Tag Archiv: Randale

© Symbolbild / Archiv

Coburg: Teenager randalieren – Strafe folgt auf dem Fuß!

Am Dienstagabend (10. November) waren drei randalierende Jugendliche auf den Straßen Coburgs unterwegs. Mehrere Mülltonnen und Kanaldeckel fielen ihnen zum Opfer. Sie erhielten eine Strafanzeige wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr sowie wegen Sachbeschädigung. Zu guter Letzt durfren sie gleich noch aufräumen.

Weiterlesen

Bad Rodach (Lkr. Coburg): Randalierer vor Asylunterkunft ermittelt

Die Coburger Kriminalpolizei hat die bislang unbekannten Täter ermittelt, die in der Nacht zum 20. September vor einer Asylunterkunft und einem benachbarten Geschäft in Bad Rodach randaliert hatten. Die drei Männer sowie eine junge Frau müssen sich nun unter anderem wegen Sachbeschädigung strafrechtlich verantworten.

Weiterlesen

Bayreuth: Randale in der Tankstelle

Weil drei Männer auf dem Nachhauseweg von einer Bayreuther Diskothek offensichtlich noch nicht genug hatten, gingen sie in eine Tankstelle in der Hindenburgstraße um dort noch ein Bier zu trinken. Durch ihr lautes und teilweise aggressives Verhalten im Verkaufsraum störten sie jedoch den Geschäftsbetrieb erheblich und andere Kunden sowie die Verkäuferinnen fühlten sich belästigt. In einem Gespräch mit den herbeigerufenen Polizeibeamten zeigten sich die Männer zunächst noch einsichtig und verließen auch auf Aufforderung die Tankstelle. Obwohl ihnen von Verantwortlichen untersagt wurde, die Tankstelle erneut zu betreten, warteten sie das Abrücken der Polizeikräfte ab und gingen dann wieder zurück. Nachdem die Beamten ein zweites Mal anfahren mussten und die drei Männer sich nun sehr aggressiv und uneinsichtig gebärdeten wurden sie in Gewahrsam genommen und bei der Polizeiinspektion Bayreuth Stadt ausgenüchtert. Die 23, 29 und 34 Jahre alten Bayreuther hatten alle weit über einen Promille Alkohol in ihrer Atemluft.



width=


Bayreuth: Mann zerschlägt nach Streit seine Möbel

Ein 37-jähriger Bayreuther rastete nach einem Streit mit seiner Lebensgefährtin in der gemeinsamen Wohnung in der Lebnitzstraße vollkommen aus und zerlegte sein Mobiliar. Der Mann wurde von den eingesetzten Beamten in Gewahrsam genommen, um Schlimmeres zu verhindern. Da er nach der Unterbringung in der Arrestzelle auch noch versuchte, sich etwas anzutun musste er ins Bezirkskrankenhaus Bayreuth eingewiesen werden. Einen Alkotest verweigerte er.



width=


Bayreuth: Randlierer hinterlassen Spur der Verwüstung

Am Mittwochmorgen (30. September) randalierten drei Bayreuther im Stadtteil Sankt Georgen. Gegen 2:00 Uhr informierten Anwohner die Polizei über einen Notruf über den Vorfall. Die Polizei stellte nach einer Fahndung drei alkoholisierte Personen. Die Drei hinterließen die Spur eine Verwüstung!

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Kirchenlamitz: Betrunkener 15-Jähriger randaliert

Ein 15-jähriger Jugendlicher aus Weißenstadt (Landkreis Wunsiedel) trank auf einer privaten Geburtstagsfeier einen über den Durst, worauf er dann offensichtlich nicht mehr Herr seiner Sinne war. Im Rausch schlug er mit seinem Arm die Scheiben des Bushäuschens im Kirchenlamitzer Ortsteil Kleinschloppen (Landkreis Wunsiedel) ein.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Hof: 19-jähriger Randalierer wirft Biotonnen um

Ein Jugendlicher sorgte in der Nacht auf Mittwoch (26. August) für ordentlich Chaos auf den Hofer Strassen. Gegen 00:30 Uhr gingen mehrere Meldungen bei der Polizei ein, dass Jugendliche in der Zobelsreuther Straße lautstark randalieren würden.

Weiterlesen

Pödeldorf (Lkr. Bamberg): Unbekannte randalieren am Grillplatz

Vermutlich eine größere Gruppe Jugendlicher trieb ihr Unwesen bereits in der vergangenen Woche am Grillplatz hinter der Tennisanlage in der Schammelsdorfer Straße von Pödeldorf, einem Ortsteil von Litzendorf (Landkreis Bamberg). Die Polizei grenzte den Tatzeitraum auf Mittwoch (13. Mai) bis Freitag (15. Mai) ein.

Weiterlesen

Pegnitz: Randale bei Eishockeyspiel

Im Lokalderby der Eishockey-Landesliga Nord/Ost am zweiten Weighnachtsfeiertag zwischen dem EV Pegnitz und dem ERSC Amberg ging es nicht nur auf dem Eis hin und her. Bereits eine Stunde vor dem Spiel trafen in der Badstraße in Pegnitz rund 60 Fans aufeinander. Nach anfänglichen Provokationen kam es zwischen einigen Fans zu Rangeleien, vereinzelt wurde auch geschlagen. Nur mit Mühe konnte die Polizei die beiden Gruppen voneinander trennen. Zwei uneinsichtige Amberger Fans wurden vom Polizeihund gebissen. Ein weiterer Amberger Fan wurde wegen Beamtenbeleidigung und versuchter Körperverletzung vorläufig festgenommen. Bei Spielbeginn zündete ein Fan des ERSC einen „Bengalo“ und warf ihn aufs Eis. Auch er wurde festgenommen und aus dem Stadion gebracht. Er muss mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen. Da nach dem Spiel mit weiteren Auseinandersetzungen zu rechnen war, wurden weitere Einsatzkräfte aus den umliegenden Polizeidienststellen zusammen gezogen. So gelang es der Polizei, die beiden Fanlager voneinander getrennt zu halten.



width=


1 2 3 4 5 6 7