Tag Archiv: Produktion

Hallstadt: Unternehmen startet Herstellung von Gesichtsschilden mittels 3D-Drucktechnologie

Der im oberfränkischen Hallstadt bei Bamberg ansässige Maschinenhersteller und Maschinengroßhändler Stürmer hat, zusammen mit der Universität Trier, einen zur Serienreife gebrachten 3D-Druckkopf für den industriellen Einsatz zur Herstellung dringend benötigter Gesichtsschilde eingerichtet.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Porzellanfabrik Walküre in Bayreuth: 46 Mitarbeiter werden freigestellt

Anfang August 2019 beantragte die Porzellanfabrik Walküre in Bayreuth die Insolvenz. Nun, knapp acht Wochen später, gab das Amtsgericht Bayreuth dem Antrag statt und ordnete die Insolvenz in Eigenverwaltung an. Somit kann die Produktion in einem abgespeckten Rahmen weitergeführt werden.

Weiterlesen

Kronach: Fernsehhersteller Loewe wieder im Aufwärtstrend

Gute Nachrichten gibt es von Loewe aus Kronach. Die rund 160 Arbeitsplätze in der Fertigung werden nicht, wie bis zuletzt geplant, auf 90 reduziert. Die Stellenstreichungen waren im Zuge der Übernahme durch Stargate Capital angedacht gewesen, um das angeschlagene Unternehmen wieder auf Kurs zu bringen. Durch den steigenden Absatz bei den aktuellen Produkten sowie die Fertigung einer neuen Produktlinie in Kronach wird nun allerdings deutlich mehr Personal benötig. Wie viele Jobs dadurch in der Fertigung bestehen bleiben, ist laut Loewe im Moment aber nicht zu beziffern.



 

Kronach: Nächste Einschnitte? – Betriebsversammlung bei Loewe

Beim Kronacher Fernsehhersteller Loewe werden am Dienstag die Mitarbeiter im Rahmen einer Betriebsversammlung über die finanzielle Schieflage des Unternehmens und vor allem über die daraus resultierenden Konsequenzen informiert. Zuvor war bekannt geworden, dass der angeschlagene Fernsehhersteller plant, weite Teile der Produktion nach Asien zu verlagern.

Wir berichteten gestern:

 

 

Loewe-Chef Matthias Harsch hatte dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ ein ausführliches Interview gegeben, in dem er auch darüber sprach, auf der Suche nach einem Hardware-Lieferanten aus dem asiatischen Raum zu sein.

Welche Auswirkungen das für die rund 800 Mitarbeiter am Standort Kronach hätte, erfahren Sie ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Kronach: Weiterer Jobabbau bei Loewe möglich

Der oberfränkische TV-Hersteller Loewe greift nach dem wahrscheinlich letzten Strohhalm. Am Dienstag (16. Juli) beantragte die Kronacher Gesellschaft beim Amtsgericht Coburg den Schutz vor seinen Gläubigern. Nun soll die TV-Produktion komplett nach Asien verlagert werden. Loewe-Chef Matthias Harsch will die Firma zu einem „Tuning-Unternehmen“ mit den Schwerpunkten Software und Design umwandeln. Ein weiterer Einschnitt bei der Mitarbeiterzahl ist dabei wohl unumgänglich. Mehr ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Breitengüßbach: Interessenten für Kaffee Minges

Im Insolvenzverfahren der Kaffeerösterei Minges hat die Suche nach einem Übernahmeinteressenten begonnen. Der vorläufige Insolvenzverwalter Volker Böhm von Schultze & Braun hat dafür einen strukturierten Investorenprozess eingeleitet, in dem systematisch mögliche Interessenten angesprochen werden. Mehrere potentielle Investoren haben sich bereits gemeldet und prüfen derzeit einen Einstieg in das Unternehmen.

Produktion ruht derzeit

Die Produktion in Breitengüßbach ruht derzeit, weil die Finanzierung des laufenden Geschäftsbetriebs nicht sichergestellt werden konnte. „Uns stehen im Moment keine Mittel zur Verfügung, um Rohmaterial einzukaufen, nachdem sich die Factoring-Gesellschaft aus der Finanzierung des Geschäftsbetriebes zurückgezogen hat“, so Volker Böhm.

Ziel ist das Finden eines Investors und die Produktiobsaufnahme

Ziel ist es nun, einen Investor zu finden, der möglichst schnell bei Minges einsteigt und die Produktion wieder aufnimmt. „Das Unternehmen hat aufgrund seiner starken Marken und seiner guten Positionierung beim Kunden eine Chance. Eine Lösung muss allerdings rasch kommen, da sich die Kunden sonst anders orientieren“, so Böhm.