Tag Archiv: Raubüberfall

© Bundespolizei

Neustadt bei Coburg: Festnahme nach Raubüberfall auf eine Spielothek

Nach einem Raubüberfall auf eine Spielothek in der vergangenen Woche in Neustadt bei Coburg (Wir berichteten!) nahmen Polizeibeamte jetzt einen 28-jährigen Neustädter fest. Der Mann gilt als dringend tatverdächtig. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg erließ ein Richter einen Untersuchungshaftbefehl.

Weiterlesen

© News5/Merzbach

Strullendorf: Bewaffneter Räuber überfällt Tankstelle

UPDATE (24. Februar, 17:00 Uhr):

Am Montagmorgen (24. Februar) gestand ein 19-Jähriger der Polizei, dass dieser verantwortlich für drei bewaffnete Tankstellen-Überfälle im Landkreis Bamberg und Erlangen-Höchstadt sei. Der jüngste Überfall fand am Samstagabend (22. Februar) in Strullendorf (Landkreis Bamberg ) statt. Wir berichteten. Zuvor soll der Täter Freitagnacht (14. Februar) eine Tankstelle in Hirschaid (Landkreis Bamberg) überfallen haben. Die Newsseite dazu finden Sie hier. Seit Montag sitzt der mutmaßliche Täter nun in Untersuchungshaft.

Mehrere Zeugen weisen nach Überfall in Strullendorf auf 19-Jährigen hin

Nur wenige Stunden nach dem bewaffneten Überfall auf eine Tankstelle in Strullendorf, gingen bei der Polizei mehrere Zeugenhinweise ein, die auf den 19-Jährigen aus dem Landkreis Bamberg führten. Der 19-Jährige, der zuvor mit Vorhalt einer Schusswaffe in der Tankstelle mehrere Hundert Euro Bargeld erbeutete, ergriff zunächst zu Fuß unerkannt die Flucht. Eine sofortige Fahndung der Polizei mit Polizeihunden und einem Polizeihubschrauber verlief zunächst erfolgslos.

Aufgrund des Fahndungsdrucks gesteht der 19-Jährige die Überfälle

Aufgrund den Ermittlungen in seinem näheren Umfeld und des hohen Fahndungsdrucks stellte sich der 19-Jährige am Montagmorgen freiwillig der Polizei Bamberg. Dort gestand er neben den beiden Überfällen im Landkreis Bamberg auch einen dritten Raubüberfall vom Samstag (01. Februar) in Baiersdorf (Landkreis Erlangen-Höchstädt). Die Beamten stellten die Schreckschusspistole sowie die Tatkleidung des 19-Jährigen sicher.

19-Jähriger in Haft

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg erging am Montag Haftbefehl gegen den 19-Jährigen. Die Beamten brachten ihn in eine Justizvollzugsanstalt.

Ein bislang unbekannter Räuber überfiel am späten Samstagabend (22. Februar) eine Tankstelle in Strullendorf (Landkreis Bamberg). Der Täter bedrohte einen Angestellten mit einer Schusswaffe. Die Polizei fahndet derzeit mit einem Großaufgebot nach dem Flüchtigen und bittet um Zeugenhinweise.

Geld mit Schusswaffe gefordert

Gegen 21:00 Uhr betrat der vermummte Täter die Tankstelle in der Bamberger Straße in Strullendorf und forderte vom Angestellten mit einer vorgehaltenen Schusswaffe das Bargeld aus dem Kassenbestand. Der Räuber, der sich während des Überfalls die Kapuze eines Pullis über den Kopf gezogen und sein Gesicht mit einem schwarzen Tuch verdeckt hatte, erbeutete einige hundert Euro. Er flüchtete anschließend zu Fuß vom Tankstellenareal.

Großeinsatz am Abend 

Die Einsatzzentrale der Polizei leitete umgehend eine Fahndung nach dem Täter mit allen verfügbaren Streifenbesatzungen ein. Neben einem Polizeihund war auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Bislang ergaben sich keine weiteren Anhaltspunkte zum Räuber und dessen Fluchtweg. Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Bamberg hat noch am Abend die Ermittlungen aufgenommen und Spuren gesichert.

 

Der männliche Räuber wird wie folgt beschrieben:

  • geschätzte 190 Zentimeter groß und schlank
  • sprach deutsch
  • trug eine grauen Kapuzenpulli und blaue Jeans
  • während der Überfalls hatte er sich ein schwarzes Tuch ins Gesicht gezogen

Vorsicht, der Täter hatte beim Überfall eine Schusswaffe dabei!

Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt auf Hochtouren und bittet um Hinweise:

  • Wer hat am Samstagabend im Bereich der Tankstelle in der Bamberger Straße verdächtige Wahrnehmungen gemacht?
  • Wem ist der Räuber bei seiner Flucht aufgefallen?
  • Wer kennt eine Person, auf die die genannte Beschreibung zutrifft?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bamberg unter der Telefonnummer 0951/9129-491 entgegen.

© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Hirschaid: Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle!

UPDATE (24. Februar, 17:00 Uhr):

Am Montagmorgen (24. Februar) gestand ein 19-Jähriger der Polizei, dass dieser verantwortlich für drei bewaffnete Tankstellen-Überfälle im Landkreis Bamberg und Erlangen-Höchstadt sei. Der jüngste Überfall fand am Samstagabend (22. Februar) in Strullendorf (Landkreis Bamberg ) statt. Wir berichteten. Zuvor soll der Täter Freitagnacht (14. Februar) eine Tankstelle in Hirschaid (Landkreis Bamberg) überfallen haben. Die Newsseite dazu finden Sie hier. Seit Montag sitzt der mutmaßliche Täter nun in Untersuchungshaft.

Mehrere Zeugen weisen nach Überfall in Strullendorf auf 19-Jährigen hin

Nur wenige Stunden nach dem bewaffneten Überfall auf eine Tankstelle in Strullendorf, gingen bei der Polizei mehrere Zeugenhinweise ein, die auf den 19-Jährigen aus dem Landkreis Bamberg führten. Der 19-Jährige, der zuvor mit Vorhalt einer Schusswaffe in der Tankstelle mehrere Hundert Euro Bargeld erbeutete, ergriff zunächst zu Fuß unerkannt die Flucht. Eine sofortige Fahndung der Polizei mit Polizeihunden und einem Polizeihubschrauber verlief zunächst erfolgslos.

Aufgrund des Fahndungsdrucks gesteht der 19-Jährige die Überfälle

Aufgrund den Ermittlungen in seinem näheren Umfeld und des hohen Fahndungsdrucks stellte sich der 19-Jährige am Montagmorgen freiwillig der Polizei Bamberg. Dort gestand er neben den beiden Überfällen im Landkreis Bamberg auch einen dritten Raubüberfall vom Samstag (01. Februar) in Baiersdorf (Landkreis Erlangen-Höchstädt). Die Beamten stellten die Schreckschusspistole sowie die Tatkleidung des 19-Jährigen sicher.

19-Jähriger in Haft

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg erging am Montag Haftbefehl gegen den 19-Jährigen. Die Beamten brachten ihn in eine Justizvollzugsanstalt.

Ein bislang unbekannter Vermummter überfiel Freitagnacht (14. Februar) eine Tankstelle in Hirschaid (Landkreis Bamberg). Ein Angestellter übergab dem bewaffneten Täter Bargeld. Anschließend ergriff der Unbekannte zu Fuß die Flucht. Die bisherige Fahndung nach dem Täter verlief erfolglos. Die Kripo Bamberg bittet daher um Zeugenhinweise.

Täter bedroht Kassierer mit einer Schusswaffe

Der Täter betrat gegen 23:00 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle in der Industriestraße. Dort bedrohte er den Angestellten mit einer silbernen Schusswaffe. Der Kassierer händigte ihm, nachdem der Unbekannte eine Plastiktüte auf den Tresen lag, Bargeld in hoher dreistelliger Summe aus.

Täter flüchtet in südöstliche Richtung

Zum Zeitpunkt des Überfalls trug der Täter die Kapuze seines Oberteils über seinem Kopf und sein Gesicht war mit einem Tuch verdeckt. Anschließend verließ der Täter die Tankstelle und flüchtete zu Fuß in südöstliche Richtung. Eine sofortige Fahndung nach dem Unbekannten mit mehreren Streifen und einem Polizeihubschrauber verlief bislang erfolgslos.

Täterbeschreibung:

  • Circa 180 Zentimeter groß und schlank
  • Bekleidet mit einem dunklen Kapuzenoberteil mit Reisverschluss, schwarzer Jogginghose der Kollektion „Nike Air“ und dunklen Schuhen
  • Trug an den Händen weiße Einweghandschuhe

Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen übernommen und fragt daher:

  • Wer hat am Freitag, gegen 23 Uhr, im Bereich der Industriestraße eine verdächtige Person gesehen, auf die die Beschreibung zutrifft?
  • Wem ist im Vorfeld in Hirschaid eine Person aufgefallen, bei der es sich um den Täter handeln könnte?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bamberg unter der Telefonnummer 0951 / 91 29 491 entgegen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Steinwiesen: Bewaffneter Raubüberfall auf eine Metzgerei

Am Freitagnachmittag (24. Januar) wurde eine Metzgerei in Steinweisen (Landkreis Kronach) überfallen. Der Räuber flüchtete allerdings ohne Beute. Eine Fahndung der Polizei verlief bislang ohne Ergebnis. Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt.

Weiterlesen
© Polizei

Stockheim: Fahndung nach Tankstellenräuber mittels Fotos

Bargeld in Höhe eines niedrigen vierstelligen Eurobetrages erbeutete ein bewaffneter Tankstellenräuber am letzten Sonntag (05. Januar) in Stockheim Landkreis Kronach. Wir berichteten! Die Kriminalpolizei Coburg hat nun Bilder der Videoüberwachung veröffentlicht und erhofft sich damit Hinweise aus der Bevölkerung.

Täter flüchtet nach dem Überfall über die B85

Nach derzeitigen Stand der Ermittlungen fuhr der Täter mit einem mattschwarzen Motorrad am Sonntagnachmittag (gegen 15: Uhr), auf der Bundesstraße B85 in Richtung Stockheim. Dort ging er in eine Tankstelle und forderte mit einer Schusswaffe Bargeld von der Angestellten. Mit seiner Beute flüchtete der Räuber auf dem Motorrad mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit und waghalsigen Überholmanövern auf der B85 in Richtung Steinbach am Wald (Landkreis Kronach). Trotz umfangreicher Fahndungsmaßnahmen verlor sich die Spur des Täters gegen 15:45 Uhr in diesem Bereich.

Kripo Coburg fahndet

Nach Auswertung der Kameraaufzeichnungen fahndet die Kriminalpolizei Coburg nun mit Fotos nach dem räuberischen Motorradfahrer und bittet um Mitteilungen, insbesondere zu folgenden Fragen:

  • Wer kann Angaben zu dem schwarz gekleideten Motorradfahrer, dem mattschwarzen Motorrad und gegebenenfalls dem Fahrzeugkennzeichen machen?
  • Gibt es Hinweise zur Fahrstrecke des Täters auf der B85, von Stockheim in Richtung Norden, am 5. Januar zwischen 15:30 Uhr und 16:30 Uhr - möglicherweise über die Landesgrenze nach Thüringen?

Zeugen, die Angaben zur Aufklärung des Raubüberfalls machen können, werden gebeten, sich bei der Kripo Coburg, Tel.-Nr. 09561/645-0, zu melden.

Bilder der Überwachungskamera
© Polizei
© Polizei
© Polizei
Nachrichten-Flash vom Freitag (10. Januar 2020)
Tankstellenüberfall in Stockheim: Polizei sucht mit Fotos nach dem Täter
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Stockheim: Täter überfällt Tankstelle mit Schusswaffe & erbeutet Bargeld

Bargeld erbeutete ein Unbekannter am Sonntagnachmittag (5. Januar) bei einem Raubüberfall auf eine Tankstelle in der Egerlandstraße in Stockheim (Landkreis Kronach). Die Fahndung nach dem Mann läuft auf Hochtouren. Raubüberfall am Sonntagnachmittag Gegen 15:30 Uhr betrat der Mann mit einem Motorradhelm auf dem Kopf und in dunkler Motorradbekleidung die Tankstelle. Dort bedrohte er die Angestellte mit einer Schusswaffe und forderte Bargeld. Nachdem die Kassiererin ihm einen niedrigen vierstelligen Bargeldbetrag aushändigte, flüchtete der Mann auf einem dunklen Motorrad. Mehrere Polizeistreifen und ein Polizeihubschrauber fahndeten bislang erfolglos nach dem Mann. Beschreibung des Täters
  • männlich, zirka 180 Zentimeter
  • schlanke Figur
  • trug einen Motorradhelm, Handschuhe und dunkle Motorradbekleidung aus Leder
Kripo Coburg hofft auf Zeugenhinweise
  • Wer kennt die Person aufgrund der beschriebenen Bekleidung?
  • Wer hat den beschriebenen Motorradfahrer am Sonntagnachmittag vor oder nach der Tat gesehen?

Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09561/6450 zu melden.

© TVO / Symbolbild

Raubüberfälle in Coburg: Tatverdächtiger festgenommen!

Nachdem im November ein vermummter Räuber im Coburger Stadtgebiet Passanten mit einem Messer bedroht und von ihnen Geld gefordert hatte, gelang es Kriminalbeamten den bislang flüchtigen Täter am Dienstag (17. Dezember) festzunehmen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg erging gegen den 23-jährigen Wohnsitzlosen Haftbefehl.

Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Überfall in Burgkunstadt: 16-Jähriger wird von zwei Unbekannten ausgeraubt

Auf das Bargeld eines 16-jährigen Radfahrers hatten es zwei unbekannte Räuber am Montagabend (09. Dezember) im Ortsteil Weidnitz von Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels) abgesehen. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, insbesondere zwei Jogger. Weiterlesen
© Polizei

Raubüberfall in Hallstadt: Zwei Männer niedergeschlagen & bestohlen

Auf Bargeld hatten es zwei Unbekannte abgesehen, die zwei Männer am Samstagmorgen (11. Mai) im Hallstadter Stadtteil Dörfleins (Landkreis Bamberg) beraubten. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und sucht Zeugen. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Festnahme am Sonntagabend: Somalier (17) überfällt Tankstelle in Hof

Nachdem ein 17-Jähriger am Sonntagabend (05. Mai) mit einer Pistole eine Tankstelle in Hof überfiel, konnten Polizisten den Teenager kurze Zeit später in der Nähe des Tatortes festnehmen. Die Kriminalpolizei überführte auch einen Mittäter des 17-Jährigen. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Bayreuth: Raubüberfall war nur vorgetäuscht!

Ein vermeintlicher Raubüberfall Anfang November 2018 in Bayreuth war nur vorgetäuscht. Dies vermeldete am Mittwoch (19. Dezember) das Polizeipräsidium Oberfranken. Der damals 30-Jährige muss sich jetzt selbst vor der Polizei verantworten.

Weiterlesen

Marktrodach: 21-Jähriger wird Opfer eines Raubüberfalls

Ein 21-Jähriger wurde bereits in der Nacht zum Samstag (22. September) Opfer eines Raubüberfalls, als er zu Fuß in Unterrodach (Landkreis Kronach) unterwegs war, wie die Polizei am heutigen Montag mitteilte. Die Kriminalpolizei Coburg bittet um Zeugenhinweise. Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Bayreuth: Am helllichten Tag – Raubüberfall auf Seniorin

Ein bislang unbekannter Radfahrer beraubte am Mittwochnachmittag (29. August) im Gartenweg in Bayreuth eine 70 Jahre alte  Frau. Glücklicherweise trug die Rentnerin bei dem Überfall keine Verletzungen davon. Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt.

Weiterlesen

1234