Tag Archiv: Ölfilm

© Freiwillige Feuerwehr Neunkirchen am Brand

Dieselöl im Bach: Gewässerverunreinigung in Neunkirchen am Brand

Ein deutlich merklicher Ölfilm auf dem Brandbach in der Hetzleser Straße von Neunkirchen am Brand (FO) führte am Montagnachmittag (11. Mai) zu einem größeren Einsatz der örtlichen Feuerwehren und des THW Forchheim. Zu dem Vorfall ermittelt zudem die Wasserschutzpolizei Bamberg.

Einsatzkräfte legen Ölsperren aus

Ein Anwohner entdeckte am gestrigen Nachmittag die Verunreinigung und informierte die Einsatzkräfte. Durch die Feuerwehren Neunkirchen am Brand und Hetzles sowie durch das THW Forchheim wurden vor Ort Ölsperren ausgelegt und somit eine weitere Verschmutzung unterbunden.

Regenüberlauf erheblich mit Dieselöl verunreinigt

Erste Ermittlungen der Wasserschutzpolizei Bamberg und dem Landratsamt Forchheim ergaben, dass die Ursache in einem Regenüberlauf des Abwassernetzes für den Neunkirchener Ortsteil Hetzles lag. Dieser war laut Polizeimeldung erheblich mit Dieselöl verunreinigt. Durch den Starkregen wurde in der Folge das überschüssige, sonst durch die Kanalisation nicht mehr aufzunehmende, Niederschlagswasser und damit auch das Öl in den Brandbach gespült.

© Freiwillige Feuerwehr Neunkirchen am Brand© Freiwillige Feuerwehr Neunkirchen am Brand© Freiwillige Feuerwehr Neunkirchen am Brand© Freiwillige Feuerwehr Neunkirchen am Brand

Wasserschutzpolizei ermittelt

Die Wasserschutzpolizei Bamberg bittet unter der Rufnummer 0951 / 91 92 - 590 um Hinweise, wer in den letzten Tagen Diesel oder Heizöl unzulässig in die Kanalisation entsorgt haben könnte.

© THW Forchheim

Forchheim: Großer Ölfilm auf dem Main-Donau-Kanal

Zu einem Einsatz wegen eines Ölfilms auf dem Main-Donau-Kanal kam es am Sonntagnachmittag (4. März) in Forchheim. Ein Zeuge alarmierte die Einsatzkräfte, da im Bereich der Milkabrücke talwärts ein größerer, mehrere hundert Meter langer Ölfilm festgestellt wurde. Ein Großteil des Öls trieb, der Witterung geschuldet, in den Sportboothafen Forchheim.

Einsatzkräfte errichteten Ölsperre

Die umliegenden Feuerwehren Forchheim, Hausen und Burk und das THW Forchheim errichteten mit 60 Kräften im Einmündungsbereich des Hafens eine Ölsperre, so dass das im Hafenbereich befindliche Öl aufgenommen werden konnte. Auch ein Fachberater des THW Kirchenehrenbach war im Einsatz. Die durchgehende Schifffahrt war für rund eine Stunde am gestrigen Tag gesperrt.

Einsatz dauerte mehrere Stunden

Der Einsatz dauerte mehrere Stunden und war gegen 20:00 Uhr beendet. Der Verursacher für den Ölfilm ist derzeit den Behörden nicht bekannt. Die Wasserschutzpolizei Bamberg ermittelt in diesem Fall und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0951 /91 29 590.

© THW Forchheim© THW Forchheim© THW Forchheim© THW Forchheim© THW Forchheim
© THW Forchheim
© THW Forchheim

Großeinsatz in Forchheim: Ölfilm auf der Regnitz

Seit dem frühen Vormittag sind Mitglieder des THW, der Feuerwehr sowie Beamte von Polizei und Wasserschutzpolizei mit insgesamt 30 Mann in Forchheim im Einsatz.

Der Grund: ein Ölfilm auf der Regnitz.

Offenbar habe ein Autofahrer an seinem Fahrzeug herumgeschraubt, hieß es von einer Polizeisprecherin, dabei sei das Öl über einen Gulli in die Regnitz gelaufen.

Der Fahrzeughalter sei ermittelt worden, es werde geprüft, ob er fahrlässig gehandelt habe oder mit Absicht.

Das Öl muss mit speziellen Vorrichtungen abgefischt werden, dieser Einsatz wird sich noch einige Tage hinziehen. Ernste Folgen für die Natur seien aber nicht zu erwarten, teilte die Polizei weiter mit.

Bayreuth: Ölfilm auf dem Roten Main

Passanten haben am Samstagabend auf dem Roten Main in Bayreuth im Bereich Ellrodtweg einen Ölfilm entdeckt und die Polizei informiert. Die Beamten ermittelten, dass ein bislang unbekannter Täter eine chemische Flüssigkeit in den Main eingeleitet hatte. Die Feuerwehr Bayreuth leitete entsprechende Maßnahmen ein, um das Öl zu binden. Die Suche nach dem mutmaßlichen Umweltsünder geht weiter. Hinweise nimmt die Polizei Bayreuth telefonisch unter 0921/506 21 30 entgegen.