Tag Archiv: Personensuche

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Überfall in Wunsiedel: Unbekannter fordert Geldsumme von Spielothek-Mitarbeiterin!

Am Montagmorgen (16. Dezember) wurde eine Spielothek in Wunsiedel zum Ziel eines bisher unbekannten Räubers. Ohne Beute ergriff der Täter jedoch kurz nach dem Überfall die Flucht. Eine große Anzahl Polizeibeamter fahndete nach dem Unbekannten, bislang ohne Ergebnis. Die Kriminalpolizei Hof ermittelt und sucht nach Zeugen.

 Vermummter fordert Geldbetrag

Gegen 10 Uhr öffnete die Angestellte die Spielhalle in der Ludwigstraße, vor der bereits ein Mann wartete. Nachdem er gleich nach dem Betreten die Toilette aufgesucht hatte, kam er mit zum Teil vermummten Gesicht, zurück. Er trat bedrohlich nahe an die Frau heran und forderte Geld. Nachdem sich die Angestellte nicht einschüchtern ließ, flüchtete der Unbekannte aus der Spielhalle zu Fuß in Richtung Marktplatz. Wenig später verständigte die Frau die Polizei, die umgehend mit zahlreichen Streifenbesatzungen nach dem Mann fahndete.

Täterbeschreibung

  • etwa 30 bis 35 Jahre alt
  • zirka 165 Zentimeter groß und schlank
  • dunklere, etwas gelbliche Hautfarbe
  • sehr kurze schwarze Haare, Dreitagebart
  • sprach deutsch mit ausländischem Akzent
  • komplett dunkel gekleidet
  • trug bei der Tat ein hellblaues Tuch über der unteren Gesichtshälfte

 

Zeugen, die gegen 10 Uhr Beobachtungen bei der Spielothek in der Ludwigstraße, in der Nähe des Marktplatzes, gemacht haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo Hof unter der Telefonnummer 09281/704-0 zu melden.

Bayreuth: Polizei bekommt tierische Unterstützung

Seit diesem Frühjahr hat die Polizei in Oberfranken für ihre Arbeit eine tatkräftige Unterstützung bekommen. Erwin und Samson, die ersten zwei Personensuchhunde in Oberfranken, haben ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und stehen nun mit ihren Hundeführerinnen für Personensuchen bereit. Wie die Arbeit der tierischen Helfer aussieht, erfahren Sie ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

Mehr Infos dazu auf der Homepage der Polizei!