Tag Archiv: Parfüm

© Bundespolizei

Coburg: Betrunkener scheitert beim Diebstahl von hochpreisigem Parfüm

Ein 36-jähriger Coburger versuchte am Montagnachmittag (25. Februar) Parfüm im Wert von 296 Euro aus einem Drogeriemarkt in der Spitalgasse von Coburg zu stehlen. Das Vorhaben blieb bei einem Versuch, wohl unter anderem durch die starke Alkoholisierung des Mannes!

Weiterlesen

© Bundespolizei

Selb: Bundespolizei schnappt Schmuggler nach Einkauf in Tschechien

Ein dicker Fisch ging am gestrigen Dienstag (21. August) der Bundespolizei bei einer Kontrolle bei Selb (Landkreis Wunsiedel) ins Netz. Der Mann aus Nordrhein-Westfalen schmuggelte Drogen und zahlreiche Plagiate über die Grenze. Zudem stand er bei der Kontrolle unter dem Einfluss von Rauschgift.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Schirnding: Schleierfahnder stoppen Parfümschmuggler

Zwei Männer brachten in einem Kleintransporter am Mittwochnachmittag (28. Februar) über 140 Packungen Parfüm aus Tschechien über die Grenze nach Deutschland. Bei der Ware handelt es sich laut Polizei vermutlich um Fälschungen. Gegen das Duo aus Unterfranken wird nun strafrechtlich ermittelt.

Schleierfahnder hatten den richtigen Riecher

Den wahrlich richtigen Riecher bewiesen Selber Schleierfahnder, als sie den Kastenwagen auf der Bundesstraße B303 bei Schirnding (Landkreis Wunsiedel) am gestrigen Tag stoppten. In dem Transporter stießen die Beamten auf eine große Anzahl vermeintlicher Markenparfüms, die das Duo kurze Zeit zuvor auf einem Billigmarkt in Tschechien gekauft hatte.

© Polizeipräsidium Oberfranken
© Polizeipräsidium Oberfranken

Parfüm sollte im Internet weiterverkauft werden

Obwohl die Waren auf den ersten Blick von den Originalen nicht zu unterscheiden sind, dürfte es sich bei den mehr als 140 Düften um Plagiate handeln. Die Männer wollten die gefälschten Parfüms über eine Internetplattform für ein Vielfaches des Einkaufspreises als Originaldüfte verkaufen. Die Fahnder stellten die Ladung sicher.

Verstoß gegen das Markenrecht

Die beiden Unterfranken wurden an die Kripo nach Hof übergeben. Gegen sie wird wegen eines Verstoßes nach dem Markengesetz ermittelt. Die Ermittlungen der Kripo dauern an.

© Polizei / Symbolbild

Hirschaid / Bamberg: Parfüm-Dieb festgenommen

Einen dreisten Dieb nahm eine Zivilstreife der Bamberger Verkehrspolizei bereits am Mittwochnachmittag (15. November) im Industriegebiet von Hirschaid (Landkreis Bamberg) fest. Der 31-Jährige wird mutmaßlich dafür verantwortlich gemacht, zahlreich Parfum-Artikel gestohlen zu haben.

Weiterlesen

© Polizeiinspektion Lichtenfels

Lichtenfels: Duftendes Diebes-Trio verurteilt

Anfang Februar 2017 stellten Beamte der Lichtenfelser Polizei Diebesgut, vorwiegend Parfüm und Kosmetika, im Wert von rund 7.500 Euro im Fahrzeug eines Trios sicher. Wir berichteten. Gegen die drei Personen fällte man nun die Urteile.

Diebes-Trio in Untersuchungshaft

Im Zuge des Ermittlungsverfahrens wurden die drei Diebe, zwei 31 und 35 Jahre alte Mongolinnen sowie ihr 29-jähriger Begleiter, am Tag nach ihrer Verhaftung dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Kronach vorgeführt. Dieser erließ zunächst jeweils einen Untersuchungshaftbefehl. Alle drei Tatverdächtigen saßen anschließend bis zu ihrer Gerichtsverhandlung Anfang Juli 2017 in unterschiedlichen Justizvollzugsanstalten.

Urteile gesprochen

Wie die Polizei Lichtenfels am heutigen Freitag (29. September) mitteilte, verurteilte die Richterin vom Amtsgericht Kronach den Fahrer und die ältere der beiden Frauen zu einer Freiheitsstrafe von neun Monaten. Ihre jüngere Mittäterin wurde zu einem Jahr und sechs Monaten verurteilt.

Besitzer der gestohlenen waren ausfindig gemacht

Ein Teil des Diebesguts konnte den geschädigten Geschäften zugeordnet und wieder ausgehändigt werden. Der Rest wird über die Staatsanwaltschaft Coburg versteigert. Den sichergestellten und zu den Diebstählen präparierten Pkw erhält der 29-jährige Fahrer nicht zurück. Dieser wird von Amtswegen verwertet.

© Polizeiinspektion Lichtenfels
© Polizeiliche Kriminalprävention

Hof: Parfüm im Wert von mehreren 10.000 Euro gestohlen

Parfüm und Kosmetika im Wert von mehreren 10.000 Euro erbeuteten Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag (27. Juli) bei einem Einbruch in eine Parfümerie in der Innenstadt. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet auch die Bevölkerung um Mithilfe.

Weiterlesen

© Polizeiinspektion Lichtenfels

Lichtenfels: Diebesgut für rund 7.500 Euro sichergestellt

Polizeibeamte stellten am Donnerstagabend (2. Februar) im Rahmen einer Pkw-Kontrolle in Lichtenfels gestohlene Parfüm- und Kosmetik-Produkte im Wert von rund 7.500 Euro sicher. Bei drei Personen klickten die Handschellen. Sie müssen sich demnächst vor Gericht verantworten.

Mehrere Haftbefehle gegen eine 31-jährige Mongolin

Wie die Polizei am Montagnachmittag (6. Februar) mitteilte, wurde im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle der VW Passat mit tschechischem Kennzeichen angehalten. Gegen eine der drei Insassen, eine 31-jährige Mongolin, lagen mehrere Haftbefehle vor, sodass die Frau an Ort und Stelle festgenommen und noch in der gleichen Nacht in ein Gefängnis eingeliefert wurde.

Polizei entdeckte einen Hohlraum in der Rücksitzbank

Bei der weiteren Durchsuchung des Autos entdeckten die Beamten in der Rücksitzbank einen selbstgebauten, von außen nicht erkennbaren Hohlraum, in welchem diverse Kosmetika im Gesamtwert von rund 7.500 Euro aufgefunden wurden. Wie die Ermittlungen ergaben, dürften die Tatverdächtigen die Produkte aus mehreren Drogerie-Märkten auf dem Weg von Frankfurt nach Lichtenfels erbeutet haben.

Haft auch für Fahrer und Mitfahrerin

Der 29-jährige Fahrer und die 35-jährige Mitfahrerin wurden am Freitag dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Kronach vorgeführt. Gegen beiden Personen erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg ein Untersuchungshaftbefehl.

© Polizeiinspektion Lichtenfels
© Polizeipräsidium Oberfranken

Bayreuth: Parfum im Wert von 1.000 Euro gestohlen

Drei professionelle Ladendiebe sitzen seit Donnerstag (02. Februar) nach Ermittlungen der Kripo Bayreuth und auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft in Untersuchungshaft. Die Männer hatten in einem Geschäft Parfums im Wert von über 1.000 Euro gestohlen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Hof: Ladendieb verletzt Angestellte und einen Polizisten

Zwei leicht verletzte Angestellte und ein leicht verletzter Polizist ist das Ergebnis eines Ladendiebstahls am Dienstag (10. Januar) in der Hofer Innenstadt. Der 38-Jähriger Parfumdieb aus Algerien konnte nur durch Handschellen gestoppt werden.

Weiterlesen

Bayreuth: Mutiger Zeuge wird von Ladendieb verletzt

Äußerst rabiat ging am Montagnachmittag (14. November) ein bislang Unbekannter nach einem Ladendiebstahl im Rotmaincenter in Bayreuth vor. Der Mann verletzte bei seiner Flucht einen couragierten Zeugen an der Hand. Die Kripo Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Hof: Ladendieb flüchtet durch die Innenstadt

Unter dem Einsatz von Pfefferspray und mit heftiger Gegenwehr widersetzte sich am Mittwochnachmittag (3. Februar) ein rabiater Ladendieb in der Hofer Innenstadt seiner Festsetzung durch drei Angestellte eines Drogeriemarktes. Polizisten nahmen den 23-Jährigen kurze Zeit später bei seiner Flucht durch das Stadtgebiet fest.

Weiterlesen

Weismain (Lkr. Lichtenfels): Diebesgut im Wert von 50.000 Euro sichergestellt

Diebesgut im Wert von etwa 50.000 Euro konnten jetzt Coburger Kriminalbeamte bei einem 49-Jährigen sicherstellen. Neben Schmuck, Uhren und Parfüm fielen den Ermittlern auch Waffen in die Hände.

 

Verschwundene Pakete gaben Hinweise auf Täter

 

Mehrere Diebstähle aus einem Packzentrum eines Postdienstleisters in Unterfranken brachten die Ermittlungen ins Rollen. In den letzten beiden Jahren verschwanden dort etwa 60 Pakete. Die Ermittlungen hierzu führt die Kitzinger Polizei. Hinweise deuteten in deren Ermittlungsverfahren jetzt auf den 49-Jährigen aus dem Gemeindebereich Weismain. Ausgestattet mit Durchsuchungsbeschlüssen nahmen Beamte der Lichtenfelser Polizei und der Coburger Kripo die Wohnung im Gemeindebereich Weismain unter die Lupe.Bei der groß angelegten Durchsuchungsaktion ergaben sich bislang jedoch keine Hinweise auf die Diebstähle in Kitzingen.

 

Statt Paketen: Schmuck, Uhren, Pafüms und Waffen

 

Es konnte jedoch eine Vielzahl von Schmuck, Uhren, hochwertigen Parfüms und auch drei Waffen sichergestellt werden. Dieser Fund dürfte den ersten Ermittlungen zu Folge, aus Diebstählen in einem oberfränkischen Retourenlager stammen. Nach derzeitigem Stand haben die sichergestellten Sachen einen Wert von etwa 50.000 Euro. Zusammen mit einem 23-Jährigen und einer 42-Jährigen sollten die entwendeten Sachen wohl weiterverkauft werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Coburg dauern an.