Tag Archiv: Räuber

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: 30-Jähriger wird Opfer eines Raubüberfalls

Am Montagmorgen (05. November) wurde ein 30 Jahre Mann in Bayreuth Opfer eines Raubüberfalls. Die bislang unbekannten Täter entkamen mit dem Rucksack des Mannes. Die Kripo ermittelt und  sucht nach Zeugen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Handtaschenraub in Bayreuth: Täter auf der Flucht

Eine ältere Frau wurde am heutigen Montagvormittag (15. Oktober) Opfer eines Handtaschenraubes. Zwei Unbekannte entrissen der Seniorin in der Bamberger Straße in Bayreuth die Handtasche und flüchteten. Derzeit läuft eine Fahndung mit mehreren Einsatzkräften nach den Flüchtigen. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen übernommen.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Bayreuth: Unbekannte versuchen Geldautomaten aufzubrechen

Auf Bargeld hatten es unbekannte Täter in der Nacht zum Dienstag (17. Juli) abgesehen, als sie sich an einem Geldautomaten im Vorraum einer Bank im Bayreuther Stadtgebiet zu schaffen machten. Beamte der Kriminalpolizei Bayreuth haben dazu die Ermittlungen aufgenommen und bitten um Zeugenhinweise.

Weiterlesen

Serien-Kirchenräuber in Oberfranken / Oberpfalz: Bayerisches Landeskriminalamt ermittelt

Eine Serie von Diebstählen aus Kirchen in Oberfranken und der Oberpfalz beschäftigt nun das Bayerische Landeskriminalamt. Seit März 2018 brachen unbekannte Täter in die Pfarrkirche „Marienkirche“ in Stammbach (Landkreis Hof), in die Pfarrkirche Krummennaab (Oberpfalz) sowie in die Pfarrkirche St. Ottilie – St. Johannes d. Täufer in Kersbach (Landkreis Forchheim) ein. Das LKA hat Fotos der gestohlenen Gegenstände aus Kersbach veröffentlicht und bittet um Täterhinweise aus der Bevölkerung!

 Tresor aus Kirche in Stammbach gestohlen

Der erste Einbruch ereignete sich zwischen Mittwoch, 07. März 2018, 10:15 Uhr, und Donnerstag, 08. März 2018, in der Pfarrkirche „Marienkirche“ in Stammbach. Unbekannte Täter hebelten die Seitentür der Kirche auf, drangen in das Gebäude ein und entwendeten einen grauen 77 Kilogramm schweren Tresor, in dem sich silberne sakrale Gegenstände befanden.

 Einbruch in Kirche in der Oberpfalz

Am Sonntag, 01. April 2018, zwischen 11:30 Uhr und 15:45 Uhr, ereignete sich der zweite Fall in der katholischen Pfarrkirche in Krummennaab (Oberpfalz). Auch hier hebelten die Einbrecher die Tür der Sakristei auf und drangen in die Kirche ein. Sie entwendeten Bargeld und auch einen Schlüssel für das Tabernakel. Ebenso waren die Opferstöcke  Ziel der Einbrecher.

 Sakrale Gegenstände in Kersbach gestohlen

Auch beim dritten und letzten bekannten Einbruch, der sich zwischen Montag, 16. April 2018, 19:00 Uhr und Dienstag, 17. April 2018, 08:00 Uhr, in der Pfarrkirche St. Ottilie-St. Johannes d. Täufer in Forchheim ereignet hat, hebelten die Einbrecher die Tür der Sakristei auf. Im Innern wurden mehrere Schränke wie auch das Tabernakel gewaltsam geöffnet, um die darin befindlichen sakralen Gegenstände zu stehlen. Neben dem unschätzbar hohen ideellen Wert der entwendeten Hostienschalen, Kelche und der Reliquien-Monstranz (Heilige Ottilie) ist auch ein hoher materieller Schaden entstanden. (Wir berichteten.)

© Polizei

LKA geht von Serientätern aus

Durch die räumliche Nähe der Tatorte, die gleichartige Vorgehensweise der Einbrecher und auch die identische Wahl der entwendeten Gegenstände gehen die ermittelnden Kunstfahnder des Bayerischen Landeskriminalamts von einer Serie durch den oder die gleichen Täter aus.

 Landeskriminalamt bittet um Hinweise aus der Bevölkerung:

  • Wer hat in den betreffenden Zeiträumen Beobachtungen gemacht, die mit den Diebstählen in Zusammenhang stehen können?
  • Wer kann Angaben zu den Taten, den Tätern, dem Verbleib der entwendeten Gegenstände oder sonstige sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise nimmt das Bayerische Landeskriminalamt unter der Telefonnummer 089/1212-2060 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Das Bayerische Landeskriminalamt setzt für Hinweise, die zur Ergreifung des oder der Täter führen, eine Summe in Höhe von 1.000 Euro aus.

 
© Polizei
© Polizei
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Coburg: Raubüberfall auf ein Lottogeschäft

Ohne Beute ergriff am Freitagnachmittag (05. Januar) ein Räuber nach einem Überfall auf ein Lotteriegeschäft in der Innenstadt von Coburg die Flucht. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Marktredwitz: Polizei fahndet nach Tankstellenräuber

Schockmoment für die Angestellte einer Tankstelle in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) am Dienstagmorgen (02. Januar). Ein mutmaßlicher Räuber nahm die Tankstelle ins Visier und forderte dort Geld ein. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen aufgenommen.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Wunsiedel: Bewaffneter Raubüberfall auf einen Supermarkt

Unter Vorhalt einer Schusswaffe erbeutete am Dienstagabend (21. November) ein maskierter Täter in einem Einkaufsmarkt in Wunsiedel einen dreistelligen Eurobetrag. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen übernommen, sucht nach dem bislang unbekannten Täter und bittet um Zeugenhinweise.

Bewaffneter Mann fordert Geld

Kurz vor 19:00 Uhr betrat ein maskierter Mann den Markt in der Goethestraße in Wunsiedel. Dort bedrohte er die Kassiererin mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe der Tageseinnahmen. Nachdem er das Bargeld an sich genommen hatte, flüchtete er in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Großfahndung, bei der auch Suchhunde eingesetzt waren, verlief bisher ohne Ergebnis.

Der Täter wird folgendermaßen beschrieben:

  • zirka 180 Zentimeter groß 
  • schlank
  • trug dunkle Kleidung und eine Sturmmaske.

Die Kriminalpolizei Hof wendet sich mit folgenden Fragen an die Bevölkerung:

  • Wer hat am Dienstagabend im Bereich der Goethestraße Personen und/oder Fahrzeuge wahrgenommen, die im Zusammenhang mit dem Überfall stehen könnten?
  • Wer hat nach dem Überfall die beschriebene Person auf der Flucht gesehen?

 

Hinweise an die Kripo Hof unter der Telefonnummer 09281 / 704-0.

Aktuell-Bericht vom Mittwoch (22. November 2017)
Schock zum Abend: Bewaffneter Raubüberfall auf Supermarkt in Wunsiedel
© TVO / Symbolbild

Marktredwitz: 18-Jährigen attackiert und ausgeraubt

Wegen schweren Raubes befindet sich ein 32 Jahre alter Mann seit Dienstag (20. Dezember) in Untersuchungshaft. Er hatte mit einem bislang unbekannten Komplizen am Montagnachmittag (19. Dezember) einen 18-Jährigen überfallen. Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Bamberg: Brutale Handydiebe gefasst

Zwei Männer rissen einem 33-Jährigen am frühen Sonntagmorgen (20. November) im Inselgebiet in Bamberg das Handy aus der Hand und flüchteten. Allerdings kamen die beiden nicht weit. Bamberger Polizisten nahmen die zwei tatverdächtigen Männer nur wenig später fest. Nach Ermittlungen der Kripo Bamberg müssen sie sich nun wegen des Verdachts des Raubes strafrechtlich verantworten.

Weiterlesen

© Polizei

Supermarkt-Räuber: Bayerische Spezialeinheit nimmt Täter fest!

Der mutmaßliche Serienräuber und Mörder, nach dem seit Monaten im Bundesgebiet wegen zahlreicher Überfälle auf Supermärkte intensiv gefahndet wurde, ist gefasst. Am Donnerstagmorgen (25. Juni) nahmen Einsatzkräfte einer bayerischen Spezialeinheit den 42 Jahre alten polnischen Staatsangehörigen in Sachsen fest.

Weiterlesen

1 2 3