Tag Archiv: Reaktion

© News5 / Fricke

Nach Kontakt mit einer Turnmatte: Grundschüler in Rehau leiden unter Schwindel & Atemnot

Am Mittwochnachmittag (12. Februar) kam es in einer Grundschule in Rehau im Landkreis Hof zu einem Einsatz. Mehrere Kinder erlitten in einer Turnhalle eine allergische Reaktion und beschwerten sich über Atemnot, Hautveränderungen und Schwindel. Fünf Kinder kamen vorsorglich in ein Krankenhaus. Ersten Erkenntnissen zufolge, löste offenbar der Kontakt mit einer Turnmatte die Reaktion aus. Die wirkliche Ursache ist dennoch nach wie vor unklar.

Allergische Reaktion in Rehau: Ursache für gesundheitliche Probleme der Grundschüler unklar

UPDATE (13:25 Uhr):

Wie die Polizei am frühen Mittwochnachmittag (12. Februar) mitteilte, kam es in einer Grundschule in der Wallstraße in Rehau im Landkreis Hof zu einem Einsatz. Einige Kinder der vierten Klasse hielten sich in der dortigen Turnhalle auf und bekamen neben Atemnot, Schwindel auch Hautveränderungen. Die Polizei Hof nahm in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Hof die Ermittlungen zur bislang unklaren Ursache auf.

Polizei sperrt Turnhalle

Gegen 10:00 Uhr zeigten einige Kinder, vermutlich nach dem Kontakt mit einer Matte, juckende Hautveränderungen und litten zum Teil unter Schwindel und Atemnot. Fünf Kinder kamen per Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Die Turnhalle wurde auf Veranlassung der Polizei gesperrt.

Polizei nimmt Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung auf

Die Polizei nahm zudem Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung auf. Die Vertreter des Gesundheitsamtes waren ebenso vor Ort. Weitere Maßnahmen werden derzeit von Seiten des Landratsamtes Hof getroffen.

Grundschul-Einsatz in Rehau: Mehrere Kinder von allergischer Reaktion betroffen
Grundschul-Einsatz in Rehau: Kinder berichten von einem merkwürdigen Geruch
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

UPDATE (11:45 Uhr):

Zu einem Großeinsatz kam es am Mittwochvormittag (12. Februar) an einer Schule in der Wallstraße in Rehau im Landkreis Hof. Laut ersten Informationen einer Nachrichtenagentur klagten mehrere Schüler über Atembeschwerden und zeigten Hautreizungen in Form von Blasen an den Händen. Die Grundschüler werden derzeit vom Rettungsdienst betreut. Für die Kinder bestehe laut News5 derzeit keine Gefahr.

Feuerwehr sucht mit Messgeräten nach Ursache der Reaktion

Was die Reaktion bei den Schülern auslöste ist bislang noch unklar. Aktuell versucht die Feuerwehr anhand von Messgeräten die Ursache ausfindig zu machen. Wie viele Kinder wirklich verletzt sind, ist aktuell (Stand: 11:45 Uhr) nicht bekannt.

 

  • Eine offizielle Polizeimeldung steht derzeit noch aus

ERSTMELDUNG (11:25 Uhr):

Zu einem Großeinsatz kam es am Mittwochvormittag (12. Februar) an einer Berufsschule in Rehau im Landkreis Hof. Ersten Agenturangaben zufolge werden aktuell neun Schüler von mehreren Notärzten betreut, da sie Atembeschwerden entwickelten und Blasen an den Händen bekamen.

Reaktion-Ursache derzeit nicht bekannt

Was genau die Reaktion bei den Kindern auslöste ist derzeit noch nicht bekannt. Laut News5 sucht die Feuerwehr derzeit nach der Ursache. Weitere Informationen sind aktuell (Stand: 11:25 Uhr) nicht bekannt.

 

  • Eine offizielle Polizeimeldung steht derzeit noch aus!

Stadtgespräch Kulmbach: Reaktionen auf Markus Söder

Ein Fußballspiel dauert 90 Minuten – wenn man den Vergleich weiterspinnt, dann war das Stadtgespräch Kulmbach mit Markus Söder größtenteils schwungvoll und abwechslungsreich. Der Heimat- und Finanzminister zeigte sich gut aufgelegt und ebenso gut vorbereitet. TVO-Redaktionsleiter Frank Ebert stellte Fragen zur Entwicklung Oberfrankens, der Griechenland-Krise und natürlich auch zur politischen Zukunft Markus Söders.

 

Hier die Reaktionen als Video:

 



 

Bindlach: NKD vor Verkauf – Reaktionen von vor Ort!

Der Textildiscounter NKD mit Hauptsitz in Bindlach (Landkreis Bayreuth) soll verkauft werden. Durch Management- und Strategiefehler ist das Unternehmen in der jetzigen Form nicht mehr profitabel, so die Aussage der DAUN & Cie. Aktiengesellschaft. Die AG ist Eigentümer des Textilunternehmens und will sich nun im Zuge einer Konsolidierung ihres Geschäftsportfolios von NKD trennen. Momentan wird bereits umstrukturiert. Das überarbeitete Geschäftsmodell soll im Herbst vorliegen.

Unser Beitrag vom Donnerstag (27.06.):

 

 

Ob Jobs wegfallen ist noch nicht eindeutig klar. Wenn es dazu kommen sollte, dann erwägt das Unternehmen ein sozialverträgliches Umsetzen der Maßnahme. Wie geht es weiter bei NKD und wie sind die Reaktionen direkt am Hauptsitz in Bindlach? Wir haben uns umgehört, bei Angestellten, Kunden und Bürgermeister!

Unser Beitrag vom Freitag (28.06.):

 

 

 

(Fotos: NKD)