Tag Archiv: Oberkotzau

© TVO / Archiv

Sturmtief Thomas: Zahlreiche Stromausfälle in Oberfranken

Wie der Netzbetreiber Bayernwerk am Freitagmittag (24. Februar) mitteilte, kam es aufgrund von Sturmtief Thomas am frühen Morgen zu Stromausfällen in Oberfranken.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Vogelgrippe H5N8: Landratsamt Hof legt Sperrzone fest

Die am Freitag (25. November) im Gemeindegebiet von Döhlau (Landkreis Hof) entdeckte tote Ente ist tatsächlich mit dem ansteckenden Vogelgrippe-Virus H5N8 infiziert gewesen. Das haben die Untersuchungen des Kadavers im nationalen Seuchenzentrum des Friedrich-Loeffler-Instituts ergeben. Wir berichteten am Montag!  Nun hat das Landratsamt Hof die Schutzzone, bestehend aus Sperrgebiet und Beobachtungsgebiet festgelegt.

Sperrzone für 21 Tage eingerichtet

Im Radius von drei Kilometern um den Fundort wurde ein Sperrbezirk eingerichtet. Dieser umfasst die Gemeinden Döhlau und Oberkotzau mit den in der Allgemeinverfügung genannten Gemeindeteilen. In diesem Sperrbezirk dürfen unter anderem gehaltene Vögel aus einem Bestand nicht verbracht werden oder auch nicht zur Aufstockung des Wildvogelbestandes freigelassen werden. Die Sperrzone wird für 21 Tage eingerichtet. 

Beobachtungsgebiet mit einem Radius von 10 Kilometern

Darüber hinaus wurde ein Beobachtungsgebiet festgelegt. Auch hier gelten Verhaltensregeln, ähnlich wie im Sperrbezirk. In diesem Bereich dürfen für die Dauer von 15 Tagen gehaltene Vögel nicht verbracht werden beziehungsweise für die Dauer von 30 Tagen gehaltene Vögel nicht zur Aufstockung des Wildvogelbestandes freigelassen werden. Der Radius von Sperrgebiet und Beobachtungsgebiet beträgt zusammen 10 km um den Fundort der toten Ente. Hunde und Katzen dürfen weder im Sperrgebiet noch im Beobachtungsgebiet frei laufen.

Menschliche Infektion mit dem H5N8-Virus nicht bekannt

Für den bei der Reiherente festgestellten H5N8-Virus sind besonders Wasservögel wie Enten, Gänse und Schwäne empfänglich. Eine Übertragung auf den Menschen gilt als unwahrscheinlich. Sowohl nach Aussage des Friedrich-Loeffler-Instituts als auch des Robert-Koch-Instituts gab es weltweit noch keine menschliche Infektion mit H5N8.

Weiterführende Informationen
Vogelgrippe-Alarm: Möglicher H5N8-Fall bei Döhlau
(Studio-Talk vom 25.11.16)
Vogelgrippe H5N8: Stallpflicht für Geflügel in Oberfranken!
(Aktuell-Bericht vom 21.11.16)

Weitere Informationen

Die Verordnung ist auf der Seite des Landkreises Hof veröffentlich (landkreis-hof.de) veröffentlicht, ebenso die bereits erlassenen Allgemeinverfügungen. Darüber hinaus hat das Landesgesundheitsamt unter (lgl.bayern.de) weitere Informationen veröffentlicht.

Oberkotzau / Ahornberg: Ein Audi gestohlen, ein Audi beschädigt

Unbekannte Täter entwendeten zwischen Samstagabend (19. November) und Sonntagmittag (20. November) im östlichen Teil von Oberkotzau (Landkreis Hof) einen am Straßenrand geparkten Audi A 5. An dem gestohlenen Fahrzeug waren die Kennzeichen „N-X 2725“ angebracht. Erfolglos hingegen blieben am Wochenende (19./20. November) Autodiebe, die sich in Ahornberg (Landkreis Hof) an einem Audi versuchten. Die Kripo Hof ermittelt und bittet Zeugen um Hinweise.

Weiterlesen

© News5 / Fricke

Oberkotzau: Autofahrer (67) verstirbt nach Unfall

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Montagabend (24. Oktober) auf der Kreisstraße zwischen Autengrün und Unterpferdt im Landkreis Hof. Hierbei erlitt ein 67-jährigem Autofahrer lebensbedrohliche Verletzungen. Diesen erlag er am Montagabend in einem Krankenhaus.

Pkw überschlug sich auf der Kreisstraße 

Kurz vor 18:00 Uhr kam der Mann aus dem Landkreis Hof mit seinem Alfa Romeo auf der Kreisstraße aus bislang ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich im angrenzenden Graben. Anschließend touchierte der Alfa einen Baum und kam zum Schluss wieder auf den Rädern zum Stehen.

Reanimation durch Ersthelfer an der Unfallstelle

Ersthelfer befreiten den Autofahrer und begannen sofort mit der Reanimation des Mannes. Ein Notarztteam brachte ihn in ein Krankenhaus, wo er allerdings am späten Abend verstarb.

Unfallursache wird geprüft

Die Unfallsachbearbeiter der Polizeiinspektion Hof prüfen jetzt, ob eventuell gesundheitliche Probleme des Autofahrers zu dem Verkehrsunfall führten. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft kam ein Sachverständiger an die Unfallstelle, der die Polizeibeamten bei der Unfallaufnahme unterstützte. Am völlig demolierten Alfa entstand ein Totalschaden.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© Gealan Formteile

Oberkotzau: Gealan Formteile mit Großauftrag von BMW

Die Firma Gealan Formteile aus Oberkotzau im Landkreis Hof hat einen Großauftrag von BMW an Land gezogen. Künftig produziert der Spritzgießer Teile für den neuen BMW 1er des Münchener Autobauers. Konkret geht es um Teile für das Cockpit und die Heckklappe sowie den gesamten Handschuhkasten.

Weiterlesen

© Deutsche Bahn

Bahnhof Oberkotzau: Propangas strömte aus Gastank

Ein Großaufgebot an Polizei und Feuerwehr war am Montagnachmittag (12. September) am Bahnhof in Oberkotzau (Landkreis Hof) im Einsatz. Aus einem Gastank strömte Propangas aus. Zudem wurde der Zugverkehr auf der Strecke Hof - Oberkotzau wegen einer defekten Weiche eingestellt.

Keine Gefährdung der Bevölkerung

Gegen 14:30 Uhr schlug der Tank aus bislang unbekannter Ursache leck. Aufgrund der Witterung strömte das Gas aus dem Tank nach oben ab, so dass es zu keiner Gefährdung von Personen kam. Rund um den Tank sperrten Bundespolizei und Polizei das Gebiet weiträumig ab. Die Feuerwehr überwachte durch ständige Messungen den Gasaustritt.

Inhalt wurde kontrolliert abgelassen

Der Inhalt konnte kontrolliert abgelassen werden. Die weitere Absperrung unmittelbar auf dem Bahngelände und die Ermittlungen zur Ursache des Gasaustritts übernahmen die Beamten der Bundespolizei.

Streckensperrung wegen defekter Weiche

Wegen einer defekten Weiche ist der Streckenabschnitt Hof - Oberkotzau seit dem Montagnachmittag (12. September) gesperrt. Es kam zu zahlreichen Zugausfällen. Laut der Deutschen Bahn (Stand 16:01 Uhr) ist der Streckenabschnitt weiterhin gesperrt. Die Züge aus Richtung Marktredwitz / Neuenmarkt-Wirsberg verkehren bis Oberkotzau und wenden dort vorzeitig. Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Oberkotzau und dem Hauptbahnhof Hof wurde eingerichtet.

Update 18:37 Uhr:
Die Streckensperrung zwischen Hof Hauptbahnhof und Oberkotzau wurde aufgehoben und der Zugverkehr wird wieder aufgenommen. Mit Folgeverzögerungen ist zu rechnen.

© Axel Hartmann / Deutsche Bahn

Oberkotzau: Modernisierung der Bahnsteige

Seit Anfang September werden die Bahnsteige einschließlich des Treppenturms zur Frankenbrücke am Bahnhof in Oberkotzau (Landkreis Hof) erneuert. Die Maßnahmen dauern bis Ende 2017 an. Dafür veranschlagt ist eine Investitionssumme von 2,4 Millionen Euro. Die Kosten tragen der Bund und die Deutsche Bahn.

Stufenfreier Zugeinstieg künftig möglich

Die neuen Bahnsteige werden eine Höhe von 55 Zentimetern über der Schienenoberkante haben, so dass ein stufenfreier Einstieg in die Züge möglich wird. Außerdem wird der Treppenzugang zum Mittelbahnsteig erneuert. Zudem erhalten alle Bahnsteige ein Blindenleitsystem, Wetterschutzanlagen, eine neue Beleuchtung sowie dynamische Schriftanzeiger für aktuelle Reiseinformationen.

Erster Abschnitt der Maßnahme

Im ersten Bauabschnitt im September 2016 werden die Bahnsteigkanten am Bahnsteig Gleis 4 abschnittsweise erneuert. Als bauzeitlicher Zugang zum Mittelbahnsteig Gleis 4/5 wird ein provisorischer Treppenturm von der Frankenbrücke zum Mittelbahnsteig errichtet. Anschließend wird die vorhandene Treppenanlage abgebrochen und durch eine neue ersetzt.

Lärmbelästigungen in den kommenden Tagen

Durch die Abbrucharbeiten der alten Treppenanlagen kann es in den Nächten und in der Früh vom 11. bis 16. September 2016 zu Lärmbelästigungen kommen. Die Deutsche Bahn bittet deshalb die Anwohner vorab um Verständnis.

Neue Treppenanlage bis Ende des Jahres

In der kommenden Woche (16. September) beginnen die Arbeiten an der neuen Treppenanlage. Parallel wird die neue Bahnsteigkante am Gleis 4 weiter errichtet. Abschließend wird das Provisorium zurückgebaut. Diese Arbeiten soll bis Anfang Dezember 2016 beendet sein.

Arbeiten im Jahr 2017

Von März bis Mai 2017 gehen die Arbeiten zunächst am Bahnsteig Gleis 5 weiter. Bis Juli wird Bahnsteig Gleis 3 erneuert. Abschließend soll von September bis November 2017 der Bahnsteig am Gleis 2 hergestellt werden.

© TVO / Symbolbild

Oberkotzau: Streit zwischen Fußgänger und Pkw-Fahrer eskalierte

Einen handfesten Schlagabtausch lieferten sich am Donnerstagabend (2. Juni) ein Fußgänger und ein Pkw-Fahrer in Oberkotzau (Landkreis Hof). Das Ergebnis waren herausgeschlagene Zähne und eine gebrochene Nase. Beide erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Oberkotzau: Einbrecher steigen in Einfamilienhaus ein

Bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Oberkotzau (Landkreis Hof) entwendeten Diebe am Montag (22. Februar) Digitalkameras, Kreditkarten und einige hundert Euro Bargeld. Die Kripo Hof ermittelt und bittet um Hinweise.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Hof: Lokführer verhindert mit Notbremsung eine Tragödie

Zu einer Tragödie wäre es fast am gestrigen Dienstagvormittag (9. Februar) auf der Bahnstrecke Hof – Oberkotzau gekommen, hätte nicht ein aufmerksamer Lokführer geistesgegenwärtig reagiert. Im Stadtgebiet von Hof war ein etwa 60-jähriger Mann zu Fuß auf den Gleisen unterwegs. Nur eine Notbremsung des Zugführers rettete sein Leben!

Weiterlesen

© Jakob Reuter / TVO

Oberkotzau (Lkr. Hof): Polizei rettet elf Hunde!

Die Hofer Polizei erhielt zu Heiligabend einen Hinweis über eine unsachgemäße Hundehaltung. Daraufhin überprüften die Beamten ein Anwesen im Oberkotzauer Ortsteil Fattigau (Landkreis Hof). Hier wurden elf Hunde vorgefunden. Die Tiere wurden ins Tierheim gebracht.

Weiterlesen

Oberkotzau (Lkr. Hof): Vermisste tot aufgefunden

Die seit Dienstag (15.12.) vermisste 26-Jährige aus Oberkotzau ist am Donnerstagnachmittag (17.12.) in der Nähe eines Waldstücks bei Autengrün tot aufgefunden worden. Eine Spaziergängerin fand den Leichnam der jungen Frau, als sie mit ihrem Hund spazieren ging. Hinweise auf ein Fremdverschulden haben sich bei den Ermittlungen der Kripo Hof bislang nicht ergeben.

Weiterlesen

© nordbayern-aktuell

Döhlau (Lkr. Hof): Pkw-Fahrerin (19) überschlägt sich

Auf der Kreisstraße HO5 zwischen Oberkotzau und Kautendorf (Landkreis Hof) ereignete sich am Montagmittag (9. November) ein schwerer Unfall. Die junge Fahrerin konnte sich selbst aus dem beschädigten Fahrzeug befreien, musste aber ins Krankenhaus gebracht werden.

Weiterlesen

12345