Tag Archiv: polizei

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Gunzendorf: Polizisten töten verletzten Fuchs, indem sie ihn überfahren!

Die Polizeiinspektion Bamberg-Land teilte am Dienstag (21. Januar) mit, dass derzeit interne Ermittlungen gegen eine Streifenwagenbesatzung laufen, die im Buttenheimer Ortsteil Gunzendorf (Landkreis Bamberg) einen verletzten Fuchs töteten. Dies nicht mit ihrer Dienstwaffe, sondern per Überfahren mit dem Polizeifahrzeug.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Hundehasser in Selb unterwegs: Polizei warnt erneut vor Giftködern

Wie die Polizei am heutigen Montag (20. Januar) mitteilte, wurden am 12. und am 16. Januar erneut vergiftete Wurststücken im Bereich der Max-Planck-Straße in Selb (Landkreis Wunsiedel) aufgefunden. Die Giftköder wurden mit Tabletten präpariert. Die Polizei sucht aktuell nach dem bislang unbekannten Täter. Weiterlesen

Coburg: Unverschlossene Heizungsleitung sorgt für Überschwemmung

Ein 24-Jähriger verständigte am Sonntagnachmittag (19. Januar) in Coburg die Polizei, da aus der Wohnung über ihm Wasser in sein Bad tropfte und dieses das Zimmer unter Wasser setzte. Nachdem die Feuerwehr die betroffene Wohnung betrat, fanden sie eine unverschlossene Heizungsleitung vor. Weiterlesen

© News5 / Holzheimer

B22 / Bayreuth: Zwei Verletzte nach Kollision zweier Pkw!

UPDATE (10:50 Uhr):

Ein Frontalzusammenstoß zwischen zwei Pkw ereignete sich am Sonntag (19. Januar) auf der Bundesstraße B22, im Einmündungsbereich in Richtung Eckersdorf im Landkreis Bayreuth. Eine 47-Jährige war mit ihrem Wagen auf der Staatsstraße 2163 - von Mistelbach kommend - in Richtung Bayreuth unterwegs und ordnete sich in die falsche Richtung ein. Nachdem die Fahrerin dies bemerkte, verursachte sie einen Unfall mit einer 19-jährigen BMW-Fahrerin.

Bei Bayreuth: Schwerer Unfall mit zwei Verletzten auf der B22

19-Jährige kann Zusammenstoß nicht verhindern

Die 47-Jährige ordnete sich gegen 18:00 Uhr auf der Abbiegetangente in Richtung Bayreuth ein. Im Einmündungsbereich fuhr sie jedoch nicht weiter, sondern bog nach links in Richtung Eckersdorf auf die B22 ein. Dort übersah sie schließlich die 19-Jährige aus dem Landkreis Bayreuth mit ihrem BMW. Die 19-Jährige prallte trotz Vollbremsung frontal in die linke Pkw-Seite der 47-Jährigen.

Feuerwehr befreit 47-Jährige aus ihrem Wrack

Durch den Aufprall war das Auto der 47-Jährigen so deformiert, dass die Feuerwehr die verletzte Unfallverursacherin aus dem Wrack befreien musste. Mit einem Spreizer gelang es den Einsatzkräften die Fahrertür zu öffnen und die 47-Jährige aus ihrem Wagen zu bergen.

Beide Unfallbeteiligte sind verletzt

Beide Unfallbeteiligte wurden bei dem Zusammenstoß verletzt. Die Rettungskräfte brachten beide in die Klinik Bayreuth. Neben diversen Verkehrsordnungswidrigkeiten leitete die Polizei gegen die 47-Jährige ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr ein . An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von 15.000 Euro.

© News5 / Holzheimer © News5 / Holzheimer © News5 / Holzheimer © News5 / Holzheimer © News5 / Holzheimer

ERSTMELDUNG (9:01 Uhr):

Zu einer Kollision zweier Pkw kam es am Sonntagabend (19. Januar) auf der Bundesstraße B22 zwischen Bayreuth und der Abzweigung Oberpreuschwitz. Nach ersten Angaben einer Nachrichtenagentur, soll eine 48-Jährige an der falschen Abzweigung abgebogen haben und beim Wenden mit einer 19-Jährigen zusammengestoßen sein. Zwei Personen erlitten hierbei Verletzungen.

48-Jährige will auf der Straße wenden

Die 48-Jährige befuhr die B22 und kam aus Richtung Geigenreuth (Landkreis Bayreuth) angefahren. Mit ihrem Ford bog sie schließlich an der Abzweigung Oberpreuschwitz ab. Nachdem sie bemerkte, dass sie falsch abgebogen war, wendete sie auf der Straße um. Hierbei soll es laut News5 zu einem Zusammenstoß zwischen ihr und einer 19-Jährigen gekommen sein.

Unfallverursacherin muss aus ihrem Wrack befreit werden

Die 48-Jährige musste von der Feuerwehr aus ihrem Wrack befreit werden. Beide Frauen erlitten leichte Verletzungen. Während den Bergungsarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die Unfallstelle komplett ab.

Auf dem Radar – Der TVO-Blitzdienst für die 04. Woche

Die überhöhte Geschwindigkeit stellt nach wie vor eine der Hauptunfallursachen dar. Die Polizei Oberfranken und TVO wollen das Geschwindigkeitsverhalten der Kraftfahrer präventiv positiv beeinflussen. Deshalb werden unter tvo.de wöchentlich mehrere Kontrollpunkte der Polizei veröffentlicht*.

Kontrollen im Raum Bamberg / Forchheim
  • Montag (20.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B22 zwischen Bamberg & Ebrach
  • Dienstag (21.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B279 zwischen Bamberg & Ebern
Kontrollen im Raum Bayreuth / Kulmbach
  • Montag (20.01.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Gefrees & Hormersdorf
  • Mittwoch (22.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2163 zwischen Mistelbach & Pottenstein
Kontrollen im Bereich von Coburg / Kronach / Lichtenfels
  • Montag (20.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B85 zwischen Ludwigsstadt & Kronach
  • Dienstag (21.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Naila & Lichtenfels
  • Mittwoch (22.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B4 zwischen Neustadt b. Coburg & Bamberg
  • Donnerstag (23.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2207 zwischen Zeyern & Nordhalben
Kontrollen im Bereich Hof / Wunsiedel
  • Montag (20.01.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet Hof
  • Montag (20.01.): Kontrollen hinsichtlich Sicherheitsgurt & Handyverbot im Bereich Kirchenlamitz
  • Dienstag (21.01.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet Hof
  • Dienstag (21.01.): Geschwindigkeitskontrollen im Bereich Wunsiedel
  • Mittwoch (22.01.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Landesgrenze Thüringen & Marktschorgast
  • Mittwoch (22.01.): Geschwindigkeitskontrollen im Bereich Arzberg
  • Mittwoch (22.01.): Geschwindigkeitskontrollen im Bereich Schwarzenbach an der Saale
  • Donnerstag (23.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Naila & Kronach
  • Donnerstag (23.01.): Kontrollen hinsichtlich Sicherheitsgurt & Handyverbot im Bereich Münchberg
  • Freitag (24.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A72 zwischen den Dreiecken Bayerisches Vogtland und Hochfranken
  • Freitag (24.01.): Alkohol- und Drogenkontrollen im Bereich Berg / Bad Steben
  • Samstag (25.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A93 zwischen Marktredwitz und Rehau
  • Samstag (25.01.): Alkohol- und Drogenkontrollen im Bereich Weißenstadt / Kirchenlamitz

FAHRT VORSICHTIG UND KOMMT SICHER ANS ZIEL!!!

 

*Die Messstellen werden weder in der Örtlichkeit genau bestimmt, noch sind es die gesamten Kontrollmaßnahmen der oberfränkischen Polizei an dem jeweiligen Tag!

© PI Stadtsteinach

Stadtsteinach: Polizei überführt Ehepaar wegen zahlreicher Diebstähle

Der Polizei Stadtsteinach gelang es jetzt, in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Bayreuth, ein Ehepaar aus dem Landkreis Kulmbach wegen zahlreicher Diebstähle zu überführen. Über mehrere Jahre hinweg hatte das Paar ihren Lebensunterhalt mit diesen Diebstählen aufgebessert. Zudem fanden die Beamten heraus, dass der 39-Jährige bei seinem Arbeitgeber Waren aus dem Lager entwendete und diese zum Verkauf anbot.

Beamte finden in der Wohnung des Mannes über 300 verpackte Gegenstände

Nach einem Ladendiebstahl in einem Kaufhaus im November 2019 gelang es den Mitarbeitern den 39-Jährigen festzuhalten und an die Polizei zu überstellen. Die Polizei Stadtsteinach durchsuchte daraufhin die Wohnung des Mannes. Dort fanden die Beamten über 300, teilweise original verpackte Gegenstände, vor. Auf Nachfrage konnte der 39-Jährige keine konkreten Nachweise zur Herkunft der Pakete geben.

Unterstützung für den Abtransport des Diebesgutes

Aufgrund der Masse des Diebesgutes wurde von der Polizei für den Abtransport und für die Sicherstellung der Waren personelle und logistische Unterstützung aus Bayreuth angefordert.

© PI Stadtsteinach

40.000 Euro Schaden entstanden

Die Polizei ermittelte, dass der Großteil des sichergestellten Diebesguts einem Internetversandunternehmen gehörte, bei dem der 39-Jährige als Lagerist arbeitete. Seit mindestens zweieinhalb Jahren entwendete er aus dem Lager seines Arbeitgebers die Waren und bot diese auf im Internet zum Verkauf an. Nach aktuellem Stand der Ermittler beträgt der Schaden über 40.000 Euro. Kriminalbeamte überprüfen derzeit, inwieweit Vermögenswerte der Beschuldigten durch diese Diebstähle finanziert wurden, um diese Werte später einzuziehen.

38-Jährige stand für die Tathandlungen Schmiere

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass die Frau (38) des mutmaßlichen Täters von diesen Machenschaften wusste. Auf das Paar wartet nun ein Verfahren wegen eines besonderen schweren Fall des Diebstahls.

© TVO / Symbolbild

Heiligenstadt in Oberfranken: Unbekannter Autofahrer spricht 11-jährigen Jungen an

Wie die Polizeiinspektion Bamberg-Land am Donnerstag mitteilte, sprach am frühen Mittwochmorgen (15. Januar) ein bislang unbekannter Autofahrer im Bereich der Hauptstraße von Heiligenstadt in Oberfranken (Landkreis Bamberg) einen 11-jährigen Jungen an. Der Mann hielt mit einem dunklen Pkw neben dem Kind, das sich auf dem Weg zur Bushaltestelle befand, und sprach das Kind durch die geöffnete Beifahrerscheibe an. Weiterlesen
© Polizei

Schwarzenbach am Wald: Pkw-Fahrerin rast mit mehr als 70 km/h an Kindergarten vorbei

Die Verkehrspolizei Hof führte am Mittwoch (15. Januar) mehrere Geschwindigkeitskontrollen durch. Dabei wurden in Schwarzenbach am Wald (Landkreis Hof), wie auch auf der Bundesstraße B173 bei Ullitz (Landkreis Hof), zahlreiche Übertretungen der vorgeschriebenen Geschwindigkeit festgestellt. Weiterlesen

A9 / Pegnitz: Kollision zweier Lkw endet mit hohem Schaden

Von einem lauten Knall unsanft geweckt wurde in der Nacht zum Mittwoch (15. Januar) ein Lkw-Fahrer (60) aus Bamberg, der in seinem Lastwagen auf der Rastanlage Fränkische Schweiz-Ost, an der Autobahn A9 bei Pegnitz (Landkreis Bayreuth) seine Tagesruhezeit einhielt. Der Grund für den Krach: ein weiterer Lkw-Fahrer prallte in Zugmaschine des 60-Jährigen. Weiterlesen
© bayern-reporter.com

A9 / Pegnitz: Zwei Verletzte nach schwerem Unfall mit drei Pkw!

UPDATE (10:49 Uhr):

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen kam es am Dienstagabend (14. Januar) auf der Autobahn A9, auf Höhe der Rastanlage Fränkische Schweiz, bei Pegnitz im Landkreis Bayreuth. Bei einem Überholvorgang kam es zwischen zwei Pkw zu einem Zusammenstoß. Infolge krachte ein weiterer Verkehrsteilnehmer in ein Unfallauto.

30-Jähriger schert plötzlich aus und verursacht einen Zusammenstoß

Laut Augenzeugen, soll der 30-jährige US-Soldat, gegen 18:30 Uhr, mit seinem Hyundai SUV auf der mittleren Fahrbahn mit etwa 50 Stundenkilometern unterwegs gewesen sein. Der nachfolgende Pole (52) überholte den 30-Jährigen, als dieser plötzlich mit seinem Wagen nach links geriet und den Mercedes des 52-Jährigen rammte. Durch die Wucht des Zusammenstoßes kam der Mercedes auf dem Beschleunigungsstreifen der Rastanlage zum Stehen. Der 30-Jährige krachte gegen die linke Betonleinwand und kam im Anschluss quer zwischen dem mittleren und dem rechten Fahrtstreifen zum Liegen. Ersthelfer befreiten den verletzten US-Soldaten aus seinem beschädigten Wagen.

54-Jähriger kracht ungebremst in den verunfallten Wagen des US-Soldaten

Kurze Zeit später, krachte der nachfolgende 54-Jährige aus Thüringen, nahezu ungebremst mit seinem Wagen in den verunfallten Hyundai des 30-Jährigen. Dieser Zusammenstoß hätte für den US-Soldaten vermutlich tödlich enden können. Der 54-Jährige wurde durch den Zusammenstoß verletzt. Sein Kleintransporter blieb beschädigt auf der mittleren Fahrbahn liegen.

Mehrere Kilometer Rückstau

Sowohl der 30-Jährige, als auch der 54-Jährige wurden im Anschluss in ein Krankenhaus gebracht. Über 100 Meter waren alle drei Fahrstreifen mit Fahrzeugteilen sowie Scherben bedeckt. Für die Bergungsarbeiten war die Unfallstelle kurzzeitig komplett gesperrt, woraufhin es zu mehreren Kilometern Rückstau kam. Gegen 20:20 Uhr wurde die Fahrbahn wieder freigegeben.

 

© bayern-reporter.com© bayern-reporter.com© bayern-reporter.com© bayern-reporter.com© bayern-reporter.com© bayern-reporter.com

ERSTMELDUNG (9:15 Uhr):

Ein schwerer Unfall mit drei Fahrzeugen ereignete sich am Dienstagabend (14. Januar) auf der Autobahn A9, auf Höhe der Rastanlage Fränkische Schweiz, bei Pegnitz im Landkreis Bayreuth. Laut Agenturangaben sollen zwei Personen schwer verletzt worden sein.

Vermutlich löste ein verlorener Reifen den Unfall aus

Nach aktuellem Stand liegen derzeit keine genauen Informationen zum Unfallhergang vor. Offenbar könnte ein verlorener Reifen den Unfall ausgelöst haben. Zwei Insassen verletzten sich teils schwer und wurden notärztlich behandelt. Die Polizei könne keine weiteren Angaben machen, da die Verletzten bereits in die Kliniken verbracht worden waren und mit anderen Unfallbeteiligten Sprachbarrieren bestehe. Während den Bergungsarbeiten war die A9 im Bereich der Unfallstelle bis 20:00 Uhr komplett gesperrt. 

 

  • Eine offizielle Polizeimeldung steht derzeit noch aus
© News5 / Ittig

Bahnübergang bei Kösfeld: Regionalbahn und Pkw kollidieren!

Ein schwerer Unfall zwischen einem Zug und einem Pkw ereignete sich am Montagabend (13. Januar) im Bereich des unbeschrankten Bahnübergangs Kösfeld, nahe der Staatsstraße 2205, im Landkreis Coburg. Der Zug war, nach Angaben der Feuerwehr, auf der Strecke zwischen Bad Rodach und Coburg unterwegs. Ein 62-Jähriger, der in Richtung Kösfeld unterwegs war, übersah den aus Richtung Wiesenfeld (Landkreis Coburg) herannahenden Zug.

62-Jähriger landet mit Auto verletzt im Graben

Der Agilis-Zug kollidierte mit der linken Front des Pkw und schleuderte diesen zurück. Durch die Wucht des Aufpralls landete das Auto im angrenzenden Graben. Der 62-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu. Die Fahrgäste des Zuges blieben hingegen alle unverletzt. Der Zugführer erlitt einen Schock.

Zuginsassen fahren mit dem Reisebus weiter

Aufgrund des steilen Ausstiegs mussten die Feuerwehr eine provisorische Ausstiegshilfe aufbauen. Die Agilis-Bahn stellte im Anschluss den Fahrgästen einen Reisebus zur Verfügung, der sie schließlich zu ihrem Fahrziel brachte.

35.000 Euro Schaden nach Zusammenstoß

Die Polizei ermittelt nun gegen den 62-Jährigen wegen des sogenannten gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Der Gesamtschaden des Unfalls beträgt 35.000 Euro.

© News5 / Ittig © News5 / Ittig © News5 / Ittig © News5 / Ittig © News5 / Ittig © News5 / Ittig © News5 / Ittig © News5 / Ittig
Weiterführende Informationen zum Unfall
Kösfeld: Unfälle zwischen Zug & Pkw seien an diesem Bahnübergang keine Seltenheit
Kösfeld: Regionalbahn erfasst Pkw an unbeschranktem Bahnübergang
© TVO

Einbruch in Effeltrich: 22-Jähriger verwüstet Grundschule

Ein 22-Jähriger brach am Sonntagmorgen (12. Januar) in eine Grundschule in Effeltrich im Landkreis Forchheim ein und randalierte. Glücklicherweise befanden sich zum Tatzeitpunkt keine weitere Menschen im Gebäude. Der Täter wurde zwischenzeitlich in ein Krankenhaus eingeliefert. Weiterlesen
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Alkohol-Fahrt in Coburg: Radfahrer nach Sturz lebensgefährlich verletzt

Die bittere Erfahrung, dass die Kombination aus Alkohol und Fahrrad fahren keine so gute Idee ist, musste am Samstagmittag (11. Januar) ein 21-Jähriger in Coburg feststellen. Dieser fuhr deutlich alkoholisiert mit seinem Mountainbike eine abschüssige Straße hinunter und verlor am Gustav-Hirschfeld-Ring die Kontrolle über sein Fahrrad. Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Auf dem Radar – Der TVO-Blitzdienst für die 03. Woche

Die überhöhte Geschwindigkeit stellt nach wie vor eine der Hauptunfallursachen dar. Die Polizei Oberfranken und TVO wollen das Geschwindigkeitsverhalten der Kraftfahrer präventiv positiv beeinflussen. Deshalb werden unter tvo.de wöchentlich mehrere Kontrollpunkte der Polizei veröffentlicht*.

Kontrollen im Raum Bamberg / Forchheim
  • Montag (13.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A70 bei Stadelhofen
  • Dienstag (14.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B505 zwischen Bamberg und Höchstadt
Kontrollen im Raum Bayreuth / Kulmbach
  • Montag (13.01.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Gefrees und Hormersdorf
  • Mittwoch (15.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2190 zwischen Stadelhofen und Kulmbach
Kontrollen im Bereich von Coburg / Kronach / Lichtenfels
  • Montag (13.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B303 zwischen Schweinfurt und Kronach
  • Dienstag (14.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B85 zwischen Kronach und Ludwigsstadt
  • Mittwoch (15.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Lichtenfels und Naila
  • Donnerstag (16.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Kreisstraße CO11 zwischen Neustadt b. CO und Sonnefeld
Kontrollen im Bereich Hof / Wunsiedel
  • Montag (13.01.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet Selb
  • Dienstag (14.01.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Marktschorgast und der Landesgrenze Thüringen
  • Mittwoch (15.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Hof und Kronach
  • Mittwoch (15.01.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet Hof
  • Mittwoch (15.01.): Geschwindigkeitskontrollen im Bereich Helmbrechts
  • Donnerstag (16.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Hof und Kronach
  • Donnerstag (16.01.): Grünpfeilkontrollen im Bereich Marktredwitz
  • Freitag (17.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A93 zwischen Marktredwitz und dem Dreieck Hochfranken
  • Freitag (17.01.): Geschwindigkeitskontrollen im Bereich Münchberg
  • Samstag (18.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B303 zwischen Marktredwitz und Marktleugast
  • Samstag (18.01.): Alkohol- und Drogenkontrollen im Bereich Berg / Bad Steben

FAHRT VORSICHTIG UND KOMMT SICHER ANS ZIEL!!!

 

*Die Messstellen werden weder in der Örtlichkeit genau bestimmt, noch sind es die gesamten Kontrollmaßnahmen der oberfränkischen Polizei an dem jeweiligen Tag!

1 2 3 4 5