Tag Archiv: Promille

© Polizei / Collage TVO

A9-Parkplatz / Leupoldsgrün: Promille-Trucker richtet 25.000 Euro Schaden beim Ausparken an

Gründlich missglückt ist einem polnischen Sattelzugfahrer am Mittwochabend (01. Januar) ein Rangiermanöver auf dem Parkplatz Lipperts. Der 69-Jährige richtete eine Schneise der Verwüstung an, fuhr seinen Truck fest und konnte nur durch die Hilfe einer Fachfirma geborgen werden.

Kraftfahrer tritt Reise in die polnische Heimat an

Nachdem der Mann seine vorgeschriebene Ruhezeit tagsüber auf dem Parkplatz an der A9 in Leupoldsgrün (Landkreis Hof) verbrachte, wollte er am Abend in Richtung Heimat nach Polen weiterfahren. Zunächst steuerte er seinen 40-Tonner gegen einen Betonblock, den er rund drei Meter nach vorne schob. Dann setzte er zurück und blieb mit dem Heck des Sattelzuges am Dach der Toilettenanlage hängen. Hier beschädigte der die Dachrinnen.

69-Jähriger versucht weiter vom Parkplatz zu kommen

Das alles hielt den Trucker aber nicht von weiteren Ausparkversuchen ab. Als nächstes zog er sein schweres Gefährt nach links und überquerte die Parkflächen für Lkw. Erst die Leitplanke und die Gabionenwand, die als Lärmschutz zur durchgehenden Fahrbahn der Autobahn hin gebaut wurde, beendete seine unrühmliche Fahrt. Dort blieb die Sattelzugmaschine den Angaben der Hofer Verkehrspolizei zufolge hängen und konnte sich nicht mehr aus eigener Kraft befreien.

Trucker saß mit 1,9 Promille am Steuer seines Sattelzugs

Zufällig anwesende Männer der Autobahnmeisterei informierten die Polizei. Die Streife der Autobahnpolizei stellte sehr schnell den Grund für das Verhalten des 69-Jährigen fest. Der Alkotest zeigte 1,9 Promille. Der Mann muss sich nun wegen Straßenverkehrsgefährdung bei der Hofer Justiz verantworten. Seinen Führerschein war er an Ort und Stelle los. Der verursachte Sachschaden wird auf mindestens 25.000 Euro geschätzt. Der Sattelzug musste von einer Spezialfirma geborgen werden.

 

A73 / Bamberg: Lkw-Fahrer (43) verursacht Unfall mit 1,96 Promille

Am Montagabend (16. Dezember) ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der A73 bei Erlangen in Mittelfranken, verursacht vom ukrainischen Fahrer eines polnischen Sattelzuges. In Bamberg konnte der 43-Jährige schließlich angehalten werden. Dabei stellte sich heraus, dass er erheblich alkoholisiert war.

Weiterlesen

© Polizei

Bad Staffelstein: Sohn (21) baut alkoholisiert mit dem Pkw vom Vater Unfall

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntagmorgen (08. Dezember) auf der Staatsstraße 2204 zwischen Unnersdorf und Herreth im Landkreis Lichtenfels. Ein 21-Jähriger war mit dem Wagen seines Vaters unterwegs. Nachdem ein Reh die Fahrbahn überquerte, verlor dieser die Kontrolle über das Auto und verursachte einen Unfall. Weiterlesen

© Polizei

Bayreuth: Verkehrsunfälle wegen Trunkenheit am Steuer!

Zweimal krachte es am Sonntagabend (27. Oktober) im Bayreuther Stadtgebiet. Grund hierfür war der Alkoholpegel der Autofahrer. Beide Unfallverursacher schafften gemeinsam einen stolzen Wert von über drei Promille. Glücklicherweise wurden bei den Unfällen niemand verletzt.

Weiterlesen

© Pixabay

Nachts in Hof: Besoffener Vater schläft mit seinem Baby auf Kaufland-Parkplatz ein

Seine Vaterpflichten vernachlässigte ein 44-Jähriger in der Nacht zum Donnerstag (24. Oktober) in Hof völlig. Die Polizei fand den Mann auf dem Parkplatz eines Einkaufmarktes schlafend vor. Neben ihm befand sich sein acht Wochen altes Baby! Den Grund für den Zustand des Mannes fanden die Beamten recht schnell heraus. Der 44-Jähriger war sturzbetrunken! Weiterlesen

A9 / Münchberg: Mit 1,6 Promille einen Unfall verursacht

Zu einem schadensträchtigen Verkehrsunfall von mehreren Tausend Euro kam es am Dienstagmorgen (20. August) auf der Autobahn A9, kurz vor der Anschlussstelle Münchberg-Nord (Landkreis Hof). Ein 40-jähriger Pkw-Fahrer sorgte in Fahrtrichtung Berlin zunächst für einen Auffahrunfall und kollidierte im Anschluss mit der mittleren Leitplanke. Weiterlesen

© Polizei

Strullendorf: Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer auf der A73

Da ein 37-jähriger Autofahrer mit 1,6 Promille hinter dem Lenkrad saß, musste er am Sonntagabend (04. August) seinen Pkw nach einer Verkehrskontrolle durch die Polizei stehen lassen. Jetzt muss der Promille-Pilot mit einem Strafverfahren rechnen.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Annafest Forchheim: Polizist mittels Faustschlag im Gesicht verletzt

Seit Freitag (26. Juli) ist das Annafest in Forchheim in vollem Gang. Traurigerweise kommt es neben dem Festbetrieb auch zu einigen Einsätzen für Polizei und Rettungsdienst. So kam es unter anderem zu einem Streit zwischen Festbesuchern, der für einen 29-Jährigen in der Zelle endete.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Coburg: Polizei holt besoffenen Randalierer (33) aus Zug

Weil ein 33-Jähriger am Dienstagabend (9. Juli) im Zug randalierte, kam es am Coburger Hauptbahnhof zu einem Polizeieinsatz. Dabei attackierte der betrunkene Leipziger einen Beamten. Der Einsatz endete schließlich in der Ausnüchterungszelle.

Zugbegleiter alarmiert die Polizei

Der Mann rastete gegen 19:30 Uhr im Zug zwischen Lichtenfels und Coburg dermaßen aus, dass sich der Zugbegleiter nicht mehr anders zu helfen wusste als die Polizei zu rufen. Beim Eintreffen der Beamten attackierte der deutlich angetrunkene Mann dann einen Polizisten. Dieser wurde zum Glück jedoch nicht verletzt.

33-Jähriger kommt in die Ausnüchterungszelle

Der aggressive Leipziger musste gefesselt aus dem Zug gebracht werden. Aufgrund seines Alkoholpegels von 2,1 Promille wurde er in Gewahrsam genommen und ausgenüchtert. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt nun wegen eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Beleidigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und versuchter Körperverletzung.

© TVO / Symbolbild

Notaufnahme Bamberg: Promille-Radler schlägt Arzt ins Gesicht

Am späten Montagnachmittag (8. Juli) beschäftigte ein sturzbetrunkener Radfahrer die Polizei. Der Mann probte bei der Blutentnahme im Krankenhaus den Aufstand. Er ging plötzlich auf den Notarzt los und musste von den Beamten gebändigt werden.

Zeugen melden Promille-Radler

Am Nachmittag wurde die Bamberger Polizei darüber informiert, dass in der Pödeldorfer Straße ein erheblich betrunkener Radfahrer unterwegs war. Der Mann fuhr extrem unsicher und lief permanent Gefahr zu stürzen. Beim Eintreffen der Streife lag der 38-Jährige in einem Bushäuschen und schlief. Bei einem Alkoholtest brachte er es auf 3,3 Promille, was eine Blutentnahme zur Folge hatte.

38-Jähriger attackiert Notarzt in Klinik

Im Krankenhaus verhielt sich der Betrunkene äußerst aggressiv. Er ging auf den Notarzt los und versetzte ihm während der Blutentnahme eine Ohrfeige. Die Polizei fesselte ihn daraufhin. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Promille-Radfahrer in Gewahrsam genommen.

12345