Tag Archiv: Prügel

© TVO / Symbolbild

Hof: Geschwister (20 & 18) prügeln auf Polizisten ein

Vier verletzte Polizistinnen und Polizisten sind das Ergebnis eines Einsatzes am Sonntagmorgen (12. Februar) in der Marienstraße in Hof. Ein 20-Jähriger und seine 18-jährige Schwester beschimpften und attackierten die Polizeibeamten.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Versuchter Totschlag: Zwei 15-Jährige in Forchheim krankenhausreif geprügelt

Wegen eines versuchten Tötungsdelikts ermitteln Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bamberg gegen zwei Männer aus dem Iran. Die beiden prügelten am Dienstagabend (24. Januar) in Forchheim einen 15-jährigen Jugendlichen, seine Begleiterin (15) und einen couragierten Helfer krankenhausreif. Gegen die mutmaßlichen Täter erging ein Haftbefehl.

Wortgefecht endet in heftiger Schlägerei

Gegen 20:00 Uhr alarmierten Zeugen die Polizei über eine Schlägerei auf dem Parkplatz eines Discountmarktes in der Bayreuther Straße in Forchheim. Wie die späteren Ermittlungen ergaben, kam es dort zwischen den beiden tatverdächtigen Männern und dem Jugendlichen zunächst zu einem Wortgefecht, welches bereits kurz darauf eskalierte und in Handgreiflichkeiten mündete. Infolgedessen ging der 15-Jährige zu Boden und wurde dort von den beiden Beschuldigten weiter massiv mit Füßen gegen den Oberkörper und den Kopf getreten.

15-jähriges Mädchen und ein Helfer ebenfalls attackiert

Auch die 15-jährige Begleiterin des Opfers und ein einschreitender Passant wurden von den Schlägern angegriffen und verletzt. Streifenbeamte der Forchheimer Polizei nahmen das aggressive Duo noch vor Ort fest. Alle drei Verletzten mussten zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes aufgenommen

Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen gegen die 26 und 32 Jahre alten Männer, die aus dem Iran stammen, wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Am Mittwoch (25. Januar) erging gegen die Männer der Haftbefehl. Sie sitzen nun in unterschiedlichen Justizvollzugsanstalten ein. 

Autofahrer als Zeuge dringend gesucht

Im Zuge der weiteren Ermittlungen sucht die Kripo Bamberg auch einen Autofahrer, der zum Zeitpunkt der Auseinandersetzung vom Parkplatz weggefahren ist und gegen dessen Wagen der 15-Jährige geworfen wurde. Der Fahrer oder auch andere Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo Bamberg unter der Telefonnummer 0951/9129-491 zu melden.

© TVO / Symbolbild

Marktredwitz: 46-Jähriger randaliert mitten auf der Straße

Am Mittwochabend (30. November) leistete in der Bayreuther Straße in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) ein 46-Jähriger Widerstand gegen einen Polizeibeamten. Zuvor hielt der alkoholisierte Mann gegen 19:00 Uhr auf der Straße mehrere Fahrzeuge an.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Forchheim: Massenschlägerei unter Jugendlichen

In der Nacht zum Samstag (23. April) gerieten mindestens 20 Personen aneinander. Dies gipfelte in einer in tätlichen Auseinandersetzung. Dabei gab es mehrere Verletzte. Die Polizei in ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Weiterlesen

© Deutsche Bahn / Wolfgang Klee

Bahnhof Bamberg: Gewalttätiges Paar schlägt 22-Jährigen zusammen

Im Bamberger Bahnhof ist am Donnerstagabend (3. Dezember) ein 22-Jähriger von einem unbekannten Pärchen mit erheblicher Gewalt attackiert und verletzt worden. Die Bundespolizei ermittelt jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet um Augenzeugenberichte.

Weiterlesen

Marktredwitz: Zahn ausgeschlagen

Ein äußerst unangenehmes Ende hat am frühen Samstagmorgen eine Kneipentour für einen jungen Mann aus Marktredwitz im Landkreis Wunsiedel genommen.

Gegen drei Uhr morgens wollte er, gemeinsam mit Freunden, den Abend in einer Gasstätte in der Klingerstraße ausklingen lassen. Noch vor der Eingangstür wurden die Kneipengänger von einer etwa zehnköpfigen Gruppe junger Leute angepöbelt. Unversehens versetzte einer aus der Gruppe dem Marktredwitzer einen Faustschlag ins Gesicht. Diesem wurde dadurch ein Stück Zahn ausgeschlagen, außerdem platzte ihm die Lippe auf. Der Schläger und die anderen Angehörigen der Gruppe machten sich daraufhin aus dem Staub. Sie sollen etwa 18 bis 20 Jahre alt gewesen sein und nach Zeugenmeinung osteuropäischer oder türkischer Herkunft. Der Täter wird als dunkelhaarig beschrieben. Er soll etwa 1,80 m groß sein.

Hinweise nimmt die Polizei Marktredwitz unter 09231/ 96 760 entgegen.

 

 

Hof: Freundin auf offener Straße geschlagen und getreten

Eine junge Frau in Hof ist auf offener Straße von ihrem Freund misshandelt worden. Der 28-jährige und seine 23 Jahre alte Freundin sind in der Sophienstraße einer Streifenbesatzung aufgefallen. Als sie die junge Frau ansprachen, gab diese zunächst an, dass alles in Ordnung sei. Zwei Frauen aber hatte beoachtet, wie der Mann die junge Frau geschlagen hatte.

Die 23-jährige hatte zunächst aus Angst nichts gesagt und berichtete anschließend den Beamten, dass ihr Freund sie zuerst an den Haaren auf den Boden gezogen hat. Dies wiederholte er nochmals nachdem sie wieder aufgestanden war. Als sie nun auf dem Boden lag, trat er ihr  mit dem Fuß  gegen den Oberkörper und Oberschenkel .Danach schlug er ihren Kopf noch mehrmals gegen eine Hauswand, als sie sich  auf einen Kellerfenster-Sims gesetzt hatte. Dem rabiaten Freund sprachen die Beamten ein Kontaktverbot aus. Ihn  erwartet eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. 

12345