Tag Archiv: Radfahrer

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Münchberg: Radfahrer kommt nach Frontal-Kollision auf Autodach zum Liegen

Zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Radfahrer (57) und einem Auto kam es am Mittwochnachmittag (03. März) in der Kulmbacher Straße in Münchberg (Landkreis Hof). Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Traktor überholt in Kirchehrenbach auf Schotterweg zu schnell: Baby wird von Stein getroffen und am Kopf verletzt

Ein sieben Monate altes Kind erlitt am Samstagnachmittag (20. Februar) in Kirchehrenbach (Landkreis Forchheim) eine Kopfplatzwunde. Ein Traktorfahrer überholte einen Familienvater (32) mit seinem Kind auf dem Schotterweg zu schnell. Dadurch wurden Steine in der Luft herumgewirbelt. Davon traf ein Stein das Kind am Kopf. Die Bemühungen, den Fahrer zum Anhalten zu bewegen, scheiterten. Die Polizei ermittelt nun wegen Unfallflucht. Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: Zwei 14-jährige Radfahrer (14) nach Kollision mit Pkw schwer verletzt

Ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei jugendlichen Radfahrern ereignete sich auf der Spinnereistraße in Bayreuth. Zwei 14-Jährige wurden nach einem Zusammenstoß mit einem Fahrzeug schwer verletzt, so die Polizei am Donnerstag (07. Januar). Die Beamten suchen zum Unfallhergang Zeugenhinweise. Weiterlesen

© Symbolbild / TVO

Beißattacke in Sparneck: Hunde verletzen zwei Radfahrer

Am Sonntagnachmittag (15. November) kam es auf der Ortsverbindungsstraße von Schnackenhof nach Immerseiben bei Sparneck im Landkreis Hof zu zwei Beißattacken. Zwei Radfahrer erlitten dabei Verletzungen.

Hunde gehen auf Radler los

Auf der Strecke waren ein 77-jähriger Radfahrer und eine 53-jährige Radfahrerin unabhängig voneinander unterwegs. Beide wurden von zwei Hunden attackiert, gebissen und leicht verletzt. Die beiden Hunde hatten laut Angaben der Polizei eine Schulterhöhe von ca. 80 cm und ein creme, beige, braunes Fell. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Münchberg entgegen.

© News5 / Holzheimer

Bayreuth: Radfahrer nach Kollision mit Pkw schwer verletzt

ERSTMELDUNG (13:53 Uhr):

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Montagmittag (21. September) in Bayreuth. Laut einer ersten Meldung war ein Radfahrer auf dem Radweg der Pottensteiner-Straße in Richtung Justus-Liebig-Straße unterwegs, als ein Autofahrer von der Pottensteiner-Straße in die Thiergärtnerstraße abbiegen wollte. Hierbei kam es zur Kollision der beiden Verkehrsteilnehmer. Laut News5 stürzte der Radfahrer aufgrund des Zusammenpralles und zog sich hierbei schwere Verletzungen. Der Autofahrer erlitt einen Schock.

 

  • Ein offizieller Polizeibericht steht noch aus!
Bilder von der Unfallstelle
© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Kulmbach: Streit zwischen Porschefahrer & Radfahrer eskaliert

Nachdem ein Streit zwischen einem Porschefahrer und einem Radfahrer am späten Dienstagnachmittag (15. September) in Kulmbach eskalierte, nahm die Kulmbacher Polizei jetzt strafrechtliche Ermittlungen auf. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild / Archiv

Ludwigsstadt: E-Biker liegt schwer verletzt auf der Straße

Am Samstagabend (12. September) wurde durch Zeugen ein schwerverletzter 53-Jähriger in der Gräfenthaler Straße des Ortsteils Lauenstein von Ludwigsstadt (KC) auf der Straße aufgefunden. Offensichtlich war dieser laut Polizeiangaben mit seinem E-Bike ohne Fremdbeteiligung aus bislang ungeklärter Ursache gestützt. Weiterlesen
© News5 / Holzheimer

Nach Leichenfund in Bayreuth: Soko Radweg ermittelt weiter auf Hochtouren

Die Soko Radweg und Staatsanwaltschaft Bayreuth arbeiten weiter mit Hochdruck an der Aufklärung des Tötungsdelikts aus der Nacht zum Mittwoch, 19. August 2020. An dem Tag fand man die Leiche eines 24-jährigen Radfahrers auf dem Rad- und Fußweg im Bayreuther Ortsteil Oberkonnersreuth. Die Ermittler gehen von einem Gewaltverbrechen aus. (Wir berichteten).

Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: Radfahrer hat Diebesgut von mehreren Tausend Euro dabei

Bei einer Kontrolle am Dienstagmorgen (18. August) entdeckte die Polizei in Bayreuth bei einem 34 Jahre alten Radfahrer Diebesgut im Wert von mehreren Tausend Euro. Der Radfahrer führte mehrere, neuwertige Sonnenbrillen mit. Eine plausible Erklärung dafür konnte der Mann den Beamten nicht geben. Weiterlesen

© Pixabay

Neustadt bei Coburg: Autofahrerin übersieht Kinder & fährt einfach weiter

Eine bislang unbekannte Fahrzeugführerin hat am Sonntagnachmittag (16. August) in der Austraße in Neustadt bei Coburg zwei junge Radfahrer übersehen. Glücklicherweise wurden die beiden Kinder bei dem Vorfall nur leicht verletzt.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Mitten im Wald in Baunach: Radfahrer stürzt und wird schwer verletzt

UPDATE (11:47 Uhr):

Ein 62 Jahre alter Mann stürzte am Donnerstagabend (06. August) mit seinem E-Bike in einem Waldstück zwischen Baunach und Kemmern (Landkreis Bamberg) mehrere Meter einen Abhang hinunter. Der Schwerverletzte wurde per Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

62-Jähriger kommt auf einem Baumstumpf zum Liegen

Gegen 19:00 Uhr stürzte der 62-Jährige auf einem unebenen, wurzeligen Waldweg. Er fiel samt Fahrrad einen fünf Meter Abhang hinunter. Das Fahrrad verfing sich in den Ästen. Der 62 Jahre alte Mann rutschte weiter und kam in einem unwegsamen Gelände auf einem Baumstumpf zum Liegen.

62-Jähriger erleidet schwere Rückenschmerzen

Der 62-Jährige erlitt schwere Rückenschmerzen. News5 zufolge, mussten die Einsatzkräfte rund einen Kilometer zu Fuß in den Wald reingehen, da der Waldweg zu schmal für die Fahrzeuge war. Die Feuerwehr soll mit einer Motorsäge die Unfallstelle frei geschnitten haben. Ein Rettungshubschrauber mit Seilwinde wurde zur Bergung des Verletzten zum Einsatzort geordert und anschließend in die Klinik geflogen. Am Fahrrad entstand ein Schaden von 3.000 Euro.

Bilder von der Unfallstelle
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

ERSTMELDUNG (07. August, 8:55 Uhr)

Eine Gruppe von Fahrradfahrern war am Donnerstagabend (06. August) in einem Waldstück in Kemmern (Landkreis Bamberg) unterwegs, als einer von ihnen (63) vom Waldweg abkam und an einem steilen Abhang entlang stürzte. Ersten Informationen zufolge, gestaltete sich der Einsatz für die Rettungskräfte schwierig, da die Unfallstelle im Waldstück schwer zugänglich war. Der Verletzte musste per Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

63-Jährige klemmt sich zwischen gefällten Baumstämmen ein

Eine Gruppe aus drei Fahrradfahrern waren in einem unzugänglichen Waldstück zwischen den Ortschaften Baunach und Kemmern unterwegs. Ein 63 Jahre alter Mann aus der Gruppe soll vom Weg abgekommen und ins Unterholz gestürzt sein. Wie News5 berichtete, klemmte sich der Radfahrer zwischen gefällten Baumstämmen ein.

"Er hatte ein Taubheitsgefühl in den Beinen"

Die Einsatzkräfte konnten die Unfallstelle nur zu Fuß erreichen, da der Waldweg zu schmal für die Fahrzeuge war. Die Rettungskräfte mussten ersten Informationen zufolge rund einen Kilometer in den Wald gehen. Wie ein Einsatzleiter der Bergwacht Bamberg berichtete, hatte der 63-Jährige ein Taubheitsgefühl in den Beinen, sodass davon ausgegangen werden musste, dass der Verunfallte wohlmöglich eine Wirbelsäulenverletzung hat.

Feuerwehr macht den Weg mit einer Motorsäge frei

Mit einer Motorsäge schnitt die Feuerwehr die Unfallstelle frei. Ein Rettungshubschrauber mit Seilwinde rettete den Verletzten aus dem Wald. Nach Informationen von News5, erlitt der 63-Jährige schwere Verletzungen und wurde per Hubschrauber in eine Klinik geflogen. Weitere Informationen sind zum aktuellen Stand (8:55 Uhr) nicht bekannt.

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Hirschaid: 73-Jähriger wird von Auto erfasst

Zu einem Unfall zwischen einem Fahrradfahrer (73) und einem Auto kam es am Montagvormittag (03. August) in Hirschaid im Landkreis Bamberg. Ein 73-Jähriger geriet mit seinem Fahrrad auf die Gegenfahrbahn und wurde von einem Pkw erfasst. Der Senior kam verletzt in ein Krankenhaus. Weiterlesen
© Polizei

Coburg: Streit zwischen Radfahrern und Hundebesitzern eskaliert

Zwischen vier Radfahrern und zwei Hundebesitzern kam es am späten Donnerstagnachmittag (23. Juli) in Coburg zu einer verbalen Auseinandersetzung. Diese endete in derben Beleidigungen und massiven Bedrohungen endete. Dabei soll auch eine Waffe im Spiel gewesen sein. Nun ermittelt die Polizei.

Weiterlesen

12345678910