Tag Archiv: Prügel

© TVO / Symbolbild

Attacke in Bamberg: Dachdecker schlagen auf Polizisten ein

Die Aufdringlichkeit von vier angeblichen Dachdeckern machte eine ältere Dame aus Bamberg am Montag (16. April) äußerst stutzig. Die Frau holte sich Hilfe bei einem benachbarten Polizisten. Als dieser die Männer zur Rede stellte, eskalierte die Situation.

Weiterlesen

© Bundespolizei / Symbolfoto

Lichtenfels: Versuchter Totschlag auf der Baustelle

Massive Gesichtsverletzungen fügte ein 30-jähriger kroatischer Bauarbeiter in der Nacht zum Sonntag (01. April) auf einer Baustelle im Lichtenfelser Ortsteil Seubelsdorf einem 51-jährigen bulgarischen Lkw-Fahrer bei einer brutalen Auseinandersetzung zu. Die Kriminalpolizei Coburg ermittelte zu dem Vorfall.

Weiterlesen

© TVO

Rödental: Trucker greifen Autofahrer an

Mit der aggressiven Reaktion zweier Lkw-Fahrer hatte ein 24 Jahre alter Autofahrer am Dienstag (03. April) wohl nicht gerechnet. Der junge Mann hatte den Lkw kurz vor Rödental (Landkreis Coburg) überholt. Der Lkw-Fahrer und sein Beifahrer waren mit diesem Überholmanöver jedoch so gar nicht einverstanden und ließen das den Rödentaler auch deutlich spüren. Die Polizei ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Weiterlesen

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Hitziges Spiel in Hof: Prügelei beim Frauenfußball

Erhitzte Gemüter trafen am Sonntag (25. Februar) bei einem Fußballspiel in einer Turnhalle in Hof aufeinander. Ein Streit zwischen zwei Spielerinnen endete für eine der beiden Akteurinnen im Krankenhaus. Nun ermittelt die Polizei.

Weiterlesen

Versuchtes Tötungsdelikt in Coburg: Polizei sucht nach Verdächtigem

Nach einer heftigen Auseinandersetzung im Steinweg Anfang Februar, bei der ein junger Mann krankenhausreif geprügelt wurde, fahndet die Kripo Coburg jetzt mit einem Lichtbild nach einem weiteren Tatverdächtigen. Drei Beschuldigte konnten die Ermittler bereits identifizieren. Es laufen Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.

Auseinandersetzung im Coburger Steinweg

Am frühen Samstagmorgen (03. Februar) kam es in einem Imbiss im Coburger Steinweg zunächst zu einem verbalten Streit zwischen mehreren jungen Männern. Die Streitigkeit entwickelte sich zu einer körperlichen Auseinandersetzung und verlagerte sich auf die Straße vor den Imbiss.

Mehrere Tritte gegen den Kopf

Hier ging ein 21-Jähriger zu Boden und blieb dort liegen. Einer seiner Kontrahenten trat anschließend mindestens einmal gegen den Kopf des Opfers und verletzte ihn dabei nicht unerheblich. Als Zeugen eingriffen, flohen die Unbekannten. Der 21-Jährige kam mit Verletzungen in ein Krankenhaus.

Hinweise aus der Bevölkerung

Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen übernommen und ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Im Rahmen dieser intensiv geführten Untersuchungen konnten bislang drei Tatverdächtige ermittelt werden. Zur Identifizierung des vierten Mannes setzen die Kriminalbeamten jetzt auf eine Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbild.

Hinweise auf die Identität des jungen Mannes nimmt die Kriminalpolizei Coburg unter der Telefonnummer 09561/645-0 entgegen.

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Rödental: Mann bedroht Nachbarin & Polizei mit Eisenstange

Diesen Mann möchte man wohl nicht zum Nachbarn haben. Der 77-Jährige ging in Rödental mit einer Eisenstange auf seine 27 Jahre alte Nachbarin los  uns später auch auf die alarmierte Polizei. Letztendlich musste er überwältigt werden.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Fasching in Seßlach: Polizei im Dauereinsatz

Gleich mehrfach mussten am Dienstagabend (13. Februar) zum Seßlacher Faschingskehraus Coburger Polizisten ausrücken. Ein Verkehrsunfall mit einem Umzugswagen, eine Prügelattacke und ein Trunkenbold außer Rand und Band sind die Bilanz des feucht fröhlichen Abends. Leider wurden auch mehrere Personen verletzt.

Unfall mit Umzugswagen

Um 18:15 Uhr kam es nach dem Faschingsumzug im Seßlacher Ortsteil Hattersdorf zu einem folgenschweren Verkehrsunfall bei dem drei Personen auf einem Faschingswagen verletzt wurden. Der 24-jährige Fahrer, der die Zugmaschine des Faschingswagens fuhr, bremste sein Gefährt im Ortsteil Hattersdorf stark ab. Bei dem Bremsmanöver befanden sich noch mindestens 15 Personen auf dem Faschingswagen, von denen drei stürzten und sich dabei verletzten.

Eine Gehirnerschütterung, ein gebrochener Arm & ein verletztes Knie

Ein junger Mann zog sich durch den Sturz eine Gehirnerschütterung und eine junge Frau einen gebrochenen Arm. Ein dritter verletzte sich leicht am Knie. Alle drei mussten sich in ärztliche Behandlung begeben. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt gegen den 24-Jährigen wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung.

20-Jähriger erhält Kopfnuss

Auch beim Faschingskehraus im Seßlacher Sportheim hatten die Coburger Polizisten alle Hände voll zu tun. Gegen 20:30 Uhr verpasste ein bislang Unbekannter einem 20-jährigen Coburger eine Kopfnuss. Er wurde mit Verdacht auf eine Nasenbeinfraktur vom Coburger Rettungsdienst in die Notaufnahme gebracht.

36-Jähriger prügelt auf Partygäste ein

Zu einem weiteren Übergriff kam es um kurz nach 23:00 Uhr im Sportheim. Dort teilte ein 36-jähriger gleich mehrere Schläge und Tritte aus. Ein 22-Jähriger wurde von dem Schläger mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Kurz darauf trat der aggressive Seßlacher einer 20-Jährigen mit dem Fuß in den Rücken. Auch hier musste der Rettungsdienst zur Versorgung der Verletzten gerufen werden.

Polizisten attackiert

Da der Seßlacher gegenüber den Ordnungshütern seine Personalien nicht angeben wollte und sich gegen sämtliche polizeiliche Maßnahmen sperrte, nahmen ihn die Beamten zur Feststellung seiner Identität vorläufig fest. Er sperrte sich bei der polizeilichen Begleitung zum Dienstwagen und riss einen der Polizisten mit zu Boden. Dieser blieb glücklicherweise unverletzt. Auf dem Weg in die Polizeidienststelle versuchte der Mann zudem noch einen der Polizeibeamten zu attackieren. Da dies misslang, spuckte er dem Ordnungshüter ins Gesicht.

Nacht in der Ausnüchterungszelle

Nach einer Blutentnahme auf der Coburger Polizeidienststelle wurde er für den Rest der Nacht in Gewahrsam genommen und ausgenüchtert. Gegen den 36-Jährigen ermittelt die Polizeiinspektion wegen einem tätlichen Angriff auf Vollstreckungsbeamte, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Beleidigung sowie einem Ordnungswidrigkeitenverstoß wegen falscher Namensangabe.

 

© TVO

Wutausbruch in Hof: Audi-Fahrer rastet völlig aus

Für vier jungen Leute aus Schwarzenbach an der Saale endete die Feier-Tour in Hof am Sonntagmorgen (14. Januar) mit einem Angriff eines wütenden 28 Jahre alten Audi-Fahrers. Faustschläge und Beschimpfungen musste die Gruppe über sich ergehen lassen, bis der aggressive Autofahrer von ihnen ab ließ.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Mysteriöser Fall in Aschbach: Hunde-Krimi um verdächtige Wurststückchen

Die Polizei prüft derzeit einen äußerst mysteriösen Fall, der sich am Donnerstag (11. Januar) im Schlüsselfelder Ortsteil Aschbach (Landkreis Bamberg) zutrug. Verdächtige Wurststückchen für Hunde führten zu einem Tierarztbesuch und einer anschließenden Prügelei. Die Polizei sucht nun nach einem maskierten Mann, der am Fundort der Wursthappen ertappt wurde. Noch ist für die Ermittler nicht klar, in welchem Zusammenhang er mit dem Fund steht. Er dürfte jedoch momentan ein blaues Auge haben.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Gefährliche Körperverletzung in Forchheim: 42-Jähriger prügelt massiv auf Freundin ein!

Wie die Polizei am Freitagmorgen (12. Januar) mitteilte, kam es am Mittwochabend (10. Januar) in Forchheim zu einem Beziehungsdelikt. Ein 42-jähriger Mann prügelte massiv auf seine 29-jährige Lebensgefährtin ein. Die Polizei konnte den Täter festnehmen. Er sitzt in Untersuchungshaft.

Weiterlesen

12345