Tag Archiv: Oberkotzau

© Privat

Oberkotzau: Tiertransporter verunglückt am Samstagvormittag

In Oberkotzau (Landkreis Hof) ereignete sich am Samstagvormittag (14. April) ein Unfall mit einem Tiertransporter. Hierbei verendete ein Tier. Die anderen Tier flüchteten und mussten von der Feuerwehr eingefangen werden. Der Fahrer des Transporters kam in das Krankenhaus.

© Privat
© Privat

68-Jähriger Fahrer gerät auf die Gegenfahrbahn

Der 68-jähriger Landwirt aus dem Landkreis Wunsiedel befuhr gegen 10:00 Uhr mit seinem Geländewagen samt Anhänger die Hofer Straße in Oberkotzau. In Richtung Hof fahrend, trat bei dem Fahrer plötzlich eine Gesundheitsbeeinträchtigung ein und das Gespann geriet dadurch auf die Gegenfahrbahn. Hierbei stieß der 68-Jährige seitlich gegen einen Mercedes, gelenkt von einem 53-Jährigen aus Hof.

Unfallverursacher kommt ins Krankenhaus

Der Geländewagen kam schließlich an einer angrenzenden Gartenmauer zum Stehen. Sanitäter verbrachten den Unfallverursacher nach einer Erstversorgung sofort in ein Krankenhaus. Der Daimler-Fahrer blieb unverletzt.

Ein Tier verendet

Eines der auf dem Anhänger befindlichen 15 Schweine verendete durch den Unfall. Die überlebenden Tiere flüchteten sich auf ein Privatgrundstück. Die Feuerwehr Oberkotzau fing die Tiere wieder ein und verbrachte diese, nachdem ein örtlicher Metzger sein Tiertransportfahrzeug zur Verfügung stellte, zum Schlachthof.

© Privat
© Privat
© Deutsche Bahn / Symbolfoto / Archiv

Bauarbeiten am Hofer Hauptbahnhof: Reisende müssen sich auf Behinderungen einstellen

Bahnreisende müssen ab dem Donnerstag (12. April) zwischen Hof und Oberkotzau mit Behinderungen im Zugverkehr rechnen. Grund dafür sind Modernisierungsarbeiten an den Gleisen im Bereich des Hauptbahnhofs von Hof. Betroffen ist ein rund 140 Meter langer Abschnitt mit neun Weichen im, der für die Arbeiten von Donnerstagabend bis Montagmorgen (16. April) komplett gesperrt werden muss.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Oberkotzau: Diebe haben Einfamilienhäuser im Visier

Auf Wohnanwesen am südlichen Ortsrand von Oberkotzau (Landkreis Hof) hatten es in den letzten Tagen Einbrecher abgesehen. In zwei Fällen erbeuteten die Täter Bargeld und Schmuck. Zwei Mal scheiterten sie an den Haustüren. Die Kripo Hof ermittelt.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / TVO / Collage

Oberkotzau: Betrunkener errichtet Mautstelle auf fremden Grundstück

Diesen Einsatz wird die Hofer Polizei so schnell nicht vergessen. Am Mittwochabend (18. Oktober) alarmierte gegen 18:30 Uhr ein 48-Jähriger die Polizei, weil ein alkoholisierter Mann auf seinem Grundstück völlig durchdrehte. Zuerst verlangte der Betrunkene eine Mautgebühr. Als er diese nicht bekam, wollte er mit einem Kinderfahrrad flüchten!

Weiterlesen

© Polizei / Symbolbild

Oberkotzau / Duisburg: Flüchtiger Dieb in Nordrhein-Westfalen festgenommen

Ein auf der Flucht befindlicher Einbrecher wurde im letzten Monat von der Kriminalpolizei Hof identifiziert und anschließend von der Polizei in Duisburg (Nordrhein-Westfalen) festgenommen. Wie die Polizei am heutigen Mittwoch (18. Oktober) mitteilte, brach der jetzt Festgenommene Anfang August 2017 mit zwei Komplizen in ein Einfamilienhaus in Oberkotzau (Landkreis Hof) ein.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Oberkotzau: Randalierer zünden in der Nacht Böller

Ein Mann aus Oberkotzau (Landkreis Hof) verständigte kurz nach Mitternacht am Dienstag (3. Oktober) die Polizei, nachdem er zwei laute Knallgeräusche vernahm. Ein Blick aus dem Fenster verschaffte Klarheit: Drei alkoholisierte Männer waren in der Hofer Straße von Oberkotzau unterwegs und sprengten mit Böllern einen Mülleimer sowie eine Leuchte einer Baustellenbarke.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Rehau / Oberkotzau: Wem gehört das Flucht-Fahrrad?

Nach der Festnahme im Laufe des Freitags (11. August) von zwei mutmaßlichen Wohnungseinbrechern in Oberkotzau und Rehau (Landkreis Hof) laufen die Ermittlungen der Kriminalpolizei und der Staatsanwaltschaft Hof weiterhin auf Hochtouren. Wir berichteten. Der dritte Tatverdächtige ist weiterhin flüchtig. Die Kriminalpolizei Hof sucht jetzt den Besitzer eines Fahrrades, mit dem der später Festgenommene unterwegs war.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Oberkotzau / Rehau: Polizei schnappt mutmaßliche Einbrecherbande

Die Polizei hat am späten Freitagabend (11. August) in Oberkotzau und Rehau zwei mutmaßliche Wohnungseinbrecher festnehmen können. Wir berichteten. Den Männern wird vor allem ein Einbruch in Oberkotzau zur Last gelegt, eine Beteiligung an weiteren Taten und Versuchen in Schirnding und Marktredwitz wird geprüft. Ein mutmaßlicher dritter Komplize ist weiterhin auf der Flucht.

Täter erbeuten in Oberkotzau Schmuck

Am Freitagvormittag waren die Täter bei einem Einbruch in ein Oberkotzauer Einfamilienhaus beobachtet worden – dort erbeuteten sie wertvollen Schmuck. Die Polizei veröffentlichte daraufhin auch über die Sozialen Medien eine Täterbeschreibung und fahndete nach zwei Männern.

Täter könnten weitere Versuche unternommen haben

Einen 32-jährigen mutmaßlichen Komplizen der beiden Gesuchten konnten die Beamten bereits eine Stunde später am Ortsrand von Oberkotzau in einem PKW litauischer Zulassung festnehmen. Derweil gingen bei der Polizei Meldungen über einen weiteren Einbruch in Marktredwitz ein, auch dort wurde Schmuck im Wert von einigen Tausend Euro entwendet. Zwei weitere Einbruchsversuche in Schirnding blieben erfolglos. Für alle drei Fälle erstreckt sich der Tatzeitraum von Donnerstagnacht bis Freitagvormittag – es wird geprüft, ob auch diese Taten auf das Konto der gefassten Einbrecher gehen.

Zeugenhinweis führt zur Festnahme

Am Freitagabend dann meldete sich ein junger Rehauer bei der Polizei – ihm war in der Stadt ein Mann aufgefallen, auf den die Täterbeschreibung passte, von der er durch die Veröffentlichung im Internet erfahren hatte. Rehauer Polizisten fanden den mutmaßlichen Einbrecher wenig später, allerdings verletzte dieser einen Beamten leicht und konnte flüchten. Nicht für lange – eine Stunde später klickten bei dem 31-Jährigen die Handschellen, die Beamten konnten ihn hinter dem Rehauer Bahnhof stellen und überwältigen. Bei sich trug der Mann Schmuck, der zweifelsfrei dem Einbruch in Oberkotzau zuzuordnen ist. Vom dritten Täter fehlt allerdings weiterhin jede Spur.

Polizei dankt Aufmerksamkeit der Bürger

Die beiden Festgenommenen befinden sich nun in unterschiedlichen Gefängnissen in Untersuchungshaft. Die Polizei dankt in diesem Zusammenhang vor allem der Aufmerksamkeit der Bürger, durch die es hier einen der leider seltenen schnellen Fahndungserfolge im Kampf gegen Wohnungseinbrüche gegeben hat.

 

© Polizeiinspektion Hof

Oberkotzau: Unbekannte werfen Baustellenelemente auf Wohnwagen

Zu einer massiven Sachbeschädigung an einem Wohnwagen kam es am vergangen Wochenende (15. bis 16. Juli). Unbekannte Täter warfen zwei Hartplastikstandfüße einer Baustellenbeschilderung von der Brücke in Oberkotzau (Landkreis Hof) auf einem unterhalb stehenden Wohnwagen.

Wohnwagen hat nur noch Schrottwert

Der Aufschlag war so hart, dass die schweren Füße das Dach des Wohnwagens durchbrachen. Das Gefährt hat laut Polizeiangaben nur noch einen Schrottwert. Die Polizeiinspektion Hof ermittelt in diesem Fall. Hinweise zu den Tätern bitten die Beamten unter der Telefonnummer 09281 / 70 40.

© Polizeiinspektion Hof
© TVO / Symbolbild

Oberkotzau: Schlägerei unter Trunkenbolden

Montagnacht (03. /04. Juli) eskalierte ein Streit zwischen zwei Besuchern (22 und 44) des Oberkotzauer Wiesenfests im Landkreis Hof. Folglich kam einer der beiden ins Krankenhaus.

Körperliche Ausschreitung auf dem Wiesenfest

Montagmorgen gegen 00:25 Uhr kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 22-Jährigen und 44-Jährigen auf dem Wiesenfest in Oberkotzau. Schnell kam es zu Provokationen und der Oberkotzauer (22) schlug seinem Kontrahenten mit geballter Faust ins Gesicht. Das Opfer erlitt eine Platzwunde über dem rechten Auge, die anschließend im Sana Klinikum Hof versorgt werden musste.

Alkohol mitverantwortlich für Eskalation

Vor Ort wurde je ein Atemalkoholtest durch die Polizei bei den Streithähnen durchgeführt. Diese ergaben Werte zwischen 1,8 und 2,8 Promille. Die Aggressoren müssen nun mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen.

© TVO / Symbolbild

Oberkotzau: Unbekannte wüten auf Schrottplatz

Auf dem Schrottplatz eines Autoverwerters im Oberkotzauer Ortsteil Fattigau (Landkreis Hof) hinterließen Unbekannte in den letzten Tagen eine Spur der Verwüstung. Der Sachschaden der Zerstörungsorgie belief sich laut Firmeninhaber auf rund 10.000 Euro.

Weiterlesen

© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Oberkotzau: Ruhestörer schlägt 65-Jährigem ins Gesicht

Mit einem Faustschlag ins Gesicht endete am Montagabend (01. Mai) eine Ruhestörung in der Baugenossenschaftsstraße in Oberkotzau (Landkreis Hof). Mit der Beschwerde eines Nachbarn war der 29-jährige Ruhestörer gar nicht einverstanden.

Weiterlesen

12345