Tag Archiv: polizei

© pixabay

Lichtenfels: Polizei beendet Corona-Party

Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels beendeten in der Nacht auf Samstag (03. April) eine Corona-Party in Lichtenfels. Um die Infektionsketten zu stoppen, ist es äußerst wichtig aktuell auf soziale Kontakte weitestgehend zu verzichten. Feierlichkeiten sind auch im privaten Rahmen verboten.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Auf dem Radar – Der TVO-Blitzdienst für die 15. Woche

Die überhöhte Geschwindigkeit stellt nach wie vor eine der Hauptunfallursachen dar. Die Polizei Oberfranken und TVO wollen das Geschwindigkeitsverhalten der Kraftfahrer präventiv positiv beeinflussen. Deshalb werden unter tvo.de wöchentlich mehrere Kontrollpunkte der Polizei veröffentlicht*.

Kontrollen im Raum Bamberg / Forchheim
  • Montag (06.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2244 in Egglofsheim
  • Dienstag (07.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2260 in Pretzfeld
Kontrollen im Raum Bayreuth / Kulmbach
  • Montag (06.04.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Gefrees und Hormersdorf
  • Donnerstag (09.04.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet Bayreuth
Kontrollen im Bereich von Coburg / Kronach / Lichtenfels
  • Montag (06.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B303 zwischen Schweinfurt und Coburg
  • Dienstag (07.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2206 zwischen Fürth a. Berg und Rödental
  • Mittwoch (08.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A73 zwischen Bamberg und Coburg
  • Donnerstag (09.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B4 zwischen Coburg und Bamberg
Kontrollen im Bereich Hof / Wunsiedel
  • Montag (06.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Hof und Kronach
  • Donnerstag (09.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A9 zwischen Gefrees und Landesgrenze Thüringen

FAHRT VORSICHTIG UND KOMMT SICHER ANS ZIEL!!!

 

*Die Messstellen werden weder in der Örtlichkeit genau bestimmt, noch sind es die gesamten Kontrollmaßnahmen der oberfränkischen Polizei an dem jeweiligen Tag!

© PI Coburg

Bad Rodach: Lieferfahrzeug brennt auf Supermarktparkplatz nieder!

Nach einer Warenlieferung bei einem Supermarkt in Bad Rodach (Landkreis Coburg) in der Fladengasse fing das Lieferfahrzeug plötzlich auf dem Parkplatz das Brennen an. Auslöser für das Feuer war ein technischer Defekt.

Innerhalb kürzester Zeit: Flammen schlagen vom Motorraum zum Fahrgastbereich über

Gegen 11:30 Uhr wollte der 44-jährige Coburger mit seinem Peugeot den dortigen Parkplatz verlassen. Beim Starten des Lieferfahrzeuges schlugen zunächst Funken aus dem Armaturenbrett. Laut Polizei entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit im Übergang vom Motorraum zum Fahrgastbereich ein Brand. Das Fahrzeug brannte in diesem Bereich komplett aus.

Technischer Defekt im Fahrzeuginnenraum löst das Feuer aus 

Den Einsatzkräften gelang es das Feuer schnell zu löschen. Die Brandursache war ein technischer Defekt im Fahrzeuginnenraum. Der 44-Jährige kümmerte sich im Anschluss selbstständig um den Abschleppdienst.

Mehrere Tausend Euro Brandschaden

Die Beamten ermitteln derzeit wegen einem Brandfall ohne Personenschaden. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Brandschaden von mindestens 5.000 Euro.

© PI Coburg© PI Coburg
© Pixabay / Symbolbild

Hundeangriff in Tröstau: Zwei Vierbeiner werden verletzt

Ein 43-Jähriger ging am Mittwoch (01. April) in Tröstau (Landkreis Wunsiedel) mit seinen beiden Mischlingshunden Gassi, als ein bislang unbekannter Hundebesitzer mit seinen beiden Pit Bull Terrier dem Mann entgegen kam und die beiden Vierbeiner die Mischlingshunde angriffen. Die Polizei sucht derzeit nach dem Unbekannten, der sich noch vor Eintreffen der Polizei vor Ort entfernte. Die Mischlungshunde wurden bei dem Angriff verletzt. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Plech: 47-Jähriger hält seinem Nachbarn eine Waffe an den Kopf!

Wie die Polizei am Montagnachmittag (30. März) mitteilte, wurde am Freitag (27. März) ein 19-Jähriger von seinem Nachbarn (47) in Plech (Landkreis Bayreuth) mit einer Waffe bedroht. Die Hintergründe der Tat sind bislang unklar. Die Polizei sucht derzeit nach Zeugenhinweise. Weiterlesen

Heimweg nicht mehr geschafft: Betrunkener liegt auf Straße in Münchberg

Am Freitagabend (27. März) schaffte ein 70-Jähriger in Münchberg im Landkreis Hof seinen Heimweg aufgrund seines Alkoholpegels nicht mehr und blieb einfach auf der Straße liegen. Die Polizei brachte ihn in ein Krankenhaus. Zeuge alarmiert die Beamten Ein Verkehrsteilnehmer schlug Alarm und teilte mit, dass auf Höhe der Bahnunterführung in der Kirchenlamitzer Straße eine Person auf der Straße liegen würde. Die Polizeibeamten fanden daraufhin tatsächlich einen amtsbekannten 70-jährigen auf der Fahrbahn liegend. Zu betrunken für Heimweg Der laut Angaben der Polizei sichtlich stark betrunkene Mann konnte seine Heimweg nicht mehr allein fortsetzen. Er wurde vorsorglich zur Untersuchung ins Klinikum Münchberg gebracht.
© TVO / Symbolbild

Mit Corona-Mundschutz & ohne Kennzeichen: Mann (20) prellt Zeche an Himmelkroner Tankstelle

Am Freitagmittag (27. März) ereignete sich ein kurioser Vorfall auf dem Gelände einer Tankstelle in Himmelkron im Landkreis Kulmbach. Ein 20-Jähriger aus Marktredwitz wollte ohne zu bezahlen flüchten. Sein Gesicht verschleierte er mit einem Mundschutz. Marktredwitzer behauptet er habe Corona Um 13:00 Uhr tankte der Golf-Fahrer Superbenzin für 70 Euro. Dem Tankstellenpersonal fiel der Mann auf, weil er einen Mundschutz trug und keine Kennzeichen am Wagen hatte. Als der 20-Jähirge ohne zu bezahlen wegfahren wollte, stellte sich ihm ein Mitarbeiter in den Weg und verhinderte dessen Flucht. Der junge Mann erklärte gegenüber der Polizei, er sei an Corona erkrankt, weshalb er die Maske tragen würde. 20-Jähriger wollte offenbar eher sein Gesicht verschleiern Im Laufe der ersten Ermittlungen stellte sich aber heraus, dass der Mann die Maske wohl mehr dazu benutzte, um auf der Kameraüberwachung der Tankstelle nicht erkennbar zu sein. Eine weitere Zeugin hatte vor der Tat auf einem Supermarktparkplatz den Mann dabei beobachtet, wie er die Kennzeichen vom Golf abnahm. Gegen den jungen Mann wird nun wegen Tankbetrugs und Kennzeichenmissbrauch ermittelt.  
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Hof: Diebe brechen in Kantine & in Werkstatt ein

Unbekannte stiegen von Mittwoch (25. März) auf Donnerstag (26. März) in eine Kantine und in eine Werkstatt ein. Die Polizei Hof bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Einbruch in Kantine in der Fabrikzeile In der Zeit von Mittwoch gegen 11:00 Uhr bis Donnerstag gegen 18:30 Uhr drangen Täter über ein aufgehebeltes Fenster in den Speiseraum in der Fabrikzeile ein. Dort nahmen sie ein Internetradio und verschiedene Süßigkeiten an sich und entkamen damit unerkannt. Sie hinterließen einen Sachschaden in Höhe von etwa 250 Euro. Einbruch in Werkstatt in der Alsenberger Straße Auch in der Alsenberger Straße waren Diebe zu Gange. Sie drangen in der Nacht zum Donnerstag in eine dortige Werkstatt ein und brachen ein Schreibtischschubfach auf. Aus der dort gelagerten Geldkassette entnahmen sie einen dreistelligen Bargeldbetrag und aus einem weiteren Fach mehrere Schachteln Zigaretten.

In beiden Fällen bitten die Ermittler der Polizeiinspektion Hof unter der Telefonnummer 09281/704-0 um Zeugenhinweise.

© TVO / Symbolbild

Selb: Streit zwischen zwei Männern (27 & 25) eskaliert in Messer-Attacke

Am Donnertagabend (26. März) kam es auf einem Parkplatz in der Schillerstraße zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen zwei Männern (25 & 27) in Selb im Landkreis Wunsiedel. Der Streit gipfelte in einer Messer-Attacke, bei der beide Männer leicht verletzt wurden. 27-Jähriger geht mit Messer auf sein Gegenüber los Gegen 19:00 Uhr kam es zwischen den Streithähnen zu einer Schlägerei. Dann habe der 27-Jährige ein Messer gezogen und laut Angaben der Polizei versucht damit seinen Kontrahenten zu treffen. Dieser habe dem Angriff jedoch ausweichen können. Beim Eintreffen der Polizei war der 27-Jährige allerdings nicht mehr vor Ort. Auch das Messer konnte nicht aufgefunden werden. Beide Männer werden bei Tat leicht verletzt Unbeteiligte Zeugen hätten die Tat teilweise beobachten können. Durch die Auseinandersetzung seien beide jungen Männer leicht verletzt worden, heißt es von der Polizei. Wie ernsthaft besagter Angriff mit dem Messer war, muss erst noch geklärt werden. Seitens des 25-Jährigen bestand, eigenen Angaben vor Ort zufolge, kein Interesse an einer Strafverfolgung. Unter Umständen könnte dies auf seine Alkoholisierung zurückzuführen sein. 25-Jähriger bringt es auf knapp zwei Promille Ein Atemalkoholtest an Ort und Stelle hatte einen Wert von knapp zwei Promille ergeben. Gegen beide jungen Männer wird nun wegen Körperverletzungsdelikten ermittelt. Die aufnehmenden Beamten dieses Sachverhalts der Polizeiwache Selb wurden bei diesem Einsatz unter anderem auch von Kräften der Grenzpolizeiinspektion Selb unterstützt.

Coburg: Zwei junge Männer verstoßen gegen die Ausgangsbeschränkungen

Am Sonntagabend (22. März) kontrollierte die Polizei am Coburger Hauptbahnhof zwei junge Männer im Alter von 16 und 18 Jahre, die sich nicht an die Vorschriften der Ausgangsbeschränkungen hielten. Die Polizei ermittelt nun gegen beide Männer. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bamberg: Unbekannter bedroht Jogger mit Messer

Ein bislang Unbekannter verfolgte, bedrohte und attackierte am Donnerstagabend (19. März) in der Hainstraße in Bamberg einen Jogger. Die Polizei nahm hierzu die Ermittlungen auf und bittet um Zeugenhinweise. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Gefährliche Körperverletzung in Burgkunstadt: Zwei Polizeibeamte verletzt

Zwei Gruppen gerieten am Dienstagabend (17. März) am Bahnhof in Burgkunstadt im Landkreis Lichtenfels in Streit. Auslöser der körperlichen Auseinandersetzung war offenbar der Alkoholkonsum der einen Gruppe. Im Verlauf der Auseinandersetzung wurden zwei Polizeibeamte verletzt. Weiterlesen

Arzberg: Motorradfahrer (18) durch Unfall schwer verletzt!

Ein 18-Jähriger verlor aus bislang unklarer Ursache am Dienstagabend (17. März) die Kontrolle über sein Motorrad in Arzberg im Landkreis Wunsiedel. Der junge Fahrer erlitt auf der Marktredwitzer Straße einen schweren Unfall. Laut Polizei besaß der Fahrer offenbar keine Fahrerlaubnis. Weiterlesen

+ VERMISSTENFAHNDUNG+ Ludwigsstadt: 74-Jähriger wieder aufgetaucht

UPDATE (18. März, 13:35 Uhr):

Mitarbeiter einer Dachdeckerfirma trifft auf den Vermissten

Der seit Dienstagnachmittag (17. März) vermisste 74-Jährige aus Ludwigsstadt (Landkreis Kronach) ist wieder aufgetaucht. Der Senior wurde im Bereich Kupferhammer von einem Mitarbeiter einer Dachdeckerfirma aus Ludwigsstadt angetroffen und informierte umgehend dessen Familie.

Der an Demenz erkrankte 74-Jährige verließ am Dienstagnachmittag aus unklaren Gründen seine Wohnung und war nicht mehr zurückgekehrt. Seine Tochter verständigte die Polizei.

Seit Dienstag (17. März) ist ein 74-Jähriger aus Ludwigsstadt (Landkreis Kronach) vermisst. Der Senior verließ am späten Nachmittag aus bislang unbekannten Gründen seine Wohnung und ist seitdem nicht mehr zurückgekehrt. Umfangreiche Suchmaßnahmen der Polizei verliefen erfolglos. Mit der Öffentlichkeitsfahndung bittet die Polizei Ludwigsstadt um sachdienliche Hinweise zum Vermissten.

Vermisster ist hochgradig demenzkrank

Die Tochter des 74-Jährigen meldete bei der Polizei ihren Vater als vermisst. Der Senior ist hochgradig demenzkrank. Umfangreiche Suchmaßnahmen mit Flächensuch- und Mantrailerhunde der Bergwacht Kronach, der BRK Rettungshundestaffel Coburg sowie Hof und die ASB Rettungshundestaffel Kronach mit Einsatz eines Polizeihubschraubers verliefen bislang erfolglos.

Einsatzkräfte suchen seit den frühen Morgenstunden nach dem Vermissten

Die Suche wurde im Laufe der Nacht abgebrochen. Laut Polizei sind seit Mittwochmorgen (18. März) wieder Suchmaßnahmen nach dem Vermissten gestartet worden. Ebenso sei ein Polizeihubschrauber mit Personensuchhunden im Einsatz.

Personenbeschreibung:

  • 160 bis 165 Zentimeter groß
  • Schlanke Figur
  • Hat kurze, braune Haare
  • Trägt einen Vollbart
  • Bekleidet mit einem schwarzen Jogginganzug, vermutlich der Marke "Adidas" bekleidet gewesen
  • Trug schwarze Schuhe mit orangefarbenen Streifen

Sachdienliche Hinweise zum Vermissten nimmt die Polizei Ludwigsstadt unter der Telefonnummer 09263 / 975 020 entgegen.

© TVO / Symbolbild

Streit in Hof eskaliert: 42-Jähriger erleidet Gehirnerschütterung

Ein Streit zwischen zwei Männern eskalierte am Montagabend (16. März) in einem Mehrfamilienhaus in der Wilhelm-Kohlhoff-Straße in Hof. Ein 42-Jähriger kam anschließend mit Verdacht auf eine Gehirnerschütterung in ein Krankenhaus. Weiterlesen
1 2 3 4 5