Tag Archiv: Postweg

© Polizeiinspektion Coburg

Coburg: Mini landet im Vorgarten

Zu einem Unfall mit hohem Sachschaden kam es am Montagabend (28. November) in Coburg. Beim Abbiegen vom Postweg nach links in Richtung des Brose-Kreisels übersah ein 66-Jähriger aus Weitramsdorf (Landkreis Coburg) mit einem Nissan eine von rechts kommende Mini-Fahrerin.

Unfallbeteiligte bleiben unverletzt

Durch den Zusammenprall des Nissans auf den Mini wurde dieser über den Gehweg und durch einen Zaun in den angrenzenden Garten eines Anwesens geschoben. Das Auto wurde dabei so stark beschädigt, dass ein Abschleppdienst den Mini bergen musste. Der Sachschaden wurde laut Polizei mit mindestens 10.000 Euro angegeben. Alle Beteiligten blieben bei dem Zusammenstoß zum Glück unverletzt.

© TVO / Symbolbild

Coburg: 27-Jähriger springt auf fahrendes Auto auf

Am Sonntagnachmittag (20. November) eskalierte die Situation zwischen drei Autofahrern vor einer Spielothek im Postweg in Coburg. Ein Skodafahrer reagierte enorm aggressiv, nachdem dieser zwei nebeneinander parkende Pkw umfahren musste. Daraufhin fuhr er einen Mann sogar leicht an. Der Geschädigte reagierte allerdings auch nicht sehr viel schlauer und hängte sich leichtsinnig an den fahrenden Skoda ran. Glücklicherweise wurde er bei der Aktion nicht verletzt.

Weiterlesen

Coburg: Radfahrer schwer verletzt – Zeugen dringend gesucht!

Mit schwersten Verletzungen musste ein 70-jähriger Radfahrer nach einem Verkehrsunfall am Montagmorgen im Postweg in das Coburger Klinikum eingeliefert werden. Gegen 8.45 Uhr war ein 54-jähriger Ford-Fahrer vom Kreisel in Richtung Neue Heimat unterwegs. Unvermittelt fuhr ihm von links der Radfahrer vor das Auto. Zwar bremste der Pkw-Fahrer noch ab, er konnte aber den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Nach dem Aufprall lag der Radfahrer bewusstlos vor dem Pkw. Der Notarzt musste den 70-Jährigen reanimieren. Ein Sachverständiger wurde mit der Klärung des Unfallverlaufs beauftragt.

Polizei sucht dringend Zeugen

Die Polizei sucht jetzt dringend unbeteiligte Zeugen, die den Vorfall am Mittwochmorgen im Postweg beobachtet haben. Erreichbar ist die Polizeiinspektion unter der Rufnummer 09561/645-209.