Tag Archiv: Pkw

Vom Pech verfolgt?: Baum bei Weismain stürzt nach Unfall auf Autodach

Ein Unglück kommt selten allein: Nach einem Streifvorgang zwischen zwei Autos bei Weismain (Landkreis Lichtenfels) fuhren die Beteiligten auf eine Parkbucht, um auf die Polizei zu warten. Dort wurden sie plötzlich von einem Baum überrascht, der auf eines der Autos fiel. Verletzt wurde zum Glück niemand. Weiterlesen

© News5 / Holzheimer

Frontalzusammenstoß bei Creußen: Motorradfahrer wird in Klinik geflogen

ERSTMELDUNG (22. Juli / 10:15 Uhr):

Ein schwerer Zusammenstoß zwischen einem Pkw und Motorrad ereignete sich am Donnerstagnachmittag (22. Juli) auf der Staatsstraße 2184 zwischen Neuhof und Creußen im Landkreis Bayreuth. Hierbei kollidierten die Fahrzeuge frontal miteinander.

Unklar, wie schwer der Biker verletzt ist

Ersten Informationen zufolge wurde der Motorradfahrer per Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Wie es zu dem Unfall kam und wie schwer verletzt der Biker ist, ist derzeit nicht bekannt. Für die Bergungsarbeiten wurde die Staatsstraße komplett gesperrt.

  • Weitere Informationen folgen
Bilder von der Einsatzstelle
© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer

© News5 / Merzbach / Symbolfoto / Archiv

Vorfahrt genommen: Linienbus kollidiert mit Pkw in Coburg

Ein Zusammenstoß zwischen einem Linienbus und einem Pkw ereignete sich am vergangenen Dienstagnachmittag in Coburg, so die Polizei am Mittwoch (07. Juli). Ein Busfahrer übersah hierbei einen vorfahrtsberechtigten Pkw. Der Schaden liegt im fünfstelligen Bereich. Weiterlesen
© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

B2 / Creußen: Kollision dreier Pkw fordert zwei Schwerverletzte

Ein schwerer Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen ereignete sich am Montagnachmittag (05. Juli) auf der B2 bei Creußen im Landkreis Bayreuth. Eine 31 Jahre alte Frau verursachte beim Abbiegen einen Frontalzusammenstoß. Zwei Menschen wurden verletzt. Der Schaden geht in die Zehntausende. Weiterlesen
© News5 / Fricke / Symbolfoto / Archiv

B22 / Bayreuth: 81-Jähriger prallt ungebremst in den Gegenverkehr

Ein schwerer Zusammenstoß zwischen zwei Pkw ereignete sich am Donnerstagnachmittag (01. Juli) auf der B22 in Bayreuth in Richtung Aichig. Ein 81 Jahre alter Mann prallte ungebremst in den Gegenverkehr. Zwei Menschen wurden verletzt. Mit im Wagen des Seniors befand sich ein Hund. Weiterlesen
© Shutterstock / Stockfoto / Symbolbild

Himmelkron: Katalysatoren aus rund 20 Autos gestohlen

In den letzten Tagen (18. bis 22. Juni) gingen unbekannte Täter mehrere Autos auf dem Firmengelände eines Kfz-Händlers in Himmelkron (Landkreis Kulmbach) an. Sie stahlen Katalysatoren aus den dort abgestellten Fahrzeugen. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen übernommen.

Weiterlesen

© Shutterstock / Stockfoto / Symbolbild

Bamberg: Autoaufbrecher schlagen immer wieder zu

Immer wieder werden auch in Oberfranken Fahrzeugbesitzer Opfer eines Aufbruchs, wie die Polizei mitteilte. Die Täter gehen dabei schnell und mit ganz unterschiedlichen Methoden vor. Zurzeit ermittelt die Polizei in mehreren Fällen des Autoaufbruchs insbesondere im Stadtgebiet und Landkreis Bamberg. Jeder Fahrzeugbesitzer kann jedoch einen wichtigen Beitrag leisten, nicht Opfer zu werden. Hierzu gibt die oberfränkische Polizei wichtige Tipps.

Weiterlesen
© Shutterstock / Stockfoto / Symbolbild

Tettau: Radfahrer nach Zusammenstoß mit Pkw verletzt

Ein Zusammenstoß zwischen einem Radfahrer und einem Pkw ereignete sich am Montagmorgen (14. Juni) in Tettau im Landkreis Kronach. Ein 45 Jahre alter Mann kam verletzt in eine Klinik. Der entstandene Schaden liegt im vierstelligen Bereich. Weiterlesen
© Shutterstock / Stockfoto / Symbolbild

Ködnitz: Traktor überschlägt sich nach Kollision mit Pkw

Am Samstag (12. Juni) ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall in der Nähe von Ködnitz (Landkreis Kulmbach). Ein Pkw kollidierte mit einem Traktor. Der Traktor blieb nach einem Überschlag auf dem Dach liegen. Bei dem Unfall wurden zwei Personen verletzt.
Weiterlesen
© PI Kronach

Schwerer Unfall in Kronach: Verletzte (62) muss aus Wrack befreit werden

Aus bislang unklarer Ursache verlor am Mittwochabend (09. Juni) eine 62 Jahre alte Frau im Kronacher Stadtteil Fischbach die Kontrolle über ihren Pkw und stieß gegen eine Gartenmauer eines Anwesens. Die Einsatzkräfte mussten die Frau aus dem Wrack befreien. Die Polizei sucht derzeit zum Unfallhergang Zeugen.

62-Jährige kommt mit Becken- und Thoraxtrauma ins Krankenhaus

Durch den Aufprall erlitt die 62-Jährige ein Becken- und Thoraxtrauma. Bevor sie ins Krankenhaus kam, befreiten die Einsatzkräfte sie aus dem beschädigten Chevrolet. Hierzu entfernte die Feuerwehr die B-Säule als auch die beiden Fahrzeugtüren auf der Fahrerseite.

Mehrere Tausend Euro Schaden

Am Auto und an der Gartenmauer entstand Gesamtschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Die Polizei Kronach sucht zum Unfall Zeugen. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09261 / 5030 zu melden.

© PI Kronach© PI Kronach
© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

A9 / Münchberg: Kilometerlanger Stau nach schwerem Unfall mit Kind

Aus bislang unklarer Ursache verlor am Freitagnachmittag (04. Juni) ein Familienvater auf der A9 bei Münchberg (Landkreis Hof) die Kontrolle über seinen Wagen und stieß ins Heck eines Kleintransporters, so die Polizei am Samstag. Der Transporter kippte im Anschluss auf die Fahrbahn um. Eine Person wurde verletzt. Während den Bergungsarbeiten staute sich der Verkehr für mehrere Kilometer. Weiterlesen
© News5 / Merzbach

B505 / Bamberg: Autofahrer verursacht beim Überholen schweren Zusammenstoß

UPDATE (10:30 Uhr):

Wie die Polizei am Donnerstag (29. April) offiziell bekannt gab, ereignete sich am Vorabend auf der B505 in Bamberg ein schwerer Zusammenstoß mit zwei Fahrzeugen. Ein 52 Jahre alter Mann war kurz nach der Überleitung der A73 in Richtung Süden unterwegs und setzte trotz Gegenverkehr zum Überholen eines Kleintransporters an. Zur gleichen Zeit kam dem Fahrer eine 22 Jahre alte Frau mit ihren Wagen entgegen.

Beide Pkw prallen gegen Leitplanke

Der 22-Jährigen gelang es nicht mehr, ihren Opel ausreichend abzubremsen und auszuweichen. Sie wurde frontal getroffen und mit dem Fahrzeugheck in die Leitplanke geschleudert. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der Audi um die eigene Achse und prallte in die Außenschutzleitplanke.

Drei Personen werden leicht verletzt

Sowohl der 52-Jährige als auch die 22 Jahre alte Frau und ihre Beifahrerin verletzten sich leicht und kamen ins Krankenhaus. Die beiden Autos wurden abgeschleppt. Für die Bergungsarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die B505 in beide Richtungen komplett ab. Der entstandene Schaden beträgt 60.000 Euro.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

ERSTMELDUNG (9:00 Uhr):

Einen schweren Zusammenstoß verursachte ein Autofahrer am Mittwochabend (28. April) auf der B505 bei Hirschaid (Landkreis Bamberg), als der Fahrer beim Überholen bemerkte, dass ihm auf der Fahrbahn ein Auto entgegenkam. Ersten Informationen zufolge wurden drei Menschen verletzt. Darunter zwei schwer.

Bundesstraße für mehrere Stunden gesperrt

Nach ersten Angaben vom Unglücksort, war der Fahrer eines Audi in Richtung Hirschaid unterwegs. Er setzte zum Überholen an und bemerkte auf Höhe des Transporters, dass ihm ein Opel entgegenkam. Der Fahrer konnte seinen Überholvorgang nicht mehr rechtzeitig abbrechen, sodass es zur Kollision beider Fahrzeuge kam. Durch die Wucht des Aufpralls stieß der Audi gegen die Leitplanke.

Der Unfallverursacher verletzte sich leicht. Die beiden Frauen im Opel wurden schwer verletzt, so News5. Für die Bergungsarbeiten war die B505 in beide Richtungen für drei Stunden gesperrt. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Schaden von 60.000 Euro.

© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Hof: Zusammenstoß zweier Pkw fordert Verletzte

Ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen ereignete sich am Dienstagmorgen (20. April) in Hof. Ein 19-Jähriger stieß mit einem 55-Jährigen Autofahrer zusammen, der Vorfahrt hatte. Zwei Personen wurden durch den Unfall verletzt. Weiterlesen
© VPI Hof

A93 / Thiersheim: 40-Tonner rast ungebremst ins Pannenfahrzeug eines 22-Jährigen

Das vorsichtige Verhalten eines 22 Jahre alten Autofahrers nach einer Reifenpanne auf der A93 bei Thiersheim (Landkreis Wunsiedel) rettete ihm wohl das Leben. Der junge Fahrer stellte sich, trotz kühlen Temperaturen, hinter die Leitplanke und wartete auf den Pannendienst. Wenig später fuhr ungebremst ein Lkw ins Autoheck des 22-Jährigen. Der Wagen wurde stark beschädigt, so die Polizei am Mittwoch (07. April).

Autoteile fliegen dem 22-Jährigen buchstäblich um die Ohren

Der 22-Jährige aus dem Landkreis Kronach war am gestrigen Dienstag auf der A93 in Richtung Norden unterwegs und stellte nach der Panne seinen Mercedes auf dem Standstreifen ab. Er selbst wartete hinter der Leitplanke. Laut Polizei näherte sich ohne ersichtlichen Grund der 57 Jahre alte Lkw-Fahrer mit seinem 40-Tonner an und fuhr ungebremst mit knapp 100 km/h ins Heck des Mercedes. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen nach rechts geschleudert und blieb quer zur Autobahn total beschädigt liegen. Dem 22-Jährigen fielen bei dem Zusammenstoß die Teile des eigenen Fahrzeugs buchstäblich um die Ohren. Verletzt wurde er wie durch ein Wunder nicht.

Zufällig vorbeifahrende Bundeswehrsoldaten helfen spontan bei den Aufräumarbeiten

Der massive Aufprall verursachte ein großes Trümmerfeld und eine Ölspur auf der Fahrbahn. Eine Einheit der Bundeswehr mit 17 Mann aus Oberviechtach, die zufällig vorbeifuhr, hielt an, um bei den Aufräumarbeiten zu helfen. Der ursprünglich für die Reifenpanne angerufene Abschleppdienst musste nun den zerstörten Pkw abschleppen. Der Lkw wurde auch geborgen.

Polizei leitete gegen 57-jährigen Lkw-Fahrer ein Bußgeldverfahren ein

Nach einer halbstündigen Totalsperrung konnte der Verkehr teilweise wieder freigegeben werden. Gegen den 57-jährigen Lkw-Fahrer leitete die Polizei ein Bußgeldverfahren ein. Der entstandene Schaden beträgt 25.000 Euro.

Bilder von der Einsatzstelle:
© VPI Hof© VPI Hof© VPI Hof
12345