Tag Archiv: Radfahrer

© Symbolfoto / Archiv (Pixabay)

Bamberg: Rot-Raser schockte die Polizei

Die Ausreden und Rechtfertigungen für Verkehrsverstöße werden immer dreister! Dies erfuhren zwei Bamberger Polizisten in der letzten Woche bei Kontrollen von Fahrradfahrern im Stadtgebiet der Domstadt. Bei zwei Ausreden konnten die Beamten nur mit dem Kopf schütteln! Weiterlesen

Pretzfeld & Strullendorf: Zwei schwer verletzte Radfahrer

In Bereich Pretzfeld (Landkreis Forchheim) und Strullendorf (Landkreis Bamberg) wurden am gestrigen Mittwoch (27. August) bei Unfällen zwei Radfahrer verletzt. Beide Radfahrer wurden aufgrund der Schwere der Verletzungen in die Krankenhäuser nach Forchheim und Bamberg eingeliefert.

Weiterlesen

B85/Ludwigstadt (Lkr. Kronach): Radfahrer stirbt nach Sturz

Ein 52-jähriger Mann aus Ludwigsstadt stürzt am späten Abend des Pfingstsonntages schwer. Er ist kurz vor Mitternacht mit seinem Fahrrad auf der Bundesstraße 85 zwischen Steinbach am Wald und Ludwigsstadt im Landkreis Kronach unterwegs. Laut Polizei ohne Fremdeinwirkung stürzt er auf die Fahrbahn. Weiterlesen

Coburg: Radfahrer verletzt sich schwer – Zeugen gesucht

Schwere Kopfverletzungen zieht sich ein 49-jähriger Coburger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall in der Nacht von Freitag auf Samstag zu. Gegen 23:15 Uhr bfährt der  Mann den Judenberg von Scheuerfeld kommend in Richtung Coburg hinuter. Am Ortsende von Scheuerfeld stürtzt er und bleibt schwer verletzt auf der Straße liegen. Weiterlesen

Pettstadt (Lkr. Bamberg): Radfahrer muß nach Unfall reanimiert werden

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag (24. April) auf der Bamberger Kreisstraße BA29, zwischen Bamberg-Bug und Pettstadt, kurz vor der Stadtgrenze Bamberg. Hierbei stießen ein Radfahrer und ein Motorradfahrer zusammen. Der 41-jährige Radfahrer fuhr verbotswidrig auf der Kreistrasse. Als ein 50-jähriger Motorradfahrer diesen überholen wollte, bog der Radler ohne Ankündigung nach links ab. Hierbei kam es zum Zusammenprall zwischen den beiden.

Ersthelfer reanimiert Radfahrer

Der Radfahrer wurde schwer verletzt, verlor kurzzeitig das Bewusstsein und wurde von einem Ersthelfer reanimiert. Nach der Erstbehandlung im Krankenhaus befindet sich der Radfahrer nicht mehr in Lebensgefahr. Der Motorradfahrer stürzte ebenfalls und verletzte sich schwer. Die Staatsanwaltschaft prüft und ermittelt nun den Unfallhergang. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 3.500 Euro.

 


 

 

Neustadt/ Coburg: Mit 3,8 Promille auf dem Rad

Ein 48-jähriger Radfahrer ist am Samstagvormittag auf einem Radweg vor einer Gartenkolonie gestürzt. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu und musste mit dem Rettungswagen ins Klinikum Neustadt gebracht werden. Dort staunte man nicht schlecht, denn die Ursache war nicht gerade geringer Alkoholkonsum. Ein vor Ort durchgeführter Alko-Test ergab den beachtlichen Wert von 3,8 Promille. Den betrunkenen Radler erwartet nun eine Strafanzeige.

 


 

 

Coburg: Radfahrer schwer verletzt

Am Samstagabend ist ein 65-jähriger Radfahrer in Scheuerfeld bei einem Sturz schwer verletzt worden.

Der Mann war kurz nach 19 Uhr zwischen Haßfurter Straße und Sändleinsweg unterwegs. Aufgrund der Schneeglätte stürzte er und zog sich dabei so schwere Verletzungen zu, dass er mit dem Rettungsdienst ins Klinikum gebracht werden musste.

 

Bamberg: Radfahrer unter Alkohol verletzt sich bei Unfall schwer

Ein Radfahrer verletzte sich Sonntagnacht (17. November) bei einem Unfall in Bamberg schwer. Der Mann überquerte vom südlichen Radweg des Berliner Ring kommend diagonal die Kreuzung Berliner Ring/Zollnerstraße und missachtete dabei das Rotlicht der dortigen Ampel. Zur gleichen Zeit bog ein Pkw-Fahrer vom Berliner Ring aus Fahrtrichtung Süden kommend bei Grünlicht nach rechts in die Zollnerstraße ab und stieß mit dem Radler zusammen. Der Radfahrer stürzte und zog sich dabei schwere Verletzungen an der Schulter zu. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten bei dem 47-jährigen Radler Alkoholgeruch fest. Nachdem ein Test am Alkomaten 1,72 Promille ergab, wurde eine Blutentnahme fällig.

 

 


 

 

Oberkotzau (Lkr. Hof): Ex-Bürgermeister Ernst Schrödel erliegt Verletzungen

Der Ex-Bürgermeister von Oberkotzau und Marktgemeindemitglied Ernst Schrödel ist tot. Er erlag seinen Unfallverletzungen vom Dienstag. Der 65-jährige Oberkotzauer stieß als Fahrradfahrer am Dienstagabend in Oberkotzau (Landkreis Hof) mit dem Auto eines 68-jährigen Mannes zusammen.

Schrödel war kurz vor 18.30 Uhr mit seinem Fahrrad in der Straße „Am Bühlig“ in Oberkotzau (Landkreis Hof) unterwegs. Zur gleichen Zeit fuhr der BMW-Fahrer mit seinem Pkw auf der Westendstraße in nördlicher Richtung. Im Kreuzungsbereich beider Straßen kollidierte der BMW mit dem von rechts kommenden Fahrradfahrer. Durch den Anstoß wurde der 65-Jährige vom Rad geschleudert und am Kopf verletzt. Ein Notarztteam transportierte ihn mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Fahrer des BMW blieb bei dem Verkehrsunfall unverletzt. Auf Anordnung der Hofer Staatsanwaltschaft wurde beim Autofahrer eine Blutentnahme veranlasst. Das Ergebnis steht noch aus.

 


 

 

Coburg: Radfahrer schwer verletzt – Zeugen dringend gesucht!

Mit schwersten Verletzungen musste ein 70-jähriger Radfahrer nach einem Verkehrsunfall am Montagmorgen im Postweg in das Coburger Klinikum eingeliefert werden. Gegen 8.45 Uhr war ein 54-jähriger Ford-Fahrer vom Kreisel in Richtung Neue Heimat unterwegs. Unvermittelt fuhr ihm von links der Radfahrer vor das Auto. Zwar bremste der Pkw-Fahrer noch ab, er konnte aber den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Nach dem Aufprall lag der Radfahrer bewusstlos vor dem Pkw. Der Notarzt musste den 70-Jährigen reanimieren. Ein Sachverständiger wurde mit der Klärung des Unfallverlaufs beauftragt.

Polizei sucht dringend Zeugen

Die Polizei sucht jetzt dringend unbeteiligte Zeugen, die den Vorfall am Mittwochmorgen im Postweg beobachtet haben. Erreichbar ist die Polizeiinspektion unter der Rufnummer 09561/645-209.

 


 

 

Bamberg: mehrere Verletzte bei Auseinandersetzungen

Eine 28-jährige Frau ist am Samstagmorgen in Bamberg von einem Mann mit dem Messer leicht verletzt worden. Der Vorfall ereignete sich gegen 4:40 Uhr im Bereich des Geyerwörthplatzes.

Grundlos bedrohte ein 25-jähriger die Frau und verletzte sich dabei. Danach ergriff er die Flucht. Eine Polizeistreife konnte den Angreifer wenig später stellen und unter Einsatz von Pfefferspray festnehmen. Der Mann stand unter Alkohol. Er hatte einen 1,36 Promille.

Bereits am Freitagabend gegen 18:15 Uhr hat ein Unbekannter einen 18-jährigen auf dem Marktplatz.  Nach Angaben des Geschädigten wurde er ohne Grund mit einem Faustschlag attackiert, der Täter flüchtete.

Eine Anzeige bekommt ein 34-jähriger Tourist. Er geriet am Samstagfrüh gegen 4:15 Uhr mit drei Personen in Streit. Schließlich schlug der 34-jährige auf die drei Männer ein und verletzte sie leicht.

Eine weitere Körperverletzung ereignete sich in der Zollnerstraße. Dort wurde ein bisher unbekannter Radfahrer von zwei Personen angegriffen und verprügelt. Die beiden Täter wurde von der Polizei festgenommen, das Opfer flüchtete. Einer der Täter widersetzte sich seiner Festnahme, er musste überwältigt werden. Der Geschädigte wird gebeten, sich mit der Polizei Bamberg telefonisch unter 0951/91 29 210 in Verbindung zu setzen.

 

12345678910