zwischen Kulmbach und dem Ortsteil Melkendorf schwer. Der entstandene Sachschaden taxierte die Polizei auf circa 5.000 Euro.

Weiterlesen

© BRK Coburg

200.000 Euro Schaden: Feuer zerstört Wohnhaus in Ahorn

In Ahorn im Landkreis Coburg entstand beim Brand eines Einfamilienhauses am Sonntagmittag (21. Oktober) ein Sachschaden von rund 200.000 Euro. Die drei Bewohner konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen.

Feuer breitet sich im gesamten Haus aus

Das Feuer in der Finkenauer Straße wurde gegen 11:00 Uhr bei der Integrierten Leitstelle Coburg gemeldet. Beim Eintreffen der Rettungskräfte hatten sich die Flammen bereits im gesamten Anwesen ausgebreitet. Die drei Bewohner hatten das Haus glücklicherweise bereits verlassen. Mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung wurden zwei von ihnen in ein Krankenhaus gebracht. Die starke Rauchentwicklung behinderte auch die Arbeit der zahlreichen Einsatzkräfte. Gegen 13:30 Uhr hatten sie das Feuer dennoch gelöscht.

Zwei verletzte Feuerwehrmänner

Ein Feuerwehrmann erlitt dabei leichte Brandverletzungen, ein weiterer wurde beim Beseitigen von Trümmern ebenfalls leicht verletzt. Unterstützungskräfte des Technischen Hilfswerks mussten das Dach des Einfamilienhauses öffnen, um nach Glutnestern zu suchen. Ob das Gebäude zu retten ist, müssen nun Gutachter klären. Das Erdgeschoss brannte vollkommen aus und auch die oberen Stockwerke wurden stark in Mitleidenschaft gezogen. Den. Sachschaden schätzte man auf 200.000 Euro.

Bericht aus Oberfranken Aktuell!
Ahorn: 200.000 Euro Schaden nach Wohnhausbrand

A9 / Leupoldsgrün: Randalierer zerstören Auto und kippen es um

Randalierer haben im Laufe des Samstags (20. Oktober) auf dem A9-Parkplatz Lipperts bei Leupoldsgrün im Landkreis Hof ein abgestelltes Fahrzeug zerstört und umgeworfen.

Sämtliche Scheiben eingeschlagen

Offenbar mit brachialer Gewalt hatten die bislang unbekannten Täter zunächst sämtliche Scheiben des auf dem Parkplatz abgestellten Opel Corsa eingeschlagen. Anschließend kippten sie den Kleinwagen um, sodass er im Bereich des Gehwegs auf dem Dach lag. Beamte der Verkehrspolizei Hof entdeckten den Schaden dann auf einer Routinestreife in der Nacht zum heutigen Sonntag (21. Oktober).

Zeugen gesucht

Da der Parkplatz normalerweise stark frequentiert ist, wundert es die Polizei, dass niemand den Vorfall gemeldet hat. Zeugen, die etwas beobachtet haben, werden gebeten, sich unter 09281 / 704-803 an die Verkehrspolizei Hof zu wenden.

Fahrzeug stand schon länger dort

Der Opel Corsa stand nach Angaben der Polizei bereits seit längerer Zeit verlassen und ohne Kennzeichen auf dem Parkplatz. Der musste nach der Randale erstmal von Glassplittern gesäubert werden. Den Kleinwagen transportierte ein Abschleppdienst ab.

© News5 / Merzbach

Bamberg: Fußgänger bei Unfall mit Pkw schwer verletzt

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Samstagabend (20. Oktober) im Bereich der Kreuzung Berliner Ring / Memmelsdorfer Straße in Bamberg. Ein offenbar alkoholisierter Fußgänger lief auf die Straße und wurde dort von einem Autofahrer erfasst. Der Fußgänger durchschlug mit seinem Kopf die Windschutzscheibe, fiel danach auf die Straße und blieb dort liegen. Nach seiner Erstversorgung vor Ort wurde er mit schweren Kopfverletzung in ein Krankenhaus eingeliefert. 

Pkw-Fahrer unter Alkohol und ohne Führerschein unterwegs

Bei der folgenden Unfallaufnahme wurde auch bei dem 36-jährigen Autofahrer ein Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test ergab hier einen Wert von 0,72 Promille. Zudem wurde festgestellt, dass er nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins ist. Sowohl bei dem Fußgänger als auch bei dem Autofahrer wurden auf Weisung der Staatsanwaltschaft Blutentnahmen durchführt. An dem beteiligten Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro.   

Bilder vom Unfallort
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
© Bundespolizei

Krumme Fohre: 89-jähriger Autofahrer prallt in Traktor

Gegen 18:45 Uhr kam es am Samstag (20. Oktober) auf der Staatsstraße 2190 zwischen dem Kasendorfer Ortsteil Krumme Fohre und dem Kulmbacher Stadtteil Rother Hügel zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Traktor.Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Weiterlesen

© News5 / Ittig

Bad Rodach: Kollision zwischen Zug und Pkw

EILMELDUNG (17:50 Uhr):

Wie die Polizei soeben verkündete, kam es am späten Samstagnachmittag (20. Oktober) an einem Bahnübergang in Bad Rodach (Landkreis Coburg) zu einem schweren Verkehrsunfall. Hier stießen ein Pkw und ein Zug miteinander zusammen. Nach ersten Angaben von der Unfallstelle wurden zwei Insassen im Pkw verletzt. Sie kamen nach der Erstversorgung in ein Krankenhaus. An Bord des Zuges befanden sich rund ein Dutzend Personen, welche alle unbeschadet blieben. Mithilfe mehrere Taxen wurden die Reisenden schließlich zu ihren Zielbahnhöfen gebracht. Aktuell ist noch nicht klar, ob der agilis-Zug noch fahrbereit ist. Der Pkw erlitt einen Totalschaden. Rettungskräfte sind vor Ort im Einsatz. Die Unfallursache und auch die Schadenshöhe sind noch unbekannt. Es kommt derzeit zu Verkehrsbehinderungen in diesem Bereich.

 

  • Eine offizielle Meldung der Polizei steht aus!
Bilder vom Unfallort
© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig
1 2 3 4 5