Tag Archiv: Quote

Oberfranken: Zahl der Arbeitslosen im August angestiegen

Der Bezirk Oberfranken verzeichnete im August 2013 einen leichten Anstieg der Arbeitslosenzahlen. Im Vergleich zum Vormonat stieg die Zahl der Erwerbslosen um 1.577 auf 25.195. Die Arbeitslosenquote erhöhte sich von 4,0 auf 4,3 Prozent. Auch im Vergleich zum Vorjahr erhöhte sich die Zahl der Arbeitslosen. Im August 2012 betrug die Quote 4,2 Prozent. Die Arbeitsagenturen in Oberfranken sehen dieses Plus allerdings nicht als dramatisch an. Aus Sicht der Agenturen ist die Lage der oberfränkischen Wirtschaft gut.

Quote steigt bayernweit auf 5,9 Prozent

Bayernweit ist die Zahl der Arbeitslosen im August ebenfalls saisonbedingt angestiegen. 264.128 Personen waren erwerbslos, ein Plus von 14.811. Die Quote erhöhte sich auf 5,9 Prozent. Ursache hierfür ist, dass sich im Juli und August vor allem Schul- und Ausbildungsabsolventen arbeitslos meldeten.

 


 

 

Oberfranken: Arbeitsmarkt mit leichtem Aufschwung

Obwohl sich die kalten Temperaturen halten, hat sich der Arbeitsmarkt im Regierungsbezirk Oberfranken im März leicht positiv entwickelt. 28.845 Menschen waren im dritten Monat des Jahres arbeitslos, 1.286 weniger als im Monat zuvor. Die Quote sank von 5,2 Prozent auf 5,0 Prozent. Die niedrigste Arbeitslosenquote in Oberfranken weist Bamberg mit 3,5 Prozent aus. Spitzenreiter ist Hof mit 7,6 Prozent. Ausführliche Zahlen gibt es ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.