Tag Archiv: Prüfungen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Landkreis Kulmbach: Kein Präsenzunterricht bis zu den Osterferien

Im Landkreis Kulmbach findet bis zu den Osterferien kein Präsenz- beziehungsweise Wechselunterricht mehr statt. Dies entschied das Landratsamt in enger Abstimmung mit dem Staatlichen Gesundheitsamt sowie dem Staatlichen Schulamt am Mittwoch (17. März), nachdem die 7-Tages-Inzidenz am gestrigen Dienstag sprunghaft angestiegen war. Von der Maßnahme betroffen sind ebenso die Kitas. Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Wunsiedel: Schulen auch nächste Woche noch geschlossen

Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens wird der Distanzunterricht an den Schulen im Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge auch in der kommenden Woche (08. Februar bis 12. Februar) fortgesetzt. Dies teilte das Landratsamt am Freitagabend (5. Februar) mit.

Schulen bleiben trotz Abschlussprüfungen geschlossen

Der Landkreis hat in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt und dem Schulamt eine entsprechende Allgemeinverfügung erlassen, die vorsieht, dass auch für Abiturienten*innen sowie für Schüler*innen beruflicher Schulen, bei denen zeitnah Abschlussprüfungen stattfinden, die Schulen geschlossen bleiben.

Schriftliche Prüfungen finden planmäßig statt

Dies gilt nicht für die Abhaltung schriftlicher Prüfungen im dafür erforderlichen Zeitumfang. Außerdem dürfen berufliche Schulen für die Teilnehmer aus Abschlussklassen zur Vorbereitung bis 31. Juli 2021 abgeschlossener Kammerprüfungen sowie Gesellen- und Meisterprüfungen die notwendigen praktischen Vorbereitungsarbeiten und Prüfungen durchführen, soweit dies nur in den Räumen der Schule möglich ist.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Neuer Fahrplan: FOS / BOS – Abschlussprüfungen starten am 18. Juni

Das Bayerische Kultusministerium hat die Abschlussprüfungen an den beruflichen Oberschulen verlegt. Grund ist die Corona-Krise. Die Prüfungen beginnen nun am 18. Juni statt wie ursprünglich vorgesehen am 25. Mai, sofern der Unterricht in den Abschlussklassen nach den Osterferien wieder aufgenommen werden kann. Weiterlesen

© Pixabay / Symbolbild

Corona-Krise: Bayern verschiebt Abiturprüfungen!

UPDATE (15:00 Uhr):

Das Bayerische Kultusministerium hat entschieden, den Beginn der Abiturprüfungen vom 30. April auf den 20. Mai 2020 zu verlegen. Mit dem neuen Terminplan stellt das Kultusministerium sicher, dass die Schülerinnen und Schüler eine angemessene Vorbereitungszeit auf die Prüfungen erhalten. Ebenso gewinnt man auf diese Weise ausreichend Zeit für ausstehende Leistungsnachweise im Vorfeld der Abiturprüfungen.

Neuer Terminplan für das Abitur 2020:

Schriftliche Prüfungen

20. Mai: Deutsch

26. Mai: Mathematik

29. Mai: 3. Abiturprüfungsfach (mit Französisch)

 

Mündliche Prüfungen (Kolloquien)

15. Juni bis 26. Juni 2020

Die mündlichen Zusatzprüfungen werden am 3. Juli 2020 abgeschlossen.

Auch die Nachholtermine für die schriftlichen Abiturprüfungen werden so angesetzt, dass eine termingerechte Bewerbung für bundesweit bzw. örtlich zulassungsbeschränkte Studiengänge möglich ist.


EILMELDUNG (18. März, 9:35 Uhr):

Wie das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus am Mittwochmorgen (18. März) bekannt gab, wurden die Abiturprüfungen, aufgrund der aktuellen Corona-Lage, vom 30. April auf den 20. Mai verschoben.

Trotz der Corona-Krise wollen wir faire Bedingungen für unsere Abiturientinnen
und Abiturienten sicherstellen ... Wichtig war es mir, die neuen Prüfungstermine mit Lehrkräften, Eltern, Schülern und Direktoren abzustimmen.

(Michael Piazolo, Bayerischer Kultusminister)

 

Oberfranken: Abiturprüfungen starten

Etwa 38.000 Schülerinnen und Schüler in Bayern bereiten sich derzeit auf die Abiturprüfungen vor. Diese beginnen am 10. Mai. Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle betont zu diesem Anlass: „Die Schülerinnen und Schüler haben in ihrer gesamten Schulzeit und in der Qualifikationsphase umfangreiches Wissen erworben, auf das Sie nun im Abitur bauen können. Ich wünsche allen bayerischen Abiturientinnen und Abiturienten einen kühlen Kopf, damit sie bei den Abschlussprüfungen das Gelernte gut umsetzen können.“

Die erste schriftliche Abiturprüfung legen die Schülerinnen und Schüler am Freitag im Fach Deutsch ab. Am 14. Mai finden die Prüfungen in einem dritten Prüfungsfach wie etwa einer Fremdsprache oder einem gesellschafts- oder naturwissenschaftlichen Fach statt. Das schriftliche Abitur endet am 17. Mai mit derMathematikprüfung. In den beiden Wochen nach den Pfingstferien, also vom 3. Juni bis zum 14. Juni, stellen die jungen Menschen ihr Wissen in zweiweiteren Fächern bei mündlichen Prüfungen, den sogenannten Kolloquien, unter Beweis. Nach erfolgreichem Abschluss des Abiturs erhalten die Absolventinnen und Absolventen am 28. Juni ihr Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife. Dieses berechtigt sie u. a. zum Studium an einer Universität.